Schliessen
Online Vereinszeitung - TuS Ahrweiler
Inhalt

Überraschender Nikolausbesuch

- 07.12.2018

Nikolausbesuch beim Lauftreff TuS Ahrweiler

Sehr überrascht war die Lauftreff-Schar, als sie angenehm erschöpft nach der wöchentlichen Laufrunde wieder am Ahrtor ankam und vom Nikolaus begrüßt wurde. Selbstverständlich hatte er nichts zu meckern: Alle Lauftreffler (bis auf ein paar Abtrünnige) trainieren fleißig das ganze Jahr über für ihre Gesundheit und freuen sich jeden Mittwoch auf den gemeinschaftlichen Abendlauf. Der Nikolaus lobte die Sportler für ihr Durchhaltevermögen und ihm wurde spontan mit einem Nikolauslied gedankt. Der DLV-Lauftreff TuS Ahrweiler startet ohne Leistungsdruck jeden Mittwoch um 19.00 Uhr am Ahrtor und heißt auch Neueinsteiger jederzeit herzlich willkommen. Gelaufen wird ca. eine Stunde (mit oder ohne Gehpausen) in verschieden Gruppen, je nach Leistungsstand und Ambition, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Mehr Infos unter: www.tus-ahrweiler.de


Außerordentliche Jahreshauptversammlung

- 05.12.2018

Außerordentliche Jahreshauptversammlung des TuS Ahrweiler

Ehrenamt- und Kompetenznachweis für engagierte Übungsleiter

Erwartungsgemäß konnte der 1. Vorsitzende des Turn- und Sportvereins Ahrweiler Arne Heuser nur sehr wenige Mitglieder zur außerordentlichen Jahreshauptversammlung begrüßen. Schließlich wurden alle ca. 1.700 Mitglieder eingeladen, um erneut über eine Satzungsänderung abzustimmen, die bereits im März beschlossen wurde. Jedoch wurde dabei die Formulierung vom Amtsgericht nicht zur Eintragung ins Vereinsregister genehmigt, so dass noch einmal zur außerordentlichen Versammlung eingeladen werden musste und die ganze Prozedur satzungsgemäß zum wiederholten Mal durchlaufen werden musste. Folgerichtig stimmten alle Anwesenden der ergänzenden Formulierung der Satzungsänderung zu. Der 1. Vorsitzende nutzte die Gelegenheit, um auf das unermüdliche Engagement der über 70 ehrenamtlich Tätigen aufmerksam zu machen, ohne die das breite und qualifizierte Angebot des Sportvereins nicht möglich wäre. Durch Aus- und Fortbildungen, die übrigens auch vom TuS unterstützt werden, durch die Tätigkeit als Übungsleiter und als Kampfrichter oder Helfer bei Sportveranstaltungen sammeln die freiwillig Tätigen Erfahrungen und Kompetenzen, die auch der Arbeitswelt zugutekommen. Arbeitsplätze werden heute nicht mehr nur nach fachlichen Qualifikationen vergeben. Immer häufiger werden auch soziale Kompetenzen, Team-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit als notwendige Bedingung für die erfolgreiche Berufsausübung berücksichtigt. Persönlich von unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterschriebene Engagement- und Kompetenznachweise durfte Arne Heuser bei der Gelegenheit der Mitgliederversammlung folgenden Übungsleitern aushändigen: Mailin Djirsarai, Tanja Heß, Leon Schenke, Barbara Stetten und Iris Terporten. Weitere TuS-Übungsleiter, die ebenso die vorgegebenen Voraussetzungen erfüllen können gerne die Ausstellung des Zertifikates bei der Geschäftsführerin Sabine Schenke beantragen.


Crashkurs Badminton für FSJler

- 04.12.2018

TuS Ahrweiler – Anerkannte Einsatzstelle für Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Normalerweise gehört das Kinder- und Jugendtraining zu meinem hauptsächlichen Tätigkeitsbereich als FSJler im Turn- und Sportverein Ahrweiler (TuS AW). Aber natürlich habe ich im Rahmen meines FSJ´s die Möglichkeit, alle angebotenen Sportarten auszuprobieren. Also habe ich vergangene Woche die Badminton Abteilung des TuS Ahrweiler besucht. Zunächst war ich skeptisch, da ich seit ca. 5 Jahren kein Badminton mehr gespielt habe und auch aus dieser Gruppe niemanden kannte. Aber als ich dann in die Halle kam, wurde ich direkt von Abteilungsleiter Walid Schenke freundlich begrüßt und auch von der restlichen Gruppe aufgenommen. Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen. Zu Beginn merkte ich an, dass ich schon länger nicht mehr gespielt habe und prompt wurden mir alle Grundregeln und die richtige Schlägerhaltung beigebracht. Nach ein paar Runden Einspielzeit haben wir dann ein sogenanntes "Doppel" gespielt, wo ich erstmals fühlte wie anstrengend Badminton sein kann. Die zwei Stunden vergingen wie im Flug und es hat wirklich Spaß gemacht. Leider muss der jetzige Übungsleiter verletzungsbedingt sein Amt niederlegen, weshalb der TuS Ahrweiler dringend auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger ist, welcher diese Gruppe mit ambitionierten Hobbyspielern weiterführen möchte. Eine Lizenz ist keine Voraussetzung und bei längerfristigem Interesse die Gruppe anzuleiten unterstützt der Sportverein gerne die Ausbildung. Wer also Interesse hat kann sich gerne bei Walid Schenke melden badminton@tus-ahrweiler.de oder sich einfach montags um 20 Uhr in der Sporthalle des Peter-Joerres-Gymnasium  oder Donnerstags um die gleiche Uhrzeit in der Sporthalle der BBS einfinden. Weitere Informationen unter www.tus-ahrweiler.de .


Nikolauswanderung zum Steinthalskopf

- 04.12.2018

Nikolauswanderung zum Steinthalskopf

TuS Ahrweiler zu Besuch beim Freundeskreis der Kapelle St. Josef Walporzheim

Trotz übelster Wetterprognosen traf sich die Wandergruppe mit breitgefächerter Altersstruktur unter der Leitung von Franz Gemke am späten Vormittag auf dem Parkplatz an der Josefbrücke in Walporzheim. Gut gelaunt nahmen die Teilnehmer die knapp 4km stetig ansteigende Waldstrecke oberhalb von Roderschen bis zum Steinthalskopf in Angriff. Ca. 1 ¼ Stunden später, in gemütlichem Tempo und mit verdienten Pausen, erreichte die Gruppe den Gipfel mit der Steinthalskopfhütte und dem 10m hohen Aussichtsturm. Die Holzhütte wurde vom „Freundeskreis der Kapelle Sankt Josef Walporzheim“ mit Steaks, Würstchen, Kuchen, warmen und kalten Getränken bewirtet. Ausgiebig stärkte sich die Wandergruppe an dem reichhaltigen Angebot. Auf dem Gelände wurden gemütliche Lagerfeuer entfacht, an denen man sich gerne wärmte und trotz der milden 10°C vorweihnachtliche Atmosphäre aufkam. Glücklicherweise wurde die Veranstaltung von den vorhergesagten ausgiebigen Regenfällen verschont. Auf den jüngsten Teilnehmer der Wandergruppe wartete gegen 15 Uhr noch eine besondere Überraschung, denn der Nikolaus kündigte sich an und hatte für jedes Kind eine Tüte mit Plätzchen und anderen Leckereien dabei. Nach dem Abstieg zum Ausgangspunkt freute sich Wanderführer Franz, dass alles reibungslos geklappt hatte und natürlich auf die nächste Wanderung des TuS Ahrweiler, die am 13.01.2019 (Höhlen- und Schluchtenpfad in der Nähe von Andernach/Kell) stattfindet. Eine gute Möglichkeit den guten Vorsatz sich mehr zu bewegen, in die Tat umzusetzen. Infos unter www.tus-ahrweiler.de Anmeldung unter wandern@tus-ahrweiler.de oder Tel.: 02641/31468 (ab 19.00 Uhr)


Bogenschützen: Kreismeister Indoor 2019

- 06.11.2018

34 Teilnehmer bei den Kreismeisterschaften Indoor 2019

Am 4. November 2018 fanden in der BBS Bad Neuenahr die Kreismeisterschaften Indoor 2019 der Bogenschützen statt. Ausgerichtet wurde die Meisterschaft auch in diesem Jahr wieder vom TuS Ahrweiler 1898 e.V.

„Wir freuen uns auch besonders über die Gäste vom BSC Kannenbäckerland, die einfach aus Sportsgeist dabei sind und außer Konkurrenz starten“, so Abteilungsleiter Gerhard Janssen.

Die Einzel-Ergebnisse:

  • Recurve Herren: Julian Vogel (TuS Ahrweiler, 553 Ringe)
  • Recurve Master: Norbert Vogel (TuS Ahrweiler, 535 Ringe)
  • Recurve Senioren: Dietmar Zimmermann (TuS Ahrweiler, 385 Ringe)
  • Recurve Schüler: Josua Jacobs (TuS Ahrweiler 504 Ringe)
  • Compound Herren: Andy Wolf (Saurier BC Altenahr, 564 Ringe)
  • Compound Master: Gerd Nett (TuS Ahrweiler, 563 Ringe)
  • Blank Master: Otmar Haas (St. Sebatianus Schützen Weibern, 427 Ringe)
  • Blank Schüler C: Anna Linkerhand (St. Sebatianus Schützen Weibern, 299 Ringe)
  • Blank Jugend: Manuel Neihs (St. Sebatianus Schützen Weibern, 439 Ringe)

 

Die Mannschaftsergebnisse:

  • Recurve Herren: Julian Vogel, Frank Jacobs und Eugen Kunz (TuS Ahrweiler, 1508 Ringe)
  • Recurve Master: Norbert Vogel, Ralf Hausmann, Dietmar Zimmermann (TuS Ahrweiler, 1415 Ringe)
  • Compound Herren: Andy Wolf, Simon Lang und Jörg Wendler (Saurier BC Altenahr, 1639 Ringe)

Es waren acht Vereine aus der Region bei den Kreismeisterschaften dabei. Diese dienen als Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften, die am 2. Dezember 2018 in Altenkirchen ausgetragen werden.


Alle ins Gold

- 03.06.2018

Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. veranstalteten ihr 37. Rotweinturnier

Beim diesjährigen Freiluft-Turnier der Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. haben 52 Starter teilgenommen. Darunter waren auch Schützen aus Belgien und Luxemburg.

Gerhard Janssen, Abteilungsleiter der Bogenschützen, zieht ein positives Fazit: „Wir hatten hervorragendes Wetter für ein gelungenes Turnier. Im Namen des Vereins möchte ich den Gewinnern zu ihren tollen Leistungen gratulieren!“

Gewonnen haben in den jeweiligen Klassen:

Recurve

Schützen: Florian Wolff (615 Ringe, Neuwieder Schützengesellschaft)

Damen: Bärbel Henke (576 Ringe, BSV Hemer)

Jugend: Josephina Reuter (182 Ringe, Remscheider TV)

Senioren: Marcel Viskens (561 Ringe, Arabien Essen (Belgien))

 

Compound

Schützen: Karl-Heinz Jespersen (676 Ringe, KKB Köln)

Damen: Christa Klever (638 Ringe, Solinger SC)

Jugend: Cedric Neumann (662 Ringe, LTG Löwen)

 

Blankbogen/Langbogen

Schützen: Timo Heydasch (519 Ringe, Remscheider TV)

Damen: Silvia Tengler (471 Ringe, LTG Löwen)

 

Das Rotwein-Turnier findet seit 1981 statt. Geschossen werden in zwei Durchgängen je 36 Pfeile auf Zielscheiben in 50 Metern Entfernung. Den Siegern winken neben Pokalen auch einige Flaschen des namensgebenden Ahrweins – vermutlich auch einer der Gründe für die Beliebtheit des Turniers.


Zielsicher mit Pfeil und Bogen

- 29.03.2018

Simon Bode belegt 3. Platz beim Wacholderturnier

Simon Bode, Schütze des TuS Ahrweiler, konnte am vergangenen Wochenende beim Wacholderturnier in Langscheid den 3. Platz seiner Klasse belegen. In der Klasse "LB2", moderne Lang- und Hybridbögen mit Carbonpfeilen, trennten ihn nur vier Ringe vom Zweitplatzierten. Geschossen auf einem 3D-Parcour mit unbekannten Entfernungen in teils steilem Gelände mit 30 Stationen. Das Turnier ging über zwei Tage.

Am ersten Tag wurde eine 3-Pfeil-Runde mit absteigender Wertung geschossen. Maximal drei Schuss, der erste Treffer des Zieles beendet den Durchgang für den Schützen. Am zweiten Tag gab es eine sogenannten "Hunterrunde": Die Entfernungen zu den Zielen wurden verkürzt, zum Großteil auf jagdliche Distanz (max. 25-30m) und es wurde nur ein Pfeil je Ziel geschossen und gewertet.

Die Outdoor-Bogensaison geht mit dem Frühling wieder los und sie findet als Sport immer mehr Anhänger. Entlang sogenannter 3D-Parcoure schießen die Teilnehmer auf Schaumstoff- bzw. Kunststoff-Figuren. Das Bogenschießen ist ein Sport für Jung und Alt. Man kann schon mit vier Jahren beginnen und den Sport bis ins hohe Alter ausüben. Es ist nicht selten, auf Turnieren Schützen jenseits der 80 Jahre anzutreffen. Der Bogensport bietet sehr viele Facetten von historisch authentischer Ausprägung bis hin zum Hightech-Sportgerät mit Zielsystem und Entfernungsmesser.


Julian Vogel wird Bezirksmeister 2018

- 04.12.2017

70 Bogenschützen kämpfen um Bezirksmeisterschaft

Mit 565 Ringen entschied TuS-Mitglied Julian Vogel die Bezirksmeisterschaft in der Gruppe der Recurveschützen "Herren" für sich.

„Es war toll, so viele gute Schützen zu sehen. Obwohl das die Qualifikation für die Landesmeisterschaft war, war die Atmosphäre entspannt“, so Gerhard Janssen, Abteilungsleiter der Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V.

In der Berufsbildenden Schule schossen am 3. Dezember 2017 70 Bogenschützen aus der Region um den Bezirksmeister-Titel. Gastgebender Verein für Teilnehmer aus der Region Koblenz-Westerwald-Rhein-Ahr-Eifel war der TuS Ahrweiler 1898 e.V.

 

 


Kreismeisterschaften Bogenschießen: Sieben Vereine zu Gast beim TuS Ahrweiler 1898 e.V.

- 05.11.2017

Rund 30 Teilnehmer aus sieben Vereinen der Region haben an der Hallen-Kreismeisterschaft der Bogenschützen teilgenommen. Sie fand statt am gestrigen Sonntag, den 5. November 2017, in der Berufsbildenden Schule (BBS) Bad Neuenahr. Gastgebender Verein war der TuS Ahrweiler 1898 e.V.

„Es war ein sehr schönes Turnier bei sehr freundlicher Atmosphäre. Herzlichen Glückwunsch an alle Kreismeister!“, fasste Gerhard Janssen zusammen. Er ist Abteilungsleiter der Bogenschützen beim TuS.

In den jeweiligen Klassen haben gewonnen:

Recurve

Julian Vogel (TuS Ahrweiler 1898 e.V., 559 Ringe, Herren)

Jennifer Petersen (VfB Polch, 459 Ringe, Damen)

Thomas Dietz (VfB Polch, 523 Ringe, Master-m)

Christel Reußner (Mayener Bogenschützen, 506 Ringe, Master-w)

Erwin Strobel (St. Sebastianus Schützen Mayen, 435 Ringe, Senioren)

Evi Wendler (Saurier BC Altenahr, 460 Ringe, Jugend-w)

 

Compund

Kevin Lanzerath (Saurier BC Altenahr, 553 Ringe, Compound Herren)

Stefanie Anna Gorges (St. Sebastianus Schützen Weibern, 537 Ringe, Compound Damen)

Gerd Nett (St. Sebastianus Schützen Weibern, 561 Ringe, Compound Master-m)

Wilfried Reußner (Mayener Bogenschützen, 541 Ringe, Compound Senioren)

 

Blank-/Langbogen

Tim Hähn (VfB Polch, 329 Ringe, Blank Herren)

Manuel Neihs (St. Sebastianus Schützen Weibern, 375 Ringe, Blank Jugend-m)

 

Eine erfolgreiche Teilnahme an der Kreismeisterschaft qualifiziert die Schützen für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft am 3. Dezember (9-17 Uhr). Dieses Turnier wird ebenfalls vom TuS Ahrweiler in der BBS Bad Neuenahr ausgetragen. Es werden wie auch in den Vorjahren etwa 100 Teilnehmer erwartet.


36. Rotwein-Turnier der TuS-Bogenschützen

- 04.06.2017

Das jährliche Freiluft-Turnier der Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. war auch in diesem Jahr wieder sehr gut nachgefragt. Es nahmen 78 Starter aus 27 Vereinen teil. Der „Startschuss“ fiel um 10:30 Uhr. Geschossen wurden in zwei Durchgängen je 36 Pfeile. Die Ziele standen in 50 Metern Entfernung. Die Siegerehrung fand um 15:30 Uhr statt.

„Im Namen des Vereins möchte ich den Gewinnern zu ihren tollen Leistungen gratulieren!“, so Abteilungsleiter Gerhard Janssen. Übergeben wurden die Preise von der Bachemer Weinkönigin Denise Gemke.

Gewonnen haben in den jeweiligen Klassen:

Recurve

  •  Florian Wolff (Schützen, 640 Ringe, Neuwieder SG)
  •  Andrea Lorenz (Damen, 623 Ringe, Artemis Bonn)
  •  Jannik Thomas (Jugend, 520 Ringe, BS Opladen)
  •  Nicole Goerigk (weibl. Jugend, 434 Ringe, Solinger SC)
  •  Gholamali Piramadi (Altersklasse, 607 Ringe, KKB Köln)
  •  Elke Lohkamp (Altersklasse Damen, 576 Ringe, Bogen-Team-Coelln)
  •  Marcel Viskens (Seniorenklasse, 560 Ringe, Arabieren-Essen/Belgien)
  •  Bärbel Henke (Seniorenklasse Damen, 553 Ringe, BSV Hemer)

 

Compound

  • Ronny Schubel (Schützen, 660 Ringe, TuS Kettig)
  • Stefanie Anna Gorges (Damen, 602 Ringe, St. Sebastianus Schützen Weibern)
  • Gert Nett (Altersklasse, 667 Ringe, St. Sebastianus Schützen Weibern)
  • Kerstin Hummitsch (Altersklasse Damen, 632 Ringe, Solingen-SC-95/98)
  • Karl-Heinz Jespersen (Senioren, 625 Ringe, KKB Köln)

 

Blankbogen/Langbogen

  • Christian Breitkopf (Schützen, 541 Ringe, Solingen-SC-95/98)
  • Sonja Lüdcke (Damen, 478 Ringe, BBSC)

„Trocken, nicht zu kalt, nicht zu heiß, kaum Wind. Das Wetter hätte nicht besser sein können!“, freute sich Janssen. „Es war toll, dass wir wieder Schützen aus Belgien zu Gast hatten. Das zeigt, dass unser Rotwein-Turnier überregional bekannt und beliebt ist.“ Ganz Unrecht haben kann er nicht: So mancher Schütze fragte nach der Preisverleihung schon nach dem Anmeldeformular das nächste Jahr.

Das Rotwein-Turnier ist ein Vereins-Turnier (d.h. hier werden keine Ranglisten-Punkte oder ähnliches erworben) und findet seit 1981 statt. In 2016 musste das Turnier aufgrund des schweren Unwetters, infolgedessen der Platz überflutet war, entfallen. Den Siegern winken neben Pokalen auch einige Flaschen des namensgebenden Ahrweins – vermutlich auch einer der Gründe für die Beliebtheit des Turniers.


Bogenschießen: Kreismeister 2017 sind ermittelt

- 22.05.2017

Bei der Kreismeisterschaft 2017 waren mehrere Schützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. erfolgreich

Am gestrigen Sonntag, den 14. Mai, fand die Kreismeisterschaft WA Bogen im Freien 2017 der Bogenschützen statt. Mehrere Bogenschützen des TuS Ahrweiler erlangten Platzierungen auf den vorderen Rängen: Julian Vogel gewann mit 619 Ringen bei den Recurve-Schützen (Herren) den ersten Platz, vor Eugen Kunz (503 Ringe). Norbert Vogel sicherte sich mit 556 Ringen bei den Recurve-Schützen (Herren-Altersklasse) den zweiten Platz. Ralf Hausmann wurde Siebter (530 Ringen).

Abteilungsleiter der TuS-Bogenschützen Gerhard Janssen lobt seine Schützen: „Alle haben heute eine starke Leistung gezeigt, trotz der erschwerten Bedingungen. Es hat während des Turniers immer mehr oder weniger stark geregnet. Und dennoch habe alle so gute Ergebnisse erreicht – super!“

Ausgetragen wurde das Turnier auf dem Trainingsgelände der Bogenschützen Rhein-Ahr-Sinzig e.V.


Bogenschützen kämpfen um Bezirksmeisterschaft

- 22.05.2017

TuS Ahrweiler 1898 e.V. war gastgebender Verein

Am Sonntag, den 21. Mai, veranstalteten die Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. die Bezirksmeisterschaft. Es nahmen 46 Schützen aus dem Rheinland und der Vulkaneifel teil.

„Es war ein tolles Turnier! Das Wetter war ideal. Die Teilnehmenden sind absolut vorbildlich und fair miteinander umgegangen. Solche Bedingungen wünschen wir uns natürlich auch für unser Rotwein-Turnier am 4. Juni“, so Abteilungsleiter Gerhard Janssen.

In den jeweiligen Klassen haben gewonnen:

Olympisch Recurve
Herren: Folrian Wolff (629 Ringe, Neuwieder Schützengesellschaft 1833 e.V.)

Damen: Maria El-Tawil (462 Ringe, Koblenzer SG 1359 e.V.)

Jugend weiblich: Jasmin Zirwes (258 Ringe, Koblenzer SG 1359 e.V.)

Junioren: Marco Korbach (498 Ringe, Westerwälder BSC)

Juniorinnen: Anna Gangluff (435 Ringe, Westerwälder BSC)

Herren Altersklasse: Michael Winter (580 Ringe, VfB Polch)

Damen Altersklasse: Gisela Hanke (474 Ringe, Koblenzer SG 1359 e.V.)

Seniorenklasse: Joachim Rumpf (551 Ringe, Schützengilde Raubach 1951 e.V.)

 

Compound

Herren: Andy Wolf (641 Ringe, Saurier BC Altenahr)

Damen: Irina Müller (594 Ringe, Mayener Bogenschützen)

Jugend: Dominik Kuntz (497 Ringe, Mayener Bogenschützen)

Herren Altersklasse: Horst Lanzerath (643 Ringe, Saurier BC Altenahr)

Damen Altersklasse: Andrea Lanser (503 Ringe, Mayener Bogenschützen)

 

Blankbogen/Langbogen
Herren: Abbas Abed (339 Ringe, Mayener Bogenschützen)

Schüler A: Manuel Neihs (466 Ringe, St. Sebastianus-Schützen)

Jugend: Tobias Rasbach (331 Ringe, Westerwälder BSC)

Juniorinnen: Vanessa Hardt (265 Ringe, Westerwälder BSC)


Erster Start im Nationaltrikot-Majtie Kolberg

- 05.03.2017
Majtie Kolberg im Nationaltrikot Platz 2 beim Länderkampf Deutschland-Italien-Frankreich Bei ihrem ersten Einsatz im Nationaltrikot überzeugte Majtie Kolberg von der LG Kreis Ahrweiler. Zusammen mit Jana Reinhard, der ein Jahr älteren deutschen Meisterin, sorgte Majtie über 800m für einen der wenigen Doppelsiege der deutschen Nationalmannschaft gegen die besten Nachwuchsathleten aus Frankreich und Italien. Nach einem taktischen, durch viele Positionskämpfe gekennzeichneten Rennverlauf belegte sie nach 2:12 Min den Silberrang. Majtie Kolberg freut sich nun auf die ersten Freiluftwettkämpfe und will dort an ihre Erfolge aus dem Winterhalbjahr anknüpfen. Bei dem abendlichen Bankett zeigte sich wieder einmal die völkerverbindende Bedeutung des Sports, da die Jugendlichen aus Italien Frankreich und Deutschland ausgelassen zusammen feierten.

85 Bogenschützen aus dem Rheinland schießen um Bezirksmeisterschaft

- 07.12.2016

In der Berufsbildenden Schule wurde am 4. Dezember 2016 die Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen ausgetragen. Gastgebender Verein für die rund 85 Teilnehmer aus der Region Koblenz-Westerwald-Rhein/Ahr war der TuS Ahrweiler 1898 e.V.

Mesut Aktürk vom TuS Ahrweiler 1898 e.V. setzte sich in der Kategorie der Lang-/Blankbogenschützen bei den Herren durch.

„Die Stimmung war großartig. Der Teilnehmenden sind absolut vorbildlich und fair miteinander umgegangen. Es war toll, so viele gute Schützen zu sehen. Und natürlich auch sehr spannend“, so Gerhard Janssen, Abteilungsleiter der Bogenschützen.


Bogenschießen: Kreismeister Halle 2017 stehen fest

- 07.11.2016

Am vergangenen Sonntag, den 6. November 2016, wurde in der Berufsbildenden Schule (BBS) Bad Neuenahr die Kreismeisterschaft der Bogenschützen ausgetragen. Gastgebender Verein war der TuS Ahrweiler 1898 e.V. Es starteten rund 35 Teilnehmer aus sieben Vereinen der Region in unterschiedlichen Klassen.

Geschossen wurden in zwei Durchgänge je 30 Pfeile auf eine Entfernung von 18 Metern. Maximal zu erreichen waren 600 Ringe – so werden im Bogensport die Punkte genannt. Für die verschiedenen Bogentypen gibt es unterschiedliche Zielscheiben.

Eine erfolgreiche Teilnahme an der Kreismeisterschaft qualifiziert die Schützen für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft am 4. Dezember 2016 (10-17 Uhr). Dieses Turnier wird ebenfalls vom TuS Ahrweiler in der BBS Bad Neuenahr ausgetragen. Es werden wie auch in den Vorjahren etwa 100 Teilnehmer erwartet.

 

Die Ergebnisse der Kreismeisterschaft im Einzelnen:

Recurve

  • Herren: Julian Vogel (TuS Ahrweiler)
  • Damen: Jennifer Petersen (VfB Polch)
  • Schüler A: Tim Velte (SG Bad Breisig)
  • Jugend weiblich: Evi Wendler (Saurier BC Altenahr)
  • Herren Altersklasse: Thomas Dietz (VfB Polch)
  • Damen Altersklasse: Christel Reußner (Mayener Bogenschützen)
  • Senioren: Dr. Dietmar Zimmermann (TuS Ahrweiler)

Compound

  • Herren: Andy Wolf (Saurier BC Altenahr)
  • Damen: Nina Kosytschew (Mayener Bogenschützen)
  • Jugend: Nils Opitz-Ball (TuS Ahrweiler)
  • Herren Altersklassse: Gerd Nett (St. Sebastianus-Schützen Weibern)

Blank- und Langbogen

  • Blankbogen Herren: Aktürk Mesut (TuS Ahrweiler)
  • Blankbogen Schützen: Manuel Neihs (St. Sebastianus-Schützen Weibern)
  • Langbogen offene Klasse: Michael Krüger (Mayener Bogenschützen)
  • Juniorinnen a.K.: Chen Yiyang (TuS Ahrweiler)
  • Damen a.K.: Tanja Roth (TuS Ahrweiler)

Tischtennis - 3. Jugend holt Meistertitel

- 20.04.2015

Tischtennis TuS-PSV

3. Jugend holt Meistertitel

 

 

Verbandsoberliga Damen

Beim Vizemeister TTC Konz unterlag die erste Damenmannschaft mit 1:8. Trotz des klaren Ergebnisses stemmten sich die Damen heftig gegen die Niederlage. So wurden vier Spiele knapp im Entscheidungssatz verloren. Letztlich konnte nur Emilia Feodorovici einen Sieg am oberen Paarkreuz erringen.

 

 

1. Rheinlandliga Herren

Einen ordentlichen Saisonabschluss gab die erste Herrenmannschaft im Gastspiel bei der SG Lahnbrück Fachbach ab. Bärenstark präsentierte sich Henrik Euteneuer, der am oberen Paarkreuz beide Spiele gewann. Auch Raphael Koll konnte oben ein Sieg erringen. Bei seinem ersten Spiel verlor er erst im Entscheidungssatz. Michael Hildebrandt agierte beim 3:9 seiner Mannschaft mit zwei knappen Fünfsatzniederlagen unglücklich. So kam der Sieg von Markus Kossytorz in seinem zweiten Einzel nicht mehr in die Wertung. Insgesamt gesehen verlief die Saison aufgrund Verletzungspech und Absagen für die Erste völlig verkorkst. So musste man über die gesamte Saison insgesamt 16 Akteure aus den unteren Mannschaften aufbieten, um in den Spielen vollzählig zu sein.

 

 

2. Bezirksliga Herren

Mit einem klaren 9:4-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten TTG Pellenz sicherte sich die zweite Mannschaft den Klassenerhalt. Der Sieg geriet nur nach den Doppeln in Gefahr. Hier konnten sich nur Lüpke/Stallmann durchsetzen. In den Einzeln sorgten Harry Jaensch und Wolfgang Poppelreuter oben sowie Dirk Wiemer und Ken Lüpke in der Mitte mit jeweils einer 4:0 Bilanz für die Entscheidung zugunsten der Zweiten.

 

 

Kreisliga Herren

Mit einem Herzschlagfinale schaffte die dritte Mannschaft im letzten Spiel bei der TTSG Kempenich/Spessart noch den Klassenerhalt. Die Dritte brauchte dringend einen Punktgewinn und musste gleichzeitig auf eine Niederlage des Tabellennachbarn Dernau gegen Niederzissen hoffen. Lange Zeit sah es in dem Spiel der Dritten nach einem klaren Sieg der Gastgeber aus der Eifel aus. So lag man nach den Doppeln mit 0:3 zurück. Der Rückstand wuchs in den Einzeln auf 4:8 an. Mit einem Kraftakt gewannen Dirk Jüngling, Stefan Dievernich und Daniel Meiß, die letzten drei Einzel in Folge. Im Schlussdoppel lagen Ott/Dievernich nach Sätzen mit 0:2 hinten, bevor sie die letzten drei Sätze jeweils mit 11:8 gewinnen konnten. Da Dernau gegen Niederzissen mit 4:9 unterlag, schob man sich mit dem Unentschieden noch an diesen vorbei und sicherte sich mit dem achten Tabellenplatz noch den Klassenerhalt.

 

 

6. Kreisklasse Herren

Im Entscheidungsspiel um die Vizemeisterschaft gewann die fünfte Mannschaft gegen den  TTC Kripp III deutlich mit 8:2. Pohl/Ruhs und Große/Ley gewannen beide Eingangsdoppel. In den Einzeln blieben Daniel Pohl am oberen Paarkreuz und Marc Ruhs unten ungeschlagen. Andreas Große und Stefan Ley spielten jeweils 1:1. Mit diesem Erfolg krönte die fünfte Mannschaft eine starke Saison.

 

 

2. Kreisklasse Jugend

Mit einer 3:8-Niederlage gegen die TTSG Kempenich/Spessart beendete die erste Jugendmannschaft die Saison. Mehr als zwei Siege von Joshua Schwarz und ein Sieg von Joschua Igelmund war für die erste Jugend an dem Nachmittag nicht zu holen. Die Mannschaft mit Joshua Schwarz, Constantin Ketz, Alexander Sonntag, Jonathan Hörsch und Cevin Eutebach schloss die Runde als Tabellendritter ab.

 

 

4. Kreisklasse Jugend

Kampflos gewann die zweite Jugendmannschaft ihr Spiel gegen den SC Niederzissen mit 8:0 und schließt als Tabellenzweiter die Saison ab. Für die zweite Jugendmannschaft spielten: Julius Ketz, Joschua Igelmund, Torben Hertrampf, Finn Fischer, Robin Bachem, Florian Krasniqi und Jonas Stephani

 

 

6. Kreisklasse Jugend

Mit einer makellosen 10:0 Bilanz sicherte sich die dritte Jugendmannschaft mit Lars Jeub, Lennart Schauten, Lukas Rosenstein, Ilka Lenz und Florian Roloff die Meisterschaft in der 6. Kreisklasse. Im letzten Spiel besiegte man den TTC Karla VII deutlich mit 8:1.

 

Gegen die starke SG Sinzig-Ehlingen VII unterlag die vierte Mannschaft mit 3:8. Die Saison beendeten Jeremie Jeub, Christian Brand, Fabian Orth, Julian Fulgraff, Jakob Menzen, Elena Nischalke und Corinna Hofschulte man als Tabellenvierte.

 


Tischtennis - 1. Damen mit zwei Niederlagen

- 13.04.2015

Tischtennis TuS-PSV

1. Damen mit zwei Niederlagen

 

Verbandsoberliga Damen

Mit zwei Niederlagen im Gepäck kehrte die Damenmannschaft des TuS-PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler von den Auswärtsspielen in Hargesheim/Roxheim und in Monzingen zurück. Die Damen mussten in beiden Spielen ohne die in der gesamten Saison stark aufspielende Emilia Feodorovici auskommen. Gegen den Tabellennachbarn TTG Hargesheim/Roxheim überzeugte Andrea Meyer mit zwei Siegen am oberen Paarkreuz. Ansonsten gab es für die Damen mit Ausnahme des Eingangsdoppels, das Brinkhoff/Neumann gewinnen konnten, nichts zu holen. So ging das Spiel mit 8:3 an den Gegner. Das Abendspiel gegen den TuS 04 Monzingen verlief noch ungünstiger. Einzig Patricia Rech konnte beim 1:8 ein Einzel gewinnen. Obwohl die Damen noch ein Spiel ausstehen haben, kann der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz nicht mehr aufgeholt werden.

 

1. Rheinlandliga Herren

Gegen den Tabellenzweiten TTC Wirges II verlor die mit dreifachem Ersatz angetretene erste Mannschaft mit 1:9. Euteneuer/Hildebrandt konnten ihr Eingangsdoppel gewinnen.

 

2. Bezirksliga Herren

Gegen den Tabellenzweiten TTC Karla hielt die zweite Herrenmannschaft trotz der 5:9-Niederlage gut mit. Aus den Doppeln ging man mit einem 1:2-Rückstand heraus; Jaensch/Wiemer waren dort siegreich. In den Einzeln konnte man gegen die starke Spitze der Grafschafter nur einen Zähler holen. Hier gewann Wolfgang Poppelreuter gegen Bastian Gies. In der Mitte zeigte Ken Lüpke mit zwei Siegen eine starke Leistung. Auch Dirk Wiemer konnte dort ein Spiel gewinnen. Das untere Paarkreuz ging leider leer aus. Am kommenden Samstag hat die Zweite die Chance, mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten TTG Pellenz den Klassenerhalt endgültig zu sichern.

 

Kreisliga Herren

Einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt holte die dritte Mannschaft gegen die Reserve der TTG Kalenborn/Altenahr. Ott/Dievernich und Jüngling/Meiß brachten den TuS-PSV nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. In den Einzeln spielten Martin Drewes oben und Dirk Jüngling in der Mitte ebenso ausgeglichen wie Stefan Dievernich am unteren Paarkreuz. Beim Stand von 6:8 hielt Daniel Meiß mit seinem zweiten Einzelsieg das Spiel weiterhin offen. Im Schlussdoppel siegten Dievernich/Ott in fünf Sätzen und sorgten somit für den verdienten Punktgewinn.

 

6. Kreisklasse Herren

Zu einem klaren 8:1-Erfolg kam die fünfte Herrenmannschaft gegen die Viertvertretung des FC Lutzenia Niederlützingen. Andreas Große, Daniel Pohl, Marc Ruhs und Uli Schlösser gewannen alle Einzel. Im Eingangsdoppel war Andreas Große mit Angelika Schlösser erfolgreich.

 


Tischtennis- 3. Jugendmannschaft gewinnt Regionspokal

- 13.04.2015

Tischtennis TuS-PSV

3. Jugendmannschaft

gewinnt Regionspokal

 

Bei der Regionspokalendrunde war der TuS-PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler mit vier Mannschaften am Start. Bei den Herren mussten sich sowohl die zweite als auch die vierte Herrenmannschaft im Finale gegen die späteren Sieger geschlagen geben.

Besser lief es im Jugendbereich, wo die dritte und vierte Mannschaft vertreten waren. Da Gegner TTC Karla VII nicht angetreten war, kam die dritte Jugendmannschaft kampflos ins Endspiel. Der Gegner wurde in der Halbfinalpartie der vierten Mannschaft gegen die SG Sinzig-Ehlingen VII ermittelt. Die Kombinierten erwiesen sich dabei als zu stark für die Vierte. Im Endspiel begann die Dritte gegen die SG Sinzig-Ehlingen furios. Lars Jeub, Lukas Rosenstein und Florian Roloff konnten alle drei Einzel ohne jeglichen Satzverlust gewinnen. Lars und Lukas gewannen anschließend auch das Doppel souverän. Somit holte sich die dritte Jugendmannschaft den Regionspokal in der Jugend-C-Klasse.

 

 

 

 


Tischtennis - Neue Hoffnung für 1. Damen

- 28.03.2015

Tischtennis TuS-PSV

Neue Hoffnung für 1. Damen

 

Verbandsoberliga Damen

Überraschend gewann die erste Damenmannschaft des TuS-PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler gegen Angstgegner SG Speicher-Orenhofen mit 8:5. Die Gäste waren ohne ihre Spitzenspielerin angereist, was die Kreisstädterinnen auszunutzen wussten. Sehr stark agierte Nachwuchsspielerin Emilia Feodorovici, die zwei Einzel und auch das Doppel an der Seite von Patricia Rech gewinnen konnte. Patricia gewann beide Einzel am unteren Paarkreuz, was auch Susanne Neumann gelang. Andrea Brinkhoff sorgte mit ihrem Erfolg in der dritten Einzelrunde für den positiven Schlusspunkt der Begegnung. Mit diesem Sieg hat man mit Tabellenkonkurrent Altenkirchen nach Pluspunkten gleichgezogen. Dennoch benötigen die Damen weitere Punkte um den drohenden Abstieg zu vermeiden.

 

1. Rheinlandliga Herren

Eine ziemlich verkorkste Saison durchlebt derweil die erste Herrenmannschaft. Vor den wichtigen Spielen gegen Konz und Maischeid verletzte sich Spitzenspieler Markus Hildebrandt. Da auch Christopher May nicht zur Verfügung stand musste man wieder einmal mit zweifachem Ersatz antreten. Die 5:9-Niederlage gegen den Tabellendritten TTC Konz lässt erahnen, was mit Markus und Christopher möglich gewesen wäre. Grund für die beiden Niederlagen gegen Konz und Maischeid war jedoch auch die Doppelmisere. So konnte man kein Doppel gewinnen. Den 0:3-Rückständen gegen Konz und Maischeid lief man in den Einzeln erfolglos hinterher. Gegen Konz konnte Michael Hildebrandt beide Spiele in der Mitte gewinnen. Oben spielte Raphael Koll ausgeglichen. Markus Kossytorz holte in der Mitte ebenfalls einen Zähler. Für die positive Überraschung sorgte Ersatzspieler Achim Lüpke, der nach mehrjähriger Wettkampfpause wieder ins Geschehen  eingriff. Er gewann mit starker kämpferischer Leistung sowohl gegen Konz als auch gegen Maischeid sein Einzel. Bei der 3:9-Niederlage gegen Maischeid konnten ansonsten nur Raphael Koll und Markus Kossytorz je ein Einzel für sich entscheiden. Auch im Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten TuS Kehrig blieb man in den Doppeln erfolglos. Hier war es wiederum Achim Lüpke, der mit seinem Einzelsieg für positive Schlagzeilen sorgte. Auch der Sieg von Henrik Euteneuer gegen die Nr. 2 der Gäste, Robert Büsch, gehörte zu den Highlights des Spiels. In der Mitte hielt sich Markus Kossytorz mit zwei Siegen schadlos. Michael Hildebrandt spielte 1:1.

In den letzten beiden Spielen gegen den Tabellenzweiten TTC Wirges und gegen Fachbach gilt es für die Erste lediglich noch, sich mit Anstand aus der 1. Rheinlandliga zu verabschieden.

 

 

2. Bezirksliga Herren

Mit einem leistungsgerechtes Unentschieden endete das Spiel der zweiten Mannschaft gegen die Reserve des TuS Kehrig. Die Gäste gingen nach den Doppeln mit 2:1 in Führung; für die Zweite punkteten Jaensch/Wiemer. In den Einzeln erspielte sich die Zweite am mittleren und unteren Paarkreuz ein 3:1-Übergewicht. Dabei blieben Dirk Wiemer in der Mitte und Norbert Stallmann am unteren Paarkreuz ungeschlagen. Ken Lüpke und Claudia Gieler holten je einen Zähler. Am oberen Paarkreuz konnte nur ein Einzel durch Wolfgang Poppelreuter gewonnen werden. Im Schlussdoppel unterlagen Jaensch/Wiemer ihren Gegnern in vier Sätzen. Um sich aller Abstiegssorgen zu entledigen muss die Zweite aus den letzten drei Spielen noch mindestens zwei Punkte holen.

 

 

Kreisliga Herren

Drei Punkte aus zwei Spielen lautete die Bilanz der dritten Herrenmannschaft. Gegen die SG Sinzig-Ehlingen musste man kurzfristig auf Stefan Dievernich verzichten. Für ihn rückte Hans Dieter Villmow in die Mannschaft. In dem Spiel zeigte sich Mannschaftsführer Martin Drewes in bestechender Form. Mit Dr. Michael Unger und Markus Füllmann bewang er gleich zwei Spieler aus den TOP 12 der Klasse. Auch im Eingangsdoppel war er an der Seite von Guido Ott erfolgreich. Dirk Jüngling und Guido Ott zeigten in der Mitte mit je zwei Siegen ebenfalls starke Leistungen. Am unteren Paarkreuz gelang Daniel Meiß ein Sieg, während Villmow sein zweites Einzel knapp in fünf Sätzen verlor. Am Ende musste man sich trotz einer 8:5-Führung mit einer Punkteteilung begnügen.

Im darauf folgenden Spiel gegen den Tabellenletzten TuWi Adenau II tat man sich sehr schwer. Durch Siege von Ott/Dievernich und Drewes/Jüngling ging man mit 2:1 in Führung. Am oberen Paarkreuz blieb Guido Ott mit zwei Siegen ungeschlagen. Martin Drewes, Dirk Jüngling, Daniel Meiß und Ersatzspieler Erwin Kuhlen spielten jeweils 1:1. Beim Stand von 8:7 für die Dritte musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier setzten sich Ott/Dievernich in drei Sätzen durch. Da auch die Tabellenkonkurrenten punkten konnten, bleibt die Dritte auf dem vorletzten Tabellenplatz. Bei zwei ausstehenden Spielen hat man noch die Chance, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen.

 

 

2. Kreisklasse Herren

In der zweiten Kreisklasse sorgt die vierte Mannschaft weiterhin für Furore. Den SV Kesseling hatte man beim 9:3 klar im Griff. Erwin Kunkel gewann beide Einzel am oberen Paarkreuz. Selbiges gelang Wolfgang „Elvis“ Seek in der Mitte. Michael Rick, Benjamin Fritzmann und Gunter Bier holten je einen Zähler im Einzel, nach dem man mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln ging. Sollte man auch das letzte Spiel gewinnen, ist sogar noch die Vizemeisterschaft möglich. Dies kann man nach der verpatzten Vorrunde, in der man das Tabellenende zierte, schon als kleine Sensation werten.

 

 

6. Kreisklasse Herren

Einen überzeugenden 8:3-Erfolg landete die fünfte Mannschaft gegen die TV Landskron Heppingen II. Andreas Große, Daniel Pohl und Marc Ruhs waren mit je zwei Einzelsiegen Aktivposten ihrer Mannschaft. Auch Stefan Ley konnte mit einem Einzelerfolg zum Sieg beitragen. Das Eingangsdoppel gewannen Große/Ley.

 

 

4. Kreisklasse Jugend

Zwei Siege fuhr die zweite Mannschaft ein. Gegen die TTG Kempenich/Spessart kam man zu einem hauchdünnen 8:6-Erfolg. Igelmund/Krasniqi und Fischer/Bachem sorgten zunächst für eine 2:0 Führung nach den Doppeln. In den Einzeln waren Finn Fischer und Robin Bachem mit je zwei Siegen erfolgreichste Spieler ihrer Mannschaft. Joshua Igelmund und Florian Krasniqi konnten je einen Sieg erringen. Mit dem TTC Karla VI hatte man weniger Probleme. Auch hier konnten beide Eingangsdoppel durch Igelmund/Bachem und Krasniqi/Lenz gewonnen werden. Am unteren Paarkreuz holten Florian Krasniqi und Ersatzspielerin Ilka Lenz alle vier Zähler, währen Joshua Igelmund und Robin Bachem am oberen Paarkreuz je 1:1 spielten. So kam man zu einem ungefährdeten 8:2-Erfolg.

 

 

6. Kreisklasse Jugend

Ebenfalls zwei Siege aus zwei Partien feierte die dritte Jugendmannschaft, obwohl man in  beiden Spielen nur mit drei Spielern antreten konnte. Gegen die SG Sinzig-Ehlingen VII hielten sich Lars Jeub und Ilka Lenz mit je drei Siegen schadlos. Lukas Rosenstein gewann ein Einzel. So ging die Partie mit 8:4 zugunsten an die zweite Jugend. Gegen den TTC Kripp IV blieben Lars Jeub (3x), Lukas Rosenstein und Florian Roloff (je 2x) ungeschlagen.


 
TuS Ahrweiler
Zuklappen
  •  
    TuS Ahrweiler
    •  
      (Ski- und) Spor...
    •  
      Abteilungen
      •  
        Badminton
      •  
        Bogenschießen
        •  
          Anmeldung...
        •  
          BO/Gruppe...
        •  
          Chronik d...
      •  
        Lauftreff Ahr...
        •  
          Chronik d...
        •  
          Marathon/...
      •  
        Lauftreff Neu...
      •  
        Leichtathletik
        •  
          Allgemein...
          •  
            Anti-D...
          •  
            Leitbild
          •  
            Traini...
          •  
            Wer si...
        •  
          LG K AW
        •  
          Rekorde/B...
        •  
          Steckbriefe
          •  
            Athleten
          •  
            Traine...
        •  
          Termine
        •  
          Trainings...
        •  
          Sportabze...
          •  
            Anspre...
          •  
            Sporta...
          •  
            Sporta...
          •  
            Sporta...
      •  
        Rhönradturnen
        •  
          RR/Gruppe...
      •  
        Sportschießen
      •  
        Tennis
      •  
        Tischtennis
      •  
        Triathlon
      •  
        Turnen
      •  
        Volleyball
      •  
        Was ist Boule?
        •  
          Die Ahrta...
        •  
          Ort-Anspr...
    •  
      Allgemein
      •  
        Datenschutz i...
      •  
        Impressum
    •  
      Bankverbindunge...
    •  
      Downloads & Bil...
      •  
        Bilder
        •  
          Allgemein
        •  
          Boule
        •  
          Leichtath...
        •  
          Tischtennis
        •  
          Triathlon
        •  
          Turnen
      •  
        Download
        •  
          Downloads...
        •  
          Flyer
        •  
          Mitgliede...
        •  
          Satzung, ...
        •  
          Versicher...
    •  
      Ferienfreizeit
      •  
        FSJ und BFD i...
    •  
      Fit &Fun
    •  
      Gesundheit, Vor...
      •  
        Gesundheitssp...
      •  
        Prävention
      •  
        Rehabilitation
    •  
      Kurse
      •  
        Selbstverteid...
      •  
        Sportabzeichen
      •  
        Yoga & Fitness
      •  
        Zumba & Tanz
    •  
      Leitbild
    •  
      Senioren
    •  
      Sportstätten
    •  
      Unsere Partner
    •  
      Vorstand
      •  
        Der kurze Dra...
      •  
        Vorstand
Übersicht
Termine
Mediathek