Schliessen
Online Vereinszeitung - AKBC Wolfsburg
Inhalt

U15 DeutscheMeisterschaft in Lindow - 07.05.2019

AKBC-Talente Tony Aldemir und Naike Ulrich starten bei der U15-DM

Es ist ein großer Höhepunkt für zwei Talente des AKBC Wolfsburg: Mit der Auslosung am Dienstag beginnen für Thomas-Tony Aldemir (bis 40 Kilogramm) und Naike Ulrich (bis 46 kg) die deutschen Box-Meisterschaften der U15 in Lindow.

Aldemir hatte im vergangenen Jahr mit ein wenig Losglück als jüngerer Jahrgang bei den Kadetten die Silbermedaille geholt, für Ulrich ist es die Premiere auf nationaler Ebene. „Wer so weit kommt, der hat auch die Chance, eine Medaille zu gewinnen“, zeigt sich AKBC-Coach Antonino Spatola optimistisch.

Seit dem Wochenende bereitet sich das AKBC-Duo am Landesstützpunkt in Hannover auf die Titelkämpfe vor, von dort aus ging es direkt nach Lindow, wo die Meisterschaft bereits seit Jahren ausgetragen wird. Für Ulrich stehen die Medaillenchancen ein wenig besser, ihr Feld ist mit insgesamt drei Boxerinnen überschaubar. Allerdings hat sie aus dem Trio am wenigsten Erfahrung. „Schon die DM-Teilnahme ist für Naike ein Erfolg“, sagt Spatola. Für Aldemir wird es in diesem Jahr weitaus schwieriger, sich ins Finale zu kämpfen – 13 Konkurrenten haben gemeldet, auch er hat hier die wenigsten Kämpfe verbucht.

Nordeutsche Meisterschaft 2019 - 04.05.2019

Perfekte Ausbeute für ein AKBC-Trio

Perfekter Tag für die Kickboxer des AKBC Wolfsburg: Ein Trio war bei den norddeutschen Meisterschaften im Vollkontakt gestartet und alle drei Athleten nahmen in Munster die Goldmedaille in Empfang. Starke Leistungen gegen gute Gegner zeigten alle Wolfsburger, heraus stach allerdings einer, der sich zuletzt auf einen ganz anderen sportlichen Weg konzentriert hat.

Die Rede ist von Nico Piekarski. Der 19-Jährige hatte am 6. April im Wolfsburger CongressPark sein Debüt im Profiboxen gegeben und dabei einen ungefährdeten Punktsieg gegen Michal Vosyka gefeiert. Der Kickbox-Verband WAKO lässt Piekarski aber weiterhin bei seinen Meisterschaften starten – so lange der Wolfsburger nicht um einen Titel bei den Boxprofis antritt. In Munster musste das AKBC-Talent mangels Gegner sogar eine Gewichtsklasse aufsteigen, holte sich bei den Elite-Männern bis 81 Kilogramm aber trotzdem einen ungefährdeten Sieg nach tollem Kampf gegen Felix Duehrsen aus Schleswig-Holstein. „Nico war richtig stark“, staunte Antonino Spatola.

Der AKBC-Trainer konnte aber auch mit den Leistungen von Maikel Vottchel (Junioren-Vollkontakt bis 67 kg) und Mohamed Hassouni (Elite-Vollkontakt bis 67 kg) vollauf zufrieden sein. Beide benötigten eine Runde Anlauf, ehe sie in den Durchgängen 2 und 3 die Punktrichter von sich zu überzeugen wussten. „Ich bin hochzufrieden“, sagte Spatola strahlend, obwohl mit John Schmidt sogar noch kurzfristig einer seiner Athleten ausgefallen war.

U17 DeutscheMeisterschaft - 12.04.2019

Majid hofft auf DM-Medaille Am vergangenen Wochenende lag der Fokus des AKBC Wolfsburg noch voll auf der Profibox-Gala von Patrick Wojcicki, der im CongressPark seinen IBF-Interconti-Titel im Mittelgewicht gegen den Südamerika-Meister Marcelo Caceres verteidigt hatte. Jetzt richten sich die Augen vom Profi- wieder zum olympischen Boxen. Youngster Jusif Majid boxt von Mittwoch an bei den deutschen U17-Meisterschaften in Binz an der Ostsee. Das Ziel des Wolfsburgers natürlich eine Medaille, wobei es für den 15-Jährigen die erste Teilnahme an einer U17-DM ist. Zwölf Kämpfer treten an, erst einmal wird es eine also Qualifikation für das Viertelfinale geben, vier Athleten bekommen ein Freilos für die Runde der letzten Acht. Ist Majid unter diesen, benötigt er noch einen Sieg zu Bronze. „Jusif hat sich auf einem Lehrgang am Wochenende bestens vorbereitet, natürlich hoffen wir, dass er mit Edelmetall zurückkehren wird“, so AKBC-Präsident Antonino Spatola.

Majid: Viertelfinal-Aus bei der DM Das lief bitter für Jusif Majid: Das Talent des AKBC Wolfsburg schied bei seiner Premieren-DM in der U17 in Binz schnell aus. Im Viertelfinale unterlag der 15-Jährige in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm dem älteren Marlon Dzemski (Fuhneland), dem Sohn von Dirk Dzemski, der beim Magdeburger SES-Profistall Robert Stieglitz einst zum Weltmeister gemacht hatte. Die erste von drei Runden gehörte dabei dem Wolfsburger, der Tempo und Intensität allerdings nicht halten konnte. Dzemski drehte im Anschluss etwas auf und holte sich somit noch den nicht unverdienten Sieg. Auch alle fünf Punktrichter sahen schließlich Majids Gegner vorne. AKBC-Coach Antonino Spatola meinte nach dem geplatzten Medaillen-Traum: „Wir werden daran arbeiten, dass Jusif sein hohes Start-Tempo komplett durchziehen kann. Er ist erst 15, kann im kommenden Jahr noch mal nach dem DM-Titel bei der U17 greifen.“

Kickbox-Landesmeisterschaft - 03.04.2019

Verbands- und Landesmeisterin: Naike Ulrich siegt im Boxen und Kickboxen Der AKBC Wolfsburg erreichte in der Gifhorner Boxmühle den dritten Titel bei den diesjährigen Box-Verbandsmeisterschaften: Naike Ulrich holte sich den Titel bei den C-Schülerinnen bis 46 Kilogramm, zuvor hatten bereits Nasdirin Hassouni (Junioren bis 50 Kilogramm) und sein Bruder Mohamed Hassouni (Männer bis 71 kg) Gold geholt.

Männer-Debütant John Schmidt (A-Klasse bis 69 kg) quittierte hingegen eine Niederlage, ihm blieb Silber zum Trost. So war es für den AKBC ein durchwachsener Start in ein dann noch sehr erfolgreiches Wochenende. Allen voran für Kampfsport-Talent Ulrich. Denn sie legte nur einen Tag später bei den Kickbox-Landesmeisterschaften in Goslar nach, holte sich den Sieg im Leichtkontakt der weiblichen Jugend A (bis 46 kg). „Sowohl in Gifhorn als auch in Goslar war Naike sehr beweglich und hat starke Kämpfe abgeliefert. An zwei Tagen in zwei verschiedenen Sportarten eine Goldmedaille zu holen, ist schon etwas Besonderes“, lobte AKBC-Trainer Antonino Spatola. Auch für Schmidt wurde es in Goslar noch versöhnlich, denn er gewann im Junioren-Vollkontakt bis 67 kg ebenfalls Gold. Ebenfalls hervorzuheben ist Nicolas Piekarski, der in Goslar sowohl im Leicht- als auch im Vollkontakt den Landesmeister-Titel einheimste. Insgesamt war der Ausflug in die Kaiserstadt ein sehr erfolgreicher aus Sicht des AKBC: Insgesamt sicherten sich die Wolfsburger neun erste Plätze bei 14 Starts: Thomas-Tony Aldemir (Leichtkontakt Jugend A bis 42 kg), Nasridin Hassouni (Leichtkontakt Jugend A bis 52 kg), Kaled Hassouni (Leichtkontakt Junioren bis 63 kg), Andre Schendel (Leichtkontakt Elite bis 74 kg), Piekarski (Leichtkontakt Elite bis 79 kg und Vollkontakt Elite bis 81 kg), Mohamed Hassouni (Vollkontakt-Newcomer bis 75 kg) und eben Ulrich und Schmidt jubelten. Zweite Plätze gingen an Artur Willmann (Leichtkontakt Jugend B bis 28 kg), Max Willmann (Leichtkontakt Jugend B bis 42 kg), David Biedermann (Leichtkontakt Jugend A bis 42 kg), Kilian Schwarz (Leichtkontakt Jugend A bis 63 kg und Ayoub Chaduod (Vollkontakt Elite bis 63,5 kg).

Spatola sagte zufrieden: „Vor allem mit dem Abschneiden in Goslar können wir sehr zufrieden sein, aber es gilt, weiter hart zu arbeiten. Sowohl im Boxen als auch im Kickboxen waren es die ersten Meisterschaften in diesem Jahr, und wir hoffen, dass wir noch viele weitere Goldmedaillen bei den anstehenden Meisterschaften einfahren werden.“

German Open 2019

- 03.04.2019

Wolfsburgs Kickboxer John Schmidt gewinnt bei den German Open Anders als in vielen Jahren zuvor waren die German Open der Kickboxer in München für den Amateur-Kickbox-Club Wolfsburg in diesem Jahr nicht von zahlreichen Erfolgen gekrönt. Mit einer Ausnahme: Im Vollkontakt der Junioren bis 67 Kilogramm gab es sogar einen Doppelsieg. Das vereinsinterne Finale gewann John Schmidt vor seinem Wolfsburger Klubkollegen Maikel Vottchel. „

Die beiden kennen sich natürlich gut, und John hat sich nicht unverdient den Sieg geholt“, sagte AKBC-Trainer Antonino Spatola, für den das Turnier in der bayerischen Landeshauptstadt besser hätte laufen können. André Schendel (Vollkontakt Elite bis 71 kg) und Nicolas Piekarski (Vollkontakt bis 75 kg) kamen nur zu Bronze, für Mohamed Hassouni (Vollkontakt Elite bis 67 kg) blieb sogar nur der fünfte Platz – eine insgesamt magere Ausbeute für den erfolgsverwöhnten Verein aus der Autostadt. Spatola gab sich aber sogleich kämpferisch: „Das Abschneiden ist für uns nur Ansporn, im kommenden Jahr bei den German Open noch stärker zurückzukommen.“ Der Fokus im Verein liegt jetzt erst einmal auf der nächsten Profibox-Gala mit dem langjährigen AKBC-Aushängeschild Patrick Wojcicki am 6. April im CongressPark (Sport1 überträgt ab 21 Uhr live). Der Wolfsburger verteidigt seinen IBF-Intercontinental-Gürtel gegen den Argentinier Marcelo Fabian Caceres. Auch Piekarski wird an diesem Abend in den Ring klettern und sein Profi-Debüt geben. Sein Gegner ist der erfahrene Tscheche Michal Vosyka.


Hassouni-Brüder holen Verbandsmeister-Titel

- 30.01.2019

Hassouni-Brüder holen Verbandsmeister-Titel

Der AKBC Wolfsburg hat die ersten Titel des noch jungen Jahres eingefahren. Nasdirin Hassouni (Junioren bis 50 Kilogramm) und sein Bruder Mohamed Hassouni (Männer bis 71 kg) wurden in Braunschweig in ihrer Alters- und Gewichtsklasse neue Verbandsmeister im Boxen. Für AKBC-Präsident und -Trainer Antonino Spatola war die Ausbeute allerdings nach den gezeigten Leistungen seiner Athleten zu wenig.

Denn auch David Biermann (Schüler bis 38 kg) und Kaled Hassouni (Junioren bis 60 kg) zeigten bei der Veranstaltung in der Löwenstadt starke Leistungen – die Wertungsrichter hatten allerdings die Kontrahenten der Wolfsburger Nachwuchsboxer vorne gesehen. „Beide haben starke Leistungen gezeigt und jeweils den Großteil des Kampfes diktiert. Deswegen sind die Urteile nicht gerecht“, sagte der AKBC-Präsident über seine zwei Athleten, für die nur Silber blieb.

Das gleiche Schicksal ereilte tags darauf in einer weiteren Vorrunde vor dem eigentlichen Finalabend am Freitag in der Gifhorner Box-Mühle auch Nicolas Piekarski (Männer bis 75 kg). In Wolfenbüttel diktierte Piekarski das Geschehen im Ring, Spatola sah seinen Schützling in allen drei Runden vorne. Und doch quittierte der Wolfsburger eine Niederlage. Jusuf Majid (Junioren bis 57 kg) lieferte hingegen einen spektakulären und ausgeglichenen Kampf, doch seine Niederlage gehe durchaus in Ordnung. Max Willmann (Schüler bis 40 kg) musste Spatola nach der ersten Runde aus dem Kampf nehmen, er war seinem Gegner noch zu sehr unterlegen.

In Gifhorn können am Freitag noch drei Titel für den AKBC hinzukommen: Naike Ullrich (Kadettinnen bis 46 kg), Tony Aldemir (Kadetten bis 39 kg) sowie John Schmidt (Männer bis 68 kg) sind hier noch für den AKBC im Einsatz.


25 Jubiläum des AKBC-Wolfsburg

- 14.11.2018

AKBC feiert Jubiläum mit großer Party 106 Klubmitglieder lassen es sich zum 25-jährigen Bestehen im Lindenhof gutgehen. Als Antonino Spatola 1993 den Amateur- und Kickbox-Club Wolfsburg aus der Taufe hob, da hatte er keinen Gedanken daran verschwendet, dass er 25 Jahre später von einer solchen Erfolgsgeschichte sprechen könnte. Der Verein ist das Lebenswerk der Familie Spatola, zu der auch die sportlich erfolgreichen Kinder und Gründungsmitglieder Antony und Loredana sowie Spatolas Frau Ilona gehören, die dem Gatten im Hintergrund den Rücken für seine zahlreichen sportlichen Aktivitäten freihält. Am Samstagabend im Nordsteimker Lindenhof war dann aber doch die Zeit gekommen, um auf die Erfolgsgeschichte zu blicken. Mit einem rauschenden Fest feierten 106 Klubmitglieder das 25-jährige Bestehen des Klubs bei tollem Essen, Partymusik und zu späterer Stunde einer mehrstöckigen AKBC-Torte.

Es wurde ein Abend, um in Erinnerungen zu schwelgen – an die Erfolge der Weltmeister Antony Spatola, Dimitri Hait und Alex Melcher im Kickboxen aus den ersten 15 Jahren sowie die jüngeren großen Siege, die vor allem Patrick Wojcicki im Amateur- und Profiboxen mit seiner Olympia-Teilnahme 2012 und aktuell mit seinem IBF-Interconti-Titel bei den Profis einfuhr. Und natürlich auch an die zahlreichen Veranstaltungen, die die Sportstadt Wolfsburg bereicherten: Die Amateur-Box-DM der Jugend 2009, einen Box-Länderkampf 2011 oder die Kickbox-DM, jeweils im Congress-Park, sind da die größten Eckpfeiler.

Die zahlreichen Ehrungen waren dabei genauso kurzweilig wie die Moderation des Abends von Steffen Grabe, denn sie wurden oft bebildert mit Fundstücken aus den vergangenen 25 Jahren. Auch Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach ließ es sich nicht nehmen, die Glückwünsche der Stadt Wolfsburg zu überbringen und eine Laudatio auf den Klub zu halten. Er hob neben den unzähligen Erfolgen auch die gute Jugendarbeit des Wolfsburger Klubs hervor, die eine hohe Anziehungskraft ausübe.

„Dass wir einmal hier stehen würden und über so viele nationale und internationale Titel sprechen könnten, hätte ich nicht für möglich gehalten“, sagte Präsident und Coach Antonino Spatola. „Es war ein rundum gelungener Abend. Und es war sehr schön, die aktiven und ehemaligen Sportler sowie die zahlreichen Ehrenamtlichen, ohne die wir die vielen Veranstaltungen nicht hätten bewältigen können, einmal alle zusammenzubringen.“ Die Ehrungen im Überblick:

Bronzene Ehrennadel: Giuseppe Gravina, Jann-Peter Pöche, John Schmidt, Domenik Hirsch (Jubiläum), Anna Bittner, Selman Öz; Silberne Ehrennadel: Eugen Fuchs, Patrick Wojcicki (Jubiläum), Nicolas Piekarski, Maikel Vottchel; Goldene Ehrennadel: Loredana Spatola (Jubiläum/Leistungssport), Antony Spatola (Jubiläum/Leistungssport), Ilona Spatola, Antonino Spatola (Jubilläum/Leistungssport), Dorijan Milenkovic, Claudio Vigorelli, Allen Bittner, Dimitri Hait, Alex Melcher, Hirsch (Leistungssport), Wojcicki (Leistungssport), Dr. Nazem Hamade, Willy Bomhoff


Ehrung der Stadt-Wolfsburg

- 14.11.2018

Heute war Jugend Ehrung der Stadt Wolfsburg. Folgende Sportler wurden für ihre sportlichen Leistung geehrt. Kalend Hassouni, Nasdirin Hassouni, Noëlle Sauer, David Biedermann, Naike Ulrich und Konstantin Matusevych.


Weltmeisterschaft 2018

- 14.11.2018

Vottchel holt WM-Bronze Gegen den späteren Weltmeister kratzt der Wolfsburger Kickboxer an einer Überraschung. Fast hätte es gereicht, um den späteren Weltmeister zu besiegen, doch am Ende musste sich Junioren-Vollkontaktler Maikel Vottchel vom AKBC Wolfsburg bei den Kickbox-Weltmeisterschaften im italienischen Jesolo nach zwei starken Auftritten in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm mit Bronze zufrieden geben.

„Maikel kann stolz auf sich sein, er hat seine Nominierung mit dieser Medaille mehr als gerechtfertigt“, lobte AKBC-Trainer Antonino Spatola seinen Schützling, der in diesem Jahr unter anderem die Austrian Classics gewonnen hatte und deutscher Vizemeister wurde. Vottchel hatte im Viertelfinale einen guten Auftritt gegen den Türken Serdar Cinar hingelegt. In einer technisch sehr überzeugenden Auftaktrunde ging der Wolfsburger schnell mit 3:0 in Führung. Auch wenn Cinar Vottchel im zweiten Durchgang mit seiner ungestümen Art vor einige Probleme stellte, hatte Vottchel im dritten und letzten Abschnitt die passende Antwort parat und feierte einen ungefährdeten Punktsieg.

Mit dem Selbstvertrauen aus dem guten Auftaktkampf ging das AKBC-Talent auch in das Duell mit Danil Khudiakov. Doch der Russe erwischte den besseren Start, und so geriet Vottchel schnell mit 0:3 in Rückstand. Doch der Wolfsburger biss sich in den Kampf zurück, verkürzte und wurde so zu einer großen Prüfung für Khudiakov, der zuvor bereits den amtierenden Weltmeister besiegt hatte und sich im Finale selbst zum neuen Champion krönen sollte. Denn nach einem Kampf auf Augenhöhe gegen den AKBC-Athleten rettete der Russe den Vorsprung jedoch ins Ziel. Der Lohn für den Volkswagen-Azubi Vottchel war die erste Medaille bei einer Weltmeisterschaft. Spatola meinte: „Maikel hat in seiner Entwicklung noch einmal einen großen Sprung gemacht. Ich bin mir sicher, dass es nicht die letzte internationale Medaille für ihn gewesen ist.“


Worldcup 2018

- 12.11.2018

Perfekte Piekarski-Woche: Auf DM folgt Weltcup-Sieg Hinter Nicolas Piekarski liegt eine perfekte Woche: Erst hatte sich der Vollkontakt-Kickboxer des AKBC Wolfsburg den DM-Titel in der Klasse bis 71 Kilogramm gesichert. Und jetzt war er beim Weltcup in Rimini (Italien) ebenfalls erfolgreich und nahm den Sieg mit nach Hause.

Wie schon bei der DM ging der Weg zum Sieg über einen Kampf. Im Finale wartete Jakob Walser (Liechtenstein), gegen den der Wolfsburger keine Mühe hatte. „Nicolas ist gerade richtig gut in Form. Es ist schade, dass jetzt erst einmal die Sommerpause ansteht“, sagte AKBC-Coach Antonino Spatola

. Nach drei Goldmedaillen bei der DM eine Woche zuvor, war Piekarski nun der einzige, der Platz 1 holte. Junioren-Vollkontaktler John Schmidt (bis 63,5 kg) verlor sein Halbfinale gegen den späteren Zweiten Vladimir Kuznetcov aus Russland. Für Schmidt blieb genauso Bronze wie für Süleyman Kocabayraktar (Elite-Vollkontakt bis 86 kg). Der Ukrainer Oleksandr Ksezov war an diesem Tag einen Tick besser. Maikel Vottchel, in Eisenstadt noch deutscher Vize-Meister, wurde Fünfter. Im Junioren-Vollkontakt bis 60 kg unterlag er im Viertelfinale David Kuqy aus Frankreich.

Für Spatola, den Profi-Boxer Patrick Wojcicki und Top-Amateurboxer Domenik Hirsch beim Coaching unterstützten, war der Trip nach Italien dennoch ein voller Erfolg: „Meine Jungs haben alles gegeben – und gesehen, woran sie arbeiten müssen, um beim nächsten Mal auch international groß auftrumpfen zu können.“


Deutsche Kickboxen Meisterschaft 2018

- 12.11.2018

Meisterschaften im Kickboxen eine perfekte Bilanz hingelegt. Doch statt Dreifach-Gold gab’s in Eisenstadt zwei erste Plätze und einen ärgerlichen Vize-Meistertitel. Denn Maikel Vottchels Finalkampf im Junioren-Vollkontakt bis 60 Kilogramm hätte das Kampfgericht auch durchaus zugunsten des Wolfsburgers werten können, doch stattdessen musste sich Vottchel Reza Rezaei aus Bayern beugen.

„Der Kampfausgang war zumindest umstrittten“, sagte AKBC-Trainer Antonino Spatola., der aber auch seinem unterlegenen Schützling ein großes Lob aussprach: „Seine Leistung war großartig.“ Gleiches galt für seine zwei Goldmedaillengewinner Nasri Hassouni (Junioren-Vollkontakt bis 57 kg) und Nicolas Piekarski (Elite-Vollkontakt bis 71 kg). Hassouni setzte sich im Kampf um Platz 1 gegen Tom Ta (Schleswig-Holstein) durch, Piekarski bezwang Kevin Wöhl (Schleswig-Holstein). „Nasri und Nico haben es sehr gut gemacht und waren auf den Punkt topfit“, meinte Spatola. Für Vottchel und Piekarski war die DM dabei eine Generalprobe für höhere Aufgaben.

Schon am Mittwoch reisen sie mit ihren Wolfsburger Teamkollegen John Schmidt und Süleyman Kocabayraktar zum World Cup nach Rimini. Neben Chefcoach Spatola und Trainer Domenik Hirsch haben sie dabei ganz besondere Unterstützung: Der frischgebackene IBF-Interconti-Champ und deutsche Meister im Profiboxen, Patrick Wojcicki, wird ebenfalls als Coach mit nach Italien fahren.


Deutsche Kadetten Meisterschaft 2018

- 12.11.2018

DM-Silber für Tony Aldemir Wolfsburger U15-Boxer verkauft sich in Lindow teuer Mit ein wenig Losglück hat sich Tony Aldemir vom AKBC den zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften der U15-Boxer in Lindow gesichert. Für den jungen Wolfsburger war es die erste Medaille bei den nationalen Titelkämpfen.

Die Auslosung hatte es dabei gut gemeint mit dem AKBC-Talent: Im Viertelfinale hatte er ein Freilos, und in der Vorschlussrunde ging er den vermeintlich schwersten Brocken in der Klasse bis 35,5 Kilogramm aus dem Weg. Seine eigene Hausaufgabe erledigte Aldemir dann mit Bravour. Gegen Michael Dik (Kulmbach) feierte er einen ungefährdeteten 4:1-Erfolg nach Punktrichterstimmen. Im Finale bekam er es dann mit Favorit Max Taktaev zu tun, der an diesem Tag eine Nummer zu groß war. Der Youngster aus Nordrhein-Westfalen gewann nach Abbruch in Runde 2.

Die Leistung Aldemirs in Lindow schmälere dieser Finalausgang aber nicht, findet sein Coach Antonino Spatola: „Tony hat sich dort insgesamt hervorragend verkauft und darf stolz auf diese Silbermedaille sein!“ Für den lange Zeit so erfolgsverwöhnten niedersächsischen Nachwuchs war Silber die beste Platzierung bei der U15-DM.


Box-Landesmeisterschaften 2017

- 05.03.2017

Der AKBC Wolfsburg ist erfolgreich in die Box-Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich gestartet. In Wallenhorst sicherte sich Malik Trauelsen den Meistertitel bei der U17 (A-Klasse bis 66 Kilogramm), der Furkan Önder aus Lohne nach Punkten besiegte.

Mit Tony Aldemir (Schüler bis 34 kg) zog ein weiterer AKBC-Athlet dank seines Punktsiegs gegen Justin Wagner (Wehrbleck) ins Finale ein, das an diesem Samstag in Seelze stattfinden wird. Dort wird ebenfalls Noëlle Sauer (Juniorinnen bis 54 kg) an den Start gehen. „Malik hat eine tolle Leistung gezeigt. Ich hoffe, dass Tony und Noëlle am Samstag nachziehen können“, sagt AKBC-Trainer Antonino Spatola.


 
AKBC Wolfsburg
Zuklappen
  •  
    AKBC Wolfsburg
    •  
      Erfolge
    •  
      AKBC-Historie
    •  
      Beitrag
    •  
      Boxen
      •  
        Jugendarbeit
      •  
        Leistungsträg...
        •  
          Arthur Dü...
        •  
          Artur Reis
        •  
          Domenik H...
        •  
          Kämpferbe...
        •  
          Patrick W...
        •  
          Sandra Pe...
      •  
        NBSV-Historie
    •  
      DM 2014
      •  
        Ablaufplan
      •  
        Ausrichter
      •  
        Grußwort Kons...
      •  
        Grußwort Kons...
      •  
        Grußwort Kons...
      •  
        Grußwort der ...
      •  
        Grußwort der ...
      •  
        Grußwort des ...
      •  
        Grußwort des ...
      •  
        Information
      •  
        Liebe Sportle...
      •  
        Organisation
      •  
        Sponsoren
      •  
        Veranstalter
      •  
        Werbemappe
    •  
      Judo
      •  
        Judo
      •  
        Judo-Info.
      •  
        MMA Info.
    •  
      Kampfrichter
    •  
      Kickboxen
      •  
        AKBC Kids (5-8)
      •  
        Ausbildung
        •  
          Einleitung
        •  
          Gürtelprü...
        •  
          Lehrgänge
        •  
          Seminare
        •  
          Trainerau...
      •  
        Be Strong - L...
      •  
        Die Struktur ...
      •  
        Fitnesskickbo...
      •  
        Freestyle For...
      •  
        Geschichte un...
      •  
        Kickboxen
      •  
        Leichtkontakt
      •  
        Point Fighting
      •  
        Prüfungsprogr...
      •  
        Schutzausrüst...
      •  
        Vollkontakt
    •  
      Leistungssport
      •  
        AKBC-Bundesna...
      •  
        Anti-Doping-R...
    •  
      MMA
    •  
      Mediatheke
      •  
        Archiv/Bilder
      •  
        Bilder
      •  
        Video
    •  
      Schwerpunkte
      •  
        Breitensport
      •  
        Frauensport
      •  
        Gesundheitssp...
      •  
        Gewaltprävent...
      •  
        Integration d...
      •  
        Kinder-und Ju...
      •  
        Medizinische ...
      •  
        Soziale Proje...
      •  
        Wettkampfspor...
    •  
      Service
      •  
        Box-Regelwerk
      •  
        Download
      •  
        Formulare
      •  
        Links
    •  
      Trainer
    •  
      Trainingszeiten
      •  
        Trainingsstät...
Übersicht
Termine
Mediathek