Schliessen
Online Spartenzeitung - Entwicklung
Inhalt

Mitgliederversammlung - 03.12.2010

Wie geht es weiter mit dem MHV?

Am 26.11.2008 trafen sich die Vertreter der MHV-Mitgliedslandesverbände zu ihrer turnusmäßigen Beratung in Leipzig. Im Mittelpunkt der Beratung stand die Analyse der durch den DHB-Bundestag und dessen Beschlüsse entstandene Situation für den MHV und das weitere strategische Vorgehen.

 

 

Die Ergebnisse des Bundestages stellen sich wie folgt dar:

  • Ablehnung des Antrages zur Auflösung der Regionalverbände (verfehlt 2/3 Mehrheit).
  • Ablehnung (mehrheitlich) des Antrages zur Aufnahme des MHV als 6. Regionalverband.
  • Richtungsbeschluss zur Reform der Spielklassen ab Saison 2010/11 unterhalb der Bundesligen mit vier regionalverbandsübergreifenden Ligen und 12 landesverbands-übergreifenden - namentlich noch zu benennenden - Ligen oberhalb der Landes-verbände.
  • Auftrag für die DHB-Strukturkommission, bis zur nächsten Sitzung des DHB-EP am 06./07.03.2009 entsprechende spieltechnische Vorschläge zur Umsetzung des Richtungsbeschlusses zu unterbreiten. Festgelegt ist, dass die spieltechnische Betreuung der 12 Ligen unterhalb der Regionalverbände durch die Landesverbände erfolgen wird. Für die 3. Liga ist die Verantwortlichkeit noch offen.
  • DHB-Vizepräsident Jugend, Georg Clarke, wird parallel dazu Vorschläge für die Anpassung des überregionalen Nachwuchsspielbetrieb ebenfalls bis zur nächsten DHB-EP-Sitzung vorlegen.

Die Teilnehmer der Beratung waren sich darüber einig, dass mit dem Richtungsbeschluss und der sich darin wiederfindenden Mitteldeutschen Liga ab 2010/11 ein wichtiges Anliegen des MHV erreicht wurde. Grundsätzlich besteht Einigkeit zur weiteren strategischen Ausrichtung der Maßnahmen des MHV im Hinblick auf:

  • Alle drei Landesverbände bekennen sich zum Handball und Spielbetrieb in Mittel-deutschland.
  • Die drei Landesverbände setzen im Rahmen der Neugliederung der Spielklassen im DHB weiter dafür ein, dass dies auch mit einer Reform der bestehenden Strukturen einher geht.
  • Abhängig von den weiteren Entscheidungen des DHB-EP am 07.03.2009 zur Umsetzung des Richtungsbeschusses der Spielstrukturänderung behält sich der MHV vor, den Antrag auf Aufnahme des MHV als 6. Regionalverband an den DHB wiederum zu stellen. Die Rückkehr in die alten Regionalverbände wird als die letzte Option angesehen.
  • Die AG-Spieltechnik wird beauftragt, die erforderlichen spieltechnischen Maßnahmen zur Vorbereitung der MHV-Liga ab 2010/11 für den Erwachsenen- und Jugendbereich zu schaffen und Vorschläge mit entsprechenden Alternativen für die nächste Mitgliederversammlung des MHV zu erarbeiten.
  • Die derzeitige Situation und Beschlusslage im DHB drängt den MHV zum jetzigen Zeitpunkt nicht, die Strukturen im MHV stärker als bisher auszubauen und personell zu untersetzen.

Die nächste Mitgliederversammlung des MHV wurde für Donnerstag, den 26.03.2009, in Leipzig einberufen.

Übersicht
Termine
Mediathek