Schliessen
Online Spartenzeitung - Entwicklung
Inhalt

MHV – 6. Regionalverband im DHB? - 03.12.2010

Die Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen luden zur 2. Vereinskonferenz nach Halle.

 

„Wir sind auf dem richtigen Weg.“, konstatierte Eberhard Gläser, Präsident des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalt, und eröffnete am vergangenen Samstag in den Räumen der Hafen Halle GmbH, die bewusst mit Bezug auf den Beginn der Initiative „MHV“ gewählt wurden, die 2. Vereinskonferenz des Mitteldeutschen HV.

 

 


Im Mittelpunkt standen detailreiche Ausführungen zur Entwicklung, dem aktuellen Stand der bisherigen Bemühungen und den darauf beruhenden Erfolgsaussichten des Antrages zur Aufnahme des MHV als 6. Regionalverband. Dieser steht auf dem am 04. Oktober `08 stattfindenden Bundestag des Deutschen Handball-Bundes auf der Tagesordnung. „Es gibt derzeit noch keine konkreten Aussagen zur mittelfristigen Entwicklung des Spielbetriebes, dies ist gerade für die Vereine unbefriedigend, jedoch erwarten wir zum Bundestag Klarheit, die unser weiteres Handeln vorgeben wird.“, so Wolfgang Birth, Präsident des Thüringer HV.

Zwei mögliche Szenarien sind bisher ab der Saison 2010/11 denkbar: zum Einen wird der MHV als 6. Regionalverband aufgenommen oder das höchste Gremium des DHB, folgt dem Votum des Erweiterten Präsidiums und stellt den Spielbetrieb unterhalb der ersten und zweiten Bundesliga innerhalb der bestehenden Strukturen noch breiter in einer dritten und vierten Liga auf. „Auf jeden Fall wird es den gemeinsamen Spielbetrieb in Mitteldeutschland geben, so oder so.“, erklärte Uwe Vetterlein, Präsident des Handball-Verbandes Sachsen.

Letztere Variante birgt jedoch auch viele weitere Fragen, z. B. „Wo bleibt die Jugend?“, die nach dem vorgestellten Model weiterhin in den „alten“ Strukturen verharrt.

Dass der MHV ernst genommen werden will und dies auch nach außen präsentiert, zeigen verschiedene auf dieser Konferenz erstmalig gezeigte Materialien. „Ab sofort stehen in den drei Landesverbänden verschiedene Printerzeugnisse zum Abruf bereit. Diese umfassen einen Kennenlern-Flyer für Vereine, einen Saisonkalender und der gemeinsam mit dem DHB erstellte Leitfaden „Kooperation Schule-Handballverein“.

Über aktuelle Geschehnisse, wie den MHV-Pokal, wird die eingerichtete Internetpräsenz auf www.mhv-handball.de berichten.“, so der Geschäftsführer des HVSA, Denis Engel.

Übersicht
Termine
Mediathek