Schliessen

Rahmenterminplan Jugend 2015/2016 - 17.03.2015


Der Rahmenterminplan für den Jugendspielbetrieb auf Landesebene und für die Oberligen HH/SH für die kommende  Saison 2015/2016 ist nach Beschluss des JA und  der Spielkommission hier online...
 

Altes Gym in Flensburg ist Talentschule des Leistungssports - 15.12.2014

Als dritte Schule Schleswig-Holsteins wurde jetzt das Alte Gymnasium in Flensburg zur "Kooperationsschule Talentförderung im Sport des Landessportverbandes Schleswig-Holstein" ernannt.

LSV-Vizepräsident Heinz Jacobsen überreichte die Plakette an Schulleiter Christoph Kindl. "Wir wollen damit Möglichkeiten unterstützen, die bestmögliche Entwicklung begabter Kinder und Jugendlicher in sportlicher, schulischer wie auch sozialer und persönlicher Hinsicht sicherzustellen." erläuterte Heinz Jacobsen den Gedanken der Auszeichnung. Schulleiter Kindl sah dieses als wundervolle Möglichkeit Talente im schulischen Alltag zu fördern, wenn in der Freizeit nicht mehr genügend Zeit vorhanden sei. Die Kooperation mit dem Verein "get in touch", der sich für die Förderung des Nachwuchsleistungshandballs einsetzt, sowie des Schwimmverbandes vor Ort, sieht die Schule als große Errungenschaft.

Vorrunde Deutsche Meisterschaft der Landesauswahlen m98

- 06.01.2015

Am kommenden Wochenende findet die Vorrunde des Länderpokals - Deutsche Meisterschaft der Landesauswahlen - für unsere Landesauswahl männlich Jahrgang 1998 in Dessau (Sachsen-Anhalt) statt.

Das Trainergespann Thomas Engler und Timm Bengsten nomierten folgende Spieler für die Spiele gegen die Auswahlen aus
 

  Uhrzeit Gegner Ergebnis
Samstag, 10.01.2015 11:45 Uhr Mittelrhein 22:30
Samstag, 10.01.2015 17:00 Uhr Hamburg 31:29
Sonntag, 11.01.2015 11:30 Uhr Sachsen-Anhalt 22:26
Sonntag, 11.01.2015 14:30 Uhr Baden 22:22

Die weiteren Spiele:
Badischen HV - HVSA 19:19 - Hamburger HV - Badischer HV 29:24 - HVSA - HV Mittelrhein 25:27
Badischer HV - Mittelrhein 16:15 - Mittelrhein - Hamburger HV 25:18 - Hamburg - HVSA 17:25

Abschlusstabelle:

1. HV Mittelrhein, 2. HV Sachsen-Anhalt, 3. Badischer HV, 4. HV Schleswig-Holstein, 5. Hamburger HV

 

Basenau, Jasper; Breitenfeldt, Robin; Fuhlrott, Lucas; Jürgensen, Simon; Klein, Jannek; Kurth, Lasse; Reuß, Moritz; Thing, Nils (alle SG Flensburg-Handewitt); Glindemann, Hannes; Klotz, Ferris; Martin, Jan-Ole (alle THW Kiel); Brünger, Jannes; Möller, Piet (beide VfL Bad Schwartau); Cordes, Jacob; Kohl, Christopher (beide MTV Lübeck) und Fröhlich, Julian (HSG Eider Harde)

Die HVSH Auswahl m98-99 fährt nicht als Favorit nach Dessau, besitzt aber nach den Eindrücken und Ergebnisse der Vorbereitungsturnier in Springe (Nov. 2014) und Ahlen (Dez. 2014) durchaus die Möglichkeit, sich für die Endrunde zu qualifizieren.  Aus den fünf teilnehmenden Mannschaften erreichen die beiden Erstplatzierten die Finalrunde im März 2015.


HVSH- und DHB-Sichtungen: Nachwuchs im Fokus

- 30.01.2015

Beim Handballverband Schleswig-Holstein steht an den kommenden beiden Wochenenden der Nachwuchs im Fokus: Die Auswahlmannschaften der Jahrgänge w2000 und m1999 präsentieren sich bei den DHB-Sichtungen in Kienbaum, während im HVSH selbst die Förderstützpunktsichtungen aus den Kreisauswahlen anstehen.

Bereits seit Donnerstag, 29. Januar, sind die zwölf Auswahlspielerinnen des Jahrgangs 2000 in Kienbaum. Vier Tage (bis Sonntag, 01.02.) werden die Mädchen dort von DHB-Trainern gesichtet, wobei neben den koordinativen Fähigkeiten natürlich das handballerische Können im Vordergrund steht.

Die Jungen des Jahrgangs 1999 reisen eine Woche später nach Kienbaum (05.-08.02.2015), wo auch sie das viertägige Programm absolvieren. Die gesichteten Spielerinnen/Spieler werden anschließend in die Jugendnationalmannschaft des DHB berufen.

Während die beiden Jahrgänge sich überregional präsentieren, sichtet der HVSH in Bad Bramstedt (KHV Steinburg, KHV Rendsburg/Eckernförde, KHV Neumünster, KHV Kiel), in Marne (KHV Flensburg, KHV Schleswig, KHV Nordfriesland, KHV Dithmarschen) und in Ratekau bzw. in Eutin (KHV Ostholstein, KHV Lübeck, KHV Segeberg, HG Lauenburg/Stormarn) die jüngeren Talente der Jahrgänge w2002 und m2001.

Jeweils einen Tag präsentieren sich die Spielerinnen und Spieler den HVSH-Trainern. Nach der offiziellen Begrüßung werden zunächst die koordinativen Tests abgenommen, bevor am Nachmittag die Sichtungsspiele anstehen. Im Anschluss erfolgt die Nominierung der Spieler für den HVSH-Kader. 


der HVSH-Kader w2000 in Kienbaum:

 

Blech, Mara (VfL Bad Schwartau); Bremer Lotta, Reese, Nele (beide TSV Owschlag); Dalinger Lea (ATSV Stockelsdorf); Glaser, Anna, Janczek, Jenny (beide HSG Mielkendorf/Molfsee); Kretschmann, Levke, Maske, Marja-Helen, Nehmer, Nele Thomssen, Anna (alle SG Dithmarschen Süd); Ley, Katharina (HC Treia/Jübeck); von Pereira, Anna (MTV Herzhorn)


HVSH-Auswahl w2000 - „Als Team gut präsentiert“

- 03.02.2015

HVSH-Mädchen mit positivem Abschneiden bei DHB-Sichtung


Die DHB-Sichtung der Mädchen des Jahrgangs 2000 war für den Handballverband Schleswig-Holstein eine erfolgreiche Veranstaltung. Marja-Helen Maske (SG Dithmarschen Süd) und Aimee von Pereira (MTV Herzhorn) wurden ins All-Star-Team berufen. Neben dem Duo durften in Nele Nehmer und Anna Thomssen (beide SG Dithmarschen Süd) zudem zwei weitere HVSH-Talente am All-Star-Game teilnehmen. Verbandstrainer Thomas Engler zog so ein positives Fazit.


„Unsere Mannschaft ist positiv aufgetreten und hat sich auch als Team gut präsentiert. Insgesamt war es über die gesamte Dauer der Maßnahme eine sehr engagierte Leistung“, lobte Engler seine Schützlinge. Lediglich im athletischen Bereich, so der Verbandstrainer, sei aufgefallen, „dass wir noch Nachholbedarf gegenüber einigen der anderen Landesverbände haben“.

Die Sichtung umfasste abgesehen von einem Test der sportmotorischen Fähigkeiten die Überprüfung des handballerischen Leistungsstandes, sowohl in technischer wie in taktischer Hinsicht. Als Abschluss trugen die 29 besten Spielerinnen am Sonntag das All-Star-Game aus. Maske, von Pereira, Nehmer und Thomssen durften so am Ende der viertägigen Sichtung das erste Mal das Trikot des DHB überstreifen. Nach der zweiten Sichtungsrunde der zehn Südverbände, die Anfang März stattfindet, werden insgesamt 35 Handballerinnen aus den beiden Maßnahmen zum ersten Elite-Lehrgang eingeladen.


Am kommenden Wochenende (05. - 08.02.2015) steht für den männlichen Jahrgang 1999 die Sichtung in Kienbaum an. Unter Leitung von Verbandstrainer Engler und Auswahltrainer Mirko Spieckermann präsentieren sich dort zwölf Spieler aus dem Bereich des HVSH.

Kader HVSH-Auswahl m1999:
Cordes, Jacob (MTV Lübeck); Haack, Jannes (Bramstedter TS); Jepsen, Johannes (SG Flensburg-Handewitt); Jakumeit, Lars (THW Kiel); Klein, Jannek (SG Flensburg-Handewitt); Knorr, Juri (MTV Lübeck); Nielsen, Bo (SG Flensburg-Handewitt); Lüdtke, Robert (MTV Lübeck); Martin, Jan-Ole (MTV Lübeck); Schmidt, Eric (Bramstedter TS); Schrader, Janik (MTV Lübeck); Wolff, Marvin (MTV Lübeck)


DHB-Sichtung: Auswahl m1999 überzeugt in Kienbaum

- 13.02.2015

Es war ein erfolgreiches Wochenende für den Handballverband Schleswig-Holstein in Kienbaum: Bei der DHB-Sichtung des Jahrgangs m1999 hinterließen die Talente des HVSH einen „positiven Gesamteindruck“, wie Verbandstrainer Thomas Engler lobte. Jannek Klein (SG Flensburg-Handewitt) erhielt dabei eine besondere Auszeichnung und wurde in das All-Star-Team berufen. 

Besonders beim Turnier gegen die anderen Landesverbände konnte das HVSH-Team überzeugen und kämpfte sich bis ins Finale. Dort unterlag man zwar der Mannschaft aus Sachsen-Anhalt, doch Engler will das nicht überbewerten. „Das Ergebnis ist nur eine Randnotiz“, hielt der Verbandstrainer fest. „Entscheidend ist, dass unseren Jungs ein guter Ausbildungsstand attestiert wurde - im technischen wie im taktischen Bereich.“

Mit zwölf Talenten reiste Engler nach Kienbaum und stellte dabei das wahrscheinlich jüngste Team der Sichtung: „Vier unserer Spieler waren erst Jahrgang 2000“, erklärt der Verbandstrainer den Hintergrund. „Doch alle - auch die jüngeren Spieler - haben einen guten Job gemacht.“ Das 2000er-Quartett hat im kommenden Jahr erneut die Chance, sich in Kienbaum zu präsentieren. 

Nach den erfolgreichen Sichtungsveranstaltungen ist für die beiden Jahrgänge der Länderpokal nun die nächste große Aufgabe: Während die Jungen bereits vom 17.  - 20. Dezember 2015 in Berlin gegen die Auswahlmannschaften der anderen Landesverbände antreten, steht das Turnier der Mädchen erst im Januar 2017 an.


HVSH Auswahlen siegen beim „Turnier der Nordlichter“

- 25.06.2014

FINALE! HVSH-Auswahl m97 in der Endrunde

- 27.01.2014

DHB-Länderpokal - Deutsche Meisterschaft der Landesauswahlen

Nach dem knappen Ausscheiden unserer Mädels Jahrgang 1998 mit Platz 3 in ihrer Vorrunde (Ergebnisse w98 hier klicken...), haben die Jungs die Endrunde um den Deutschen Länderpokal - und damit zählen sie zu den TOP 8 - erreicht.
Am Donnerstag vor dem Turnierwochenende ging es mit dem Bus gen Süden. Am Freitag wurde zweimal trainiert und sich auf die Vorrunde eingestimmt. Nach einem durchwachsenen ersten Turniertag, Niederlage gegen Südbaden und einem Sieg gegen Thüringen, drehte die Mannschaft um die Trainer Mirko Spieckermann und Patrick Lafrenz. am zweiten Tag auf. Mit Siegen gegen Niedersachsen und gegen den Topfavoriten und Gastgeber Baden qualifizierten sich unsere Jungs für das Finalturnier. "Der Sieg gegen Baden war eine abslout geschlossene Mannschaftsleistung. Glückwunsch an die Mannschaft!" sagte ein sichtlich erfreuter Mirko Spieckermann.

Ergebnisse m97 hier klicken...

die HVSH-Auswahl m97: Asmussen, Magnus;  Breitenfeld, Robin; Blumenberg, Jannis; Krüger, Johannes; Kurth, Lasse; Latendorf, Niklas; Runow, Marlon - alle SG Flensburg-Handewitt; Eckert, Jan; Firnhaber, Lucas; Kaminski, Timon; Klotz, Ferris; Lange, Thilo; Schröter, Fynn; von Starck, Moritz; Wendt, Tim - alle THW Kiel; Ehlers, Jon; Schmidtke, Jannis - beide ATSV Stockelsdorf; Mumm, Jarno - HSG Hohn/Elsdorf

 

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten für die Länderpokal-Endrunde qualifiziert

Pforzheim - Die Landesauswahl männlich 97 hat am vergangenen Wochenende in Pforzheim um den Einzug ins Finale des Länderpokales gegen die Landesauswahlen von Südbaden, Thüringen, Niedersachsen und Baden als gastgebenden Verband gespielt. Im ersten Spiel gegen Südbaden konnte das Team um die Trainer Mirko Spieckermann und Patrick Lafrenz in der ersten Halbzeit ein 10:10 erkämpfen, mussten sich jedoch nach einer schwachen zweiten Halbzeit mit einer 17:23 Niederlage abfinden. Auch das zweite Spiel war geprägt von technischen Fehlern und einer schwachen Torquote. Nach einer 14:10 Führung zur Halbzeit, war das Team in der zweiten Halbzeit weniger erfolgreich und musste sich mit einem 27:23 zufrieden zeigen. Mit ausgeglichenem Punktekonto wurde der Samstag abgeschlossen.

Da sich der Favorit Baden bis dahin keine Blösse gab, war der Druck auf die Spieler sehr gross. Einen weiteren Punkteverlust würde das vorzeitige Aus bedeuten. Mit guter Moral und mehr Leidenschaft gelang ein 27:20 (12:14) gegen Niedersachsen. Das verlustpunktfreie Team Baden stand als letzter Prüfstein auf dem Programm. Das Spiel kam sofort in Fahrt und schon schnell war klar; hier geht was. Schnell gingen wir in Führung, Baden zog nach. Das ging bis zur Halbzeitpause so weiter. Schliesslich gingen wir mit einem Tor Vorsprung vom Platz. Unmittelbar nach Wiederanpfiff bauten wir unseren Vorsprung auf vier Tore aus. Letztendlich wurde Baden mit 19:17 vor eigenem Publikum geschlagen. Drei Teams mit 6:2 Punkten! Augfrund des besseren Torverhältnisses erreichte das Team Schleswig-Holstein den zweiten Platz und wird voraussichtlich in Unna in der Endrunde um den Einzug ins Finale spielen.

 

Tim Wendt (TW), Fynn Schröter (TW), Thilo Lange (6/2), Robin Breitenfeld (3), Magnus Asmussen (5), John Ehlers (2), Moritz von Starck (2), Johanns Krüger (11), Timo Kaminski (14/5), Jannis Blumenberg (11), Lucas Firnhaber (7), Jan Eckert (8), Niklas Latendorf (2), Jannis Schmidtke (9), Marlon Runow (9), Farries Klotz (1)

 

Klemens-D. Propf - Teamkoordinator


Vorrunde Länderpokal 2014: HVSH-Auswahlen spielen in Baden

- 10.01.2014

DHB-Länderpokal - Deutsche Meisterschaft der Landesauswahlen

Nach dem knappen Ausscheiden unserer Mädels Jahrgang 1998 mit Platz 3 in ihrer Vorrunde (Ergebnisse w98 hier klicken...), gehen am kommenden Wochenende die Jungs Jahrgang 1997 in Pforzheim die Aufgabe Qualifikation zur Länderpokal-Endrunde an.
Am Donnerstag vor dem Turnierwochenende geht es mit dem Bus gen Süden. Am Freitag wird zweimal trainiert und sich auf die Vorrunde eingestimmt. Jeweils am Samstag und Sonntag stehen dann die entscheidenden Spiele - nur die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die Endrunde - auf dem Programm:

Gegner der m97: Südbadischer HV, HV Niedersachsen, Thüringer HV und Badischer HV

Spielplan und Ergebnisse m97 hier klicken...
 

Wer am kommenden Wochenende beim Länderpokal in Pforzheim nicht dabei sein kann, kann alle Spiele LIVE von zu Hause am PC oder unterwegs auf dem Smartphone mitverfolgen. In Zusammenarbeit mit Mat Max - Sports Media werden wir einen LIVE-Stream im Webradio auf www.badischer-hv.de anbieten!


Vorbereitung Länderpokal Vorrunden 2014 Teil 2

- 31.10.2013

Nachdem die beiden HVSH Kader w98 und m97 vor vier Wochen in Berlin am Werner Seelebinder Gedächtnisturnier teilgenommen haben, stehen nun am kommenden Wochenende die Teilnahmen an den HVN Pokalturnieren in Emmerthal und Springe an.

Die HVN Pokalturniere gehören für den HVSH traditionell zur Vorbereitung auf die im Januar 2014 stattfindenden LÄPO Vorrunden beider Mannschaften. Seit zwei Jahren hat sich dieses Turnier in Niedersachsen zu einem der größten Turniere für Landesauswahlen in Deutschland entwickelt. Insgesamt zehn Landesverbände mit ihren beiden Auswahlkadern nehmen in Emmerthal und Springe teil. Die HVSH Mannschaften treffen dabei auf die Landesverbände aus:

w98 – Niedersachsen, Mittelrhein, Saarland und die ARGE Rheinlandpfalz und
m97 – Bremen, Mittelrhein, Saar und Baden.

Gespielt wird bereits ab Freitag, 01.11.2013 mit jeweils einer Partie, ehe am Samstag, 02.11.13 die weiteren drei Gruppenspiele folgen werden. Am Sonntag, 03.11.13 findet das abschließende Platzierungsspiel statt.

Für die HVSH Mannschaften bedeutet die Teilnahme am HVN Pokalturnier einen weiteren Schritt der Vorbereitung auf die LÄPO Vorrunden sowie ein aktueller Gradmesser des Leistungsstandes im deutschlandweiten Vergleich. Für den HVSH nehmen teil:

Hier geht es zu den Kadern w98 und Kadern m97

Hier sind Ergebnisse der Turniere zu finden...


HVSH Kader w98 & m97 nehmen am Werner-Seelenbinder Turnier teil

- 02.10.2013

Während die meisten Alterskolleginnen und -Kollegen in die Herbstferien fahren, bereiten sich die HVSH Kader w98 und m97 vom 02.-03.10.2013 in Silberstedt auf die Teilnahme am Berliner Turnier vor. Ab Freitag, den 04.10.2013 treffen die HVSH Vertretungen in den Gruppenspielen der w98 Auswahl auf die Mannschaften von DHC Hypo Niederösterreich, HV Hessen und die Auswahl von Berlin. Der männliche HVSH Nachwuchs spielt gegen die Auswahlen aus Berlin, Hessen, Bayern, Südbaden und die Mannschaft von Pfadi Winterthur. Das Turnier beginnt am Freitag, 04.10.2013 um 08.00 Uhr mit den Gruppenspielen der w98 Auswahl.  Die Vertretung aus Schleswig-Holstein der m97 Auswahl steigt ab 14.10 h in die Gruppenphase ein. Am Samstag, den 05.10. finden entsprechend den Platzierungen die weiteren Spiele (1/8- ,1/4-Finale) für beide Kader statt. Für Sonntag, 06.10.2013 stehen die Platzierungs- und Finalspiele auf dem Programm.

Für die Mannschaften des HVSH bedeutet das Werner-Seelenbinder Gedenk-Turnier eine erste Positionierung in Vorbereitung auf die Länderpokalvorrunden im Januar 2014. Nach den Vorbereitungsmaßnahmen in den Vereinen und Start in die Saison 2013-14 stehen nun für die HVSH Auswahlen nach Tageslehrgängen Ende September die erste umfangreichere Spielmaßnahme an.

Hier geht es zu den Kadern w98 und Kadern m97

Hier sind Ergebnisse des Turniers zu finden...


HVSH Auswahlen spielen erfolgreichen EWE Cup 2013

- 27.06.2013

Mit zwei ersten Plätzen kehrten die HVSH Auswahlen w99 und m98 vom diesjährigen EWE Cup in Bremervörde zurück.

Der HVSH Kader des Jahrganges w99 erzielte dabei 4:2 Punkten nach Siegen gegen den HV Bremen (29:6) und HV Niedersachsen (16:13) sowie einer 18:20 Niederlage gegen HV Hamburg. Zum knappen Turniersieg reichte es dank der besseren Tordifferenz.

Die männliche Kollegen der HVSH Auswahl m98 belegten ohne Niederlage mit 5: 1 Punkten nach klarem Auftaktsieg gegen den HV Bremen (36:25) und einem 32:32 Unentschieden gegen den ausrichtenden HV Niedersachsen sowie einem abschließenden Sieg über den HV Hamburg (25:23) ebenfalls Platz 1.

Die beiden HVSH Auswahlen zeigten in ihren ersten Bewährungsproben eine Reihe positiver Ansätze im Abwehr- und Angriffsspiel. In den kommenden Monaten bis zur DHB Sichtung im Februar 2014 werden die Schwerpunkte der Trainingsarbeit in Kooperation mit den Vereinen und Trainingsmaßnahmen der Landestützpunkte neben der Verbesserung der athletischen Voraussetzungen und individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich der 3:2:1 Abwehrformation liegen.

Folgende Spielerinnen und Spieler spielten am Wochenende für den HVSH:

HVSH-Kader w99:
Beyer, Nicole (ATSV Stockelsdorf); Blan, Merle (SV Henstedt/Ulzburg); Breindl, Leonie (HSG Holstein Kiel/Kronshagen); Claasen, Rike ( VfL Bad Schwartau); Dalinger, Pia (ATSV Stockelsdorf); Ketelhut, Wiebke (HSG Holstein Kiel/Kronshagen); Lott, Annika (SV Henstedt/Ulzburg); Neiße, Sabrina (GHG Hahnheide); Nowatzki, Anna (SV Henstedt/Ulzburg); Röttger, Lina (SV Henstedt/Ulzburg); Strechow, Carolin (HSG Holstein Kiel/Kronshagen); Schneider, Lara (SV Todesfelde); Schröder, Lara (VfL Bad Schwartau); Schumacher, Tara (Bramstedter TS)
Offizielle: Burmeister, Jörg (HVSH-Trainer), Suhr, Merle (HVSH-Trainerin); Meiners, Kerstin (HVSH-Physiothereapeutin)

HVSH-Kader m98:
Breitenfeld, Robin (SG Flensburg/Handewitt); Brünger, Jannes (VfL Bad Schwartau); Farschchi, Jannes (VfL Bad Schwartau); Fuhlrott, Lucas (SG Flensburg/Handewitt); Jürgensen, Simon (SG Flensburg/Handewitt); Klotz, Ferris (THW Kiel); Kurth, Lasse (SG Flensburg/Handewitt); Möller, Piet (HSG Tills Löwen 08); Mori, Andre (Bramstedter TS); Reuß, Moritz (SG Flensburg/Handewitt); Schlegel, Jannes (VfL Bad Schwartau); Schröder, Pascal (SG Flensburg/Handewitt); Stabenow, Keith (HSG Kremperheide/Münsterdorf); Triesch, Jona (THW Kiel)
Offizielle: Engler, Thomas (Verbandstrainer HVSH), Bengtsen, Timm (HVSH-Trainer); Wanger, Nils-Oke (HVSH-Physiothereapeut)


HVSH Auswahlen nehmen am EWE Cup 2013 teil

- 20.06.2013

Wie in den vergangenen Jahren reisen auch am kommenden Wochenende (21.-23.06.13) die beiden jüngeren HVSH-Auswahlen (w99 und m98) zum EWE Cup nach Bremervörde. Für die beiden HVSH-Kader sind die Vergleichsspiele gegen die Mannschaften der Landesverbände aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen eine erste Standortbestimmung und Bewährungsprobe auf dem Weg zur DHB Sichtung im Februar 2013.

Das Programm sieht nach geplanter Ankunft am Freitagnachmittag in Bremervörde gegen 18.00 h eine erste Trainingseinheit vor.

Am Samstagvormittag, 22.06.13 beginnen um 09.15 h die Grundspiele gegen die anderen Landesverbände. Nach einer Begrüßung gegen 11.15 h durch die Verantwortlichen von Stadt und Verein Bremervörde und anschließender Mittagspause beginnen ab 14.00 h die Vergleichsspiele.

Die HVSH Auswahlen treffen dabei zunächst um 14.00 h (w99) und um 15.20 h (m98) auf den HV Bremen. Um 18.20 h spielen die beiden HVSH Kader parallel gegen die Auswahlen des HV Niedersachsen.

Der EWE Cup wird am Sonntag, 23.06.13 um 09.30 h (w99) und 11.00 h (m98) mit den Spielen gegen den HV Hamburg fortgesetzt. Alle Spiele werden in den Sporthallen Gnarrenburger Str. in Bremervörde durchgeführt.


Folgende Spielerinnen und Spieler bilden am Wochenende die HVSH Auswahlen:

HVSH-Kader w99:
Beyer, Nicole (ATSV Stockelsdorf); Blan, Merle (SV Henstedt/Ulzburg); Breindl, Leonie (HSG Holstein Kiel/Kronshagen); Claasen, Rike ( VfL Bad Schwartau); Dalinger, Pia (ATSV Stockelsdorf); Ketelhut, Wiebke (HSG Holstein Kiel/Kronshagen); Lott, Annika (SV Henstedt/Ulzburg); Neiße, Sabrina (GHG Hahnheide); Nowatzki, Anna (SV Henstedt/Ulzburg); Röttger, Lina (SV Henstedt/Ulzburg); Strechow, Carolin (HSG Holstein Kiel/Kronshagen); Schneider, Lara (SV Todesfelde); Schröder, Lara (VfL Bad Schwartau); Schumacher, Tara (Bramstedter TS)
Offizielle: Burmeister, Jörg (HVSH-Trainer), Suhr, Merle (HVSH-Trainerin); Meiners, Kerstin (HVSH-Physiothereapeutin)

HVSH-Kader m98:
Breitenfeld, Robin (SG Flensburg/Handewitt); Brünger, Jannes (VfL Bad Schwartau); Fuhlrott, Lucas (SG Flensburg/Handewitt); Jürgensen, Simon (SG Flensburg/Handewitt); Klotz, Ferris (THW Kiel); Kurth, Lasse (SG Flensburg/Handewitt); Möller, Piet (HSG Tills Löwen 08); Mori, Andre (Bramstedter TS); Reuß, Moritz (SG Flensburg/Handewitt); Schlegel, Jannes (VfL Bad Schwartau); Schröder, Pascal (SG Flensburg/Handewitt); Stabenow, Keith (HSG Kremperheide/Münsterdorf); Tank, Ole (THW Kiel); Triesch, Jona (THW Kiel)
Offizielle: Engler, Thomas (Verbandstrainer HVSH), Bengtsen, Timm (HVSH-Trainer); Wanger, Nils-Oke (HVSH-Physiothereapeut)


Länderpokal-Vorrunde w97 in Unna

- 08.01.2013

Am Mittwoch den 09. Januar 2013 bricht die weibliche schleswig-holsteinische Landesauswahl des Jahrgangs 1997 in Richtung Unna zur Länderpokal-Vorrunde auf. Von Mittwoch bis Freitag wird sie sich in der Sportschule Lastrup auf die Vorrunde vorbereiten.  Dazu gehört auch ein Testspiel am Donnerstagabend in Oyten.

Am Freitag wird die Delegation nach dem Mittag in Richtung Sport Centrum Kamen aufbrechen, von der es am Samstag und Sonntag zu den Vorrundenspielen in Unna geht. Am Samstag stehen die Spiele gegen Bremen und Württemberg und am Sonntag gegen Westfalen und Hamburg auf dem Plan.

Spielpan und Ergebnisse w97 hier klicken


Landesauswahl zentrale HVSH-Sichtung

- 18.12.2012

Am Wochenende 15.-16.12.2012 fand die Sichtung für den neuen erweiterten Landesauswahlkader der Jahrgänge weiblich 99 und männlich 98 in Eutin bzw. Bad Malente statt. Die Stimmung der am Samstagmorgen angereisten Spielerinnen und Spieler war gut und erwartungsfreudig auf das, was sie in den kommenden 2 Tagen erwartet - aber auch sehr nervös.

So war es für alle schön, dass jeder Förderstützpunkt, der 10 Talente nominieren konnte, einen Betreuer oder eine Betreuerin aus dem jetzigen Landesauswahlkader weiblich 98 und männlich 97, die vor einem Jahr vor derselben Sichtung standen, die Spielerinnen und Spieler begleiten konnten und sich um sie kümmerten. Am Samstag fanden ein Ausdauertest und koordinative Tests statt, sowie 4 gegen 4 Grund- und Sichtungsspiele. Der anstrengende erste Tag wurde mit einer Vorstellung jedes Stützpunktes abgeschlossen.

Es ging in den letzten Sichtungstag: Vormittags standen athletische Tests, sowie ein weiteres 4 gegen 4 Grundspiel auf dem Programm. Am Nachmittag stellten die Sichter, nach ihren Eindrücken aus den beiden Tagen,  aus den 40 Spielerinnen und Spieler je 3 Mannschaften zusammen, die als Abschluss gegeneinander spielten. 

Am frühen Abend fanden dann die Nominierungen des erweiterten Landesauswahlkaders statt. Die nominierten 25 hoffnungsvollen Talente werden in Heide und Bad Malente zu dem ersten Sichtungslehrgang vom 22.-24. Februar 2013 eingeladen. Für die Spielerinnen und Spieler, die es nicht in den erweiterten Kader geschafft haben, gibt es ständig die Möglichkeit durch gute Vereinsleistungen den Sprung auf den Landesauswahlkader-Zug zu schaffen. Am Ende war es eine sehr gelungene und tolle Veranstaltung. Wir bedanken uns bei Allen, die dies ermöglicht haben und wünschen eine schöne Weihnachtszeit, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Vielen Dank an den Freundeskreis des deutschen Handballs für die Spende der T-Shirt's für die zentrale HVSH-Sichtung.

Bilder der m98'er Sichtung hier klicken...

Bilder der w99'er Sichtung hier klicken...


Landesauswahlen am Wochenende 07.12.-09.12.2012

- 10.12.2012

Alle vier HVSH-Landesauswahlen waren am Wochenende den 07.12.-09.12.2012 auf verschiedenen Maßnahmen unterwegs.

Der männliche Jahrgang 1997 und der weibliche Jahrgang 1998 bereiteten sich intensiv in Malente und Albersdorf auf die DHB Sichtung im Februar 2013 vor, sind aber teilweise mit einem kleineren Kader, aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen, ins Lehrgangswochenende gegangen.

Zur letzten Standortbestimmung vor der Länderpokalvorrunde in Unna trafen sich die weiblichen Landesauswahlmannschaften 97 der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg, Sachsen, Berlin, Brandenburg, Meckl.-Vorpommern, Westfalen Thüringen und Schleswig-Holstein zur 21. Auflage des Traditionsturniers in Halberstadt. Die Mädels erreichten hier den 5ten Platz. 

Die männliche Auswahl 96, die im Januar die Länderpokalvorrunde in Lößnitz spielt, musste sich mit den Landesauswahlen von Berlin, Meckl.-Vorpommern, Thüringen, Niedersachsen, Brandenburg, Westfalen, Hamburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt messen und erreichte hierbei den dritten Platz, nachdem sie unglücklich im 7 Meter-Werfen gegen Sachsen-Anhalt im Halbfinale verloren.

Ergebnisse HVB-Turnier männliche Auswahl 96:

HVSH – HV Berlin 15:14

HV Niedersachsen – HVSH 18:23

HV Thüringen – HVSH 12:23

HVSH – HV Meckl.-Vorpommern 15:9

HVSH – HV Hamburg 17:16

HVSH – HV Sachsen-Anhalt 15:15 / 7m 17:18

 

Ergebnisse Turnier Halberstadt weibliche Auswahl 97:

HVSH – HV Westfalen 19:23

HV Meckl.-Vorpommern – HVSH 19:23

HV Brandenburg – HVSH 16:11

HVSH – HV Thüringen 23.16

HV Sachsen-Anhalt – HVSH 12:15


Landesauswahlen am Wochenende 07.12.-09.12.2012

- 10.12.2012

Alle vier HVSH-Landesauswahlen waren am Wochenende den 07.12.-09.12.2012 auf verschiedenen Maßnahmen unterwegs.

Der männliche Jahrgang 1997 und der weibliche Jahrgang 1998 bereiteten sich intensiv in Malente und Albersdorf auf die DHB Sichtung im Februar 2013 vor, sind aber teilweise mit einem kleineren Kader, aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen, ins Lehrgangswochenende gegangen.

Zur letzten Standortbestimmung vor der Länderpokalvorrunde in Unna trafen sich die weiblichen Landesauswahlmannschaften 97 der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg, Sachsen, Berlin, Brandenburg, Meckl.-Vorpommern, Westfalen Thüringen und Schleswig-Holstein zur 21. Auflage des Traditionsturniers in Halberstadt. Die Mädels erreichten hier den 5ten Platz. 

Die männliche Auswahl 96, die im Januar die Länderpokalvorrunde in Lößnitz spielt, musste sich mit den Landesauswahlen von Berlin, Meckl.-Vorpommern, Thüringen, Niedersachsen, Brandenburg, Westfalen, Hamburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt messen und erreichte hierbei den dritten Platz, nachdem sie unglücklich im 7 Meter-Werfen gegen Sachsen-Anhalt im Halbfinale verloren.

Ergebnisse HVB-Turnier männliche Auswahl 96:

HVSH – HV Berlin 15:14

HV Niedersachsen – HVSH 18:23

HV Thüringen – HVSH 12:23

HVSH – HV Meckl.-Vorpommern 15:9

HVSH – HV Hamburg 17:16

HVSH – HV Sachsen-Anhalt 15:15 / 7m 17:18

 

Ergebnisse Turnier Halberstadt weibliche Auswahl 97:

HVSH – HV Westfalen 19:23

HV Meckl.-Vorpommern – HVSH 19:23

HV Brandenburg – HVSH 16:11

HVSH – HV Thüringen 23.16

HV Sachsen-Anhalt – HVSH 12:15


Landesauswahlen am Wochenende 07.12.-09.12.2012

- 10.12.2012

Alle vier HVSH-Landesauswahlen waren am Wochenende den 07.12.-09.12.2012 auf verschiedenen Maßnahmen unterwegs.

Der männliche Jahrgang 1997 und der weibliche Jahrgang 1998 bereiteten sich intensiv in Malente und Albersdorf auf die DHB Sichtung im Februar 2013 vor, sind aber teilweise mit einem kleineren Kader, aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen, ins Lehrgangswochenende gegangen.

Zur letzten Standortbestimmung vor der Länderpokalvorrunde in Unna trafen sich die weiblichen Landesauswahlmannschaften 97 der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg, Sachsen, Berlin, Brandenburg, Meckl.-Vorpommern, Westfalen Thüringen und Schleswig-Holstein zur 21. Auflage des Traditionsturniers in Halberstadt. Die Mädels erreichten hier den 5ten Platz. 

Die männliche Auswahl 96, die im Januar die Länderpokalvorrunde in Lößnitz spielt, musste sich mit den Landesauswahlen von Berlin, Meckl.-Vorpommern, Thüringen, Niedersachsen, Brandenburg, Westfalen, Hamburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt messen und erreichte hierbei den dritten Platz, nachdem sie unglücklich im 7 Meter-Werfen gegen Sachsen-Anhalt im Halbfinale verloren.

Ergebnisse HVB-Turnier männliche Auswahl 96:

HVSH – HV Berlin 15:14

HV Niedersachsen – HVSH 18:23

HV Thüringen – HVSH 12:23

HVSH – HV Meckl.-Vorpommern 15:9

HVSH – HV Hamburg 17:16

HVSH – HV Sachsen-Anhalt 15:15 / 7m 17:18

 

Ergebnisse Turnier Halberstadt weibliche Auswahl 97:

HVSH – HV Westfalen 19:23

HV Meckl.-Vorpommern – HVSH 19:23

HV Brandenburg – HVSH 16:11

HVSH – HV Thüringen 23.16

HV Sachsen-Anhalt – HVSH 12:15


Landesauswahlen am Wochenende 07.12.-09.12.2012

- 10.12.2012

Alle vier HVSH-Landesauswahlen waren am Wochenende vom 07.12. bis 09.12.2012 bei verschiedenen Maßnahmen unterwegs.

Der männliche Jahrgang 1997 und der weibliche Jahrgang 1998 bereiteten sich intensiv in Bad Malente und Albersdorf auf die DHB Sichtung im Februar 2013 vor, sind aber teilweise mit einem kleineren Kader, aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen, ins Lehrgangswochenende gegangen.

Zur letzten Standortbestimmung vor der Länderpokalvorrunde in Unna trafen sich die weiblichen Landesauswahlmannschaften 97 der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg, Sachsen, Berlin, Brandenburg, Meckl.-Vorpommern, Westfalen, Thüringen und Schleswig-Holstein zur 21. Auflage des Traditionsturniers in Halberstadt. Die Mädels erreichten hier den 5ten Platz. 

Die männliche Auswahl 96, die im Januar die Länderpokalvorrunde in Lößnitz spielt, musste sich mit den Landesauswahlen von Berlin, Meckl.-Vorpommern, Thüringen, Niedersachsen, Brandenburg, Westfalen, Hamburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt messen und erreichte hierbei den dritten Platz, nachdem sie unglücklich im 7 Meter-Werfen gegen Sachsen-Anhalt im Halbfinale verloren.

Ergebnisse HVB-Turnier männliche Auswahl 96:

HVSH – HV Berlin 15:14

HV Niedersachsen – HVSH 18:23

HV Thüringen – HVSH 12:23

HVSH – HV Meckl.-Vorpommern 15:9

HVSH – HV Hamburg 17:16

HVSH – HV Sachsen-Anhalt 15:15 / 7m 17:18

 

Ergebnisse Turnier Halberstadt weibliche Auswahl 97:

HVSH – HV Westfalen 19:23

HV Meckl.-Vorpommern – HVSH 19:23

HV Brandenburg – HVSH 16:11

HVSH – HV Thüringen 23.16

HV Sachsen-Anhalt – HVSH 12:15


 


HVN-Pokalturnier 2012 in Springe und Emmerthal

- 06.11.2012

HVN-Pokalturnier 2012 in Springe und Emmerthal

- 06.11.2012

 
Handballverband...
Zuklappen
Übersicht
Termine
Mediathek