Schliessen

Über Standortwechsel und Schiedsrichter: Beachhandball-Referentin Katharina Pohle im Interview - 16.11.2017

Nach der Saison ist vor der Saison - diese Weisheit gilt auch im Beachhandball. Kaum ist der Sommer zu Ende, laufen hinter den Kulissen bereits die Planungen für das kommende Jahr. Im Interview berichtet Beachhandball-Referentin Katharina Pohle von dem aktuellen Stand.

 

Katha, der Beachhandball-Ausschuss hat Mitte Oktober bereits getagt und den Blick auf die kommende Saison gerichtet. Habt ihr bereits erste Entscheidungen getroffen?

 

Ja, wir kommen langsam weiter. Der Standort für die Landesmeisterschaft der Jugend steht bereits fest. Wir werden diese am 30.06.2018 in Wassersleben austragen. Bei der Landesmeisterschaft der Senioren sind wir zum Standort noch in Planungsgesprächen. Außerdem ist eine Trainerfortbildung für Beachhandball geplant.

 

Im vergangenen Jahr fand die Landesmeisterschaft der Jugend in Holnis statt. Warum wechselt ihr den Ort?

 

Holnis ist schlicht und einfach zu klein; es sind inzwischen zu viele Teams für den Strand und die Anlage. Daher haben wir uns nach einem neuen Standort umgeschaut. In Wassersleben wird in der Woche vor der Jugendmeisterschaft Schul-Beachhandball gespielt, sodass die Felder bereits aufgebaut sind. Außerdem ist es besser erreichbar als die Anlage in Holnis; auch, was öffentliche Verkehrsmittel angeht. Wir schlagen also quasi zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Ein Rückblick: Die Sieger der letzten Jugend-Landesmeisterschaft sind zur Deutschen U17-Meisterschaft nach Nürnberg gefahren. Wie fällt dein Fazit aus?

 

Beide Teams haben sich gut verkauft. Die Jungen der HSG Schleswig sind Achter geworden, die Mädchen der HSG Handewitt/Nordharrislee Vierter. Die Meisterschaft ging über drei Jahrgänge, insofern war es ein sehr gemischtes Teilnehmerfeld. Wir können mit dem Abschneiden zufrieden sein. Auch bei unserer Landesmeisterschaft hat sich gezeigt, dass einige Mannschaften im Sand bereits ein wirkliches gutes Niveau haben.

 

Von der Jugend zu den Erwachsenen: Warum hängt ihr bei der Landesmeisterschaft der Senioren noch etwas fest?

 

Es wird definitiv eine Meisterschaft geben, das steht fest. Wir sind allerdings noch in Gesprächen mit verschiednen Standorten. Wir haben uns auf der Ausschusssitzung geeinigt, dass wir alle suchen und uns umhören und die Ergebnisse dann auf der nächsten Sitzung am 17. November besprechen.

 

In diesem Jahr war das Turnier in Damp teil der German Beach Open und damit offizielles Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft. Plant ihr das im kommenden Jahr erneut?

 

Das steht noch nicht fest. Unser Turnier war das erste Mal Teil der GBO-Serie, was dazu geführt hat, dass wir bei Männern und Frauen wirklich starke Mannschaften - auch von außerhalb Schleswig-Holsteins - dabei hatten. Das ist natürlich einerseits toll, andererseits war es für manche, die nur einmal im Jahr beachen, auch ein Kulturschock. Wir werden daher überlegen, ob wir das Feld in A- und B-Pokal trennen, um niemanden zu verschrecken.

 

Zum Abschluss ein Blick auf das Schiedsrichterwesen: Wie fällt euer Fazit in diesem Bereich aus?

 

Sehr positiv! Wir haben in diesem Jahr über 30 Beachhandball-Schiedsrichter in Schleswig-Holstein ausgebildet, da hat Kerstin Felgentreu als unsere Referentin für Beachhandball-Schiedsrichter einen wirklich super Job gemacht. Wir haben auch überregionales Lob bekommen und zudem drei unserer Nachwuchsschiedsrichter nach Nürnberg geschickt. Wir wollen auch in Zukunft mit Perspektive ausbilden

HVSH-Beach-Schiedsrichter bei der 1. Deutschen Jugendmeisterschaft im Beachhandball - 29.09.2017

Wir, Finja, Fynn & Frédéric wurden vom Verband zu den 1. Deutschen Jugendmeisterschaften im Beachhandball nach Nürnberg geschickt. Die Hinfahrt war lang und mit vielen Umstiegen, doch sind ohne Verspätungen um 21:30 in Nürnberg angekommen, wo uns der Veranstalter abgeholt und zur Unterkunft gebracht hat. Wir rundeten den Abend mit einer Portion Nudeln ab und freuten uns auf den kommenden Tag. Am Samstag nach dem Frühstück lernten wir unseren Coach Andreas vom DHB kennen, der mit uns und den anderen 3 Gespannen eine Einweisung für das Turnier durch nahm und anschließend folgte die technische Besprechung mit den Trainern sowie die Eröffnung des Turniers.

 

Da wir zu dritt angereist waren, haben wir uns untereinander abgewechselt. Die Spiele waren auf einem sehr hohen Niveau und haben uns gefordert. Am Anfang haben wir den Schiedsrichtern aus Bayern zugeschaut, die es sehr routiniert geleitet haben. Bei unseren ersten Spielen ging es dann gleich zur Sache. Es dauerte nicht lange, bis die erste Hinausstellung ausgesprochen wurde. Dennoch sahen wir viele 2-Punkte Tore und hatten viel Spaß die Punkte dann auch geben zu dürfen. Bei 30° war es sehr anstrengend, mussten uns öfter mal eincremen und einiges an Wasser zu uns nehmen. Nach ein paar Spielen haben wir von unserem Coach Andreas Tipps bekommen wie wir unsere Leistung nochmal ein bisschen verbessern können.

 

Nach den Spielen am Samstag haben wir mit den Schiedsrichtern aus Bayern und Andreas noch eine kleine Feedbackrunde gemacht und uns über unsere Erlebnisse aus den Spielen ausgetauscht. Am Sonntag begann unser Tag erstmal mit packen, da wir nach den Spielen relativ schnell unseren Zug erreichen mussten. Nach einem entspannten Frühstück wurden die Spielfelder kontrolliert und Andreas erzählte dabei worauf man alles achten sollte. Kurz vor dem ersten Spiel bekamen wir nochmal eine letzte Einweisung für die Spiele und dann standen wir schon wieder mit der Pfeife im Sand. Die Spiele waren nochmal sehr spannend und anstrengend zu leiten.

 

Der Rückweg war dann sehr entspannt mit nur einem Umstieg in Hamburg und so hatten wir genügend Zeit um über das Erlebnisreiche Wochenende zu schwärmen. Unser gemeinsames Ziel wurde bei der Rückfahrt auch klar: nächstes Jahr wieder dahin! 

 

HVSH Beachhandball-Pokal 2016 - jetzt anmelden! - 14.04.2016

Die offene Landesmeisterschaft - der HVSH Jugendbeachhandball-Pokal 2016 - ist für Samstag, 16. Juli 2016, in Holnis terminiert.

Die offene Landesmeisterschaft - der HVSH Beachhandball-Pokal 2016 .  ist für Samstag, 23. Juli 2016, in Damp terminiert.


Die Ausschreibung und die verbindlichen Meldeunterlagen findet ihr hier zum Download:


Die Anmeldungen sendet ihr bitte an: beachhandball@hvsh.de.

HVSH Beachhandball-Pokal - 12.05.2016

Das Plakat für den

Jugend-Beachhandball-Pokal ist fertig!„smile“-Emoticon

Habt ihr euch eigentlich schon angemeldet?
Noch sind in jeder Kategorie Startplätze frei!

Nähere Informartionen und das Anmeldeformular gibt es unter hier.

 

Die wJB von HNH am Strand von Nürnberg

- 05.09.2017

Als Landesmeister SH 2017 im Beachhandball war allen mittel- und unmittelbar Beteiligten und Betroffenen schnell klar, dass wir nun auch zur 1. Deutschen Jugendmeisterschaft des DHB im Beachhandball am 26./27. August nach Nürnberg fahren müssen.

Kräftemessen auf Bundesebene: geile Nummer. Aber ein Beach in Nürnberg? Haben wir auch in Geographie nicht aufgepasst und Nürnberg liegt doch am Meer?

Fazit der 20 Personen starken Reisegruppe nach 3,5 Tagen Abwesenheit, jeweils 1.750 km mehr auf den Tachos der 3 eingesetzten Kleinbusse, nach 2 Testspielen im Vorfeld und dem 4. Platz bei der Beachhandball-Meisterschaft in Nürnberg: wir haben (fast) alles richtig gemacht.

Los ging’s am Donnerstag, d. 24.08., kurz nach dem Mittag, mit 15 Spielerinnen, dem Trainer, dem Co-Trainer (zgl. Kraftfahrer), der Betreuerin und 2 Vätern, ebenfalls Kraftfahrer und im Nebenjob lautstarke, manchmal auch fanatische Fangruppe.

Die erste Etappe führte uns nach Hannover zum Testspiel gegen die HSG Hannover-Badenstedt (Oberliga Niedersachsen). Nach 6 Stunden einschl. mehrerer kläglich gescheiterter Versuche, Staus auf der Autobahn zu umgehen, mussten sich die Kraftfahrer, in Hannover angekommen, sagen lassen, dass diese Strecke normalerweise in der Hälfte der Zeit zu schaffen ist … und dass das deutlich besser werden muss.

Das anschließende Spiel gegen die Badenstedter gewannen wir nach einer herausragenden 1. Halbzeit (18:10) und einer weniger guten 2. Halbzeit am Ende mit 32:27. Als Belohnung warteten ein Abendessen beim Italiener und das 4-Sterne-Hotel „H4“ für die Nacht in Hannover.

Am Freitagmorgen, nach einem qualitativ hochwertigen Frühstück, wurde noch kurz der Kleinst-Beach am Hotel H4 getestet und dann ging’s los zu einem weiteren Testspiel nach Erfurt zum Thüringer HC (Oberliga Mitteldeutschland).

Auf halber Strecke hieß es plötzlich: „Wir wollen zu McDonald’s“. Bis zu diesem Moment war an diesem Tag alles super gelaufen; ab dann war es wieder da: unser Navigationsproblem. Rechtzeitig losgefahren, einen klitzekleinen Umweg zu viel genommen, zu spät angekommen, aber mitten in der Erfurter Innenstadt den McDonald’s gefunden. Super Leistung … aber nun keine Zeit mehr für das größte Freibad im Freistaat Thüringen. Stattdessen 1 Stunde zur freien Verfügung im Erfurter Stadtzentrum. Was für eine Alternative!

Die Eindrücke rund um das Testspiel am Abend gegen die Mädchen des Thüringer HC waren vielfältig. Besonders nachhaltig in Erinnerung geblieben sind die vergitterten Umkleidekabinen, das Endergebnis nach 3 richtig gut gespielten Halbzeiten à 20 Minuten mit einem deutlichen 29:19 für uns sowie die überaus freundliche Einladung des Gastgebers zu einem anschließenden Grillen mit Thüringer Rostbratwurst. Aber auch der Genuss dieser außergewöhnlichen regionalen Spezialität konnte nicht verhindern, dass die Marschkolonne vor der Abfahrt nach Nürnberg noch ein weiteres Mal an diesem Tag bei McDonald’s vorbei musste. Danach fuhren wir in die Nacht hinein, um gegen Mitternacht, nach heftigsten Gewittern, wolkenbruchartigen Regenfällen das 4-Sterne-Hotel „Novina Wöhrdersee“ in Nürnberg zu erreichen, wo wir uns für 2 Nächte einquartiert hatten.

Unser erstes Spiel bei der Deutschen Meisterschaft am Samstag, d. 25.08. war für 13:00 Uhr angesetzt. Wir machten uns also am späten Samstagvormittag auf den Weg zum Nürnberger Beach. Und auf dem weitläufigen Gelände des gastgebenden ESV Flügelrad – einem Verein mit bemerkenswerter Beachhandball-Expertise – lächelte uns ein Beachhandball-Areal mit 3 Feldern mit bestem Ostseestrandsand entgegen. Heimatgefühle!

Trotz dieses vermeintlichen Heimvorteils ging das erste Spiel daneben. Der Grund war schnell identifiziert: der Gegner, das Beachteam HBW, war keine Vereinsmannschaft, sondern die Landesauswahl im Beachhandball aus Baden-Württemberg.

Das Thermometer war mittlerweile auf über30°C geklettert. Spätestens jetzt war allen klar: wir sind nicht am Ostseestrand.

Der nächste Gegner hieß Bavaria Beacher. Unser Bauchgefühl wurde bestätigt, als wir feststellten, dass es sich bei diesem Team erneut um eine Landesauswahl Beachhandball, dieses Mal aus Bayern, handelte. Auch bei diesem Spiel gab‘s außer verbaler Anerkennung für unseren Einsatz keinen Blumentopf zu gewinnen.

Aufwind verspürten wir in Anbetracht der beiden nächsten Gegner, dem SV Union Halle-Neustadt und den Pfeffersportlern Berlin, die wir als „normale“ Vereinsmannschaften identifizieren konnten und uns nun die ersten Gewinnpunkte ausrechneten.

Das Ziel war somit klar gesteckt, wurde gegen Halle-Neustadt auch sehr deutlich erreicht, aber gegen Berlin musste am Ende der 2. Hälfte bei Unentschieden das Golden Goal herhalten, was dann auch zu unseren Gunsten fiel. Mit 4:4 Punkten ging es zurück ins Hotel und nach dem Duschen schloss sich die obligatorische Frage an: „Was gibt’s zum Abendessen?“

Wer jetzt meint, McDonald’s wäre zum dritten Mal in 2 Tagen 1. Wahl, wird nun enttäuscht zur Kenntnis nehmen müssen, dass wir auch anders können. Denn unsere interkulturelle Kompetenz führte uns zum Türken im Nürnberger Hauptbahnhof. Aus den avisierten 10 Minuten Fußweg wurden dann – auch ohne sich zu verlaufen – 20 Minuten, aus „Döner für alle“ wurde dann Döner für 13, ergänzt mit „KFC“ und Panini von „BackWerk“.

Wieder spät zurück im Hotel, nach einer kurzen Nacht, aber einem leckeren Frühstück, checkten wir aus und fuhren zum Sportgelände, um zum letzten Spiel anzutreten. Der letzte Gegner, die bis dahin ungeschlagenen Beach Bazis, waren eindeutiger Titelanwärter. Unsere Chancen auf den Meistertitel hingegen hatten sich schon am Vortag verflüchtigt.

Unsere Absicht, uns mit einem engagierten Spiel würdevoll aus Nürnberg zu verabschieden, wurde mit 2 roten Karten gegen uns nachhaltig torpediert. Trotz aller Bemühungen ging die erste Hälfte gegen den späteren Deutschen Meister klar mit 22:13, die 2. Hälfte, die wir lange Zeit offen halten konnten, mit 13:10 verloren.

Trost fanden wir in der Erkenntnis, dass wir nur gegen die Beach-Spezialisten verloren hatten, die im direkten Vergleich eher weniger Tore erzielten als wir, diese aber eben mit jenen spektakulären Würfen, die mit Zusatzpunkten gewertet werden.

In Anbetracht der noch vor uns liegenden 800 km langen Rückreise wurden wir in einer Spielpause – noch deutlich vor der offiziellen Siegerehrung – vom Turnierleiter des DHB geehrt und mit den besten Wünschen für die Heimreise verabschiedet.

Gegen 14:45 Uhr verließen wir Nürnberg, um dann kurz nach Mitternacht, nach einer mehr als gut gelungenen Rückreise einschließlich eines weiteren Besuchs bei McDonald’s, in die Arme einiger glücklicher Eltern fallen zu können.

Sehr sehr schön war’s! Gerne wieder!


Weibliche B1 der HSG-HNH tritt Reise nach Nürnberg...

- 16.08.2017

...zur 1. Deutschen Meisterschaft der Jugend im Beachhandball (Jahrgänge 2000-2002) an

Durch den Sieg bei der Beachhandball-LM in Holnis am 08.07.17 qualifizierte sich das Team für die 1. DM in Nürnberg am 26./27.8.2017. Da schon am 21.08.2017 die Vorbereitung für die kommende Oberligasaison HHSH beginnt, wird die Anreise für zwei Trainingsspiele genutzt. Bereits am Donnerstag, 24.08., 12.30h, startet die B1 um Christian Tönder und Reno Schoor in drei Kleinbussen von der Holmberghalle Harrislee nach Hannover. Dort konnte für den Abend die B1 der HSG Hannover-Badenstedt (Oberliga Niedersachsen) als Testspielgegner gewonnen werden. Zudem ist ein Fototermin mit dem Sponsor „Sympacon“ geplant. Im Anschluss geht es zum Essen im „Ristorante da Vinci“, die Nacht wird im „H4 Hotel Laatzen“ verbracht. Nach dem Frühstück setzt der HNH-Tross (20 Personen!) am Freitag seine Reise Richtung Erfurt fort, um dort den Tag im Freibad, Kletterpark oder beim „Bummeln“ zu verbringen, bevor am Abend das 2. Testspiel gegen die B-Jugend des Thüringer HC (Oberliga Mitteldeutschland) ansteht. Anschließend wird gegrillt und es folgt das letzte Teilstück der Anreise nach Nürnberg. Die Mannschaft bezieht dort in der Nähe des Austragungsortes für die Dauer des Turnieres das „Novina Hotel“ am Wöhrdersee.

Am Samstagmorgen, ab 10h, beginnt dann auf der tollen Anlage des ESV Flügelrad Nürnberg (Veranstalter) das Turnier. Abends ist ein Ausflug in die Stadt geplant. Am Sonntag folgt der 2. Turniertag und Nachmittags steht dann der 1. Deutsche Jugendmeister im Beachhandball fest. Obwohl laut der Regularien des DHB auch Spielerinnen der Jahrgänge 00 spielberechtigt sind, besteht unser Kader aus 6 Spielerinnen des Jahrgangs 01, 9 Spielerinnen des Jg. 02 und einer Spielerin des Jg. 03. Nach der Siegerehrung steht die direkte Rückreise an.

Die historische Teilnahme an der 1. DM im Jugendbeachhandball, Testspiele gegen zwei Topmannschaften Deutschlands, Übernachtungen in tollen Hotels, einer „Deutschlandtour“ und die gemeinsamen Unternehmungen,  machen diese Reise zu einem tollen und unvergesslichen Event. Ohne die Eltern, Sponsoren, der freundlichen Unterstützung der Hotels, dem Förderverein und anderen engagierten Helfern, wäre das nicht möglich. Vielen Dank an Alle!!!

Der HVSH drückt Euch die Daumen!

 


Spektakuläre Tore ohne Ende beim HVSH Beachhandball-Pokal

- 20.07.2017

„Beach Chiller“ (Frauen) & „Nordlichter“ (Männer) gewinnen im Ostsee Resort Damp


Kiel, 19. Juli 2017. Am Samstag, dem 15. Juli fand zum zweiten Mal der HVSH Beachhandball-Pokal als offene Landesmeisterschaft am Aktionsstrand im Ostsee Resort Damp statt. Auf drei Feldern wurde den ganzen Tag bei besten Bedingungen klasse Beachhandball mit zahlreichen spektakulären Tore geboten. Vor allem diese spektakulären Tore, wie ein erzieltes Tor nach einer 360 Grad-Drehung des Spielers in der Luft und die immer wieder durch die Schiedsrichter eingeforderte körperlose Spielweise machen die Sportart so schnell, spannend und athletisch. Neben dem Landesmeistertitel im Beachhandball konnten die Mannschaften in diesem Jahr auch Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Beachhandball sammeln.

 

Neben dem Vorjahressieger „Obacht!“ gingen zehn weitere Mannschaften bei den Frauen an den Start. Nach vielen Spielen und reichlich Toren konnten im Finale die „Beach Chiller“ gegen die „Sandmöpse Neerstedt“ beide Halbzeiten gewinnen. Der Vorjahressieger „Obacht!“ musste sich im Spiel um Platz drei den „Nordlichter – alle Lampen an“ geschlagen geben. Durch den zweiten Platz in Damp konnten sich die „Sandmöpse Neerstedt“ für die deutsche Meisterschaft im Beachhandball qualifizieren. Im Teilnehmerfeld der Männer reisten gleich vier Teams aus anderen Bundesländern an um die begehrten Qualifikationspunkte einzusammeln. Insgesamt starteten sechs Teams ins Männer-Turnier. Am Ende besiegten die „Nordlichter“ im Finale die „BC Sanddevils“ und lösten gleichzeitig das Ticket zur Deutschen Beachmeisterschaft. Im kleinen Finale besiegte der „Havana Beach Club“ den „HC Hepp“. Der HFF Munkbrarup erreichte mit einem Sieg im letzten Spiel gegen „HSG Imposant Schleswig“ den fünften Platz.

 

Katja Meyer verfolgte zum ersten Mal den HVSH Beachhandball-Pokal in ihrem neuem Amt als HVSH-Vizepräsidentin für den Bereich Frauen und Breitensport. „Es ist wirklich eine tolle Werbung für den Beachhandball hier in Damp“ freute sie sich und bedankte sich gleichzeitig für die großartige ehrenamtliche Unterstützung.

 

Weitere Informationen zum HVSH Beachhandball-Pokal unter www.hvsh.de/beachhandball und auf www.facebook.com/hvsh.beachhandball.


HVSH Beachhandball-Pokal am 15. Juli im ostsee resort damp

- 13.07.2017

Kiel, 10. Juli 2017. Am Samstag, dem 15. Juli findet der HVSH Beachhandball-Pokal als offene Landesmeisterschaft  nach der Premiere im Vorjahr erneut am Aktionsstrand im ostsee resort damp statt. Ab 10.00 Uhr werden auf drei parallelen Beachhandballfeldern die Landesmeistertitel der Frauen und Männer ausgespielt. Die Siegerehrungen sind für ca. 18.00 Uhr eingeplant.

 

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr erneut unsere Landesmeisterschaften der Frauen und Männer am Aktionsstrand in Damp austragen und allen Handballfans, Besuchern sowie Urlaubern attraktive Beachhandball-Spiele präsentieren können“, so HVSH-Geschäftsführer Gert Adamski. In der Turnierkategorie der Frauen haben sich elf Teams hauptsächlich aus Schleswig-Holstein, aber einzelne Teams auch aus Hamburg und Niedersachsen angemeldet. Bei den Männern gehen fünf Teams an den Start. In beiden Kategorien geht es neben dem Landesmeistertitel auch um Qualifikationspunkte für die Deutsche Meisterschaft im Beachhandball.  

 

Wer kurzfristig noch Lust auf Beachhandball hat, kann sich als Team auch noch spontan anmelden. Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum HVSH Beachhandball-Pokal unter www.hvsh.de/beachhandball und auf www.facebook.com/hvsh.beachhandball.

 

Gespielt wird nach dem offiziellen Regelwerk der International Handball Federation (IHF). Darüber hinaus werden geschulte Beachhandball-Schiedsrichter die Spiele im Sand leiten.

 

Für Rückfragen:

Sport- und Event-Marketing

Schleswig-Holstein GmbH

Stephan Zeh

T: 0431-6486-177

M: 0171-3332663 


HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal am 8. Juli in Holnis

- 05.07.2017

Am 8. Juli findet erneut der HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal als offene Landesmeisterschaft des Handballverbandes Schleswig-Holstein in Holnis bei Glücksburg statt. Auf vier parallelen Beachhandballfeldern, die direkt am Strandabschnitt beim Strandservice Festersen aufgebaut sind, wird in fünf Turnierkategorien am Samstag ab 10.00 Uhr gespielt. Die weiblichen und männlichen C- und B-Jugendlichen gehen um den Jugend-Landesmeistertitel im Beachhandball an den Start. Dank der bestehenden Kooperation zwischen dem Handballverband Schleswig-Holstein e.V. und Special Olympics Schleswig-Holstein wird in diesem Jahr auch wieder in der Handicap-Kategorie gespielt. Zusätzlich qualifizieren sich die Landesmeister im Beachhandball der weiblichen und männlichen B-Jugend für die Deutsche Beachhandball-Meisterschaft (26. und 27. August 2017) in Nürnberg.

 

„Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr haben sich nahezu doppelt so viele Mannschaften angemeldet“, freut sich HVSH-Geschäftsführer Gert Adamski. Insgesamt gehen über 30 Teams in vier Jugend-Turnierkategorien an den Start. Zusätzlich werden auch drei Handicap-Teams starten.

 

Gespielt wird bei der Beachhandball-Landesmeisterschaft des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.V. nach dem offiziellen Regelwerk der IHF. Geleitet werden die Spiele im Sand durch offiziell angesetzte HVSH-Schiedsrichter.

 

Weitere Informationen zum HVSH Beachhandball-Pokal unter www.hvsh.de/beachhandball und auf www.facebook.com/hvsh.beachhandball.

 

Für Rückfragen:

Katharina Pohle

HVSH-Referentin Beachhandball

Mobil: 0170/288 66 00

Mail: beachhandball@hvsh.de


Schulung Beachhandball-SR ein voller Erfolg

- 30.06.2017

Am vergangenen Wochenende fand zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Schulung für Beachhandball-Schiedsrichter mit unser Beauftragten für Beachhandball-SR Kerstin Felgentreu und Ihrer Vertreterin Sarah Borchers statt. Als ein großes Team paukte man zuerst die Theorie um sich bereits am Freitagabend in den ersten Spielen zu beweisen. Um Euch einen Eindruck zu vermitteln, haben wir Euch hier zwei Erfahrungsberichte der Schiedsrichter zur Verfügung gestellt. Habt Ihr auch Lust auf Beachhandball? Am 08.07.2017 und 15.07.2017 finden unsere HVSH-Beachhandball-Pokale statt. Es sind in der männlichen Jugend C, Handicap, Frauen(Restplätze) und Männer Startplätze frei:

 

Erfahrungsbereicht 1:

Am Freitag ging es nach der Schule, Arbeit oder von zuhause aus los nach Damp! Wir Schiedsrichter waren alle sehr gespannt,  was uns dort erwartet. Der Großteil unser Schiedsrichter, ich eingeschlossen,  hatte noch keine nennenswerte Erfahrung im Beachhandball. So ging es,  als langsam alle „Neulinge“  Freitag eingetroffen sind,  in den Kongressraum, wo wir unsere erste Schulung hatten. Direkt nach der Theorie ging es für uns in die Praxis: es waren schon am Freitag-Abend einige Spiele zu pfeifen.  Danach haben wir uns über unsere Erfahrungen ausgetauscht und sind von da aus weiter zum Technical Meeting. Dort wurden auch noch den Trainer die Regeln des Beachhandball, das sich im Vergleich zum Hallenhandball sehr unterscheidet,  erklärt. So bekamen wir auch noch mit, was den Trainern wichtig war.

 

Samstag früh ging es für uns alle los! Nach einem entspannten Frühstück in unserem Kongressraum wussten wir alle, es steht ein anstrengender Tag vor uns.  So ging es um 8:40 Uhr mit den ersten Spielen los. Wir merkten schnell, dass  die Trainer hier viel entspannter als in der Halle an die Sache ran gingen. So pfiffen wir alle allein oder im Gespann einige Spiele und machten meines Erachtens alle einen guten Job! Dies sagten auch einige Trainer nach dem Spieltag. Es gab auch bei jedem von uns kleine Fehler, die wir am Abend analysierten und verbesserten uns am nächsten Tag nochmal. Jedoch waren wir alle sehr erschöpft nach dem Spieltag und freuten uns, nachdem wir noch am Strand waren, auf unser Bett. Wir haben alle ca. 18 Spiele gepfiffen gehabt, egal ob Regen, Sonne oder Wolken. Trotz der ganzen Hektik waren wir sehr froh und hatten viel Spaß.  Am Abend stoß noch eine weitere Schiedsrichterin zu uns als Unterstützung.

 

Am nächsten Tag sollten wir eigentlich Unterstützung bekommen durch zwei weitere Schiedsrichter, weil einer vom letzten Tag nur am Samstag konnte. Jedoch musste Kerstin, unsere Leiterin, alles umplanen, weil einer der Schiedsrichter, die neu kommen sollten, krank geworden ist. Der andere fiel aus, weil er sich am Abend verletzt hat. An dieser Stelle nochmal gute Besserung .

 

Den Tag haben wir alle auch geschafft mit starken Leistungen und viel Spaß! Ich denke, ich spreche in Namen aller Schiedsrichter, wenn ich sage, dass es ein echt spaßiges Turnier war und wir als Schiedsrichter ein starkes Team waren. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

 

Erfahrungsbericht 2:

 

Am vergangenen Wochenende fand in Damp das Beachhandballturnier der Ballfreunde statt.

 

Wir angehenden Beach-Schiedsrichter haben uns am Freitag im Seminarraum vor Ort getroffen. Nach einer aktiven Vorstellungsrunde, wo jeder sich mit einem besonderen Merkmal vorstellen musste, fingen Kerstin und Sarah mit der Theorie an. Alle hatten ihre Hausaufgaben gemacht und so konnten wir uns auf die wichtigen Themen konzentrieren. Nach einem leckeren Essen, ging es dann auch schon in den Sand und das gerade gelernte in die Tat umsetzten. Im Anschluss gab es noch ein Treffen wo wir offene Fragen geklärt haben. Zum Technical Meeting mit den Trainern und Interessierten waren wir alle dabei und konnten so auch den Eindruck und Fragen der Trainer mit bekommen. Zufrieden mit dem ersten Tag ging es dann auch schon ins Bett, schließlich war für 7:00 Uhr Frühstück angesetzt.

 

Nach dem Frühstück mit Schokopudding zum Trinken, frischen Brötchen und Joghurt, gab es die nächste Unterrichtstunde. Videoanalyse, in mehreren Sequenzen mussten wir erkennen ob es ein Kempator, eine saubere Pirouette oder doch nur ein einfaches Tor war.

 

Pünktlich um 8:40 ertönten dann wieder die ersten Pfiffe von uns. Das Wetter war gut, wenn man den Regen rausnimmt und auch die Stimmung aller war angenehm entspannt.

 

Wir Schiedsrichter hatten eine Menge Spaß und nach ca. 18 geleiteten Spielen die jeder hinter sich gebracht hatte, gab es noch eine Theorieeinheit.

 

Beim anschließenden Essen, das schnell zur Nebensache wurde, zeigte sich wie harmonisch unsere Gruppe war. Die meisten von uns kannten sich erst seit Freitag, dennoch half man sich gegenseitig bei der zwischenmenschlichen Kommunikation mit dem Nachbartisch. Nach einem Treffen an der "Frauenhütte" gingen wir gemeinsam alle an den Strand zur Party und auch hier konnte man sehen coole Truppe. Aber auch am Sonntag sollten noch Spiele geleitet werden und so ging es dann auch schon bald wieder in die Federn.

 

Der Sonntag verlief eigentlich wie der Samstag, mit viel Spaß ging es auf die Felder. Leider hatten nicht alle den Rat von Katja und Kerstin befolgt und so wurden sich die Füße verbrannt. Das sollte aber nicht die gute Stimmung beeinträchtigen und so wurden dann auch mal die 2Tore mit einer Rolle vorwärts angezeigt.

 

Wer jetzt denkt das Wochenende war anstrengend hat vielleicht recht, aber so viel Spaß wie wir hatten und das perfekt passende Team entschuldigt alles.


HVSH Beachhandball-Pokal 2017 Jugend - jetzt anmelden!

- 27.04.2017

Der HVSH Jugendbeachhandball-Pokal 2017 - offene Landesmeisterschaft - ist für Samstag, 08. Juli 2017, in Holnis terminiert. 

 

Die Ausschreibung und die verbindlichen Meldeunterlagen findet ihr hier zum Download:

 

Die Anmeldungen sendet ihr bitte an: beachhandball@hvsh.de

 


HVSH Beachhandball-Pokal 2017 Erwachsene!

- 03.03.2017

Die offene Landesmeisterschaft - der HVSH Beachhandball-Pokal 2017  ist für Samstag, 15. Juli 2017, in Damp terminiert.


Die Ausschreibung und die verbindlichen Meldeunterlagen findet ihr hier zum Download:

 

Die Anmeldungen sendet ihr bitte an: beachhandball@hvsh.de.

 


Toller Beachhandball mit spektakulären Toren im ostsee resort damp

- 29.07.2016

Landesmeister: „Obacht!“ (Frauen) & „Baller das da rein Flensburg“ (Männer)


Kiel, 25. Juli 2016. Am Samstag, dem 23. Juli fand der HVSH Beachhandball-Pokal als offene Landesmeisterschaft erstmals am Aktionsstrand im ostsee resort damp statt. Auf drei Feldern wurde sieben Stunden bei sonnigem Wetter und besten Bedingungen klasse Beachhandball mit zahlreichen spektakulären Tore geboten. Vor allem diese spektakulären Tore, wie ein erzieltes Tor nach einer 360 Grad-Drehung des Spielers in der Luft und die immer wieder durch die Schiedsrichter eingeforderte körperlose Spielweise machen die Sportart so schnell, spannend und athletisch. 14 Mannschaften aus den verschiedensten Ecken Schleswig-Holsteins kamen aus Spaß und Freude am Beachhandball zusammen, aber auch um den Landesmeistertitel der Frauen und Männer auszuspielen.

 

Einen kleinen Eindruck vom Wochenende bekommt Ihr in diesem Video: https://www.youtube.com/embed/_Vgok0TW-Z4?list=UU0Sv5nGvh2AY5CbzUwvWIKA. Radio FOM war den ganzen Tag vor Ort und hat uns begleitet. Vielen Dank!

 

Bei den Frauen gingen elf Mannschaften aus Schleswig-Holstein um den Landesmeistertitel an den Start. Nach vielen Spielen und reichlich Toren konnte im Finale „Obacht!“ beiden Halbzeiten gegen den Titelverteidiger „HC Dynamo Tresen“ (Interview mit den 2.Plazierten von Radio FOM hier) gewinnen und somit bei ihrer Premierenteilnahme gleich den begehrten Titel holen. Im Spiel um Platz drei gewannen die „Flow Riders“ gegen die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen. Die „Don Promillos“ gewann ihr Platzierungsspiel gegen „Das Lieblingsteam“ und belegten somit den 5. Platz. Die weiteren Plätze belegten die „Kieler Sprotten“ (7. Platz), TSV Lindewitt (8.), „Beach-cats“ (9.), „IMEHH Sandkastenzerstörer“ (10.) und Büdelsdorfer TSV (11.). Das Teilnehmerfeld der Männer war hingegen ein wenig überschaubarer. Drei Mannschaften starteten und ermittelten in Vor- und Rückrunde ihren Landesmeister. Am Ende konnten die A-Jugendlichen von „Baller das da rein Flensburg“ (HF Flensburg-Munkbrarup) die meisten Punkte einfahren. Der zweite Platz bei den Männern ging an HSG „Imposant“ Schleswig und der „SC Heide“ belegte den dritten Platz.

 

Weitere Informationen zum HVSH Beachhandball-Pokal unter www.hvsh.de/beachhandball und auf www.facebook.com/hvsh.beachhandball.

 

Bildunterschrift: Sieben Stunden toller Beachsport beim HVSH Beachhandball-Pokal


HVSH Beachhandball-Pokal am 23. Juli im ostsee resort damp

- 21.07.2016

Kiel, 19. Juli 2016. Am Samstag, dem 23. Juli findet der HVSH Beachhandball-Pokal als offene Landesmeisterschaft  erstmals am Aktionsstrand im ostsee resort damp statt. Ab 10.00 Uhr werden auf drei parallelen Beachhandballfeldern die Landesmeistertitel der Frauen und Männer ausgespielt. Die Siegerehrungen sind für ca. 17.00 Uhr eingeplant.

 

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr unsere Landesmeisterschaften der Frauen und Männer am Aktionsstrand in Damp austragen und allen Handballfans, Besuchern sowie Urlaubern attraktive Beachhandball-Spiele präsentieren können“, so HVSH-Geschäftsführer Gert Adamski. In der Turnierkategorie der Frauen haben sich bis heute elf Teams aus Schleswig-Holstein angemeldet. Bei den Männern gehen bisher drei Teams an den Start.

 

Wer kurzfristig noch Lust auf Beachhandball hat, kann sich als Team auch noch spontan anmelden. Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum HVSH Beachhandball-Pokal unter www.hvsh.de/beachhandball und auf www.facebook.com/hvsh.beachhandball. Alle Zuschauer, die nicht nur die attraktiven und spannenden Spiele um die Landesmeistertitel sehen, sondern auch selber aktiv werden möchten, können bei einer Mitmachaktion auch die eigene Wurfgeschwindigkeit testen.

 

Gespielt wird nach dem offiziellen Regelwerk der International Handball Federation (IHF). Darüber hinaus werden in diesem Jahr erstmals offiziell angesetzte Beachhandball-Schiedsrichter die Spiele im Sand leiten.

 

Bildunterschrift: Toller Beachsport beim HVSH Beachhandball-Pokal in Damp garantiert

 

 

Für Rückfragen:

Sport- und Event-Marketing

Schleswig-Holstein GmbH

Stephan Zeh

T: 0431-64 86 – 177

M: 0171-333 26 63 


Tolle und spannende Spiele beim 1. HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal

- 19.07.2016

Kiel, 19. Juli 2016. Am vergangenen Samstag fand zum ersten Mal der HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal als offene Landesmeisterschaft im Beachhandball des Handballverbandes Schleswig-Holstein in Holnis bei Glücksburg statt. Auf vier parallelen Beachhandballfeldern wurden die Landesmeistertitel der weiblichen und männlichen C- und der weiblichen B-Jugendlichen ausgespielt. Dank der bestehenden Kooperation zwischen dem Handballverband Schleswig-Holstein e.V. und Special Olympics Schleswig-Holstein wurde in diesem Jahr auch wieder in der Handicap-Kategorie gespielt.

 

In der Kategorie der weiblichen C-Jugend gingen vier Teams an den Start und am Ende konnte sich der HF Flensburg-Munkbrarup den Landesmeistertitel sichern. Beide Halbzeiten konnten im Finalspiel gegen die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen gewonnen und somit der Titel gefeiert werden. Der Titel der männlichen C-Jugend ging an die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen, die gleich mit zwei Teams antraten und im Finale den Sieger unter sich ausspielten. In einem tollen und spannenden Spiel ging es bis ins Penalty werfen bevor der Sieger feststand. Auch bei der weiblichen B-Jugend hieß der Sieger am Ende „HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen“. In einem Teilnehmerfeld mit sieben Mannschaften konnte im Finale die Mannschaft von HF Flensburg-Munkbrarup besiegt werden.

 

Auch in der Handicap-Kategorie wurde wieder Beachhandball gespielt. Hier bildeten die Mannschaften der Fireballs Munkbrarup und vom EHT jeweils zwei Teams und hatten großen Spaß beim Handball im Sand.

 

Weitere Informationen zum HVSH Beachhandball-Pokal unter www.hvsh.de/beachhandball und auf www.facebook.com/hvsh.beachhandball.

Bildunterschrift: Toller Beachsport und viele Tore beim HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal

 

Für Rückfragen:

Katharina Pohle

HVSH-Referentin Beachhandball

Mobil: 0170/288 66 00

Mail: beachhandball@hvsh.de


1. HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal am 16. Juli in Holnis

- 15.07.2016

Kiel, 12. Juli 2016. Am 16. Juli findet zum ersten Mal der HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal als offene Landesmeisterschaft im Beachhandball des Handballverbandes Schleswig-Holstein in Holnis bei Glücksburg statt. Auf vier parallelen Beachhandballfeldern, die direkt am Strandabschnitt beim Strandservice Festersen aufgebaut sind, wird in fünf Turnierkategorien am Samstag ab 10.00 Uhr gespielt. Die weiblichen und männlichen C- und B-Jugendlichen gehen um den Jugend-Landesmeistertitel im Beachhandball an den Start. Dank der bestehenden Kooperation zwischen dem Handballverband Schleswig-
Holstein e.V. und Special Olympics Schleswig-Holstein wird in diesem Jahr auch wieder in der Handicap-Kategorie gespielt.

 

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr zum ersten Mal ein Beachhandball-Turnier für unsere Jugendlichen anbieten können, und dass sich gleich bei der Premiere so viele Teams angemeldet haben“, so HVSH-Geschäftsführer Gert Adamski. Insgesamt gehen 17 Teams in drei Jugend-Turnierkategorien an den Start. Das geplante Turnier der männlichen B-Jugend musste leider aufgrund von kurzfristigen Abmeldungen gestrichen werden. Zusätzlich werden auch drei Handicap-Teams starten. Wer nicht nur die attraktiven und spannenden Spiele um die Jugendlandesmeistertitel sehen möchte, sondern auch selber aktiv werden möchte, kann bei einer Mitmachaktion auch die eigene Wurfgeschwindigkeit testen.

 

Gespielt wird bei der Beachhandball-Landesmeisterschaft des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.V. nach dem offiziellen Regelwerk der IHF. Darüber hinaus werden in diesem Jahr offiziell angesetzte HVSH-Schiedsrichter die Spiele im Sand leiten.

 

 

Weitere Informationen zum HVSH Beachhandball-Pokal unter www.hvsh.de/beachhandball und auf www.facebook.com/hvsh.beachhandball.

 

Bildunterschrift: Toller Beachsport beim 1. HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal in Holnis garantiert

 

 

Für Rückfragen:

Katharina Pohle

HVSH-Referentin Beachhandball

Mobil: 0170/288 66 00

Mail: beachhandball@hvsh.de


Beachsaison 2016 mit 1. HVSH Beachhandball-Workshop eröffnet!

- 11.04.2016

HVSH-Beachhandball-Pokalsieger 2016 gesucht – Anmeldung beginnt!

Kiel, 11. April 2016. Mit dem Beachhandball-Workshop hat der Handballverband Schleswig-Holstein e. V. am Sonntag, den 10. April 2016, die Beachhandballsaison eröffnet. Das Interesse am Beachhandball steigt. Dieses zeigte sich auch bei der Teilnehmerzahl des ersten Workshops - 36 Teilnehmer folgten der Einladung ins ostsee resort damp. Neben der HVSH-Referentin für Beachhandball, Katharina Pohle, war auch die Beachhandball-Bundestrainerin Denise Westhäusler zu Gast, um im Theorie- und Praxisteil ihre internationalen Erfahrungen an die neugierigen Teilnehmer weiterzugeben. Im Theorieteil wurden Grundkenntnisse des Beachhandballs vermittelt bevor es anschließend für den in den Sand des Fun & Sport Centers ging. Dort wurden Tipps und Tricks gezeigt und jeder konnte einmal ausprobieren, wie man spektakuläre Tore, die im Beachhandball doppelt zählen, erzielen kann.

 

Der Workshop war der Startschuss für die anstehende Beachhandballsaison. Der Handballverband Schleswig-Holstein e.V. spielt auch in diesem Jahr wieder seine Pokalsieger im Beachhandball aus. Zum ersten Mal findet das Turnier in diesem Jahr im ostsee resort damp statt. Am 23. Juli wird am Aktionsstrand im Ostseebad Damp in den Kategorien Männer, Frauen und Handicap der diesjährige Pokalsieger und auch der Landesmeister ermittelt. Gespielt wird in jeder Kategorie mit maximal 12 Teams auf insgesamt vier Spielfeldern.

 

Bereits eine Woche früher kommt es zu einer Premiere. Zum ersten Mal werden auch die Pokalsieger/offene Landesmeisterschaft in der Altersstufe der weiblichen und männlichen C- und B-Jugend im Beachhandball gesucht. Das erste Jugend-Beachhandball-Turnier zur Ermittlung der offiziellen Pokalsieger wird am 16. Juli in Holnis/Glücksburg ausgetragen. Hier stehen pro Turnierkategorie jeweils 8 Plätze für interessierte Mannschaften zur Verfügung. Wie in den beiden vergangenen Jahren wird in Holnis/Glücksburg auch wieder ein Turnier für Handicap-Mannschaften angeboten.

 

Interessierte Mannschaften können sich ab sofort zu den Turnieren anmelden. Die Ausschreibung der Turniere sowie das Anmeldeformular kann unter www.hvsh.de heruntergeladen werden.  

 

Termine:

16.07.2016      HVSH Jugend-Beachhandball-Pokal in Holnis/Glücksburg

            (Kategorie: wJC, mJC, wJB, mJB & Handicap)

Ausschreibung - Anmeldeformular

 

23.07.2016      HVSH Beachhandball-Pokal im ostsee resort damp

                        (Kategorie: Männer, Frauen & Handicap)

Ausschreibung - Anmeldeformular


Bundestrainerin Denise Westhäusler unterstützt Beachhandball Workshop

- 24.03.2016

Wir haben Euch bereits in der letzten Woche über unseren Workshop „Sommer, Sonne – BEACHHANDBALL“ informiert. Heute freuen wir uns, Euch mitteilen zu können, dass die Bundestrainerin der Frauennationalmannschaft Denise Westhäusler unsere Referentin Katharina Pohle unterstützen wird. Zu Ihrer Person:

Denise Westhäusler ist die Bundestrainerin der Frauennationalmannschaft und Beisitzerin im Aufbaustab Beachhandball des DHBs. Ihre weitreichenden Beach-Erfahrungen sammelte sie bei ihrem mehrjährigem Aufenthalt in Australien.

Während ihrer Zeit in Down Under war sie federführende Kraft beim Aufbau des australischen Handballs,  leitete die australischen Beachhandball Nationalmannschaften bei den World Games 2013 und Weltmeisterschaften 2014 und saß dem westaustralischen Handballverband bis zur ihrer Rückkehr nach Deutschland vor. Seit 2015 ist die hauptamtlich beim Handball-Verband Berlin u.a. für den Bachhandball zuständig und versucht dabei, die Beach-Szene wiederaufleben zu lassen. Nicht nur in Berlin, sondern auch bundesweit bringt Denise ihre Erfahrungen beim Aufbaustab Beachhandball mit ein. 

 

Wir freuen uns über die Unterstützung von Denise und auf Eure Anmeldungen. Das Anmeldeformular findet Ihr hier.


Pilotprojekt geglückt – Spiel und Spaß beim 1. Beachhandballturnier für Minis

- 30.06.2015

Fehmarn. Beachhandball erfreut sich nicht nur großer Beliebtheit, sondern gewinnt auch in der Austragung von Wettkämpfen und Meisterschaften zunehmend an Bedeutung. So gibt es für die älteren Jugendspielklassen und die Erwachsenen Wettbewerbe auf nationaler wie internationaler Ebene. Grund genug für die Verantwortlichen im Jugendausschuss des Handballverbandes Schleswig-Holstein (HVSH), eine Turnierrunde im Sand für die Jüngsten zu initiieren.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendausschuss des Kreishandballverbandes (KHV) Ostholstein fand am 27. Juni eine erste Auftaktveranstaltung auf der Insel Fehmarn statt. Die vier teilnehmenden Mannschaften des SV Fehmarn, des TSV Pansdorf, der Rosenstadt Kids Eutin und des ATSV Stockelsdorf spielten auf dem ungewohnten Untergrund nicht nur Handball, sondern bewiesen zudem Geschicklichkeit bei einem Wassertransport mit Schwämmen sowie beim Sandburgenbau. Auch die Eltern waren bei einer Transportstaffel gefordert und wurden begeistert angefeuert.

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es für alle Kinder Medaillen und Urkunden, zudem wurde die schönste Sandburg von einer Jury ausgezeichnet. „Mit diesem Turnier betraten wir Neuland und wollten schauen, ob Beachhandball auch für die Jüngsten Sinn macht. Natürlich haben wir mit vereinfachten Regeln gespielt, aber die Kinder haben sich schnell in die dennoch ungewohnten Bedingungen eingefunden und ihre Sache sehr gut gemacht. Alles in allem war diese Veranstaltung für alle Beteiligten ein Riesenspaß“, sagte die Vizepräsidentin Jugend im HVSH, Petra Stock, die zudem den Einsatz ihres Teams lobte. „Mit Jana Borchers (Beisitzerin), Maite Giese, Charline Viertmann, Sarah Borchers (alle Jugendsprecherinnen) und Birgit Mierendorff (Referentin für Kinder-und Schulhandball) hatten wir eine tolle Mannschaft vor Ort, die für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Ein großes Dankeschön richtet sich auch an die Mädchenwartin im KHV, Petra Frecke, die als Fehmaranerin nicht nur die lokale Organisation im Vorfeld übernahm, sondern auch im Turnierverlauf zur Pfeife griff und unterstützte." Birgit Mierendorff fügte ergänzend hinzu: „Das waren ganz neue Erfahrungen für die Kids. Barfuss im Sand Handball spielen, dazu ist auch das Prellen nicht möglich. Die weiteren Aktivitäten rundeten den Vormittag mit viel Spaß und Spielen ab.“

Der Jugendausschuss des HVSH plant eine Fortsetzung der Turnierrunde, ein in Sankt-Peter Ording für das letzte Augustwochenende angedachtes Turnier kann jedoch aufgrund des zehntägigen Kitesurf Worldcup dort nicht durchgeführt werden. An einer Ausrichtung interessierte Vereine oder Kreisverbände sind daher aufgerufen, gern mit dem HVSH-Jugendausschuss in Kontakt zu treten – Email: geschaeftsstelle@hvsh.de.

 

 


Landesmeister 2015 im Beachhandball

- 22.06.2015

und hier sind unsere Landesmeister im Beachhandball 2015:

bei den Mixed-Teams:

Tripple D

(Wanderup)

 

bei den Handicap-Teams:

Team Strand und

Team Sonne

HFF Munkbrarup

bei den Männern:

BHC Dynamo Reinwerk 1

(Flensburg)

 

bei den Frauen:

1. HC Dynamo Tresen

(Harrislee)

 

Am 20. Juni fand die offene Landesmeisterschaft des Handballverbandes Schleswig-Holstein im Beachhandball in Holnis bei Glücksburg statt. Auf vier Feldern am Strand wurde acht Stunden bei sonnigem Wetter und besten Bedingungen am Strandabschnitt beim Strandservice Festersen klasse Beachhandball geboten. 

„Das Organisationsteam ist sehr zufrieden mit dem Ablauf“, bilanzierte Katharina Pohle, die Beachhandball-Referentin des HVSH. „Generell hat alles gut geklappt, wir hatten genug Schiedsrichter und auch das Wetter war top für Beachhandball.“

Gespielt wurde in den Turnierkategorien Frauen, Männer, Mixed und Handicap. Die insgesamt 25 Mannschaften kamen dabei aus den verschiedensten Ecken Schleswig-Holsteins. Bei den Frauen konnte sich am Ende die Mannschaft 1. HC Dynamo Tresen unter den neun teilnehmenden Teams durchsetzen. Der Landesmeister bei den Männern kommt aus Flensburg. Die Mannschaft von BHC Dynamo Reinwerk 1 konnte sich im Finale gegen die Sandfüchse Tetenhusen im Penaltywerfen durchsetzen. In der Mixed-Kategorie gewann „Tripple D“ nach Abschluss der Gruppenspiele im Jeder-gegen-Jeden-Modus. 

Mit Unterstützung von Special Olympics Schleswig-Holstein wurde in diesem Jahr erneut auch wieder in der Handicap-Turnierkategorie gespielt. Hier spielten drei Teams der HF Flensburg-Munkbrarup ihren Landessieger aus. Am Ende konnte das „Team Strand“ die meisten Spiele gewinnen. 

Aber nicht nur das Gewinnen der Landesmeisterschaft stand dabei im Vordergrund, sondern auch der Spaß und Freude am Beachhandball. Dank der großen Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer der HF Flensburg-Munkbrarup konnte die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder am Strand von Holnis stattfinden. 

„Nach den positiven Rückmeldungen aus den beiden vergangenen Jahren wollen wir den Beachhandball in Schleswig-Holstein im kommenden Jahr ausweiten“, so HVSH-Geschäftsführer Gert Adamski im Anschluss an die offene Landesmeisterschaft im Beachhandball.


„Gern gesehene Abwechslung“: Der HVSH steigt in den Sand

- 18.06.2015

 

Schleswig-Holstein steigt in den Sand: Am 20. Juni lädt der HVSH zur Offenen Landesmeisterschaft im Beachhandball ein. Katharina Pohle, die sich im Verband um die Sandvariante des Handballs kümmert, hat aktuell Informationen auf der Facebook-Seite HVSH-Beachhandball veröffentlicht.

Reinschauen lohnt sich...


 


„Gern gesehene Abwechslung“: Der HVSH steigt in den Sand

- 18.05.2015

Schleswig-Holstein steigt in den Sand: Im Juni lädt der HVSH zur Offenen Landesmeisterschaft im Beachhandball ein. Vier Wochen vor dem Turnier sprach Katharina Pohle, die sich im Verband um die Sandvariante des Handballs kümmert, über den bisherigen Stand der Meldungen und das Interesse am Beachhandball … 

 

Frau Pohle, wie ist die Resonanz auf die Ausschreibung der Landesmeisterschaften? 

Die Rückmeldungen sind sehr positiv, wir kriegen das Männer- und das Frauenturnier voll. Die Mannschaften, die letztes Jahr dabei waren, kommen gerne wieder. Im Bereich des Mixed-Turnieres haben wir noch Luft nach oben und auch das Handicap-Turnier werden wir noch streuen. 

Es gibt auch ein Turnier für Handicap-Teams, was relativ einzigartig sein dürfte - warum haben Sie sich entschieden, diese Spielklasse ebenfalls ins Leben zu rufen?

Wir sehen die Landesmeisterschaften nicht als eine reine Leistungssportveranstaltung - wir sind ja auch kein Masters-Turnier der Deutschen Beach-Tour -, sondern wollten das Event ganz bewusst für den Breitensport anlegen. Da gehört ein inklusives Turnier einfach dazu. Da die Kontakte bestehen, fanden wir es einfach spannend. 

Gibt es genug Interesse für ein inklusives Beachturnier?

Ich hoffe darauf. Letztes Jahr war es ein gelungenes Turnier, eine Mannschaft reiste gar aus Hessen an. Für dieses Jahr hat sich bisher leider nur Munkbrarup angemeldet und wir haben die Ausschreibung bis nach Dänemark gestreut. 

Wie ist Ihrer Meinung nach das generelle Interesse am Beachhandball in Schleswig-Holstein?

Ich glaube, dass es wächst. Dass ein gewisses Interesse bereits vorhanden ist, zeigt sich daran, dass die Turniere, die es bereits gibt, gut besucht werden. Travemünde richtet zum Beispiel ein sehr großes Turnier und wird gut angenommen. Ich denke, dass der Beachhandball insbesondere in den Spielklassen von der Landesliga abwärts eine gern gesehene Abwechslung zur Halle ist. 

Der DHB will jetzt verstärkt wieder auf den Beachhandball setzen - ist das aus Ihrer Sicht die richtige Entscheidung? Wird der HVSH diesen Weg mitgehen? 

Bestimmt. Wenn etwas kommt, wo wir als Landesverband mitziehen können, sind wir dabei. Bisher hat sich der DHB-Arbeitskreis jedoch noch nicht an die Landesverbände gewandt.

 

weitere Informationen und die Anmeldung unter http://www.sport-id.de/multiclient/vz/401/article/view/articleID/29813


HVSH Beachhandball-Pokal 2015 - jetzt anmelden!

- 24.03.2015

Die offene Landesmeisterschaft - der HVSH Beachhandball-Pokal 2015 - ist für den Samstag, 20. Juni 2015, in Holnis terminiert.


Die Ausschreibung und die verbindlichen Meldeunterlagen findet ihr hier zum Download:


Die Anmeldungen sendet ihr bitte an: beachhandball@hvsh.de.
 

DHB-Information:

Sichtungsturniere für kommende Beach-Nationalmannschaften

2018 wird Beachhandball olympisch - zumindest bei den Youth Olympic Games. Der erste Schritt zu einem ganzheitlichen Sichtungssystem für die kommenden Beach-Nationalmannschaften ist inzwischen getan. Der DHB hat vier Turniere im Fokus, die als offizielle Sichtungsturniere (für C-/B-Jugend männlich und weiblich) gelten. 

weitere Informationen hier klicken...


 
Handballverband...
Zuklappen
  •  
    Handballverband S...
    •  
      Aktionstage
      •  
        Klaas
      •  
        Marie
    •  
      Breitensport
      •  
        Beachhandball
      •  
        Flüchtlinge i...
      •  
        Frauen im HVSH
      •  
        Handball für ...
      •  
        Kinderhandball
      •  
        Projekte - Fr...
      •  
        Schulhandball
    •  
      HVSH: amtliche ...
    •  
      Handball
    •  
      Jugend im HVSH
      •  
        bundesweiter ...
    •  
      Landesauswahlen
      •  
        Förderkader
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        Jugendaustaus...
    •  
      Lehrwesen
      •  
        B-Trainerausb...
      •  
        C-Trainerausb...
      •  
        C-Trainerausb...
      •  
        Termine in de...
    •  
      Perspektive 2020
    •  
      Schiedsrichter
      •  
        Aktive
      •  
        SR-Erlebnisbe...
    •  
      Software Verban...
    •  
      Spielbetrieb
      •  
        Final Four
    •  
      Turniere
    •  
      Verbandstag 2011
    •  
      Verbandstag 2012
    •  
      Verbandstag 2014
    •  
      Verbandstag 2017
    •  
      WM 2015 Kolumne
    •  
      aoVerbandstag 2...
    •  
      häufig gestellt...
    •  
      verbindliche Ve...
Übersicht
Termine
Mediathek