Schliessen

"Kieler Woche Inklusiv" ein voller Erfolg - 23.06.2017

~ Inklusives Handballturnier als Jahresprojekt unserer FJSlerin ~

 

Am Samstag den 17.06.2017 fand das Sportfest ,,Kieler Woche Inklusiv‘‘ für Menschen mit und ohne Behinderung im Sport-und Begegnungspark in Kiel-Gaarden statt. statt. Neben Fußball, Floorball und Basketball, war die Sportart Handball als Größte Sparte vertreten und lockte acht  Jugendmannschaften zum Mitmachen an. Sowohl inklusive Teams wie Hand in Handball aus Segeberg oder der TuS Lübeck, als auch nicht-inklusive Mannschaften wie die männliche E-Jugend des TV Laboe oder die weibliche C-Jugend des TuS Holstein Quickborn nahmen an dieser Veranstaltung teil. Das inklusive Sportfest, an dem insgesamt 200 Aktive zusammenkamen, wurde von der Stiftung Alsterdorf und der Stadt.Mission.Mensch veranstaltet.

 

Die FSJ-lerin des Handballverbandes Schleswig-Holstein Ann-Kathrin Erdmann organisiere als Jahresprojekt ein inklusive Handballturnier als Teil dieses Sportfestes mit insgesamt 80 Handballspielern. Ihre Handball-AG am Förderzentrum Schönkirchen kooperierte zusammen mit ihrer männlichen D-Jugend des TV Laboe. Egal ob mit oder ohne Behinderung: Ziel der Inklusion im Sport ist es, gemeinsam Sport zu treiben, Grenzen auszutesten und Vorurteile aus dem Weg zu räumen. Um eine Gerechtigkeit und Gleichberechtigung zu erschaffen, wurde das Regelwerk des Handballbundes an das Turnier angepasst. Trotz anfänglicher Zweifel vieler Sportler und Zuschauer, ob ein inklusiver Sport vor allem im Handballbereich überhaupt möglich sei, waren diese Zweifel spätestens nach dieser großartigen Veranstaltung beseitigt. Alle Teilnehmer des Sportfestes wurden nach ihrer tollen Leistung mit einer Medaille belohnt und ziehen das Fazit, dass sie im nächsten Jahr wieder teilnehmen werden. So konnten wir als Handballverband neue Impulse in Richtung Inklusion im Sport geben und die inklusive Gemeinschaft weiter fördern.

 

Unser Dank geht auch nochmal an die Schiedsrichter, die zahlreichen Helfer des Sport-und Begegnungsparks Gaarden, sowie an die jeweiligen Trainer, die ihren Spielen diese Erfahrung ermöglicht haben!

 

Teilgenommen haben: TV Laboe mE, TV Laboe mD (zusammen mit Förderzentrum Schönkirchen), TuS Holstein Quickborn, Die Flamingos, TuS Lübeck 1+2, Hand in Handball, Rosenstadt Kids. 

AUSSCHREIBUNG: WEITERBILDUNG ZUM THEMA: INKLUSION - 09.06.2017

Eröffnung einer Handballmannschaft für Menschen mit Handicap – gekoppelt mit einer Trainingseinheit

 

Liebe Handballfreundinnen und Handballfreunde,

Liebe Interessierte im Bereich Inklusion,

 

alle Jahre wieder beginnt zum Ende des Jahres die Planung der Aus- und Weiterbildung für Lizenzinhaber, aber auch interessierte und wissbegierige Trainerinnen und Trainer sind auf der Suche nach attraktiven Veranstaltungen.

 

Dabei ist es uns wichtig, dass wir immer wieder neue und aktuelle Themenbereiche betrachten und ansprechen.

 

Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Jahr auch dem Thema Inklusion angenommen und eine Weiterbildung zu diesem Thema in Kooperation mit der Evangelischen Stiftung Alsterdorf mit dem Fortbildungsprogramm BLICKWINKEL in den Weiterbildungskalender aufgenommen.

 

Die Eckdaten des Lehrgangs:

Thema:         Eröffnung einer Handballgruppe für Menschen mit Handicap – gekoppelt mit einer Trainingseinheit

Kooperationspartner:      Evangelische Stiftung Alsterdorf mit dem Fortbildungsprogramm BLINKWINKEL

Datum:          02.09.2017

Uhrzeit:         10:00 – 14:00 Uhr

Ort:                 Flensburg Akademie, Jens-Due-Weg 1, Flensburg

Referenten: Britta Jänicke und Katharina Pohle

Anerk.:          5 LE für die C- und B-Lizenz

Teilnehmer: Teilnehmen können sowohl Lizenzinhaber, aber auch Interessierte Handballer

Kosten:         45,-€ für Lizenzinhaber

                        30,-€ ohne Lizenz

 

Themenbeschreibung:

Die Weiterbildung am 02.09.2017 beschäftigt sich mit der Thematik, wie man als Verein eine Handballgruppe für Menschen mit Handicap eröffnet. Dabei gehen die Teilnehmer zusammen mit den Referenten darauf ein, was vorab organisiert werden muss, über welche Vereine und Organisationen man die Gruppe bewerben kann, aber betrachten gleichzeitig auch die praktische Umsetzung der Trainingseinheiten. Am Ende der Veranstaltungen sollen alle Teilnehmer eine Vorstellung davon haben, welche Schritte man bis zum ersten Training der Handballgruppe beschreiten muss und wie man die Einheiten gestaltet.

 

Kleiner Ausblick:

In Hamburg hat sich bereits eine Liga für Menschen mit Handicap etabliert (Freiwurfliga). Vielleicht ist es in den nächsten Jahren möglich, diese Liga auch in Schleswig-Holstein einzuführen und/oder mit Hamburg einen gemeinsamen Spielbetrieb auf die Beine zu stellen.

 

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

 

Die Ausschreibung zum Download

2017 HVSH-Grundschulaktionstag am 27. September - 17.03.2017

Der diesjährige Grundschulaktionstag und das AOK-Startraining finden in Schleswig-Holstein am 27. September statt!

 

Am letztjährigen Aktionstag haben sich 109 Grundschulen beteiligt. Alle Kinder hatten viel Spaß, dass AOK-Spielabzeichen abzulegen und haben durch grundschulgerechte Spielformen die Sportart Handball besser kennengelernt.

Die Grundschulen müssen lediglich eine Halle zur Verfügung stellen und Ihre Anmeldung bis zum Freitag, 14.07.2017 an grundschulaktionstag@hvsh.de senden. Wenn Sie sich für das AOK Star-Training anmelden, senden Sie bitte auch uns das Anmeldeformular zu.

 

Die Organisation des Tages übernimmt ein Handballverein vor Ort. Der Kontakt zwischen Schule und Verein kann bereits im Voraus hergestellt werden. Wenn nicht, klären wir das gern nach Eingang der Grundschul-Anmeldung. Das Ziel dieses Grundschulaktionstages ist es somit auch, die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein zu verbessern.

 

In der Nachbereitung des Handball-Tages können kreative Ideen für ein Gewinnspiel eingeschickt werden. Im Jahr 2016 wurden einige tolle Preise für die Schülerinnen und Schüler verlost, wie zum Beispiel Einlaufkinder zu einem Bundesligaspiel, Training mit einem Handballstar, ein KEMPA-Ballsack oder ein Gutschein von Teamsport Friedrichsort u.v.a.m..

Mit einer Bewerbung für das AOK Star-Training bei Brand Unit in Berlin meldet sich die Grundschule gleichzeitig für den HVSH-Grundschulaktionstag an. Die Gewinnerschule unter den AOK Star-Training Bewerbungen erhält am Grundschulaktionstag, den 27.09.2017, Besuch von professionellen Trainern und Spielern der Nationalmannschaft.

Wir hoffen, dass sich auch dieses Jahr wieder viele Grundschulen anmelden und uns viele Vereine bei der Aktion unterstützen.

Im Voraus schon einmal ein herzliches Dankeschön und wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

 

 

Kieler Woche inklusiv - Handball für Menschen mit und ohne Behinderung - 05.05.2017

Liebe Sportfreunde,

wir freuen uns sehr, Sie und Euch zum ersten Mal zu „Kieler Woche inklusiv“ dem Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung im Sport- und Begegnungspark Gaarden am 17.06.2017 einzuladen.

 

In Kooperation mit zahlreichen Partnern aus Kiel und Schleswig-Holstein, unter anderem auch mit dem Handballverband Schleswig-Holstein, organisieren die stadt.mission.mensch und der Bereich Sport und Inklusion der Ev. Stiftung Alsterdorf ein besonderes Kieler Woche Event! An dem eintägigen Sportfest gibt es Wettbewerbe im Basketball, Floorball, Handball und Fußball und ein Spiel- und Mitmachangebot für Alle. Insbesondere das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung steht bei dieser Veranstaltung im Vordergrund. Der sportliche Bereich Handball von 14.00 bis 17.00 Uhr wird vom Handballverband Schleswig-Holstein organisiert, als Jahresprojekt der Freiwilligendienstleistenden.
 

Anmeldeschluss ist der 31.05.2017, die Teilnehmerplätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Die ausführliche Einladung und Ausschreibung sowie eine Vorlage für die Anmeldung zu den Wettbewerben findet ihr hier:

Einladung

Anmeldung

Bei allgemeinen Fragen stehen Katharina Pohle (040 5077 3654), katharina.pohle@alsterdorf.de) und Martina Kliemann (0431 3641573), info@sportpark-gaarden.de) zur Verfügung. Bei Fragen im Bereich Handball wenden Sie/wendet Euch bitte an fsj@hvsh.de oder an 0431/6486301.

Kieler Woche Inklusiv am 17. Juni 2017

- 14.06.2017

Liebe Aktive und Freunde des Sports,

gleich zu Beginn der Kieler Woche möchten wir Sie recht herzlich am Samstag, den 17. Juni 2017 zu einem ganz besonderen Event in den Sport- und Begegnungspark Gaarden einladen: „Kieler Woche inklusiv – Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung“.

Um 10 Uhr wird Sportdezernent Gerwin Stöcken und der Vorstand der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, Thilo von Trott, die Wettkämpfe eröffnen, die anschließend den ganzen Tag über bis ca. 16 Uhr laufen werden.

Wir möchten an diesem Tag schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf die nationalen Wettkämpfe der Special Olympics Deutschland im kommenden Jahr geben und freuen uns, dass 200 Sportlerinnen und Sportler in vier Disziplinen (Florball, Fußball, Handball und Basketball) miteinander wetteifern werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie ebenfalls an diesem Tag begrüßen dürfen und würden

Sie bitten diese Termin auch noch breit in Ihren eigenen Netzwerken und Vereinen zu streuen.

 

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung bringen wir Experten und Fachleute beim Kieler Frühstücksgespräch in der Sozialkirche Gaarden (Stoschstr. 52) zusammen und möchten mit diesen unter dem Motto „Segel setzen für die Special Olympics 2018 – den Kieler Sport inklusiv gestalten“ zusammen ausloten, welche Impulse für den Inklusiven Sport in Kiel von den Special Olympics ausgehen können, welche Hürden es dabei zu überwinden gilt und was wir dabei von anderen lernen können. Sehr gerne möchten wir Sie – die Aktiven des Kieler Vereinsports – als Fachpublikum zu diesem Gespräch einladen und freuen uns auf eine hochkarätige Gesprächsrunde mit

  • Gerwin Stöcken, Sportdezernent der Landeshauptstadt Kiel
  • Brigitte Lehnert, Vizepräsidentin Special Olympics Deutschland (SOD)
  • Dirk Mitzloff, stellv. Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung
  • Prof. Dr. Manfred Wegner, M.S. Christian Albrecht Universität zu Kiel, Sportpsychologie und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von SOD
  • Dr. Katrin Steen, Vorstand Sportverband Kiel e.V.
  • Gerd Neuner, InTuS miteinander.sportlich.
  • Dr. Thilo von Trott, Vorstand Evangelische Stiftung Alsterdorf

 

Wir würden uns freuen, wenn sie uns bei Teilnahme am Kieler Frühstücksgespräch eine Rückmeldung an (sebastian.rehbach@stadtmission-kiel.de) zukommen lassen könnten, damit wir entsprechend den Raum gestalten können. Laden Sie auch gerne Ihre Kolleginnen und Kollegen zu dieser Gesprächsrunde ein und verbreiten Sie diese Information auch sehr gerne in Ihren Netzwerken.

 

Wir freuen uns auf einen inklusiven Auftakt zur Kieler Woche, hoffen auf gutes Wetter und auf einen gelungenen Start in ein inklusives Sportjahr in Kiel.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Sebastian Rehbach

Fachbereichsleiter

Sozialökonom

stadt.mission.mensch gemeinnützige GmbH

Fachbereich Soziale Teilhabe


Preisübergaben Grundschulaktionstag Nachbereitung

- 24.05.2017

Insgesamt acht Schulen gewannen bei der Nachbereitungsaktion des Grundschulaktionstages 2016. Neben Ballpaketen und einem Trikotsatz von KEMPA, organisierte der Handballverband Schleswig-Holstein ein Startraining mit THW Kiel Spieler Lucas Firnhaber und David Meurer. Wie bereits im Jahre 2015, war auch der Grundschulaktionstag in diesem Jahr ein großer Erfolg. Insgesamt 109 Schulen nahmen an diesem Tag teil und begeisterten ihre Schülerinnen und Schüler mit einer Handballeinheit vom Trainer des ansässigen Vereins. Auch im Jahre 2017 hoffen wir wieder auf zahlreiche Schulen, die sich zu dieser Aktion anmelden und sich anschließend an der Nachbereitungsaktion beteiligen. Denn vor allem diese Aktionen bringen den Handball in die Schule und lassen dem Mitgliederrückgang in den Vereinen entgegenwirken.

Datum Grundschulaktionstag 2017: Mittwoch, 27. September 2017

Hier geht’s zur Anmeldung…


Preisübergabe Grundschule Fehmarn

- 05.05.2017

Am 01. Mai 2017 bekamen die Schüler der Grundschule Fehmarn ein Ballpaket von Kempa überreicht. Die zehn Handballsoftbälle werden ihren Einsatz sowohl im Sportunterricht, als auch während weiterer Grundschulaktionstage finden. HVSH-Vizepräsident für Leistung und Lehre überreichte der Grundschule Fehmarn diesen Preis. Stellvertretend für die Schule nahm Petra Frecke (SV Fehmarn) das Ballpaket entgegen.

 

 

Am 27. September diesen Jahres veranstaltet der Handballverband ebenfalls wieder einen Grundschulaktionstag. Hierbei sind alle Grundschulen in Schleswig-Holstein eingeladen, auch in diesem Jahr wieder einer Handballeinheit an der Schule durchzuführen.


Nachgeholter Grundschulaktionstag an Grundschule Groß Kummerfeld

- 28.04.2017

Am 26.03.2017 war es soweit: Die 24 Zweitklässler der Grundschule Groß Kummerfeld konnten sich nun endlich auf eine zweistündige Handballeinheit freuen. Darius Krai (ehemaliger Jugendnationalspieler) und Ann-Kathrin Erdmann FSJ-lerin des Handballverbandes Schleswig-Holstein leiteten das 2-stündige Training für die Schülerinnen und Schüler aus Groß Kummerfeld. Neben Lauf-und Koordinationsspielen stand vor allem der spielerische Aspekt im Vordergrund, sodass möglichst alle Kinder einen erfolgreichen Tag haben würden. Da der Grundschulaktionstag an dieser Schule leider 2016 kurzfristig ausgefallen ist, organisierte der Handballverband eine neue Handballeinheit mit qualifizierten Trainern. Den Gesichtern der Kinder zu urteilen hat es allen sehr viel Spaß gemacht, sodass sich die gesamte Schule auf den offiziellen Grundschulaktionstag am 27. September 2017 freut!

 

Als Preis für besonderes Engagement der Schule, unbedingt einen Grundschulaktionstag nachzuholen, überreichte der Handballverband der Handball-AG ein Ballpaket von Kempa.


Drei weitere Schulen mit Handballpreisen ausgestattet

- 28.04.2017

Grundschule Pellworm und Bönebüttel, sowie die Klaus-Groth-Schule in Neumünster waren unter den glücklichen Gewinnern der Nachbereitungsaktionen des Trikottages und des Grundschulaktionstages. Alle drei Schulen wurden mit individuellen Preisen ausgestattet.

 

Die Grundschule Bönebüttel durfte sich diese Woche über 10 neue Handbälle von Kempa freuen. Die 2. Klasse unter Leitung von Frau Jordt nahm am Grundschulaktionstag im September 2016 teil, sowie an dessen Nachbereitungsaktion. Als Dankeschön überreichte Präsident Karl-Friedrich Schwark der Klasse diesen Preis. Hierbei betonte Lehrerin Jordt ausdrücklich diese tolle Aktion, die jedes Jahr aufs Neue für die Schülerinnen und Schüler ein großartiges Erlebnis aus sportlicher Sicht ist. Auch in diesem Jahr wird die Grundschule Bönebüttel wieder am Grundschulaktionstag des Handballverbandes Schleswig-Holstein teilnehmen.

 

Die 25 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pellworm wurden im Rahmen der Nachbereitungsaktion des Grundschulaktionstages mit 25 grünen Kempashirts ausgestattet. Die Grundschule Pellworm nahm, wie 107 weitere Grundschulen, im letzten Jahr am Grundschulaktionstag des Handballverbandes Schleswig-Holstein teil. Lehrerin Frau Jensen reichte einen kleinen Film über dessen Handballtag an der Schule ein.

 

Diese Woche bekam die Klaus-Groth-Schule in Neumünster als Gewinner unserer Nachbereitungsaktion des Trikottages einen großartigen Preis übergeben. Für die schulische Handball-AG, die in Kooperation mit der SG Wift Neumünster von Sportlehrer Tommy Fängler ins Leben gerufen wurde, überreichte HVSH-Präsident Karl-Friedrich Schwark der Schule 14 beflockte T-Shirts von Kempa. Schulleiter Jörg Jesper betonte die beeindruckende Entwicklung dieser Handball-AG und das Engagements seiner Schüler, dem Handball mitzuwirken. Vor allem aus pädagogischen Gründen sieht er diese Handball-AG als sehr wichtigen Fortschritt seiner Schule und hofft auch in Zukunft weitere sportliche Reize in den Unterricht zu bringen.

 

Am 27. September diesen Jahres veranstaltet der Handballverband ebenfalls wieder einen Grundschulaktionstag. Hierbei sind alle Grundschulen in Schleswig-Holstein eingeladen, auch in diesem Jahr wieder einer Handballeinheit an der Schule durchzuführen.


Einsendungen für den Elfriede-Kaun-Preis für Gleichstellung noch bis 30. April 2017 möglich

- 07.04.2017

Am 17. Juni 2017 verleiht der Landessportverband Schleswig-Holstein auf dem Landessportverbandstag den Elfriede-Kaun-Preis für Gleichstellung, um die Innovationsfreude in Vereinen und Verbänden und die Erfolge sichtbar zu machen und vor allem, um die Menschen auszuzeichnen, die diese Erfolge möglich gemacht haben.

 

Geehrt werden Personen, Vereine oder Verbände des LSV, die sich für die gleichberechtigte Teilhabe im Sport engagieren. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert. Dieses Preisgeld ist zweckgebunden für die weitere Arbeit im Themenfeld Gleichstellung zu verwenden.

 

Kennen sie jemanden oder hat Ihr Verein/Verband Maßnahmen ergriffen, die dazu führen, das Mädchen und Jungen, Frauen und Männer geschlechtersensible Möglichkeiten in der Sportpraxis und in der Leitungsebene vorfinden? Dann bewerben Sie sich oder reichen Sie einen Vorschlag ein. Einsendeschluss ist der 30. April 2017.

 

Welche Themenfelder sind möglich?

· Förderung einer ausgewogenen Geschlechterverteilung, sowohl in der Sportpraxis als auch auf Leitungsebene

· Vereinbarung von Familie/Beruf und Ehrenamt

· Auseinandersetzung mit den gängigen Frauen- und Männerbildern (kritisch, konstruktiv, kreativ)

· Geschlechtergerechte Öffentlichkeitsarbeit

· Projekte/Initiativen zur Förderung einer ausgewogenen Teilhabe von Frauen und Männern z.B. Mentoring, Coaching etc.

 

Wer kann sich bewerben?

Personen, Vereine und Verbände des Landessportverbandes Schleswig-Holstein. Darüber hinaus haben Einzelpersonen, die Mitglieder eines Vereins/Verbandes des LSV sind, die Möglichkeit, Personen, Vereine oder Verbände des LSV für diesen Preis vorzuschlagen.

 

Was sollte eine Bewerbung/ein Vorschlag beinhalten?

· Kontaktdaten

· Kurzer „Lebenslauf“ im Sport bzw. Vereins-/Verbandsgeschichte (max. 1 bis 2 Seiten)

· Tabellarische Übersicht über die Aktivitäten im Bereich der Gleichstellung

· Kurzer Bericht über die durchgeführte(n) Maßnahmen(n), Projekte etc.

· Die Übersicht kann durch Fotos, Zeitungsartikel o.ä. ergänzt werden.

· Kurze (stichwortartige) Darstellung, wie ggf. das Preisgeld verwendet werden soll

 

Weitere Informationen bei Annika Pech

LSV-Referentin ‚Frauen im Sport‘

Tel. 0431 - 64 86-146

annika.pech@lsv-sh.de


Einladung 11. Ladies Cup

- 04.04.2017

Einladung zum Frauenhandballturnier für Frauen ab 40 Jahren

Es startet der elfte LADIES-CUP. Hierzu laden wir alle Mannschaften herzlich ein, die nicht am regulären Punktspielbetrieb teilnehmen und deren Spielerinnen älter als 40 Jahre sind. Es findet statt am:

Samstag, 20.05.2017 ab 13.30 Uhr

in Westerrönfeld

Ausschreibung:
 

 

- Mannschaften, die nicht am regelmäßigen Spielbetrieb teilnehmen.
- Altersbeschränkung ab 40 Jahre, jedoch sind pro Mannschaft maximal zwei “jüngere“ Spielerinnen (über 35 Jahre) erlaubt.
- Jedes Team gibt sich einen Teamnamen
- Gastspielerinnen sind erlaubt
- Jede Mannschaft benennt eine Ansprechpartner/in
- Die Teilnahmegebühr von 30,- Euro ist vor Ort zu entrichten
- Gespielt wird nach den Regeln des DHB / HVSH
- Meldeschluss für´s Turnier der “Ladykracher“ ist der 23.04.2017
 
 
Weitere Informationen erfolgen nach dem Meldeschluss! Anmeldungen erfolgen bei Marcus Krause per mail: marcus.krause75@t-online.de oder Handy 0172-5453639. Bis dann in Westerrönfeld.    
            

Die Einladung findet ihr hier.


Minimix des TV Laboe erfolgreich beim Trikottag

- 31.03.2017

Auch die Handballsparte des TV Laboe war während des Trikottages erfolgreich vertreten, sodass sich nun die Minis und Maxis unter Trainertrio Diana und Jan Berg, sowie Maik Starke über 12 neue Minihürden freuen kann. Trainer Maik Starke reichte ein Foto mit trikottragenden Kindern in der Grundschule Laboe als Nachbereitungsaktion des Trikottages beim Handballverband Schleswig-Holstein ein. Dieses Engagement wurde belohnt, sodass sich die Minis und Maxis jetzt nun über neue Materialien für das Training freuen können.


Landschule an der Eider

- 24.03.2017

Die Landschule an der Eider in Wattenbek nahm ebenfalls am Grundschulaktionstag teil und konnte auf Grund eines Plakates bei der Nachbereitungsaktion beim Handballverband Schleswig-Holstein punkten. Als Preis überreichten wir am 21. März 2017 Konrektorin Marion Albrecht 5 bunte Vranjes-Handbälle für den Sportunterricht an der Schule. Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen bei weiteren handballspezifischen Aktionen!


Hiort-Lorenzen-Skolen in Schleswig mit Ballpaket ausgestattet

- 24.03.2017

Nachdem die 2. Klassen der Hiort-Lorenzen-Skolen in Schleswig erfolgreich am Grundschulaktionstag und an dessen Nachbereitungsaktion teilnahmen, überreichte Ihnen HVSH-Vizepräsident für Frauen, Entwicklung und Breitensport Werner Loges ein Ballpaket von Kempa. Die Schüler reichten für die Nachbereitungsaktion einen selbstgedrehten Film ein und schafften es unter die glücklichen Gewinner. Ein großes Dankeschön für tollen Engagement geht an die Klassenlehrerinnen der 2. Klassen, sowie der Schulleiterin Susanne Larsen.


Pansdorf gewinnt Nachbereitung beim Trikottag

- 24.03.2017

Im Rahmen des ,,Tag des Handballs‘‘ am 19. März 2017 überreichte der Handballverband Schleswig-Holstein dem TSV Pansdorf neue Kempabälle für ihre Mini-und Maxi-Mix. Da der TSV Pansdorf bei der Nachbereitungsaktion des Trikottages 2017 teilnahm, waren sie mit einem tollen Foto einer von sieben Gewinnern dieser Aktion.


Workshop Jugendsprecher – Junges Engagement fordern und fördern

- 24.03.2017

Wir führen einen Workshop zum Thema „Junges Engagement fordern und fördern“  durch und freuen uns, wenn DU dabei bist - Termin 06. Mai 2017 von 10.00 bis 16.00 Uhr.

Du …

…bist mindestens 14 Jahre?

…hattest schon immer einen Bezug zum Handball?

…willst deine eigenen Ideen einbringen und umsetzen?

…hast Spaß am Umgang mit Kids?


Wo?                           Haus des Sports in Kiel

                                   Raum 206/207

                                   Winterbeker Weg 49

                                   24114 Kiel

Verpflegung?           Für ein gemeinsames Mittagessen und  Getränke ist gesorgt


Du bist Ü24 und möchtest mehr über das Thema erfahren und ein Jugendsprecherteam in deinem Verein bzw. Verband aufbauen? Dann bist auch du bei unserem Workshop genau richtig! Hier bekommst du Grundlagen und Ideen für die Jugendsprechergewinnung. Also melde dich an!

Die Einladung mit allen Informationen findet ihr hier. Bei Fragen meldet Euch bei mir.


Preisübergabe für die Grundschule Mühlenredder in Reinbek

- 20.03.2017

Im Rahmen der Nachhaltigkeit des Grundschulaktionstages 2016 wurde auch die Grundschule Mühlenredder in Reinbek mit einem neuen Ballpaket von der Fa. KEMPA ausgestattet. Lehrerin Frau Klank bekam den Preis und die Urkunde von HVSH-Vizepräsident Werner Loges überreicht.  Mit einem selbst gemalten Bild, einem Foto und einem netten Text bezüglich des Grundschulaktionstages bewarb sich die Schule bei unserer Nachbereitungsaktion und war eine unter acht Gewinnerschulen.

,,Die Teilnahme am Grundschulaktionstag und an der Nachhaltigkeitsaktion ist kinderleicht‘‘, so Klank bei der Preisübergabe am 17. März 2017 beim Jugendtag der HG Lauenburg/Stormarn. ,,Die Schule selbst hat keinen organisatorischen Aufwand, sondern muss lediglich eine Sporthalle für die Handballeinheit zur Verfügung stellen.‘‘ Der Verein TSV Reinbek übernahm diese Trainingseinheit über 90 Minuten für die Klasse 3a der Grundschule Mühlenredder in Reinbek.

Insgesamt nahmen 109 Schulen beim Grundschulaktionstag 2016 teil und Frau Klank ist sich sicher, dass sich ihre Schule auch im Jahre 2017 am 27. Septmeber wieder an dieser tollen Aktion beteiligt.


Der FDDH aktiv für inklusiven Handball

- 17.02.2017

Crowdfunding-Projekt startete am 14. Februar 2017

 

Auf verschiedenen Kanälen haben wir bereits darüber berichtet, dass sich der FDDH neben dem Förderschwerpunkt Mädchen- und Frauenhandball in diesem Jahr auch beim „Tag des Handballs“ am 19. März 2017 in Hamburg engagiert.

 

Wir wollen dabei die vielfältigen Aktivitäten der Vereine und Verbände für den Behindertenhandball in den Blickpunkt rücken. Dieser wird beim „Tag des Handballs“ die Aufmerksamkeit aller Sportbegeisterten erhalten und sich präsentieren. Damit hoffen wir aber auch, dass sich noch mehr Menschen mit und ohne Behinderung zusammen finden, um sich vom inklusiven Handball begeistern zu lassen.

 

Ausgehend von einer Anregung unseres Ehrenvorsitzenden Henning Opitz wurde die Idee geboren, die für die Unterstützung erforderlichen Geldmittel über eine Schwarmfinanzierung (englisch Crowdfunding) zu sammeln. Somit erhalten viele Interessierte die Möglichkeit mit einem Betrag ihrer Wahl zum Gelingen dieses Projektes beizutragen. Die Besonderheit ist allerdings das alles-oder-nichts-Prinzip. Erreichen wir nicht das gesteckte Ziel, dann erhalten alle Einzahler ihr Geld zurück und das Projekt kann so nicht umgesetzt werden. Wir zählen natürlich nicht nur auf die Beteiligung unserer Mitglieder, sondern auch auf die der gesamten Handballfamilie. So tut bitte Gutes und redet auch darüber, damit wir so möglichst viele Teilnehmer finden.

 

Aber was wollen wir eigentlich finanzieren?

 

Im Zuge des „Tag des Handballs“ wird es ein Trainerseminar geben, sowie ein Showspiel in der Barclaycard Arena. Die Demonstrationsteams der Trainerfortbildung und die Teams des Showspiels sollen einheitliche und für das Ereignis angemessene Sportkleidung tragen. Wir als FDDH  wollen dabei für die Shirts sorgen, die auch nach der Veranstaltung weiter für inklusiven Handball genutzt werden.

 

Am 14. Februar 2017 startete unser Crowdfunding-Projekt im Internet unter www.fairplaid.org/#!shirts-handballinklusiv . Nur 8 Tage, also bis zum 23.02.2017, besteht die Möglichkeit einen Beitrag zum Erfolg des Projektes zu leisten. Hierfür stehen verschiedene Bezahlmethoden zur Verfügung und das Geld fließt zunächst auf ein Treuhandkonto. Erst nach erfolgreichem Erreichen des Fundingzieles erfolgt die Überweisung auf das Konto des FDDH. Wir arbeiten bei diesem Projekt eng mit der fairplaid GmbH als Betreiber der Plattform zusammen. Häufig gestellte Fragen werden im Hilfecenter von fairplaid unter http://support.fairplaid.org/ beantwortet.

 

Quelle: Newsletter 02/17 FDDH


Hand in HandBall - Inklusionsprojekt in Todesfelde

- 06.03.2017

"Hand in Handball!" So lautet der Slogan des SV Todesfelde. Mit einem neu initiierten Projekt im Bereich des inklusiven Handballs, setzt der Verein ein wichtiges Zeichen im Inklusionssport. Sowohl Menschen mit, als auch ohne Behinderung sind herzlich dazu eingeladen,

 

am 07. März 2017 in der Sporthalle Todesfelde (Sportplatz 1, 23826 Todesfelde)

 

zu erscheinen. Das Training beginnt immer dienstags von 16 bis 18 Uhr.

 

Der Handballverband Schleswig-Holstein wünscht allen Teilnehmern und Trainern viel Spaß und Erfolg!


HVSH Beachhandball-Pokal 2017 Erwachsene - jetzt anmelden!

- 03.03.2017

Die offene Landesmeisterschaft - der HVSH Beachhandball-Pokal 2017  ist für Samstag, 15. Juli 2017, in Damp terminiert.


Die Ausschreibung und die verbindlichen Meldeunterlagen findet ihr hier zum Download:

 

Die Anmeldungen sendet ihr bitte an: beachhandball@hvsh.de.

 


Glückliche Gesichter bei der Nachbereitungsaktion des Grundschulaktionstages

- 02.03.2017

Die Grund- und Gemeinschaftsschule Kisdorf nahm am Grundschulaktionstag des Handballverbandes Schleswig-Holstein im vergangenen Oktober teil. Initiator Kai Rosendahl nahm sich unsere Nachbereitungsaktion zu Herzen und schickte einen selbst geschriebenen Text der Schüler mit Foto, sowie einen selbst gebastelten Styropor-Handball per Post an die Geschäftsstelle.

So viel Engagement muss belohnt werden!

Aus diesem Grund überreichte Werner Loges (Vizepräsident HVSH) beim Final Four der Frauen am 26.02.2017 in Henstedt/Ulzburg der Grundschule ein Ballpaket mit Kempa-Handbällen für die Handball-AG der Schule.


Ein Training mit einem THW-Star gewonnen!

- 21.02.2017

Insgesamt 40 Grundschulkinder der Gustav-Peters Schule Außenstelle ,,Am See‘‘ in Eutin durften sich am 20.02.2017 ganz besonders auf die Schule freuen. Nachdem Lehrerin Barbara Kleinmann mit Ihrer Schule bereits erfolgreich am HVSH-Grundschulaktionstag im vergangenen Oktober teilgenommen hatte, bewarb diese sich ebenfalls bei der Nachbereitungsaktion und gewann.

Aus diesem Grund organisierte der Handballverband Schleswig-Holstein für die Grundschule ,,Am See‘‘ ein Star-Training mit THW Kiel Nachwuchstalent Lukas Firnhaber. Zusammen mit A-Jugend Bundesligatorhüter David Meurer und THW-Oberligatrainer Dennis Olbert, leitete Firnhaber zwei Handballtrainingseinheiten je 90 Minuten. ,,Unsere Schüler sind alle begeisterte Handballer und freuen sich immer, wenn sie ihre Stars live erleben dürfen‘‘, so Lehrerin Kleinmann.

Neben Prell-und Wurfübungen wurde ebenfalls der Teamgeist der Klasse gestärkt. Besonders im Fokus stand die kleine Autogrammstunde mit Lukas Firnhaber am Ende der jeweiligen Einheiten. ,,Dieser Tag wird den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben‘‘, betonte Petra Stock, Jugendtrainerin des örtlichen Vereins, welche auf eine bereits bestehende Kooperation zwischen Schule und dem HSC Rosenstadt hinwies. Für die Grundschüler und Lehrerin Barbara Kleinmann war dieser Vormittag ein beeindruckendes und spannendes Ereignis. ,,Wir bleiben am Ball und werden auch in Zukunft bei den Aktionen des Handballverbandes Schleswig-Holstein teilnehmen.‘‘


Mein Verein in meiner Schule - HVSH Trikottag Rückblick

- 25.01.2017

Beim „Trikottag“ des HVSH haben landesweit wieder viele Schülerinnen und Schüler für den Handball und ihren Verein geworben

Mit dem Trikot des eigenen Vereins in die Schule – ist das für Mädchen und Jungen eines bestimmten Alters nicht peinlich, sagen wir, zwischen 14 und 16 Jahren? Das hat Ann-Kathrin Erdmann auch gedacht. „Ich war überrascht, wie viele ältere Schülerinnen und Schüler dann aber mitgemacht haben“, sagt sie.

Zum ersten Mal hat der Handballverband Schleswig-Holstein (HVSH) seine erfolgreiche Aktion namens „Trikottag – Mein Verein in meiner Schule!“ auf die weiterführenden Lehranstalten ausgeweitet. In den beiden Jahren davor hatte sie sich an Grundschulen gewandt – auch aus dem Gedanken heraus, dass die strenge Kleiderordnung älterer Schülerinnen und Schüler ein Trikot in der Schule vielleicht nicht zuließe.

Doch offenbar ist der Stolz auf die eigenen Farben groß, größer sogar als die Eitelkeit, vielleicht nicht der neuesten Mode zu genügen.

Wobei die eng geschnittenen Kunststoff-Jerseys in schicken Farbkombinationen heutzutage ja auch nichts mehr mit der einfarbigen, unförmigen Baumwollware von früher zu tun haben. Aber – kurzärmelige Handball-Trikots im Winter, ein bisschen kalt, oder? Ann-Kathrin Erdmann lacht. „Am schönsten ist natürlich das Trikot des eigenen Vereins, aber ein warmer Kapuzenpullover mit Vereinsemblem geht auch“, antwortet sie.

Schleswig-Holstein ist Handball-Land, klar. Aber es kann immer mehr Schüler geben, die in den Klubs im Norden Handball spielen. Das ist zumindest die Denke im HVSH. Deswegen soll der „Trikottag“ in den Schulen für die Handballvereine oder Sparten werben; die Klubs können so sichtbar sein. Die teilnehmenden Vereine sollen ihre Nachwuchsspieler auffordern, in ihren Trikots zur Schule zu gehen, um dort ihren Sport und Klub zu vertreten. Flyer des HVSH können verteilt werden, auf denen Adressen und Uhrzeiten der Übungsstunden in den jeweiligen Vereinen stehen.

„Es kommt dann vor, dass ein Klassenkamerad oder Sitznachbar durch das Trikot aufmerksam auf den Sport und den Verein wird und Handball ausprobieren möchte“, sagt Ann-Kathrin Erdmann. „Das ist jetzt kein ganzer Schwall an Kindern, aber dass einer oder eine mitgeht, erleben wir häufiger.“ So entsteht ein schöner Effekt, von dem auch das Kind in Vereinsfarben etwas hat, wie Erdmann erklärt: „Für die trikottragenden Schülerinnen und Schüler ist es toll, den eigenen Verein in der Schule zu repräsentieren.“ Die 20-Jährige hat knapp die Hälfte ihres freiwilligen sozialen Jahres am Verbandssitz im Winterbeker Weg hinter sich. Sie findet es toll, ein verantwortungsvolles Projekt wie den Trikottag allein zu managen – wobei die erfahrenen Kollegen der Geschäftsstelle sie natürlich unterstützen.  

Die Ausschreibung an die Vereine, dass es auch 2017 einen Trikottag geben würde, ging im November per E-Mail raus. Auch über die Facebook-Seite warb der Verband für die Unternehmung. Anmeldeschluss war der 12. Dezember. Mehr als 50 Vereine nahmen am 18. Januar teil, 8600 Flyer wurden bereitgestellt. Eine schöne Belohnung macht die Teilnahme doppelt attraktiv – die Schule mit den meisten trikottragenden Kindern bekommt ein Ballnetz für den Sportunterricht oder die Sport-AG.

Ann-Kathrin Erdmann hat schon ein paar Fotos aus den Klassen bekommen, die mitgemacht haben. Besonders aktiv waren Vereine in den Ballungsräumen des Landes, in Kiel oder Flensburg, auch in Pansdorf in Ostholstein. „Die kleineren Regionen machen eher weniger mit“, sagt die Projektleiterin. Sie hofft, dass sich das 2018 ändern wird. „Wir merken, dass der Trikottag immer bekannter wird und werden ihn im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder veranstalten“, sagt Ann-Kathrin Erdmann. In ihren Händen wird das Projekt dann aber nicht mehr liegen.


 
Handballverband...
Zuklappen
  •  
    Handballverband S...
    •  
      Aktionstage
      •  
        Klaas
      •  
        Marie
    •  
      Breitensport
      •  
        Beachhandball
      •  
        Flüchtlinge i...
      •  
        Frauen im HVSH
      •  
        Handball für ...
      •  
        Kinderhandball
      •  
        Projekte - Fr...
      •  
        Schulhandball
    •  
      HVSH: amtliche ...
    •  
      Handball
    •  
      Jugend im HVSH
      •  
        bundesweiter ...
    •  
      Landesauswahlen
      •  
        Förderkader
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        Jugendaustaus...
    •  
      Lehrwesen
      •  
        B-Trainerausb...
      •  
        C-Trainerausb...
      •  
        C-Trainerausb...
      •  
        Termine in de...
    •  
      Perspektive 2020
    •  
      Schiedsrichter
      •  
        Aktive
      •  
        SR-Erlebnisbe...
    •  
      Software Verban...
    •  
      Spielbetrieb
      •  
        Final Four
    •  
      Turniere
    •  
      Verbandstag 2011
    •  
      Verbandstag 2012
    •  
      Verbandstag 2014
    •  
      Verbandstag 2017
    •  
      WM 2015 Kolumne
    •  
      aoVerbandstag 2...
    •  
      häufig gestellt...
    •  
      verbindliche Ve...
Übersicht
Termine
Mediathek