Schliessen

TV-Büro während der Sommerferien nicht besetzt - 12.07.2018

                        ҉      Der TV Vreden

                                       wünscht allen Mitgliedern

                                           schöne Sommerferien          ҉

 

Das TV-Büro ist während der Sommerferien leider nicht besetzt.

Ab Mittwoch, den 29. August 2018, sind wir wieder zu den gewohnten Geschäftszeiten für sie da.

Per Email unter tv-vreden@t-online.de sind wir aber auch während der Ferien erreichbar.

 

 

TV Vreden Turnerinnen erfolgreich in der Bezirksliga - 03.07.2018

Der TV Vreden nahm am Samstag, den 23.Juni 2018, mit zwei Mannschaften an der Hinrunde der Bezirksliga in Dülmen teil.

Die Mannschaft um Jule Levers, Nina Levers, Theresia Holtmann, Maribell Nichajew, Jula Tielemann, Ewelina Schmidke und Leni Terhörst startete in der Bezirksliga ll. Bei diesem Wettkampf konnten sie erste Erfahrungen im LK-Bereich sammeln und absolvierten den Wettkampf zu ihrer Zufriedenheit.

Die zweite Mannschaft startete in der Bezirksliga I. In dieser Mannschaft turnen Luisa Herick, Alina Gehling, Elena Lepping, Julia Terbeck, Maja Terbeck, Marleen Verwohlt und Maja Schmehl. Ohne große Fehler und durch saubere Ausführungen an den vier Geräten, Stufenbarren, Schwebebalken, Boden und Sprung, konnten sie sich den 2. Platz erturnen. Besonders herausragend waren Alina Gehling am Boden und Julia Terbeck am Balken und konnten die Bestwertung an dem jeweiligen Gerät erzielen.

 

Kindertanz zu aktuellen Hits - 03.07.2018

Nach den Sommerferien, ab Mittwoch, den 05. Sept. 2018, 18.15 – 19.00 Uhr, startet beim TV Vreden der neue Kurs „Kindertanz zu aktuellen Hits“ für Kinder im 1.+2. Schuljahr.

Ob Groß oder Klein, alle finden Spaß daran, wie in den Videoclips der Popstars zu tanzen. In diesem Kurs lernen die Kinder mit einfachen Methoden coole Choreografien. Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund.

Weitere Infos und Anmeldungen hierzu erhalten Sie in der Geschäftsstelle des TV Vreden, Franziskanerstraße 1, 48691 Vreden, unter Tel. 34311 oder auch auf dieser Homepage. (Geschäftszeiten: Mo – Do 09.00 – 11.00 Uhr, Mo 16.30 – 18.30 Uhr – außer während der Ferien)

Eine Anmeldung per Email ist ebenfalls möglich unter tv-vreden@t-online.de.

 

Dance Step - neuer Kurs startet nach den Sommerferien - 03.07.2018

Dance-Step verbindet klassische Elemente der Aerobic mit intensiver Armarbeit und gründliches, gelenkschonendes Gesäß- und Beintraining mit der Mög­lich­keit, verschiedenste Tanzelemente mit einfließen zu lassen. Das Schöne: Die Bewe­gungsmuster sind durchweg einfach aufgebaut. Jeder kann sie problemlos nachvollziehen. Für dich bedeutet das: mehr Spaß, mehr Abwechslung, mehr Motivation! Perfektion und Einzigartigkeit vereint in einem mittlerweile legen­dären Aerobic-Workout.

Bei der anschließenden Präventionsgymnastik steht Kräftigung, Körper­wahr­nehmung (damit auch die Körperbelastbarkeit) und Körperhaltung im Vorder­grund. Ziel ist es, das Erlernte im alltäglichen Leben umzu­setzen. Die Teil­nehmer sollen eigenverantwortlich in Bezug auf ihren Körper handeln können.

Nach den Sommerferien starten zwei Kurse beim TV Vreden, und zwar am Mittwoch, 05.09.2018 (10 Einheiten) und am Freitag, 07.09.2018 (11 Einheiten) jeweils über 1,5 Stunden - Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Weitere Infos und Anmeldungen hierzu erhalten Sie in der Geschäftsstelle des TV Vreden, Franziskanerstraße 1, 48691 Vreden, unter Tel. 34311 oder auch auf dieser Homepage. (Geschäftszeiten: Mo – Do 09.00 – 11.00 Uhr, Mo 16.30 – 18.30 Uhr – außer während der Ferien) Eine Anmeldung per Email ist ebenfalls möglich unter tv-vreden@t-online.de.

 

 

TV-Wasserballer in Münster chancenlos!

- 26.06.2018

Im letzten Saisonspiel musste der TV-Vreden eine deutliche 15:4 Niederlage hinnehmen. Nach den zuletzt guten Leistungen gegen Borghorst und Bocholt zeigten die Vredener in Münster kein gutes Spiel. In der Abwehr leistete man sich zu viele einfache Fehler und im Angriff wurde viel zu schnell der Abschluss gesucht. Ein ordentlicher Spielaufbau kam somit nicht zu Stande. Der TV fand nur selten ein Mittel, die clever spielende Abwehr der Münsteraner in Bedrängnis zu bringen. Viele Ballverluste luden den Gastgeber zu Kontern ein. Am Ende war es nicht verwunderlich, dass die Vredener kein Viertel für sich entscheiden konnten.

Der TV-Vreden beendet die Saison mit 8:24 Punkten auf Patz 7 der Tabelle der Nordwestfalenliga, vor dem VFL Gladbeck und dem SV Gladbeck13. Meister in diesem Jahr wurde die Reserve der WSG Vest.

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa, Tobias Gewers, Dirk Dechering (2), Marius Levers, Michael Schemmick, Ralf Dechering (1), Jens Laurich, Henning Wilmer (1), Oliver Dechering, Marko Schmidt, Philipp Steinmann

Ergebnis SV Münster 91 gegen TV Vreden: 15:4

Viertel: 3:1/ 5:0/ 3:1/ 4:2


Karate-ka auf Radtour

- 21.06.2018

Anfang Juni trafen sich 22 Karate-ka der Karateabteilung des TV Vreden zu einer gemeinsamen Radtour.

Erstes Ziel war das Zwillbrocker Venn, wo die erste Pause stattfand. Weiter ging es dann im zügigen Tempo durch die Niederlande zum Meddosee in Winterswijk. Einige haben es sich es dabei nicht nehmen lassen, bei eher milden Temperaturen, ins kühle Nass zu springen. Nachdem alle Karate-ka wieder gesund und munter in Vreden angekommen waren, wurde abends noch gemütlich gegrillt. Wir bedanken uns bei allen Organisatoren, sowie Helfern und freuen uns auf eine Wiederholung!

Wer Interesse am Karate hat, kann gerne zum Probetraining kommen. Das Training wird von einem ausgebildeten Sportlehrer geleitet und findet in der Sekundarschulsporthalle am Montag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr und am Donnerstag von 17.45 Uhr bis 19.45 Uhr statt. Nähere Infos gibt es auch im TV-Büro unter Tel.: 02561/956342

 


Neue Kurse starten nach den Sommerferien - Anmeldungen ab sofort möglich!

- 21.06.2018

Nach den Sommerferien starten wieder alle Kurse des TV Vreden neu.

Der TV hat auch dieses Mal versucht, für jedes Alter und jeden Geschmack ein tolles Programm auf die Beine zu stellen.

Angeboten werden wieder Kurse wie z. B. „Tanzalarm“ für Kindergartenkinder, „Kindertanz für aktuellen Hits“, „StepAerobic“ oder auch „Bujinkan Budo Taijutsu“ für Jugendliche und Erwachsene. Auch die Senioren kommen selbstverständlich nicht zu kurz. Mit den Kursen „Bewegt älter werden – Fit über 60“ oder „Stuhlgymnastik mit Cilly“ bietet der TV Vreden ein entsprechendes Bewegungsprogramm für die ältere Generation. Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Alle Infos und Anmeldungen finden Sie auf dieser Homepage. Oder lassen Sie sich zu den Geschäftszeiten im TV Büro oder unter der Ruf-Nr. 34311 beraten. Geschäftszeiten: Mo 16.30 – 18.30 Uhr, Mo-Do 9.00 – 11.00 Uhr (außer während der Ferien). Eine Anmeldung per E-Mail ist ebenfalls möglich unter tv-vreden@t-online.de.

 

 


TV-Wasserballer besiegen auch Bocholt!

- 15.06.2018

Nach dem Auswärtssieg in Borghorst gelingt dem TV-Vreden am Donnerstag Abend ein weiterer Erfolg gegen die gut besetzte Reserve des Bocholter Wassersportvereins und verbessert sich in der Tabelle auf Rang 7. Im Vredener Freibad entwickelte sich zu Beginn eine sehr ausgeglichene Partie. Erst führte der TV mit 2:0 Toren, doch bis zum Ende des ersten Viertels ging der Gast aus Bocholt mit 3:2 in Front. Die Vredener ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und drehten das Spiel ihrerseits wieder in eine 5:4 Führung.

Nach der Halbzeit bekam man die Partie vollends in den Griff. Mit einer aggressiven Pressverteidigung zwang man den Gegner immer wieder zu Ballverlusten. Die daraus resultierenden Konter nutzte der TV konsequent zu Toren. Mit 5:1 ging das dritte Viertel deutlich an die Gastgeber. Diese komfortabele 10:5 Führung ließen sich die Vredener nicht mehr aus der Hand nehmen. Zwar gaben die Gäste aus Bocholt noch einmal alles,  doch am Ende konnte der TV-Vreden einen verdienten 11:7 Erfolg feiern.

Das letzte Saisonspiel findet am Montag den 25. Juni um 20:15 Uhr in Münster statt.

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa (3Tore), Tobias Gewers (1), Dirk Dechering, Marvin Abraham, Michael Schemmick, Ralf Dechering (7), Jens Laurich, Henning Wilmer, Oliver Dechering, Philipp Steinmann, Marius Levers

Ergebnis: TV-Vreden gegen Bocholt2: 11:7

Viertel: 2:3/ 3:1/ 5:1/ 1:2


Vredener Wasserballer siegen in Borghorst!

- 10.06.2018

Nach langer Zeit konnte der TV-Vreden mal wieder als Sieger die Heimreise antreten. Dabei waren die Vorzeichen vor dem Spiel bei Olympia Borghorst nicht gerade günstig, da der TV auf Klaus van der Aa, Jens Laurich und Marius Levers verzichten musste. Dafür half Jörg Temminghoff ein weiteres Mal in dieser Saison aus. Zu Beginn des Spiels zeigten beide Mannschaften keinen guten Wasserball.

Viele Fehlpässe und ungenutzte Torchancen prägten das Spiel. So dauerte es bis zur siebten Minute, ehe Ralf Dechering der einzige Treffer im ersten Viertel für den TV-Vreden gelang. Im zweiten Abschnitt steigerten sich zumindest die Vredener Wasserballer und erhöhten auf 4:1 Tore. Die Abwehr um den gut aufgelegten Torhüter Benedikt Wenning war an diesem Abend sehr konzentriert und ließ kaum Chancen der Gastgeber zu. Auch die beiden letzten Viertel gewann der TV mit 3:1 und 2:1. Nach diesem Sieg rücken die Vredener Wasserballer bis auf einen Punkt an den siebtplatzierten VFL Gladbeck heran. Durch einen Heimsieg am kommenden Donnerstag gegen den WSV Bocholt 2 könnte man diesen Platz noch erreichen. Anwurf ist um 20:30 Uhr im Vredener Freibad. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Tobias Gewers (1 Tor), Dirk Dechering (2), Marvin Abraham, Michael Schemmick, Ralf Dechering (3), Henning Wilmer (1), Jörg Temminghoff (2), Oliver Dechering, Marko Schmidt, Philipp Steinmann

Ergebnis Olymp. Borghorst gegen TV Vreden 3:9

Viertel: 0:1/ 1:3/ 1:3/ 1:2


Programmheft zur Tischtennis-Championtour

- 08.06.2018

Unter dem folgenden Link findet ihr das Programmheft zur Tischtennis Champion's Tour 2018 am Freitag, 08.06.2018, 19.00 Uhr, in der Hamalandhalle.

http://www.sport-id.de/files/mediaFiles/105278.pdf


Der erhoffte Auswärtssieg bleibt aus!

- 29.05.2018

Wie so oft in dieser Saison verlieren Vredens Wasserballer ein Spiel mit nur einem Tor. Eigentlich wollte sich der TV-Vreden mit einem Sieg am VFL Gladbeck in der Tabelle vorbei schieben. Daraus wurde leider nichts. Mit 14:13 Toren behielt der VFL Gladbeck am Ende die Oberhand und festigte damit Platz sieben der Nordwestfalenliga. Der TV bleibt mit 4 Punkten achter der Tabelle.

Lange Zeit sah es sehr vielversprechend aus für die Mannschaft von Trainer Ralf Dechering. Zu Beginn lag man zwar mit einem Tor zurück. Dieser Rückstand wurde aber schnell in eine zwei Tore Führung gedreht. Mit einem 12:10 Vorsprung gingen die Vredener in das letzte Viertel. Der Gastgeber hatte sich noch nicht aufgegeben und glich zur Mitte des letzten Viertels zum 12:12 aus. Henning Wilmer brachte den TV-Vreden erneutet mit 13:12 in Führung. Danach vergaben die Vredener reihenweise Chancen das Spiel zu entscheiden. Dabei verhinderte oftmals auch der Pfosten oder die Latte einen Torerfolg. Anders der VFL Gladbeck. Dem 13:13 Ausgleich folgte 14 Sekunden vor Schluss der 14:13 Siegtreffer. Diese Niederlage war völlig unnötig und absolut vermeidbar. Erfreulich war aus Vredener Sicht, dass Koen Reirink nach langer Zeit wieder als Coach am Beckenrand zur Verfügung stand.

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa (1Tor), Tobias Gewers (1), Dirk Dechering (3), Marvin Abraham (1), Marius Levers, Ralf Dechering (6), Jens Laurich, Henning Wilmer (1), Oliver Dechering, Marko Schmidt, Philipp Steinmann

Ergebnis: VFL Gladbeck: TV-Vreden 14:13

Viertelergebnisse: 6:6/ 2:4/ 2.2/ 4:1

 

 

Turngruppe für Mädchen von 8 - 14 J. sucht Verstärkung!

- 28.05.2018

In unserer Freitagsgruppe sind Mädchen im Alter von 8 - 14 Jahren herzlich willkommen. Ob Turnen an Geräten oder Ballspiele - der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund. Wenn ihr Interesse habt, kommt doch einfach freitags in der Zeit von 16.00 – 17.15 Uhr in die Turnhalle der Norbertschule. Jana und Chiara freuen sich auf euch!


Huning löst Ticket zur Deutschen Meisterschaft

- 22.05.2018

Das traditionelle Pfingstsportfest in Bad Oeynhausen bietet zahlreichen Athleten Jahr für Jahr die Chance auf Qualifikationsnormen und Bestleistungen. Bei strahlendem Sonnenschein konnte das kleine Team der Leichtathleten für Aufsehen sorgen.

Das sportliche Highlight lieferte Moritz Huning (M15). Mit einer Spitzenzeit von 11,25 Sekunden im 80 Meter Hürdenlauf erfüllte er sich sein größtes Saisonziel und löste das Ticket zur Deutschen Meisterschaft der U16. Der 15-jährige ließ nach seinem Sturz in der Vorwoche vom Start an keine Zweifel aufkommen und distanzierte die Konkurrenz um über eine Sekunde. „Nach der Freude über die Deutsche Norm, war die Spannung für das anschließende Kugelstoßen etwas raus“, waren sich Trainer und Athlet einig. Trotzdem siegte Huning mit soliden 14,32 Metern ungefährdet.

Der Norm für die westfälischen Meisterschaften kam indes Nina Anschlag (U18) einen gewaltigen Schritt näher. Im Kugelstoßen bewegte sie das 3-kg-schwere Gerät auf 9,79 Meter (PB). Damit fehlt nur noch ein Zentimeter, um die Qualifikation abzuhaken.

In der gleichen Disziplin stellte sich Anna Volks ihrer Dauer-Konkurrentin der NRW-Meisterin Marie-Theres Bornemeier (LG Lippe Süd). Trotz einer guten Steigerung musste sich Volks erneut auf Platz 2 geschlagen geben. Nach einer guten Steigerung standen 13,33 Meter als Tagesbestweite für die Crosewickerin.

Einen weiteren Sieg konnte Josef Volks für den TV Vreden einfahren. Der Diskuswerfer, der sich zurzeit auf Platz eins der westfälischen- und Platz zwei der NRW-Bestenliste befindet, ließ der Konkurrenz mit 42,79 Metern keine Chance. „Wenn er weiter so konstant wirft, kann ich sich durchaus Hoffnungen auf einen Titel bei den kommenden Meisterschaften machen“, ordnete Trainer Lukas Reimann die Leistung ein.    


TV-Vreden hält gegen den Tabellenführer lange gut mit!

- 15.05.2018

Mit dem SC Coesfeld kam am vergangenen Montag der Tabellenführer der Nordwestfalenliga ins Vredener Hallenbad. In diesem Spiel musste der TV auf Michael Schemmick (beruflich) und auf Ralf Dechering (krank) verzichten. Zu Beginn entwickelte sich eine sehr ausgeglichene und torarme Partie. Lediglich dem Gast aus Coesfeld gelang ein Treffer zum 0:1 nach dem ersten Viertel. Auch im zweiten Abschnitt war der TV-Vreden auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer. Einziges Manko war die schlechte Chancenverwertung. Das machte der SC Coesfeld deutlich besser. Mit einem einem 2:5 Rückstand wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause erhöhte der Gast deutlich den Druck und war den Vredenern jetzt deutlich überlegen. Trotzdem gelangen dem TV noch einige gute Spielzüge. Mit 2:6 und 2:5 gingen die letzen beiden Spielabschnitte deutlich an Coesfeld.

Das nächste Spiel bestreitet der TV-Vreden am 28. Mai beim VFL Gladbeck.

 

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa (1 Tor), Tobias Gewers, Dirk Dechering (1),

Marvin Abraham (1), Marius Levers, Jens Laurich (3), Henning Wilmer (1), Oliver Dechering, Marko Schmidt, Philipp Steinmann

 

Viertel: 0:1/ 2:5/ 2:6/ 2:5

Ergebnis TV-Vreden: SC Coesfeld 6:16


Bezirksmeisterschaft: Leichtathleten gewinnen 4 Titel

- 15.05.2018

Am Samstag und Sonntag fanden im Sportpark Nord in Ahlen die Münsterland-Meisterschaften statt. Hierzu kommen die besten Leichtathleten aus dem gesamten Münsterland um sich in den verschiedenen Disziplinen zu messen und einen Meister/Meisterin zu finden.

Gleich vier dieser heiß begehrten Titel konnten die Vredener Leichtathleten für sich verbuchen. Bei besten äußerlichen Bedingungen gingen am Samstag Anna Volks und ihr Bruder Josef sowie Nina Anschlag für den TV auf Titeljagd. Josef Volks musste als erster im Diskuswurf bei den männlichen U20 ran. Im ersten Versuch flog die 1,5 kg schwere Scheibe gleich 41,33 m weit. In den folgenden Versuchen gelang es Josef nicht, diese Weite noch zu überbieten, aber auch die Konkurrenz kam da nicht mehr ran. So gewann Josef den ersten Titel für den TV Vreden in diesem Jahr. Nina Anschlag maß sich im Kugelstoßen bei der weiblichen U18 mit sehr starken Konkurrentinnen.  Ihre Weite von 9,48 m reichte für einen sehr guten fünften Platz. Am späten Nachmittag ging es dann für die an der Schulter leicht verletzte Anna Volks um den Titel im Kugelstoßen. Wegen einer Zeitplan-Überschreitung und einer nicht ganz klaren Regelung vom Wettkampf-Gericht ging es ein wenig drunter und drüber. Anfangen, dann nicht anfangen, dann doch wieder anfangen – wurde heiß diskutiert. Als man dann endlich im Wettkampf war, war die Anspannung schon recht groß. Anna stieß die 4 kg-Kugel direkt im ersten Versuch auf 13,31 m. Auch das war ein ungefährdeter erster Platz bei den Frauen. Erster Tag, drei Wettkämpfe und zwei Titel – SUPER.

Am Sonntag ging es dann erst einmal für die Huning-Brüder weiter. Moritz Huning versuchte die 80 m-Hürden in neuer Bestzeit zu laufen, um sich für die Deutschen U 16-Meisterschaften zu qualifizieren. In einem schwach besetzten Lauf (nur zwei Starter) setzte sich Moritz direkt von seinem außer Konkurrenz startenden Mitstreiter ab. Hürde um Hürde wurde im perfekten Dreier-Rhythmus überlaufen – bis zur letzten. Hier touchierte der 15-jährige Vredener die Hürde so stark, dass er stürzte, sich wieder aufrappelte, und mit Applaus vom Publikum sich noch ins Ziel kämpfte. Quali weg – Titel gewonnen. Was aber viel wichtiger ist, er hat sich keine schlimme Verletzung zugezogen, so dass er auch noch beim Kugelstoßen antreten konnte. Auch er machte direkt im ersten Versuch alles klar. 14,54 m ließen der Konkurrenz nicht den Hauch von einer Chance. Für Moritz war es wieder eine persönliche Bestleistung und sein zweiter Titel an diesem Tag.

Sein Bruder Jonas lief die 60 m Hürden in neuer persönlicher Bestzeit in 10,50 Sekunden und wurde Vize-Meister in dieser Disziplin. Beim 75 m-Rennen kam er im Finallauf mit 10,37 Sekunden auf Rang vier. Die Kugel flog 9,52 m weit – Platz fünf und im Weitsprung reichte die Konzentration für den 13-jährigen Athleten nicht mehr aus, um am Finale teil zu nehmen. Hier kam er auf Platz neun.

Am Abend mussten dann Marie Vrenegor im 800 m-Lauf und Vanessa Keis im Kugelstoßen bei der W 15 ihr Können unter Beweis stellen. Nach einem  Gewitter-Guss kühlte sich die  Luft mächtig ab und machte die Sache nicht einfacher. Trotzdem konnten beide Vredener Leichtathletinnen eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Im 800 m-Rennen lief Marie Vrenegor mit 2,46 Minuten auf Rang sechs und Vanessa Keis wuchtete die 3-kg-Kugel auf 8,23 m, was im Endresultat Platz vier bedeutete.

Artikel & Foto: Siggi Blömker


Jonas Huning ist nicht zu besiegen

- 08.05.2018

Beim Jens-Heinrich-Gedächtnis-Sportfest in Olfen war der TV Vreden mit 17 Leichtathletinnen und Leichtathleten aus dem Schülerbereich angetreten. Bei den 42 Starts in den unterschiedlichsten Disziplinen kamen für die Vredener Sportler gleich wieder 15 persönliche Bestleistungen heraus.

Das spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder. Fünf Siege und zwei Mal auf Rang drei und weitere zwölf Mal unter den Top Ten ist einfach super. Gleich drei Siege mit jeweils Bestleistungen gelang dem 13-jährigen Jonas Huning. Die 60-m-Hürden überflog er in sehr guten 11:05 Sekunden. Die 75-m lange Sprintstrecke bewältigte er in 10:21 Sekunden und beim Weitsprung sprang er 4,77 m weit. Marie Vrenegor  (W 15) durfte nach dem 800-m-Rennen das Podest als erste besteigen, 2:51 Minuten reichte für Platz eins. Ebenfalls auf Platz eins kam Simon Lentfort bei der mJU18 im Kugelstoßen.

Auch die jüngeren Vredener Athleten lieferten sehr gute Resultate ab. Levi Nünning kam bei den 11-jährigen Jungen im Weitsprung auf Platz drei mit 3,57 m, der Ball flog bei ihm 34 m weit, das war Platz vier und die 50 m waren nach 8:26 Sekunden schon vorbei, das war Platz sechs. Johannes Laurich lieferte ähnlich gute Ergebnisse ab. Der 10-jährige sprang 3,31 m weit (Platz fünf) und im Ballwurf sowie im Sprint kam er jeweils auf Platz sieben. Josefin Vogtt erkämpfte sich im Weitsprung bei den 11-jährigen Mädchen mit 3,98 m den vierten Platz und die 8,04 Sekunden reichten im Sprint für Rang fünf. Ein Highlight war auch das 4x100 m-Rennen der wJU18. Hier ging der TV Vreden mit vier unerfahrenen Staffel-Läuferinnen an den Start. Startläuferin Vanessa Keis konnte den Stab nach einem gelungenen Wechsel auf Marie Vrenegor übergeben. Auch der Wechsel von Patrizia Lessing auf Schlußläuferin Marie Schmelzer funktionierten sehr gut, so dass nach 59:65 Sekunden Platz drei in der Staffel erreicht wurde.

Am kommenden Wochenende finden in Ahlen die Münsterland-Meisterschaften statt. Auch hier erhofft sich die Vredener Leichtathletik-Abteilung den ein oder anderen Titel-Gewinn. Mit Anna Volks in der Frauenklasse und den Huning-Brüdern hat man ein paar heiße Anwärter im Rennen.

Artikel & Foto: Siggi Blömker


Zwei Silbermedaillen für den TV Vreden

- 07.05.2018

Beim 20sten Nordkirchener Schoß- und Dorflauf reiste die Vredener Jugend-Leichtathletik mit 16 Läuferinnen und Läufern an.

Die jüngsten Athleten mussten einen Rundkurs von 800 m bewältigen. Silas Baumeister benötigte dafür 3:31 Minuten, gefolgt von Tom Wenning mit 3:49 Minuten und Ben Thesing 3:59 Minuten. Damit liefern sie auf Platz 12, 18 und 20. Als nächstes starteten die 10- und 11-jährigen Mädchen und Jungen gemeinsam. Sie mussten den 800-m-Rundkurs zweimal durchlaufen und hatten am Ende 1600 m in den Beinen.. Levi Nünning erreichte nach 6:54 Minuten als neunter Läufer der Klasse M11 das Ziel. Frieda Baumeister’s Zeit von 7:28 Minuten reichte für Platz 10 bei der W 11. Beim Massenstart der männlichen sowie weiblichen Kinder von 12 – 15 Jahren war Marie Vrenegor vier Sekunden schneller als ihr Vereinskollege Jonas Huning. Marie benötigte 6:31 Minuten und Jonas 6:35 Minuten für die 1600 m. In der Klasse W 15 war es Platz zwei, nur eine Sekunde langsamer als die Siegerin aus Olfen. Auch Jonas‘ Zeit reichte bei der M 13 für einen zweiten Platz.

Alle Platzierungen 800 m

Silas Baumeister, M 9, 3:31 Minuten, Platz 12

Tom Wenning, M 9, 3:49 Minuten, Platz 18

Ben Thesing, M 9, 3:59 Minuten, Platz 20

Alle Platzierungen 1600 m

Levi Nünning, M 11, 6:54 Minuten, Platz 2

Johannes Laurich, M 10, 7:59 Minuten, Platz 20

Rafael Brüggemann, M 10, 9:00 Minuten, Platz 24

Frieda Baumeister, W 11, 7:28 Minuten, Platz 10

Feli Nienhaus, W 11, 8:08 Minuten, Platz 13

Lona Koczy, W 12, 7:45 Minuten, Platz 14

Lavinia Koczy, W 12, 7:59 Minuten, Platz 15

Antonia Laurich, W 12, 8:11 Minuten, Platz 18

Jonas Huning, M 13, 6:35 Minuten, Platz 2

Patrizia Lessing, W 14, 6:56 Minuten, Platz 5

Marie Vrenegor, W 15, 6:31 Minuten, Platz 2

Vanessa Keis, W 15, 7:38 Minuten, Platz 4

Marie Schmelzer, W 15, 7:44 Minuten, Platz 5

Artikel & Foto: Siggi Blömker

 


Minispielfest "Vreden verbindet"

- 07.05.2018

Das gemeinsame Minispielfest der DHG Ammeloe/Ellewick und des TV Vredens war erneut ein toller Handballtag.

Am Sonntag, den 22.04.2018 hieß es wieder Handball-Minispielfest in Vreden. Organisiert durch die beiden Vereine DHG Ammeloe/Ellewick und TV Vreden stand in sechster Auflage ein großer Aktionstag für die kleinsten Handballer und Handballerinnen auf dem Programm.

Da beim Kinderhandball auf dem Querfeld gespielt wird, wurde die Hamalandhalle in zwei Spielfelder und eine Bewegungslandschaft aufgeteilt. Die Bewegungslandschaft, mit Hüpfburg, wurde nicht nur von den aktiven Handballkids, sondern auch von den zahlreichen kleinen Fans erobert. Die Zuschauer wurden in der Cafeteria bestens mit Kaffee, Kuchen, Würstchen und Süßem versorgt.

Morgens durften die Bambinis (Jahrgang 2011 und jünger) ihre ersten Erfahrungen sammeln. Auf dem  zweiten Spielfeld zeigten die Minis (Jahrgang 2010 und jünger) ihr Können. Bevor das Turnier im Modus „jeder gegen jeden“ begann, stand das gemeinsame Aufwärmen aller Mannschaften an.  Neben den Mannschaften aus Vreden konnten erneut die Bambinis und Minis des TV Borken begrüßt werden. Nachdem Turnier fand die Ehrung aller Spieler und Spielerinnen statt. Jede Mannschaft wurde auf das Podest gerufen und alle Spieler bekamen eine Medaille überreicht.

Nach einer kurzen Pause bestritten dann  ab 14 Uhr die Maxis ihr letztes Turnier im Kinderbereich. Unter den Augen von Markus Thessing, Sparkasse Westmünsterland, Regionaldirektion Vreden, entwickelten sich spannende Partien. Auf dem Spielfeld 1 duellierten sich drei Mädchenteams der DHG mit dem SuS Legden 1 und 2. Die Jungs des TV Vreden (2 Teams) trafen auf den TV Emsdetten (2Teams) und den TB Burgsteinfurt. Die Ehrung der Mannschaften im Anschluss des Turnieres übernahm Markus Thessing. Hierfür und für die Unterstützung des Turnieres ein herzliches Dank an die Sparkasse Westmünsterland, Regionaldirektion Vreden.

Die Jungs und Mädchen des Jahrgangs 2009 wechseln nun im Mai in den Jugendbereich. Dort gilt es, in der E-Jugend auf dem großen Feld und mit 2 Feldspielern mehr neue Erfahrungen zu machen.

Weitere Informationen und Bilder auf den Internetseiten der Vereine

www.dhg-ae.de

www.tv-vreden.de (Link zu den Fotos: http://https://photos.app.goo.gl/28VEYAR7J973lqRZ2)

 


Erste Graduierungen beim Bujinkan des TV Vreden

- 30.04.2018

Am 24. April 2018 war es soweit. Unsere Kursteilnehmer stellten ihr erlerntes Wissen und Können unter Beweis. Ziel war es, eine der Kyu-Gradierungen zu erlangen und endlich einen grünen Gurt umbinden zu dürfen.

Zu dem umfassenden Graduierungssystem des Bujinkan Budo Taijutsu gehören zu der Graduierung entsprechende Patches. Die Urkunden werden direkt in Japan ausgestellt.

Mit etwas Aufregung und viel Elan, zeigten die Teilnehmer verschiedene Kamaes, Schläge, Tritte und Katas mit und ohne Partner. Sie mussten abrufen, was sie bereits in den Trainings seit September 2016 gelernt haben. Auch Fragen zur Geschichte und zum Bujinkan an sich mussten sie beantworten.

   

Erfolgreich absolvierten unsere drei Kampfkünstler diesen Abend und beendeten erschöpft aber zufrieden das Training. Mit einem Freudensprung zeigen Stephan Hartwig und Thomas Koczy ihren erlangten 8. Kyu und Helge Schemming sogar den 7. Kyu.

Gratulation auch nochmal über diesen Weg. Wir freuen uns auf die nächsten Trainings.

   

Wer Lust hat, selbst in dieser japanischen Kampfkunst zu trainieren, meldet sich gerne unter der Tel.: 02564-34311 oder in der Geschäftsstelle des TV Vreden, Franziskanerstraße 1, Mail: tv-vreden@t-online.de.

 

 


Knappe Heimspielniederlage der Vredener Wasserballer gegen die WSG Vest2

- 25.04.2018

Nach den zuletzt deutlichen Niederlagen in Gronau und Coesfeld, zeigte der TV-Vreden am vergangenen Montag in eigener Halle ein gutes Spiel gegen den starken Tabellenzweiten aus Recklinghausen. Mit nur 4:7 Toren mussten sich die Vredener geschlagen geben. Wobei in diesem Spiel durchaus mehr drin gewesen wäre. Leider blieben wieder viele Tormöglichkeiten ungenutzt oder wurden vom starken Gästetorwart klasse pariert.

In der Abwehr stand die Mannschaft von Trainer Ralf Dechering deutlich sicherer als in den voran gegangenen Partien. Auch die Hinausstellungen hielten sich diesmal in Grenzen. Bei eigener Überzahl agierte der TV allerdings zu überhastet und vergab viele Torchancen leichtfertig. Der Spielverlauf ist schnell erzählt. In der Mitte des ersten Viertels ging der TV-Vreden mit 1:0 in Führung. Kurz vor der ersten Pause hatten die Gäste die Partie zu einer 2:1 Führung gedreht. Im zweiten Spielabschnitt nutze die WSG Vest ihre Torchancen besser und erhöhte auf 5:2 Tore. In den beiden Schlussabschnitten neutralisierten sich beide Mannschaften und es passierte nicht mehr viel. Sie endeten jeweils Unentschieden 0:0 und 2:2. 

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa, Tobias Gewers (1 Tor), Dirk Dechering, Marvin Abraham,

Michael Schemmick, Ralf Dechering (2), Christian Rotz, Jörg Temminghoff (1), Oliver Dechering, Marius Levers, Marko Schmidt, Philipp Steinmann

Statistik:

TV-Vreden gegen WSG Vest2: 4:7

Viertel: 1:2/ 1:3/ 0:0/ 2:2


Lehrreiche Trainings-Tage im Land der aufgehenden Sonne

- 24.04.2018

Kampfkunst erleben – direkt in Japan

Im Zeitraum vom 11. Bis 24.März 2018 reiste ich erstmals mit Schlafsack und Gi ausgerüstet nach Japan, um direkt vor Ort den Großmeister des Bujinkan Budo Taijutsu zu erleben, zu trainieren und viele Eindrücke für unseren Kurs beim TV Vreden zu sammeln.

Nach dem mehr als 12 Stunden andauernden Flug ging es mit dem Zug weiter nach Noda zum ältesten Schüler von Dr. Masaaki Hatsumi. Im Dojo von Sensei Tetsuji Ichizuka. Dort wohnte und trainierte ich fast zwei Wochen gemeinsam mit Trainingspartnern aus Eberswalde, Hamburg und Australien.

Ziel war es, zu trainieren, neue Aspekte der Kampfkunst kennenzulernen, zu erleben und zu lernen. Dort, wo die Ursprünge der Kampfkunst liegen. Täglich trainierten wir vormittags 2 Stunden und konnten bereits bekannte Formen und Techniken üben, Fragen stellen und Details verfeinern. Es war ein sehr interessantes und intensives Training. Bereichernd war zusätzlich, dass wir bei zwei Schülern unseres Senseis trainieren konnten und diese mit ihrer ganz eigenen Art, ihr Wissen vermittelten.

An zwei Abenden besuchten wir das Training des Großmeisters Dr. Masaaki Hatsumi selbst. Der mit 86 Jahren noch immer regelmäßig Trainings giibt.

Ein wichtiger Aspekt der Kampfkunst ist stetes Üben. Nur durch Wiederholen und Kopieren der Formen ist es möglich, für sich selbst eine stabile Basis in der Kampfkunst zu schaffen. So wiederholten wir abends für uns das Geübte, besprachen Details, notierten wichtige Aspekte und beschäftigten uns intensiv mit den Techniken.

Japan bietet neben dem Training selbstverständlich auch viele Sehenswürdigkeiten. Wir gönnten uns einen trainingsfreien Tag, um mit dem Shinkansen nach Nagano zu fahren. Von dort ging es mit dem Bus in Richtung Berge zu den Ursprüngen der Ninja. Auch sonst waren wir nachmittags unterwegs, um die Kultur hautnah zu erleben. Wir besuchten unter anderem den Meiji Schrein, sahen den Speer von berühmten Samurai Hattori Hanzō, erlebten die Wiedersprüche zwischen Fortschritt und einfacher Lebensweise. Für die Kirschblüte war es leider noch etwas kühl. So sahen wir dir ersten Knospen und die damit verbundene Freude der Japaner. Beliebtes Ausflugsziel zur Blütezeit ist der Ueno Park.

Einen Erholungsurlaub hatte ich nicht geplant und erwartet, jedoch machten sich in der zweiten Woche die Trainingseinheiten körperlich bei allen bemerkbar. Der Tag vor dem Rückflug zeigte mir deutlich, dass wir eine Menge Input bekommen haben. Die intensiven Tage des Trainings enden nicht mit Ende der Reise, sondern das Gelernte wird nun Stück für Stück aufbereitet, gemachte Aufnahmen gesichtet und zum Training genutzt. Davon profitiert unsere Trainingsgruppe insgesamt und ich freue mich auf das gemeinsame Üben hier in Vreden.

Kerstin Baron

Der TV Vreden bietet den Kurs Bujinkan Budo Tajutsu dienstags in der Zeit von 20.00 – 21.30 Uhr im Kursraum an der Franziskanerstraße 1 an. Anmeldungen sind jederzeit möglich. Weitere Infos und Anmeldungen erhalten sie unter der Tel.: 02564-34311 oder in der Geschäftsstelle des TV Vreden, Franziskanerstraße 1, Mail: tv-vreden@t-online.de

 


Werfer steigen mit Bestleistungen in die Saison ein

- 23.04.2018

Eine Woche nach den Schülergruppen stand am vergangenen Wochenende der Saisonauftakt für die Wurfgruppe der Abteilung Leichtathletik an. Die sieben Athleten um Trainer Lukas Reimann und Siggi Blömker machten beim Wefertag in Geseke mit ihren Bestleistungen Lust auf die anstehende Freiluftsaison und sicherten sich gleichzeitig schon die ersten Meisterschaftsnormen.

Allen voran präsentierte sich Anna Volks in guter Frühform. Drohte der Saisonauftakt zunächst aufgrund einer leichten Knieverletzung auszufallen, wurde die Crosewickerin noch rechtzeitig Fit, um sich mit einer Bestleistung von 13,41 Metern im Kugelstoßen und einer deutlichen Steigerung im Diskuswurf auf 39,10 Meter zurückzumelden.

Für Diskuswerfer Josef Volks (U20) fiel der Formcheck ebenfalls positiv aus. Mit 42,85 Metern und einer starken Serie besiegte er nicht nur die anwesende Konkurrenz, sondern löste auch das Ticket für die NRW-Meisterschaften im Juli.

Starke Nerven zeigten Moritz (U16) und Jonas Huning (U14). Aufgrund viel zu groß angelegter Teilnehmerfelder verzögerten sich die Wettbewerbe im Diskuswurf und Kugelstoßen stark. Während einige Konkurrenten dem ungewohnten Ablauf Tribut zollten, blieben die Geschwister fokussiert und sicherten sich jeweils die Siege in beiden Disziplinen mit neuen persönlichen Bestleistungen.

Nina Anschlag (U18) zog ein gemischtes Fazit aus ihrem Auftritt im Kugelstoßen. Zwar steigerte sich die Stadtlohnerin, die nach einer Verletzungsserie vom Lauf zum Wurf wechselte, auf gute 9,59 Meter, blieb damit aber noch 21cm unter der anvisierten Norm für die westfälischen Meisterschaften. 

In Vorbereitung auf die Münsterlandmeisterschaften gingen Vanessa Keis (U16) und Simon Lentfort (U18) an den Start. Während die 14-jährige sich mit einer neuen Bestleistung von 8,02 Metern einen starken fünften Platz sicherte, kam Simon mit der ungewohnten 5kg-Kugel noch nicht so recht in Fahrt. Allerdings übertraf der 16-jährige mit dem ebenfalls schwereren Speer  (700g) prompt seine Leistung mit dem 600g Speer aus dem Vorjahr und stieg mit 25,20 Metern in die Saison ein. 


TV-Wasserballer kassieren zwei deutliche Auswärtsniederlagen!

- 17.04.2018

Mit jeweils 5:15 Toren kehrte der TV-Vreden aus Gronau und Coesfeld zurück. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Ralf Dechering phasenweise eine ganz ansprechende Leistung. Insgesamt fehlt einfach die Konstanz im Spiel. Der TV leistet sich zu viele Fehlpässe. In der Abwehr fehlt die Abstimmung und im Angriff die Ruhe für einen vernünftigen Spielaufbau. Das Resultat sind zu viele einfache Ballverluste, die der Gegner oft durch Konter zu nutzen weiß. So wie auch am Freitag Abend beim Tabellenführer SV Gronau und am Montag Abend beim Nachholspiel gegen den SC Coesfeld.

Trainer Ralf Dechering hatte gehofft, dass die Mannschaft schon weiter ist nach den zuletzt guten Leistungen bei den Heimspielen. Doch diese klaren Niederlagen waren ein klarer Rückschritt. Es bleibt noch viel zu verbessern, bis der TV-Vreden wieder um die vorderen Plätze mitspielen kann! Die vielen jungen Spieler benötigen einfach noch Zeit, um sich an das hohe Tempo und das körperbetonte Spiel im Senioren Bereich zu gewöhnen. Mit 4:16 Punkten belegt die Mannschaft aktuell Platz 7 der Tabelle von 9 Mannschaften in der Nordwestfalen Liga. 

Nächster Gegner ist die WSG Vest 2 am Montag den 23. April um 20:30 Uhr im Vredener Hallenbad.

Statistik: SV Gronau gegen TV-Vreden

Ergebnis: 15:5

Viertel: 4:1/ 2:3/ 4:1/ 5:0

Tore: Klaus van der Aa 2, Ralf Dechering 2, Tobias Gewers 1

Statistik: SC Coesfeld gegen TV-Vreden

Ergebnis 15:5

Viertel: 4:0/ 4:1/ 1:3/ 6:1

Tore: Ralf Dechering 3, Jörg Temminghoff 1, Jens Laurich 1


 
TV Vreden
Zuklappen
  •  
    TV Vreden
    •  
      Badminton
      •  
        Hobby
      •  
        Jugend
      •  
        Kinder 9 - 11...
      •  
        Meisterschaft...
      •  
        Schüler
      •  
        Trainer / Tra...
    •  
      Boxen
      •  
        Boxen 9 - 45 ...
      •  
        Fotos aus der...
      •  
        Hobbygruppe Ü...
      •  
        Trainer der A...
      •  
        Trainingszeit...
    •  
      Fitness - Gymna...
      •  
        Frauenturnen
      •  
        Funktions Gym...
      •  
        Gymnastik
      •  
        Gymnastik Aer...
      •  
        Gymnastik Aer...
      •  
        Step-Aerobic
      •  
        Walking
      •  
        Wirbelsäulen ...
    •  
      Handball
      •  
        A 1
      •  
        A 2
      •  
        B 1
      •  
        B 2
      •  
        Bambinis
      •  
        C 1
      •  
        C 2
      •  
        D 1
      •  
        D 2
      •  
        E 1
      •  
        E 2
      •  
        Maxi
      •  
        Mini
      •  
        Mini
      •  
        TV 1
      •  
        TV 2
      •  
        TV 3
      •  
        TV 4
    •  
      Jiu Jitsu
      •  
        Downloads
      •  
        Erwachsenentr...
      •  
        Galerie
      •  
        Jiu Jitsu Com...
      •  
        Kindertraining
      •  
        Kontakt
      •  
        Trainerinnen ...
      •  
        Trainingszeiten
      •  
        Was ist das e...
    •  
      Jugendvorstand
      •  
        Programm vom ...
    •  
      Karate
      •  
        Erwachsene
      •  
        Kinder und Ju...
      •  
        Kontakt Karate
      •  
        Trainer Karate
      •  
        Trainingszeit...
    •  
      Kursangebot
      •  
        Auszeit für m...
      •  
        Auszeit für m...
      •  
        Autogenes Tra...
      •  
        BOP
      •  
        Ballspielgrup...
      •  
        Bewegt älter ...
      •  
        Bewegungsange...
      •  
        BodyPower
      •  
        Bujinkan Budo...
      •  
        Cheer-Girls a...
      •  
        Dance Workout...
      •  
        Dance-Step & ...
      •  
        DrumsAlive-Ki...
      •  
        Easystep
      •  
        Einrad für Ki...
      •  
        Entspannt ins...
      •  
        Entspannung f...
      •  
        Entspannungsk...
      •  
        Fit, leicht u...
      •  
        FitClixx (6-8...
      •  
        FitMix - Spaß...
      •  
        Fitness und W...
      •  
        Frühsport
      •  
        Inlineskaten ...
      •  
        Karate - Erwa...
      •  
        Kindertanz
      •  
        Klassische Ma...
      •  
        Klassische Ma...
      •  
        LaGym - Dance...
      •  
        LaGym Teens
      •  
        Lisa' Monster...
      •  
        Mini Cheers 8...
      •  
        Nordic Walking
      •  
        Orientalische...
      •  
        Pilates
      •  
        Pilates (für ...
      •  
        PowerGym
      •  
        Rückenschule
      •  
        Selbstverteid...
      •  
        Sensomotorisc...
      •  
        Skigymnastik
      •  
        Step-Aerobic
      •  
        Step-Aerobic ...
      •  
        Step-Aerobic ...
      •  
        Summer Specia...
      •  
        Tanzalarm
      •  
        Tanzalarm (2)
      •  
        Tanzen für Ki...
      •  
        Tanzen für Ki...
      •  
        Tanzen für Ki...
      •  
        Trampolin für...
      •  
        Wobbel Yoga f...
      •  
        Zeit nur für ...
    •  
      Lauftreff
      •  
        Lauftreff
    •  
      Leichtathletik
      •  
        Jugend
        •  
          Jugend
      •  
        Kinderleichta...
        •  
          Kinderlei...
      •  
        Schülerteam
        •  
          Schülerte...
      •  
        Trainer/innen
      •  
        Trainingszeit...
      •  
        Volkslauf
    •  
      Schwimmen
      •  
        Anfänger
      •  
        Fortgeschritt...
      •  
        Leistungsgrup...
    •  
      Sportlerball
    •  
      Tischtennis
      •  
        1. Mannschaft
      •  
        2. Mannschaft
      •  
        Erwachsene
      •  
        Jugendliche
      •  
        Schüler
      •  
        Trainer Tisch...
    •  
      Turnen Gymnasti...
      •  
        Addiction - T...
      •  
        Beachgirls - ...
      •  
        Dance-Mix für...
        •  
          Dance-Mix...
      •  
        Desire - Gymn...
      •  
        Sequins - Tan...
      •  
        Spotlight - T...
    •  
      Turnen Kinder
      •  
        Dancing Stars...
      •  
        Eltern/Kind
        •  
          Eltern/Kind
      •  
        Jungen 5-8 Ja...
      •  
        Kinder 4-6 Ja...
      •  
        Mädchen 5-7 J...
      •  
        Mädchen 7-8 J...
      •  
        Mädchen 8-14 ...
      •  
        Mädchen ab 14...
      •  
        Turntiger - M...
    •  
      Turnen Männer
      •  
        Männer 45-70 ...
      •  
        Männer ab 50 ...
    •  
      Turnen Senioren
      •  
        Stuhlgymnastik
      •  
        Turnen Senior...
    •  
      Volleyball
      •  
        Damen
      •  
        Mixed
      •  
        Trainer / Tra...
      •  
        Weibl. U 16
      •  
        Weibl. U14
      •  
        Weiblich U12/13
    •  
      Vorstand
    •  
      Wasserball
      •  
        1. Mannschaft
      •  
        B - Jugend
      •  
        C - Jugend
      •  
        D - Jugend
      •  
        Spielplan 201...
    •  
      Wettkampf Turnen
      •  
        Jungen WK 1
      •  
        Mädchen WK 2
      •  
        Mädchen WK 3
      •  
        Mädchen WK 4
      •  
        Mädchen WK 5
      •  
        Trainerinnen ...
      •  
        Weibl. Jugend
Übersicht
Termine
Mediathek