Schliessen

DHB-Ehrennadel in Gold für Rainer Tschirne und ... - 22.05.2017

...viele Verabschiedungen beim Verbandstag

Im Rahmen des 46. Verbandstages des Handballverbandes Schleswig-Holstein wurden auch einige Mitglieder des HVSH verabschiedet und Rainer Tschirne für seine Verdienste im Handballsport geehrt. Rainer Tschirne, Vizepräsident Spieltechnik und seit Samstag auch HVSH-Ehrenmitglied, erhielt dabei die DHB-Ehrennadel in Gold, die dem scheidenden Vizepräsident Finanzen, Bernd Michaelis sowie Männerwart Wilfried Tetens bereits 2008 verliehen wurden. Zudem wurden Schiedsrichterwart Sandro Berg und Kassenprüfer Klaus Puhlmann aus ihren Ämtern verabschiedet. Alle haben dem Handball in Schleswig-Holstein durch ihre Tätigkeiten große Dienste erwiesen und für ihre Nachfolger gilt es nun, den eingeschlagenen Weg mit neuen Impulsen weiterzugehen.

Ein Blick in die Ehrungsordnung des DHB gibt bereits einen Einblick, welch hohe Anforderungen erfüllt sein müssen, um die höchste Ehrung im Deutschen Handball zu erhalten:

 

„Die Ehrennadel in Gold wird an ehrenamtliche Mitarbeiter verliehen, die in den Vorständen/Präsidien/Erweiterten Präsidien und Verbandsgremien der Mitgliedverbände des DHB mindestens 15 Jahre ununterbrochen in wählbaren Ämtern/Berufungsämtern besondere Leistungen für den Handball erbrachten und die DHB-Ehrennadel in Silber mindestens schon 5 Jahre besitzen.“ Dass Rainer Tschirne, der seit 1972 Mitglied im Rendsburger TSV ist, wo er von 1977 bis 2008 als Schiedsrichter aktiv sowie von 1978 bis 1982 Schiedsrichterwart und von 1984 bis 1986 Handballobmann war, diese Anforderungen erfüllt, zeigt ein Blick auf seine Vita: In seinem Kreishandballverband Rendsburg-Eckernförde saß Tschirne von 1980 bis 1982 im Schiedsrichterausschuss, war von 1986 bis 1991 Jugendwart und von 1990 bis 2005 Spielwart sowie von 1994 bis 2000 Bezirksspielwart und von 2000 bis 2007 1. Vorsitzender des Bezirks Ost. Seit dem 20. April 2002 war Rainer Tschirne zudem Vizepräsident Spieltechnik beim HVSH und seit 2010 Vorsitzender der Spielkommission der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Darüber hinaus bekleidete er von 2007 bis 2008 für acht Monate das Amt des Präsidenten beim NOHV.

 

Für seine Verdienste wurde Rainer Tschirne 1983 bereits von seinem Verein mit der Silbernen Ehrennadel bedacht und erhielt 1991 die Goldene Ehrennadel. Vom HVSH besitzt Tschirne bereits alle Ehrennadeln, seit 1992 die Bronzene, seit 1994 die Silberne und seit 2004 die Goldene sowie seit 2008 die Verbandsnadel in Silber des Regionalverbandes. Zudem erhielt er vom KHV Rendsburg-Eckernförde eine Ehrennadel und 2016 die Sportverdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein. Damit erfüllt er seit der Verleihung der DHB-Ehrennadel in Silber 2004 und mittlerweile 31 Jahren in den höchsten Ämtern auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und Regionalebene auch die Voraussetzungen für die höchste Ehrung des DHB, die Ehrennadel in Gold, die Tschirne nun beim Verbandstag am 20. Mai von DHB-Präsident Andreas Michelmann verliehen wurde. Der DHB-‚Chef’ umriss dabei auch dessen bewegende und bewegte Laufbahn als Handballer und vor allem Handballfunktionär.

Die vielen Ehrungen geben allerdings nur einen kleinen Eindruck dessen, was Rainer Tschirne in seinen bisher 31 Jahren in offiziellen Ämtern im Handballsport geleistet hat und der Geschäftsführer des HVSH, Gert Adamski, sagt über Rainer Tschirne: „In den letzten Jahren hat sich im Bereich der Spieltechnik und Spielordnung sehr viel getan und Rainer Tschirne war gerade in diesen Bereichen auch über die Landesgrenzen hinweg sehr engagiert. Er hat sich dabei einen Namen als absoluter Fachmann erarbeitet und seine Meinungen werden zu Recht auch auf Bundesebene abgefragt. In Rainer verlässt uns eine Koryphäe der Spieltechnik und ich bin sehr dankbar für das, was er für uns und den Verband geleistet hat!“

Mit der Goldenen Ehrennadel besitzt Rainer Tschirne nun alle Auszeichnungen im Deutschen Handball und wird seinen Platz nach 15 Jahren auf Verbands- und Landesebene räumen. Auf der Kreisebene bleibt er dem KHV Rendsburg-Eckernförde aber weiterhin erhalten.

Ebenfalls den Verband verlassen wird Bernd Michaelis – und der einzige Grund, warum er nicht ebenso geehrt wurde, ist, dass er inklusive der Goldenen Ehrennadel des DHB bereits alle Auszeichnungen erhalten hat. Nach 18 Jahren als Vizepräsident Finanzen ist auch für ihn nun der Zeitpunkt gekommen, seine Tätigkeit beim HVSH zu beenden und er blickt auf erfolgreiche Amtszeiten zurück, in denen es zwar nicht immer einfach war, er es am Ende aber fast immer schaffte, dass schwarzen Zahlen im Jahresabschluss standen. Mitglied wird Bernd Michaelis bleiben, denn beim Verbandstag wurde er als Ehrenmitglied im Handballverband Schleswig-Holstein aufgenommen.

Besonders emotional verabschiedet wurde Wilfried Tetens. Mit Ehrungen für ihn ist das indes so eine Sache: Bis hin zur Goldenen Ehrennadel besitzt Tetens bereits seit 2008 alle Auszeichnungen des DHB. Und das wie Bernd Michaelis und nun auch Rainer Tschirne vollkommen zu Recht, denn Tetens blickt mittlerweile auf über 50 Jahre (!) Handballfunktionärstätigkeit auf allen Ebenen zurück: Von 1959 bis 1965 war er Schiedsrichterwart im KHV Flensburg, von 1964 bis 1978 im Bezirk Nord des HVSH und im Anschluss daran für sechs Jahre für den gesamten Verband. Seit 1984 ist Wilfried Tetens zudem Männerwart beim Verband und war zeitgleich bis 1991 als Schiedsrichterwart für den NHV tätig. Darüber hinaus ist Tetens seit 2005 1. Vorsitzender im KHV Flensburg und wird das auch in Zukunft bleiben, während seine jahrzehntelange Verbandstätigkeit nun endete.

Auch Klaus Puhlmann hat dem HVSH als Kassenprüfer lange Jahre zuverlässige Dienste erwiesen. Bereits seit 2008 liefen alle Finanzen über seinen Tisch, doch nach neun Jahren und drei Legislaturperioden darf er aufgrund der bestehenden Satzung nicht noch einmal antreten und gewählt werden. Demnach wurde auch Puhlmann beim Verbandstag verabschiedet.

Ebenfalls verabschiedet wurde Sandro Berg, der als Schiedsrichterwart seit 2011 dem ganzen Schiedsrichterwesen vorstand und trotz sehr engagierter Arbeit in den letzten Jahren immer noch ein großes Arbeitsfeld für die Zukunft übergibt. Schon die reine (zu geringe) Zahl der Schiedsrichter stellt dabei große Anforderungen und der neue Schiedsrichterwart Udo Ehlert wird gemeinsam mit dem Verband viel Kraft und Zeit investieren müssen, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern.

„Im Namen des HVSH und all seinen Mitgliedern bedanke ich mich bei allen Geehrten und Verabschiedeten für ihre Zeit beim und ihre Leistungen für den HVSH. Ohne euch wären wir nicht da, wo wir heute stehen. Aber auch, wenn ihr eine Lücke hinterlassen werdet, bin ich mir sicher, dass eure Nachfolger engagiert an die Arbeit gehen werden. Dafür wünsche ich Ihnen – auch im Namen des Präsidiums – schon jetzt viel Erfolg“, so HVSH-Neu-Präsident Dierk Petersen mit Blick auf die vielen verdienten ‚Abgänge’.

Handballverband...
Zuklappen
  •  
    Handballverband S...
    •  
      Aktionstage
      •  
        Klaas
      •  
        Marie
    •  
      Breitensport
      •  
        Beachhandball
      •  
        Flüchtlinge i...
      •  
        Frauen im HVSH
      •  
        Handball für ...
      •  
        Kinderhandball
      •  
        Projekte - Fr...
      •  
        Schulhandball
    •  
      HVSH: amtliche ...
    •  
      Handball
    •  
      Jugend im HVSH
      •  
        bundesweiter ...
    •  
      Landesauswahlen
      •  
        Förderkader
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        HVSH-Auswahl ...
      •  
        Jugendaustaus...
    •  
      Lehrwesen
      •  
        B-Trainerausb...
      •  
        C-Trainerausb...
      •  
        C-Trainerausb...
      •  
        Termine in de...
    •  
      Perspektive 2020
    •  
      Schiedsrichter
      •  
        Aktive
      •  
        SR-Erlebnisbe...
    •  
      Software Verban...
    •  
      Spielbetrieb
      •  
        Final Four
    •  
      Turniere
    •  
      Verbandstag 2011
    •  
      Verbandstag 2012
    •  
      Verbandstag 2014
    •  
      Verbandstag 2017
    •  
      WM 2015 Kolumne
    •  
      aoVerbandstag 2...
    •  
      häufig gestellt...
    •  
      verbindliche Ve...
Übersicht
Termine
Mediathek