Schliessen

4. Hospiz-Lauf - Krefelder Gemeinschaft um „etwas zu bewegen“ wächst - 15.08.2014

Das Hospiz feiert 10-jähriges und drei weitere Vereine schließen sich dem Hospizlauf am 28.09.2014 an. Vor vier Jahren rief Dieter Hofmann den Krefelder Hospizlauf ins Leben.

Grund dafür war sein persönliches Erlebnis im Hospiz um die letzte Begleitung seiner Frau. Mit dem Lauf wollte er Berührungsängste nehmen und der Einrichtung etwas zurückgeben in Form eines Spendenlaufs, was trefflich gelungen ist. Für die Organisation konnte er schnell viele ehrenamtliche Helfer der Triathlonabteilung des SC Bayer 05 Uerdingen gewinnen.

Gleich die erste Auflage war ein voller Erfolg und ließ viele beeindruckte Gesichter, vor allem bei der gemeinsamen Ankunft der Läufer und Walker am Hospiz, erkennen, worauf sofort eine weitere Auflage geplant wurde. Nach dem dritten Lauf im letzten Jahr, sagte Karin Meincke, Vorsitzende des Krefelder Hospiz: „Beim dritten Mal ist es Tradition.“ Nicht nur diese Aussage war Motivation für die Verantwortlichen für die vierte Auflage einen nächsten Schritt zu gehen. Zum einen feiert das Krefelder Hospiz in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen, zum anderen wollten die Veranstalter den Lauf auf weitere Startpunkte in anderen Stadtteilen und durch Mithilfe der dortigen Vereine ausbauen. Für dieses Jahr haben sich bereits der CSV Marathon, der DJK Forstwald und der Fischelner TV als Mitorganisatoren bereiterklärt. Jeweils von ihren Stadtbezirken werden, ähnlich wie aus Uerdingen vom SC Bayer aus, die Vereine mit Läufern und Walkern nacheinander in verschiedenen Abständen und Gruppen Richtung Krefelder Hospiz am Blumenplatz starten. Somit entsteht ein Sternlauf in Richtung Hospiz. Die jeweiligen Gruppen werden nach und nach am Hospiz eintreffen, damit jeder Verein bzw. Stadtteil seinen erlebnisreichen Einlauf hat. „Wir hoffen, in den nächsten Jahren weitere Vereine zum Mitmachen motivieren zu können, sodass der gemeinschaftliche Charakter der Veranstaltung als Lauf der Krefelder ausgebaut wird.“ Sagt Dieter Hofmann.

Die Laufstrecken und Startpunkte stellen sich in diesem Jahr wie folgt dar:
DJK Forstwald: Streckenlänge: ca. 5,4 km, Gertrud-Icks-Weg 40, 47804 Krefeld
CSV Marathon: Streckenlänge: ca. 3,3 km, Bezirkssportanlage Gladbacher Str., 47805 Krefeld
Fischelner TV: Streckenlänge: ca. 7,9 km, Haltestelle Grundend am Ende der Eichenhornstr., 47807 Krefeld
SC Bayer 05 Uerdingen: Streckenlänge: ca. 10 km, Löschenhofweg 70, 47829 Krefeld

Es werden verschiedene Lauf- bzw. Walkinggruppen angeboten, sodass für jeden das richtige Tempo dabei sein wird. Somit kann vom Geher bis zum Top Athleten jeder teilnehmen, wobei es kein Wettrennen ist und alle Teilnehmer zusammen am Hospiz ankommen werden! Hier steht der Gedanke „in der Gemeinschaft sich und etwas zu bewegen“ und das einen guten Zweck im Vordergrund. Die gesamten Einnahmen und Spenden gehen an das Krefelder Hospiz!

Sie wollen sich anmelden?
Dann bitte hier klicken.

timeout - Neuer Kursplan ab 01. Oktober

- 18.09.2014

Ab sofort liegt der neue Kursplan -gültig ab 01.10.14-  zum Mitnehmen an der Rezeption aus.

Hier findet Ihr ihn auch schon online.


Basketball - Bayers Basketballer mit frühen Personalproblemen

- 18.09.2014

Schon am 2. Spieltag der 2. Regionalliga müssen sich die Basketballer des SC Bayer 05 Uerdingen mit argen personellen Problemen auseinandersetzen:

Center Alex Andreev (Beruf), Aufbau Marvin Heckel (Verletzung) und Flügel Alex Bachmann (Krankheit) werden am Samstag beim ETB SW Essen nicht antreten können. Zudem ist Flügelspieler Samy Wagner (Beruf) noch nicht bestätigt.

Nach der unglücklichen 71-80 Heimniederlage gegen Düsseldorf aus der Vorwoche droht erneutes Ungemach, hatten die Essener doch, wider Erwarten, die schwere Auswärtsaufgabe bei der BG Bonn Meckenheim mit 92-90 bestanden. Herausragend dabei das Duo Jahn und Klöß, das gemeinsam 76 Punkte des Ruhrgebietsteams erzielte.

„Wir müssen die Spieler, die auch zum Pro A Kader der Essener gehören, kontrollieren und bei 20-25 Punkten halten. Dann können wir auch in Essen bestehen, auch wenn uns einige Leistungsträger fehlen werden“, gibt sich Coach John F. Bruhnke vorsichtig optimistisch.

An der Seitenlinie kommt es zum Duell mit dem Essener Coach Tobias Trutzenberg, der gemeinsam mit Bruhnke in den 80er Jahren für die DJK Adler Frintrop Essen auf Korbjagd ging. „Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Tobias“, so der Uerdinger Trainer, „ich hoffe, er erweist sich als guter Gastgeber und überlässt uns die zu verteilenden zwei Punkte.“

Voraussichtliche Aufstellung SC Bayer 05 Uerdingen: Corley, Kazlauskas, Gavric, Daniyelyan, Lougheide, Kazantzidis, Kamaci, Hülsmann, Niederehe, Fabers, Wagner.
 


Triathlon - Bayer Triatleten erkämpfen sich Bronze bei erster Team-Relay NRW-Meisterschaft

- 17.09.2014

45. Internationaler Kanuslalom Genneper Molen / Eindhoven

- 17.09.2014

Am vergangenen Wochenende fand zum 45. Mal der Kanu Slalom an der Genneper Watermolen in Eindhoven statt.
Auch in diesem Jahr waren 4 Kanuten des SC Bayer Uerdingen mit von der Partie und nahmen an insgesamt 9 Wettbewerben teil.

Dabei konnten in immerhin sieben Wettbewerben Medaillen errungen werden!

So waren dann auch alle sehr zufrieden! Besonders zufrieden war Carina Müller, die alleine schon 4 Medaillen gewann und Tristan Schroers , der in seiner Altersklasse (Schüler C) gewann und in der Gesamtwertung mit der AlterklasseSchüler B die Silbermedaille erhielt.


Kanu – Schüler Länderpokal in Berlin

- 17.09.2014

Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin.
Nach den tollen Leistungen bei den diesjährigen Deutschen Schülermeisterschaften, wollten unsere zwei talentierten Nachwuchsfahrer Kai Sachse und Niklas Lütte beim diesjährigen Schülerländerpokal in Berlin ihr Können nochmal unter Beweis stellen.

Also fuhren wir vier, ich (Josch Küsters) als Trainer, Markus Sachse als Betreuer und unserezwei Sportler am Freitag, den 12.9. nach Berlin. Nach 6 Stunden Fahrzeit kamen wir in Berlin-Spandau an. Da kein Wasser zum Training zur Verfügung stand, machten wir unter der Führung von Markus ein kleine Berlintour. Danach gings noch zum Essen und dann früh ins Bett, denn es stand am Samstag morgen ein wichtiger Wettkampftag bevor. Das hieß 6 Uhr Wecken, dann Frühstücken und um 7.15 Uhr Streckenvorfahrt.

Kai Sachse ging bei den A-Schülern als erstes Rennen des Tages an den Start. Bei einem starken Starterfeld konnte sich Kai nach zwei guten Läufen als 24.ter zwar nicht für den am Sonntag stattfindenden Pokal qualifizieren. Aber man konnte doch erkennen das sich sein Trainingseifer so langsam in guten Ergebnissen widerspiegelt. Das lässt auf die nächste Saison hoffen, wo Kai dann bei den Jugendfahrern an den Start gehen wird.

Als zweiter Sportler ging Niklas Lütte bei den B-Schülern an den Start. Nach zwei sehr ansprechenden Läufen konnte sich Niklas als 3.tes Boot aus NRW und einem 6.ten Platz für den Länderpokal qualifizieren. Das hieß am Sonntag wieder früh aus den Federn (6.30 Uhr).
Ich dachte nachdem ich Niklas in die Obhut der Landestrainer übergeben hatte, es käme ein ruhiger Sonntagmittag auf mich zu. Pech gehabt, ich hatte vergessen, das ich mich ja als Wertungstellenleiter zur Verfügung gestellt hatte. Aber halb so schlimm.Wichtiger war der Wettkampf für Niklas.

Nachdem Niklas von seinem Stützpunkttrainer Björn Behne und unter der Aufsicht des ehemaligen Olympiatrainers und jetzigen Landestrainer David Kraijnik auf den Wettkampf eingestellt worden war ging für ihn der Wettkampf los. Auch hier sah ich zwei sehr ansprechende Läufe, die Niklas am Ende als achten und als zweitbestes Boot aus NRW dastehen ließen. Am Ende stand das Team aus NRW als Zweites hinter dem Team aus Sachsen-Anhlalt fest. Ich hoffe unsere Sportler waren mit ihren Ergebnissen zufrieden.

Ich für meinen Teil kann nur sagen: "Bravo Jungs, weiter so".

Ich freue mich schon auf die nächste Saison.
Euer Josch


Kanu - Slalomwettkampf Dorsten

- 17.09.2014

Leichtathletik - Medaille wegen 4 Punkten verpasst

- 16.09.2014

Bei der Team-DM am Wochenende in Lage fehlten letztendlich der Mannschaft der LAV Bayer Uerdingen-Dormagen 4 Punkte am Medaillenrang.

Bei der Jugend U20 waren 11 Mannschaften am Start. Das Team der Jugend U16 belegte bei 12 teilnehmenden Mannschaften Platz 7.

Der neue Modus dieser Team-DM bewertet Leistungen mit Platzierungspunkten. Dies wurde allerdings schon vor Ort kontrovers diskutiert. So hat halt jede Medaille 2 Seiten. Auf jeden Fall waren sich alle einig, dass es keine Ausfälle gab, dass jeder sein bestes gab und das man hinterher immer schlauer ist. So gab es zum Abschluss der Saison noch viele Bestleistungen. Hervorzuheben ist die Joker-Variante, wo vor dem Wettkampf ein Sportler benannt wird, welcher durch eine sehr gute Platzierung in seiner Disziplin zur Punkteverdoppelung beitragen konnte. Bei der U16 löste Kira Königs im Diskuswerfen diese verantwortungsvolle Aufgabe souverän. In der U20 lief Esther Jacobitz über 3000m so schnell, dass sie sich jetzt in der Bestenliste auf Platz 8 in Deutschland wiederfindet. Gleich im ersten Versuch beim Diskuswerfen machte Joker Marcus Brandt mit neuer Bestleistung alles klar. Er "warf" sich auf Platz 10 in der Deutschen Bestenliste. Der Dank gilt aber allen 58 teilnehmenden Sportlern!

Und nach Lage der Dinge werden wir uns 2015 wieder in Lage zur Team-DM treffen.


Handball - Auf einen Blick

- 16.09.2014

Triathlon - Starker Saisonabschluss der Triathlonjugend bei der NRW-Meisterschaft in Vreden

- 15.09.2014

Basketball - U10 mit Sieg im ersten Saisonspiel

- 15.09.2014

Ohne Vorbereitungsspiel ging es in die neue Meisterschaftsrund der U10. Es fand sich im näheren Umfeld kein Gegner. So musste unsere U 10 darauf hoffen, dass das Training alleine ausreichte, um gegen Xanten zu bestehen.

Beide Teams waren mit vielen Anfängern bestückt. Zu Beginn hatten beide Teams Mühe erfolgreich zu punkten. Im Laufe des Spiels wurde es bei unserer Bayer U 10 dann ein besseres Teamspiel. Es fehlte zwar noch ein wenig die Übersicht, aber viele Pässe fanden schon den freien Mitspieler.

Bei Xanten wurden kaum Pässe gespielt. Es fanden mehr Einzelaktionen statt. Aber die U 10 hatte ihren Gegner in der Verteidigung ganz gut im Griff. Kein Viertel ging verloren und am Ende erreichten unsere Jüngsten einen verdienten 60 : 37 Erfolg. Beste Werferin  des Spiels war Ricarda Schott mit 20 Punkten.
 
SC Bayer: Ricarda Schott (20 Punkte), Tim Kati (16), Deniz Bingöl  (9), Mert Yurdakul (7), Carlos Guzman Becker (4), Melek Tiktas (2), Leon (2), Johanna Huppertz, Joseph Seif el Dahan, Ben Kowalski,


Basketball - Die Damen starten mit einem Sieg in die neue Liga

- 15.09.2014

Die Bayer Damen erwischten bei ihrem ersten Spiel in der neuen Liga einen Start nach Maß!

Schon  in der 7. Spielminute gingen sie mit 22 :13 in Führung. Gegen eine sehr gute Mischung von Zone und Mann Verteidigung, wirkte die Mannschaft aus Duisburg oft ohne Ideen im Angriff.

Im Zweiten Viertel kamen die Gäste viel stärker ins Spiel, sie bereiteten Bayer große Probleme unter dem Korb und trafen ihre Dreipunkte-Würfe!

"Duisburg holte im zweiten Viertel zu viele Rebounds und hatten zu viele freie Würfe, so dass das 2. Viertel klar an die Gäste  mit 17:27 ging! Zur Halbzeit war das Spiel somit aus unserer Sicht wieder unnötig ausgeglichen (41:42)", so Muris Celjo, neuer Coach der Bayer Damen!  

Das Dritte Viertel  war hart umkämpft und keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Lediglich durch eine sehr gute Verteidigung der Heimmannschaft wurde das Viertel 16:10 gewonnen.

Im letzten Abschnitt  startete man mit 57:52 für Bayer. Die Damen erhöhten das Tempo im Angriff,  welches die Gäste nur 5 Minuten  mithalten konnten. Ab der 35. Spielminute machte Bayer einen Lauf von 21:9.  Damit war das Spiel entschieden, die Gäste hatten nichts mehr dagegen zu setzen und der SC Bayer gewann verdient mit 82:72!!

SC Bayer 05 Uerdingen: Egert (35Punkte), Hofstee (24), Muzurovic (13), Huppertz (6), Neyer (4), Schraetz, Schreiber, Arns, Kaum, Kiesheyer, Schlunke


Basketball - Bayer Riesen kurz vor der Ziellinie abgefangen

- 15.09.2014

Basketballer unterliegen Düsseldorf nach großem Kampf mit 71-80

Schade! 39 Minuten lang lieferten die Basketballer des SC Bayer 05 Uerdingen dem Topfavoriten der Liga einen großen Kampf (69-69), um am Ende doch noch der körperlichen Überlegenheit des ART Düsseldorf zu unterliegen: Der Schlussakt der Partie hieß 2-11, so dass die ersten Punkte der neuen Saison rheinaufwärts in Richtung Landeshauptstadt gingen.

Die Vorzeichen der Partie waren eher düster: Die Uerdinger mussten die beiden Center Alex Andreev und Adrian Corley ersetzen, die aus privaten Gründen fehlten. So rückte der 19-jährige Alexi Kazantzidis in seiner ersten Regionalliga Partie in die Startaufstellung, um neben Goran Gavric gegen Düsseldorfs Riesen zu bestehen. Der junge Center machte seine Sache gut und war einer der Gründe, warum Bayer das Spiel lange offen gestalten konnte und einer Überraschung nahe war.

Die ersten vier Punkte erzielten die Gäste, Bayers Kapitän Goran Gavric konterte mit 5 Punkten in Folge, dazu die ersten Kazantzidis Punkte, der SC war beim 7-4 (3. Minute) voll im Spiel. Nach dem ersten Viertel hieß es 20-19.
Eine 2+1 Aktion von Sebastian Lougheide brachte das 23-19, danach ließen Kamaci und Hülsmann vier Punkte an der Freiwurflinie aus. Düsseldorf kam zurück und glich in der 13. Minute zum 23-23 aus. Zur Halbzeit lagen die Uerdinger knapp mit 31-33 hinten.

Der Start ins dritte Viertel verlief dann gut für den SC, ein Dreier von Gavric und zwei Punkte von Kazlauskas brachten Bayers höchste Führung des Spiels (43-37, 24. Minute). Wieder konterte der ART, mit 49-49 ging es in die letzten 10 Minuten.

9 Minuten lang ging es hin und her, ein weiterer Dreier von Gavric bedeutete das 69-69. Düsseldorf antwortete mit einer 2+1 Aktion des ehemaligen Uerdingers Mirko Anastasov, der mit 27 Punkten auch Topscorer der Partie war. Bayer lag mit 69-72 hinten. Kazlauskas zieht mit aller Macht zum Korb, wird hart gefoult, kein Pfiff, im Gegenzug Foulentscheidung gegen Kazlauskas, der beklagt sich über die differente Beurteilung beider Situationen, technisches Foul. Düsseldorf bekommt 3 Freiwürfe und einen Einwurf an der Mittellinie zugesprochen. Cozzo geht an die Linie, verwandelt eiskalt alle Freiwürfe, danach Einwurf ART beim 69-75. Bayer will den Ball mit aller Macht und muss Risiko spielen, wieder ein Foulpfiff. Mostafa geht an die Linie und Uerdingen liegt 69-77 hinten. Zwei verwandelte Daniyelyan Freiwürfe zum 71-77 lassen noch einmal Hoffnung aufkeimen, doch am Ende ist Düsseldorf zu routiniert und macht keine Fehler mehr.

Mit erhobenem Haupt konnten sich die Uerdinger anschließend von ihrem Publikum verabschieden. Dementsprechend positiv war die Beurteilung des Bayer Coaches John F. Bruhnke: „ Vor der Partie wäre ich, angesichts der fehlenden Innenspieler Andreev und Corley, mit einem solchen Ergebnis zufrieden gewesen. Nach dem Spiel ist es tragisch, dass wir uns für unsere gute Leistung nicht belohnt haben. Am Ende ist es leider so gekommen, wie befürchtet: Unsere Überlegenheit außen wurde durch die massive Innendominanz der Düsseldorfer überdeckt und gekontert. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, alle haben aufopferungsvoll gekämpft. Mit Kazantzidis und Hülsmann hatten wir zwei Rookies auf diesem Niveau, beide haben ihren Job gut erledigt. Ich gehe optimistisch in die nächsten Aufgaben.“

SC Bayer 05 Uerdingen: Kazlauskas (21 Punkte), Gavric (13), Daniyelyan (13), Lougheide (11), Kazantzidis (6), Heckel (5), Kamaci (2), Hülsmann, Niederehe, Fabers, Wagner, Bachmann.
 


Kindersport-Akademie - Die KiSA auf dem Weltkindertag

- 15.09.2014

Bei tollem Wetter fand am Sonntag, dem 14.09.2014, der Weltkindertag in Krefeld auf der Stadtwaldwiese statt.

Hunderte sport- und spaßbegeisterte Kinder besuchten unzählige Aktionen. Auch die Kindersport-Akademie beteiligte sich bei diesem Event mit einem Stand.

Nachdem ein anspruchsvoller Parcours durchlaufen wurde, durften die Kinder zur Belohnung am Glücksrad drehen, wo sie fantastische Preise gewinnen konnten. Das Programm der KiSA kam beim gesamten Publikum so gut an, dass bereits vor Ende alle Preise verteilt waren. Dennoch ebbte die Begeisterung der Kinder nicht ab und der Stand war jederzeit gut besucht.

Sonnenschein, gute Laune und großer Andrang ließen diesen Tag zu einem vollen Erfolg für die Stadt Krefeld und die Kindersport-Akademie des SC Bayer 05 Uerdingen werden.


Kindersport-Akademie - KiSA Stufe IV Tennis

- 15.09.2014

Lieber KiSA-Kinder, liebe Eltern der Stufe IV,

ab dieser Woche (15.9.-2.10.2014) beschäftigten wir uns in den Kursen mit der Sportart Tennis.

Es wird sich um 16:30 Uhr in den gewohnten Sporthallen getroffen. Bei gutem Wetter machen wir uns um 16:35 Uhr auf den Weg zur Tennisanlange des SC Bayer 05 (Nikolaus-Groß-Str., 47829 Krefeld).

Sollten Sie zu spät kommen und niemanden mehr in der Halle antreffen, bringen Sie Ihr Kind bitte direkt zur Tennisanlage.

Für die Sportstunde brauchen Ihre Kinder sowohl Sportschuhe für drinnen, als auch für draußen. Außerdem sollten Sie Ihrem Kind etwas zum Überziehen mitgeben.

Die Verabschiedung der Kinder erfolgt um 18 Uhr wieder in der gewohnten Halle.

 

Mit freundlichen Grüßen

Euer KiSA-Team


Springer- und Werfertag am 13.9.14 in Leichlingen

- 15.09.2014

Zu seinem 10. Springer- und Werfertag hatte der Leichlinger TV für jede Verbesserung eines bestehenden Meeting-Rekordes ein Prämie von 40 Euro ausgesetzt.

Nachwuchsathletin Amelie Sonnen ließ sich die Chance nicht nehmen und holte sich im Hammerwerfen Sieg und Prämie in der AK W12 mit neuer persönlicher Bestleistung und neuem Meetingrekord von 29,14 m. Den jeweils zweiten Platz belegte sie außerdem im Kugelstoßen mit 7,29 m (BL) und im Diskuswerfen mit 18,05 m.

Freuen konnte sich auch Male Holtermann (W U20), die ihre erst vor einer Woche in Altena aufgestellte Bestleistung im Hammerwerfen auf 40,13 m steigerte, damit den Wettbeweb gewann und außerdem die DM-Norm für die Winterwurfmeisterschaften erzielte.


Handball - Krefeld erstmals Tabellenführer

- 15.09.2014

Zum ersten Mal in der noch jungen Clubgeschichte erklommen die Handballer der HSG Krefeld die Tabellenspitze. Der nicht unverdiente 33:27 (14:17)- Heimerfolg gegen die SG Ratingen fiel jedoch deutlich zu hoch aus.

Wie im Vorfeld von HSG-Coach Olaf Mast erwartet, trafen zwei unterschiedliche Spielphilosophien aufeinander. Mast hatte im Vorfeld Geduld gefordert.  Die Gäste aus Ratingen fanden jedoch eindeutig besser und schneller in die Partie. Mit langen und geduldig vorgetragenen Angriffen schafften sie es immer wieder bei oder kurz vor dem drohenden Zeitspiel Unkonzentriertheiten in der Deckung der Hausherren zu bestrafen. Im eigenen Angriff fehlte auf Krefelder Seite die Durchschlagskraft.

So führten die Gäste auch in dieser Höhe vollkommen verdient in der 24. Minute mit 15:9. Bis zur Pause kämpften sich die Schwarzgelben dank eines gut aufgelegten André Loschinski auf drei Tore heran.  Dieser Vorsprung hielt noch knappe fünf Minuten, bevor die Samt- und Seidenstädter, gestützt auf einen guten Torwart Malte Jäger, immer näher kamen. HSG-Linksaußen Marc Pagalies sorgte mit einem Doppelschlag  in der 45. Minute für den Gleichstand und erzielte wenig später die erstmalige Führung, die der Ex- Uerdinger Dominic Kasal noch einmal egalisieren konnte. Doch nun waren Kraft und Emotionen klar auf Seiten der Krefelder. Es folgte ein 7:0-Lauf der Gastgeber und die Partie war vollständig gekippt.

Am Ende dann großer Jubel im Krefelder Lager, denn mit diesem Erfolg sprang die HSG erstmals an die Spitze der 3. Handballbundesliga. „Ein kurioser Spielverlauf. Letzte Woche hätten wir mit diesem Ergebnis gewinnen müssen, heute wäre ich Mitte der zweiten Hälfte auch mit einem knappen Sieg zufrieden gewesen. Nun freuen wir uns über den guten Saisonstart, wissen aber auch, dass wir weiter und intensiv an unserem Spiel feilen müssen. Wir sind in vielen Mannschaftsteilen noch lange nicht an unserem Optimum.“ so der Krefelder Übungsleiter im Anschluss der Partie.


Freizeit-, Kinder- & Seniorensport - Das Sportpark–Mobil auf dem Weltkindertag

- 15.09.2014

Einen passenderen Anlass als den Weltkindertag kann es vermutlich kaum geben für das Sportpark – Mobil.

Neben vielen Aktionen von verschiedensten Einrichtungen platzierte sich der Anhänger mit seinen Sportgeräten auf der großen Stadtwaldwiese neben dem Spielplatz.

In Zusammenarbeit mit dem Mobifant konnte eine riesige Fläche zum Spieleparadies umgebaut werden, bei dem kein Kinderwunsch offen blieb.

Der große Andrang und die vielen Kinder erlaubten dem Sportpark – Mobil sein ganzes Potential zu entfalten, in dem wirklich kein Spielzeug oder Sportgerät unbespielt blieb. Gleichzeitig konnten auch wieder den Erwachsenen neue Sportarten wie z.B. Intercrosse nähergebracht werden.

Einige Kinder erkannten den Anhänger nach seiner bisherigen kurzen Anlaufzeit sogar bereits wieder und wussten genau, was Sie mit dem Start um 13 Uhr erwarten durften, was das Personal des Mobils sehr freute.


Freizeit-, Kinder- & Seniorensport - Tag des Sports in der Krefelder Innenstadt

- 15.09.2014

Das Sportpark-Mobil – auch für 50+ ein Vergnügen!

Am Samstag den 13.09.2014 war der Tag des Sports in der Krefelder Innenstadt.

Entgegen der eigentlichen Zielgruppe war auch das Sportpark-Mobil vor Ort, um bei sonnigem Wetter die Türen des Hängers für Jung und Alt zu öffnen.
Die Veranstaltung wurde um 11 Uhr von einem Team der Dolphins des SC Bayer 05 Uerdingen am Neumarkt offiziell eröffnet. Auch das Sportpark-Mobil war nicht weit entfernt.

Nach einer kurzen Kennenlernphase wurde das Angebot immer mehr genutzt. Dabei machte das Alter keinen Unterschied. Zuerst wurden die Kleinen vorgeschickt, doch nach kurzer Zeit liefen sogar die 50+ überraschend gut auf Stelzen durch die Menge. Besonders beliebt waren auch die Pedalos und das große 4-gewinnt.

Insgesamt war der Stand von 10:30 Uhr - 15:30 Uhr geöffnet und konnte zusammen mit der Abteilung „Aktiv 50+“ für Spiel und Spaß begeistern.


Bar05 - internationaler Spitzensport

- 15.09.2014

Nachdem in der Bundesliga bereits die ersten 3 Spieltage vergangen sind, steht diese Woche auch endlich der Start der Champions League Gruppenphase bevor.

Die Bar05 öffnet Dienstag und Mittwoch jeweils um 18 Uhr.

Am Wochenende wird dann zusätzlich zur 1. und 2. Bundesliga zum ersten mal nach der Sommerpause auch die Formel 1 übertragen.

Vorbeikommen lohnt sich also auf alle Fälle!

Das komplette Wochenprogramm findet ihr hier.


 
SC Bayer 05 Uer...
Zuklappen
Übersicht
Termine
Mediathek