Schliessen
Onlinezeitung - Kreissportverband Neumünster e. V.
Inhalt

Ehrung Sportabzeichen 2018 - 28.03.2018

Landessportverband ehrt langjährig erfolgreiche Absolventinnen und  Absolventen des Deutschen Sportabzeichens

24.898 Orden des Sports in Schleswig-Holstein verliehen

Rund 80 Frauen und Männer aus Schleswig-Holstein, die das Deutsche Sportabzeichen bereits mindestens 35mal erlangt haben, standen am Freitag, 23. März, im Kieler „Haus des Sports“ im Mittelpunkt. Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) hatte sie zu einer großen Ehrungsveranstaltung nach Kiel eingeladen. 

 

LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen beglückwünschte die zu Ehrenden in seinen einleitenden Worten zu Beginn der Veranstaltung zu ihren außergewöhnlichen Leistungen. Das Deutsche Sportabzeichen – dieser älteste deutsche „Sport-Orden“ – sei für die Ausgezeichneten lebensbegleitend. Tiessen dankte besonders den Sparkassen in Schleswig-Holstein, die als langjähriger Partner des organisierten Sports auch das Sportabzeichen auf vielfältige Art und Weise unterstützen.

„Das Deutsche Sportabzeichen ist das einzige staatliche Ehren

 

zeichen weltweit, das für sportliche Leistungsfähigkeit und überdurchschnittliche Fitness verliehen wird. Es genießt nach wie vor eine große Akzeptanz in der Bevölkerung“, betonte LSV-Vizepräsident Wolfgang Beer den nach wie vor hohen Stellenwert des Deutschen Sportabzeichens. Der älteste „Deutsche Fitnessorden“ außerhalb des Wettkampfsports ist auch nach über 100 Jahren noch aktuell. Auch in Schleswig-Holstein ist die Begeisterung für die sportliche Herausforderung nach wie vor bemerkenswert: 24.898 Sportabzeichen wurden im nördlichsten Bundesland im vergangenen Jahr abgenommen (Stand 19. März 2018) 9.391 Erwachsene und 15.507 Kinder und Jugendliche erbrachten die dafür erforderlichen Leistungsnachweise innerhalb eines Kalenderjahres. Kernsportarten waren dabei unverändert Leichtathletik, Schwimmen und Turnen.  

Die Sparkassen in Schleswig-Holstein, langjährige zuverlässige Partner des LSV, haben  bereits in den letzten Jahren ihr Engagement für das Deutsche Sportabzeichen verstärkt und fördern hier insbesondere die Sportabzeichen-Wettbewerbe. Diese richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. So gab es auch im letzten Jahr wieder einen Wettbewerb für Familien und Paare, die gemeinsam erfolgreich das Sportabzeichen erwerben, einen Wettbewerb der Vereine des Landes und den beliebten und erfolgreichen Team-Wettbewerb. Vor kurzem konnten sich 36 erfolgreiche Teams über jeweils 500 Euro für die Mannschaftskasse freuen. Erstmalig wurde auch für Schulklassen ein Wettbewerb ausgeschrieben. Die Resonanz war äußerst positiv: 167 Klassen aus dem ganzen Land haben sich beteiligt. 16 von ihnen konnten sich über 500 Euro für die Klassenkasse freuen.

                                                                                                                                                                                                                . . .

 

 

 

„Die schleswig-holsteinischen Sparkassen unterstützen die Sportvereine und das Deutsche

Sportabzeichen aus Überzeugung, weil wir es für wichtig halten, Kinder, Jugendliche und 

Erwachsene zum regelmäßigen Sporttreiben zu animieren – ob alleine oder im Team. Die  Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen sind eine gute Gelegenheit, die eigene Fitness unter Beweis zu stellen“, sagte Gyde Opitz vom Sparkassen- und Giroverband für SchleswigHolstein, im Rahmen der Ehrungsveranstaltung in Kiel.

331 Erwerberinnen und Erwerber haben im vergangenen Jahr das Sportabzeichen mit der Zahl 35 und mehr abgelegt. Als einen der ausdauerndsten Schleswig-Holsteiner mit 60 erfolgreichen Prüfungen zeichneten Wolfgang Beer, Gyde Opitz und Jens Hartwig, der 

Sportabzeichenbeauftragte des LSV, Rolf Mälecke aus Eutin aus. Zwei weitere Sportler, die sa

Sportabzeichen zum 60. Mal erfolgreich abgelegt haben (Reimer Hansen aus Lübeck und Uwe Feldmann aus Warnau) wurden in Lübeck bzw. Plön bei eigenen Ehrungen der dortigen Kreissportverbände ausgezeichnet.

55 erfolgreiche Prüfungen konnten Anke Frahm aus Delve, Klaus Büngeler aus Kiel, Horst  Geske aus Lübeck, Dieter Schott aus Bad Malente, Uwe Koch aus Kiel, Henning Schulke aus Fockbek, Gisela Schultz aus Ellerau und Karl-Heinz Linow aus Bargteheide ablegen. 

Zum 50. Mal waren 17 Frauen und Männer erfolgreich, auf 45 erfolgreiche Prüfungen können 35 Frauen und Männer zurückblicken. 62 Frauen und Männer legten das Sportabzeichen 40mal und 53 Frauen und Männer 35mal ab.

Landesweit herausragend ist die Leistung von Klaus Erbguth und Wolfgang Hahne. Die  Lübecker haben das Sportabzeichen bereits 65mal erlangt, wurden aber bereits in Lübeck geehrt.

Weiterhin wurden vier langjährige Sportabzeichen-Prüferinnen und -Prüfer in Kiel geehrt, um stellvertretend den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu danken, „ohne die der Klassiker „Deutsches Sportabzeichen“ nicht funktionieren würde“, so LSV-Vizepräsident Wolfgang Beer.

Übersicht
Termine
Mediathek