Schliessen

TVB - Fahrt nach Naumburg - 19.09.2017

4 schöne sonnige Tage verbrachte die Reisegruppe des TV-Borghorst in der Domstadt Naumburg und der Weinregion Saale-Unstrut. Die Anreise begann mit einem Zwischenstop in Erfurt und einer Stadtführung. Der Naumburger Dom mit seiner berühmten Uta, das Marientor sowie die Speicherhäuser beeindruckte die Gruppe.

Über Bad Kösen mit seinem Gradierwerk fuhr man in die alte Winzerstadt Freyburg an der Unstrut. Der  Besuch der Rotkäppchen-Sektkellerei mit Führung und feinfruchtiger Probe lockerte die Stimmung.  Anschließend gab es bei einer Winzerfamilie ein deftiges Abendessen mit einer Weinprobe.

Die Salz- und Händelstadt Halle wurde per Stadtrundfahrt und Rundgang erkundet. Gelegenheit zum süßen Einkauf gab es bei der ältesten Schokoladenfabrik Deutschlands, die "Halloren". Eine Fahrt mit dem Geiseltal-Express, rund um den größten künstlich angelegten See Deutschlands, einem ehemaligen Braunkohleabbaugebiet bei Merseburg, war ein gelungener Abschluß.

Auf der Rückfahrt, mit Mittagspause in Wernigerode im Harz, fuhr man mit vielen Eindrücken zurück in die Heimat.

Sportkegler holen wichtigen Auswärtspunkt gegen GW Minden - 19.09.2017

Gut vorbereitet fuhren die Sportkegler des TV Borghorst zum Auswärtsspiel gegen GW Minden nach Porta Westfalica. Auf den unbekannten Bahnen sollte Coach Reinhard Homann mit seiner Erfahrung das TVB-Quartett mit wertvollen Tipps versorgen und Dennis Blankemeyer stand als Ergänzungsspieler parat, um bei Bedarf einzuspringen.

Der TVB tat sich jedoch anfangs sehr schwer. Jürgen Lammers (713) und Ralf Allendorf (666) kamen nicht wie gew ünscht zurecht, zudem hatten alle Borghorster mit den außergewöhnlich hohen, fast tropischen Temperaturen zu kämpfen.Zur Halbzeit lagen die TVler mit 190 Holz zurück. Da es beim Sportkegeln nicht allein nur auf das Gesamtergebnis ankommt, gingen Christof Berning und Frank Lammerding auf die Jagd nach dem wichtigen Zusatzpunkt., der Gesamtsieg war zu diesem Zeitpunkt bereits abgehakt. Den Zusatzpunkt erhält die Auswärtsmannschaft, wenn sie beim Ranking von 1-8 mindestens 15 Punkte erkämpfen kann.
Christof Berning drehte auf und erkegelte mit starken 774 Holz das zweitbeste Tagesergebnis und somit 7 Einzelpunkte. Dazu die 3 Punkte der ersten beiden Borghorster ergab 10 Punkte. Jetzt musste Frank Lammerding noch die restlichen 5 Punkte einfahren und zwei Mindener hinter sich lassen. Das sollte sich zu einem wahren Krimi entwickeln. Vor der letzten Räumgasse zeigte die Anzeige noch 17 Holz Rückstand. Die Aufholjagd begann. Im allerletzten Wurf des Wettkampfes musste zwingend eine Neun her. Die warf er zum Gleichstand  von 746 Holz. Bei Holzgleichheit wird das Ergebnis des Gastes höher bewertet. Somit traten die TVBler mit einem denkbar knappen und glücklichen Punktgewinn dann die Heimreise an. Endergebnis 3036:2899 und 21:15.

Handball D-Jugend: Kantersieg in Recke ! - 18.09.2017

Die männliche D-Jugend der TVB-Handballer reiste am Samstag nach Recke, von wo aus sie schließlich mit einem 30:2 ( 17:1) Kantersieg die Heimreise nach Borghorst antrat. Leider hatte der Gegner verletzungsbedingt nur 5 Feldspieler zur Verfügung, sodass das Borghorster Trainertrio Wolfgang und Moritz Buscher sowie Jonah Terbrüggen aus sportlicher Fairness ebenfalls nur 5 Spieler auf`s Feld schickte.

Von Anfang war der TVB übermächtig, sodass dem Gegner kaum ein gelungener Angriff gelang. Durch schnelles Umschalten und geschicktes Passspiel gelang den Jungs immer wieder über Timo Burkert und Ronny Fischer die schnellen Mannschaftskameraden Marvin Schmitz, Paul Kötter und Gerold Lang gut in Szene zu setzen. So konnte die Jungs schnell für einen beruhigenden 6:0 Vorsprung sorgen. In der Folgezeit zeigte der TV seine spielerische Klasse und unterstrich durch sehr gute Kombinationen, welche Rolle sie in dieser Saison spielen kann.
Nach den ersten 20 Minuten hieß es dann 17:1 für den TVB.
Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Zusammen mit Fabian Weßels, Felix Leiß, Malte Berning, Lukas Betting und Jonas Baldy erzielten die Borghorster D-Jungen weiterhin Tor um Tor. Zwischenzeitlich konnte sich sogar ihr Torwart Falk Wischgoll, der maßgeblich für die niedrige Zahl an Gegentoren verantwortlich war, durch einen verwandelten Siebenmeter in die Torschützenliste eintragen. Am Ende hieß es dann 30:2. Ein hochverdienter Sieg, welcher durch noch konsequenteres Verwerten weiterer klarer Möglichkeiten sogar noch deutlicher höher hätte ausfallen können.
Am Sonntag allerdings wird die männliche D-Jugendmannschaft des TVB auf einen anderen Gegner treffen: Mit 1. HC Ibbenbüren kommt ein Meisterschaftsanwärter in die Realschulhalle! Mal sehen – ob unsere Jungs auch dort mithalten können wird.
Zum Kader am Samstag gehörten : Falk Wischgoll (Tor), Ronny Fischer, Timo Burkert, Gerold Lang, Paul Kötter, Malte Berning, Felix Leiß, Jonas Baldy, Fabian Weßels, Lukas Betting,

Artikel WN v 17.9.17: TV Borghorst gibt die rote Laterne ab - 18.09.2017

Der TV Borghorst hat seinen ersten Sieg in der noch jungen Saison eingefahren. Im Heimspiel gegen die DJK Eintracht Hiltrup gab es einen 24:14-Erfolg. Der Knoten platzte dabei erst nach der Pause.

Von Matthias Lehmkuhl, WN
 

Nur eine Woche lang stand der TV Borghorst auf dem letzten Rang der Handball-Bezirksliga Münsterland. Am Samstag erzielte der TVB in der heimischen Buchenberghalle seinen ersten Saisonsieg. Die Gäste von der DJK Eintracht Hiltrup verloren auch in der Höhe verdient mit 14:24 (8:9).

„Hiltrup ist nicht in Bestbesetzung angetreten und muss schon länger verletzungsbedingt auf seine beiden stärksten Rückraumspieler verzichten. Gut für uns“, relativierte Borghorsts Trainer Eckhard Rüschhoff den etwas zu deutlich ausgefallenen Heimsieg.

Beide Mannschaften bestätigten in der ersten Halbzeit, dass sie nicht zu den offensivstärksten Teams in der Liga gehören. Während der ersten Viertelstunde fielen nur vier Tore. Der TV Borghorst führte 3:1. In der 24. Minute stand es 6:3 für den TVB. Danach bestrafte Hiltrup die Ballverluste des Gastgebers, glich aus (6:6) und lag plötzlich mit 8:7 in Front. Mit einer knappen 9:8-Führung für den TVB ging es in die Kabine.

In den zweiten 30 Minuten verbesserte sich die Chancenverwertung bei den Hausherren. Hiltrup hingegen scheiterte entweder am glänzend aufgelegten Max Göcke – der TVB-Keeper hielt drei Siebenmeter – oder setzte die Würfe weit neben das Tor. Als Felix Rathmann – mit fünf Treffern bester Torschütze des Gastgebers – sieben Minuten vor dem Ende das 21:13 erzielte, war der Drops gelutscht. Die Eintracht setzte als letztes Mittel die offene Manndeckung ein. Dies aber nur halbherzig, sodass der TVB noch etwas für sein Torverhältnis tun konnte.

„Wir waren uns sicher, dass wir gegen Hiltrup eine Chance haben. Nach dem schlechten Offensivauftritt in Lengerich können sich die 24 Tore doch sehen lassen“, meinte Rüschhoff. Hiltrups Trainer Marcel Gräfer hingegen schimpfte auf das Spielgerät: „Meine Jungs hatten große Probleme mit dem schlapp aufgepumpten Ball. Das grenzte schon an Wettbewerbsverzerrung.“

Tore: Rathmann (5), Frie und Wenner (je 3), Hummels (3/2), K. Valk (3/1), Fürst (2), Babiuch, Bordewick, Kleine-Berkenbusch, Lütke Lanfer und Topp (je 1).

 

Foto:

Fliex Frie (M.) und sein TVB nutzten die Halbzeitpause, um Zielwasser zu trinken. Nach dem Seitenwechsel verbesserte der TVB seine Chancenverwertung deutlich. Foto: Matthias Lehmkuhl

 

Autogenes Training

- 15.09.2017

Ab dem 22.09., jeweils freitags von 10:15-11:15 Uhr bietet Helen Busche-Schöning eine Kurs Autogenes Training an. Diese auf Autosuggestion basierende Entspannungsmethode bewirkt, dass die Teilnehmer letztlich einen Zustand tiefer Entspannung allein mit Hilfe ihrer Vorstellungskraft erreichen. Das autogene Training wird heute zur Erhöhung der allgemeinen Lebensqualität, zur Besserung sportlicher Leistungen und des Lernens, sowie auch zur Steigerung der Leistungsfähigkeit im Managementbereich angewendet.

Die Kursdauer ist auf 10 Einheiten ausgelegt. Mitglieder des Turnvereins zahlen 30 Euro und Nichtmitglieder zahlen 60 Euro.


Crossletik on Tour!

- 14.09.2017

Am letzten Wochenende hat unsere Crossletikgruppe einmal mehr an einem Event von Tough Mudder  Deutschland teilgenommen. Die Gruppe war das ganze Wochenende auf dem Lausitzring vertreten und hat sich der Herausforderung des Events gestellt. Es ging über Stock und Stein, durch Wasser und Matsch und über eine Vielzahl an Hindernissen, die sowohl Kraft und Geschicklichkeit als auch Überwindung und Mut forderten. Am Ende haben es alle Athleten der Gruppe geschafft. Jeder hatte eine menge Spaß und war doch froh endlich nach knapp vier Stunden das Ziel erreicht zu haben. Da unsere Athleten nicht einfach so an den Start gehen, haben sie bereits zum dritten Mal einen geschmückten Weihnachtsbaum über den Course getragen.

Damit sie auf alles gut vorbereitet sind, trifft sich die Crossletik:

Donnerstags um 18.45 Uhr an der Gymbo-Sporthalle, Laufrunde in und um Borghorst (Ende ca. 20.15 Uhr)

sowie

Sonntags um 10.00 Uhr in der kleinen Gymbo-Sporthalle, Fitness und Krafttraining (Ende um 11.30 Uhr)

Im Vordergrund steht der Spaß und die Bewegung. Jeder, egal wie fit, ist jederzeit ohne Anmeldung herzlich willkommen.
Da die Crossletikgruppe im September an einem weiteren Event teilnimmt, muss das Training am 24 September leider ausfallen.


Alle anderen Trainingszeiten finden aber wie gewohnt statt.


Jeder ist jederzeit ohne Anmeldung herzlich zum ausprobieren willkommen.


Qi Gong : wenige Plätze noch frei

- 12.09.2017

Im Kurs Qi Gong sind noch einige Restplätze frei. Der Kurs startet am Freitag, den 15.09.2017 in der Zeit von 9:00-10:00 Uhr.
Die Kursdauer beläuft sich über 12 Vormittage und findet im Sportraum der TVB Geschäftsstelle an der Winkelstr. 22 in Borghorst statt.


Die Kursanmeldung muss schriftlich erfolgen. Bei Fragen steht Ihnen die TVB Geschäftsstelle gerne zu Verfügung.


TVB Babyturnen

- 12.09.2017

Da Babys einen natürlichen Bewegungsdrang haben, wird dieser in diesem Kurs durch Spiele und Sinnes-und Bewegungsanregungen gefördert und somit die körperliche und geisteige Entwicklung unterstützt.
Der Kurs startet am Dienstag, den 19.09.2017 in der Zeit von 16:30-17:30 Uhr, in der AWO-Kinderwelt an der Schützenstr. 24 in Borghorst.

Die Kursdauer beträgt 7 Nachmittage und kostet für Mitglieder des TVB 14 Euro und für Nichtmitglieder 28 Euro.
Der Kurs richtet sich an Eltern mit Babys im Alter von 12 bis 18 Monaten.
Die Kursanmeldung muss schriftlich erfolgen.


Artikel WN v 11.9.17: Offensive des TV Borghorst ist zu harmlos

- 12.09.2017

Die Achillesferse des TV Borghorst ist und bleibt die Offensive. Das wurde auch im Auswärtsspiel bei der HSG Hohne/Lengerich deutlich: Mit einer Ausbeute von nur 17 Treffern kamen die Gäste nicht für einen Punktgewinn in Frage.

Von Matthias Lehmkuhl,WN

Es bleibt wohl dabei: Die Handballer des TV Borghorst werden auch in der neuen Saison wahrscheinlich nicht zu den offensivstarken Teams in der Bezirksliga Münsterland gehören. Bei der HSG Hohne/Lengerich verlor der TVB am Sonntag mit 17:25 (6:8).

Einmal mehr war die Defensive der Borghorster stärker als der Angriff. „Die Niederlage ist ein paar Tore zu hoch ausgefallen. Aber ganz klar: Mit 17 erzielten Treffern kann man auch mit einer guten Deckung kein Spiel gewinnen“, haderte TVB-Trainer Eckhard Rüschhoff mit der schwachen Angriffsleistung seiner Mannschaft.

5:3 (8.) führten die Gäste zwischenzeitlich in der ersten Halbzeit. „In der Phase danach zwischen der neunten und Minute haben wir es versäumt, den Vorsprung zu vergrößern. Chancen genug gab es“, schilderte Rüschhoff. Auch der 6:8-Halbzeitrückstand ließ für seine Jungs noch alles offen.

Anfangs der zweiten Hälfte vergrößerte die HSG ihre Führung auf vier Treffer (11:7). Doch Max Wenner traf in 41. Minute zum 12:14. Die Gäste waren somit wieder in Reichweite.

Aber die schwache Chancenverwertung setzte sich fort. „Meine Mannschaft hatte schon in der ersten Halbzeit den gegnerischen Torwart warmgeworfen. Wir haben zwar mehr Tore in den zweiten 30 Minuten erzielt, aber auch mehr Chancen herausgespielt und vergeben“, erklärte Rüschhoff. Das 20:14 (53.) für die HSG war die Vorentscheidung. Rüschhoff nahm die Auswärtspleite nicht so tragisch: „In Lengerich muss man nicht zwingend die Punkte holen. Dazu sind andere Mannschaften da.“

TVB: Rathmann (5), Frie (4), Lütke Lanfer (3), Hummels (2/2), Wenner (2), K. Valk (1)

 

Foto:

Nachdenklich: Eckhard Rüschhoff. Foto: Johannes Oetz

 


Billardsaison erfolgreich gestartet

- 10.09.2017

Nachdem der TVB in den letzten Jahren mit nur 2 Teams am Start war, ging es in diesem Jahr erstmals wieder mit 3 Mannschaften los, die Billardabteilung ist leicht im Aufwind. Am letzten Samstag empfing die zweite Zuhause den BSC Neukirchen/Geldern 5.

Um 15:00 ging es los: Sascha Beske, Axel Holzhausen, Moritz Venker und Jens Lücke konnten in einer etwa 3-stündigen Begegnung einen 5:3 Sieg erzielen. Bester Spieler bei den Borghorstern war Jens Lücke, der seine beiden Einzelbegegnungen gegen Rainer Zint und Patrick Trops gewinnen konnte.

Die beiden weiteren Mannschaften des TVB starten erst Ende des Monats. Aufgrund einer markanten Verstärkung in der ersten darf man auf die kommende Saison in der Oberliga Westfalen gespannt sein.  

Nach dem Umzug in die Nikomedesschule zum Jahreswechsel 2016/2017 erfreut sich die Billardabteilung über einige Zugänge und somit auch der neu gemeldeten dritten Mannschaft.


Berühmter Gasttrainer zeigt Borghorster Judoka neue Griffe

- 08.09.2017

Borghorst - Artikel WN v 7.9.2017

Promienten Besuch bekamen die Judoka des TV Borghorst. Dr. Branko Andjelkovic leitete eine Trainingseinheit. Dabei gab der Träger des 6. Dan einen Einblick in sein umfangreiches Wissen.

Der international erfolgreiche Londoner Judotrainer Dr. Branko An­djelkovic (6. Dan) besuchte auf Vermittlung von Prof. Dr. Thomas Rose (1. Dan) das Judotraining des TV Borghorst.

Zunächst zeigte Andjelkovic, wie man Aufwärmtechniken in Haltegriffe und Befreiungen übergehen lassen kann. Danach leitete er ein zweistündiges Training für die Erwachsenen. Besonderen Wert legte er darauf, die technischen Grundlagen, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei einigen Standardwürfen herauszuarbeiten.

Aus seiner langjährigen Erfahrung als Trainer der serbischen Nationalmannschaft und als Judoka bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften zeigte der Gasttrainer, wie kleine Veränderungen einen Wurf effektiver machen. „Was macht einen guten Judowurf aus?“, wurde er gefragt. „Beherrschung der Technik, Schnelligkeit und Kraft“, war die Antwort von Andjelkovic. Dabei stehe der Respekt vor dem Partner im Vordergrund.

Nach dem Training wurde noch lange diskutiert. Besonders interessierte die Borghorster Judoka, dass man für die Zukunft Kontakte zu einem englischen Club aufbauen kann. Der Borghorster Judo-Chef Frank Homann (1. Dan) bedankte sich abschließend bei Dr. Andjelkovic für das spannende und lehrreiche Training.

Bild:

 

Die Borghorster Judoka freuten sich über den Besuch von Dr. Branko Andjelkovic. Foto: Bernd Schäfer


Für den TV Borghorst zählt nur der Klassenerhalt

- 08.09.2017

Borghorst - Artikel WN v 7.9.2017

Eckhard Rüschhoff, Trainer der Borghorster Handballer, coacht in der neuen Saison eine echte Fohlentruppe. Mit entsprechend zurückhaltenden Erwartungen geht er in die neue Saison. Gleich das erste Punktspiel hat es in sich.
...Von Günter Saborowski


„Wir haben eine der jüngsten Mannschaften der Liga, wenn nicht sogar die jüngste.“ Dass mit dieser Fohlentruppe des TV Borghorst nicht mehr zu machen ist als der Klassenerhalt, liegt somit auf der Hand. Auch wenn Trainer Eckhard Rüschhoff auf zen­tralen Positionen mit Max Göcke im Tor, Daniel Lütke Lanfer oder Felix Frie im Rückraum zumindest den einen oder anderen älteren Hasen aufbieten kann, besteht das Team doch überwiegend aus handballerischen Milchgesichtern.

Am Sonntag beginnt für den TVB beim TV Hohne/Lengerich die Spielzeit 2017/18. Anwurf ist um 17 Uhr. Ein schwerer Brocken, wie Rüschhoff aus der Erfahrung der vergangenen Jahre weiß: „Wir haben viermal gegen Hohne gespielt und viermal verloren. Die Mannschaft ist sehr heimstark, sehr kompakt in der Deckung und verfügt über sehr viele erfahrene Spieler.“ Nur wenn sein Team „aufopferungsvoll“ an die Sache rangehe, habe sie eine Chance auf einen Punktgewinn. Und der wäre schon wie ein Sieg zu werten, denn die Trauben – und das ist keine Floskel – hängen in Lengerich verdammt hoch.

Die Vorbereitung lief bei den Borghorster Handballerin den Augen des Trainers „zufriedenstellend“ ab. Zehn Wochen habe man sich gequält, dabei ein ausgewogenes Programm aus Einheiten und Spielen absolviert, die bis auf zwei Partien im Rahmen der Kennedy-Trophy vom Ergebnis her alle „in Ordnung“ gingen. Mal knapp gewonnen, mal unentschieden, mal verloren. Mit Werne, Beckum, Sendenhorst und Borken habe man sich gemessen und zumeist ein ordentliches Spiel abgeliefert. „Alle haben gut mitgearbeitet. Dass hier und da mal jemand fehlt, ist normal. Alles in allem war ich aber sehr zufrieden mit den Jungs“, kann für Rüschhoff der Saisonstart kommen. Einzige Ausfälle sind Lukas Gevers und Julian Schulz.

Foto:

Mit dieser Mannschaft will der TV Borghorst in der Bezirksliga den Klassenerhalt schaffen: (oben v.l.) Felix Frie, Jan Bordewick, Daniel Lütke Lanfer, Felix Rathmann, Kilian Valk, Dustin Schulte, (unten, v.l.) Max Wenner, Lukas Gevers, Maximilian Göcke, Eckhard Rüschhoff (Trainer), Linus Kleine Berkenbusch, Lorenz Valk, Timon Topp. Es fehlen: Julian Schulz, Maximilian Fürst, Felix Hummels, Adrian Babiuch und Lutz Övermann. Foto: TVB
 


Plätze frei beim Babyturnen !

- 06.09.2017

Das Babyturnen startet am 12.09.2017 in der Zeit von 16:30 – 17:30 Uhr in dem Sportraum der AWO Kinderwelt an der Schützenstr. 4 in Borghorst. Hier wird der natürliche Bewegungsdrang der Babys durch Sinnes-und Bewegungsanregungen gefördert und somit die körperliche und geistige Entwicklung unterstützt.


Der Kurs ist für Eltern mit Babys im Alter von 12 bis 18 Monate. Kursdauer: 8 x


Sportkegler stürmen die Tabellenspitze der Oberliga

- 04.09.2017

Die Sportkegler des TV Borghorst gewannen das Saisonauftaktspiel gegen den ESV Münster mit 3:0. Bereits vor Spielbeginn sorgte Mannschaftsführer Christof Berning für eine Überraschung. Bei der Mannschaftsaufstellung hatte der sonst als Schlusskegler gesetzte Berning, der frisch aus dem Urlaub kam, sich rausgenommen und die vier Spieler aufgestellt, die in den letzten beiden Wochen am häufigsten auf den Heimbahnen trainiert hatten.

Jürgen Lammers begann somit und fand gut ins Spiel. Er erzielte 754 Holz und brachte den TVB mit 65 Holz in Führung. Ihm folgte Ralf Allendorf mit dem Tagesbestergebnis von 767 Holz, der damit nicht nur seine guten Trainingsergebnisse bestätigte, sondern den Vorsprung auf 125 Holz ausbaute. Im dritten Block kegelte Thomas von Schledorn, der gut begann. Zur Halbzeit dann die Schrecksekunde, als er sich verletzte. Gut, dass mit Christof Berning und Markus Stening  gleich zwei Ersatzleute zur Verfügung standen. Christof Berning sprang ein und vollendete auf 722 Holz. Sein Gegner vom ESV, der eigentlich sonst Top-Leistungen wirft, ging auf den Bahnen in Eggerode ganz ein und der Abstand betrug über 220 Holz. Dass Frank Lammerding, der für Berning als nervenstärkster Spieler in den Schlussblock rutschte, den Sieg nach Hause spielen würde, war anzunehmen. Entscheidend war jedoch noch die Unterwertung. Lammerding erwischte jedoch keinen guten Auftakt, steigerte sich aber von Bahn zu Bahn. Nach anfänglichen 20 Holz Rückstand betrug die Differenz vor der letzten Bahn noch 9 Holz. In den letzten Würfen drehte er dann nochmal auf und warf einige Neunen. Zu guter Letzt wurde auch das Duell mit 8 Holz Vorsprung und 731 Holz für den TVB entschieden. Durch die gute Unterwertung von 15:11 Punkten setzte sich der TV Borghorst an die Tabellenspitze der Oberliga Westfalen.  


Saisonauftakt der Sportkegler

- 01.09.2017

Die Sportkegler des TV Borghorst fiebern dem Saisonauftakt am kommenden Wochenende entgegen. In der Oberliga will man diesmal von Beginn an oben mitspielen. Dafür hat der TVB die 1.Mannschaft nicht mit externen Spielern aufgestockt, sondern die erfolgreiche 2.Mannschaft, die in die Bezirksliga aufgestiegen war, abgemeldet und mit integriert. Man vertraut auf den eigenen Nachwuchs. Die Aufstockung der Mannschaft mit Spielern der 2.Mannschaft macht Sinn, denn der TV will bei jedem Wettkampf mit Ergänzungsspielern aufwarten, um reagieren zu können. Bei Fahrten bis Petershagen und Porta Westfalica nur verständlich. Ein Platz im oberen Drittel der Oberliga soll schon dabei rausspringen.

Coach Reinhard Homann: "Wir sind gut genug. Wir brauchen uns nicht zu verstecken."

Ausschlaggebend wird es sein, wie die TVB-Sportkegler auf den Heimbahnen klarkommen. In der letzten Saison wurden zuhause zu viele Punkte verschenkt. Daher haben die Sportkegler die wettkampffreie Zeit genutzt, um die Bahnen in Eggerode zu optimieren und sich darauf einzukegeln. Ralf Allendorf hat als Bahnwart unendlich viele Einstellungen vorgenommen, die es jetzt möglich machen sollen, dass auch der TVB nach dem Wechsel nach Eggerode wieder einen Heimvorteil hat. Der Trainingseifer der Kegler gibt ihm Recht. Mannschaftsführer Christof Berning lehnt sich ganz weit aus dem Fenster und sagt:

"Warum sollen wir nicht gewinnen, die Anderen kochen auch nur mit Wasser."

Im ersten Block gesetzt ist sicherlich Jürgen Lammers und als Schlußstarter Christof Berning. Dazwischen wird der TVB variieren. Abteilungsleiter Frank Lammerding läßt sich sogar zu dem Spruch hinreißen:

"Der Zweite ist der erste Verlierer."

Auf eine spannende Saison darf man gespannt sein.

Das erste Spiel findet am Sonntag um 11:00 Uhr gegen den ESV Münster statt. Im WKV-Pokal kommt es zum Derby beim KSC 88 Nordwalde. Der Termin steht noch nicht fest.


Kibaz 2017 am 8. Oktober in der Buchenberghalle

- 31.08.2017

Das Kinderbewegungsabzeichen NRW - Kostenlose Teilnahme für alle Kinder zwischen 3 und 6 Jahren - und eine Urkunde ist Euch sicher ;-)

Das Kibaz besteht aus verschiedenen Bewegungsstationen für 3 – bis 6-jährige Kinder, die in Form eines Parcours ohne
Zeitbegrenzung durchlaufen werden. Es ermöglicht eigene Vorlieben, Stärken und Talente zu entdecken - es stellt eine
Wertschätzung  für jedes einzelne Kind in der Gemeinschaft dar.

8. Oktober von 10-12 Uhr in der Buchenberghalle

Es freut sich Euer Team vom TV Borghorst

 


TV-Sporteln startet am kommenden Sonntag

- 31.08.2017

Am kommenden Sonntag, dem 03. September, startet die neue Sporteln Saison. In der Zeit von 10:00 -12:00 Uhr findet in der Sporthalle der Realschule am Buchenberg, unter der Leitung von Sabrina Kottig und ihren Helfer, das allzeit beliebte Sporteln statt.

Unkostenbeitrag pro Person liegt bei 1 Euro

Weitere Termine sind : 17.09.,01.10.,15.10.,12.11.,10.12.2017, 14.01.2018.,28.01.2018.,11.02.2018.,25.02.2018.,11.03.2018


Yoga und Meditation

- 31.08.2017

Der Turnverein Borghorst konnte für sein Kursangebot Yoga einen erfahren Yogalehrer gewinnen. Mit Niranjan, der längere Zeit im OSHO-Asram in Indien die Yoga Sutra nach Patanjali erlernte und lebte, bereichert seit dem Frühjahr das Kursangebot des TV Borghorst. Besonderen Focus legt Niranjan auf verschiedene aktive Meditationstechniken und ausgesuchten Yogaübung des HATHA-Yogas. Auf das Miteinander der Kursteilnehmer in den Übungsstunden legt der Yogalehrer sein Augenmerk.

Da Meditation und Yoga zusammengehören, bietet der TV Borghorst zwei dementsprechende Kurse, die direkt hintereinander folgen, ab dem 01.September an

Die aktive OSHO Meditation richtet sich speziell an informationsüberflutete und überreizte Menschen, die sich nach Sille und innerer Ruhe sehnen. Bei extra dafür komponierter Meditationsmusik wird der Teilnehmer in dem 60-minütigen Kurs die Meditation genießen lernen.

Direkt im Anschluss bietet Niranjan eine Hatha-Yoga-Stunde an. Vielen Menschen gelingt es durch Yoga zu einer tieferen Ruhe zu finden, ihren Körper beweglicher und feinstofflicher werden zu lassen um dem Wechselspiel von Atmung und Gelassenheit Raum zu geben.

Beide Kursangebote beginnen am Freitag, den 01.09.2017 und erstrecken sich über 12 Abende. Die Kurse finden in dem Sportraum der TVB-Geschäftsstelle an der Winkelstr. 22 in Steinfurt-Borghorst statt.

     Die aktive Meditation beginnt um 17:00 und endet um 18:00 Uhr.

     Anschließend startet der Yogakurs in der Zeit von 18:30 bis 20:00 Uhr.

     Beide Kurse können unabhängig voneinander gebucht werden.


Freie Plätze im TVB Kursprogramm

- 27.08.2017

In einigen Kurssportangeboten des TV Borghorst sind noch Plätze frei, hier eine Übersicht:

Aroha,ab Dienstag, 05.09., 20:00-21:00, 12 Termine, Sporthalle der Nikomedesschule an der Kapellenstr. in Borghorst
Babyturnen (Alter 12-18 Monate) ab Dienstag, 12.09., 16:30-17:30 Uhr, 8 Termine; AWO Kinderwelt,Schützenstr.24
Progressive Muskelentspannung, ab Donnerstag, 21.09., 17:00-18:00 Uhr, 10 Termine, im TVB Sportraum an der Winkelstr. in Borghorst.
Autogenes Training, ab Freitag, 22.09.,10:15-11:15, 10 Termine, im TVB Sportraum an der Winkelstr. in Borghorst
Hochzeitstanzkurs, ab Sonntag, 10.09., 16:30-18:00 Uhr, 4 Termine, kleine Sporthalle des Gymnasiums an der Herderstr. in Borghorst.
Zumba ab Mittwoch, 06.09., 17:30-18:30 Uhr, 7 Termine, Sportraum der Regenbogenschule in Borghorst.
Qi Gong, ab Freitag, 15.09., 9:00-10.00 Uhr, 12 Termine, TVB Sportraum an der Winkelstr. 22 in Borghorst
Die Füße als Fundament, ab Samstag, 11.11., 9:30-10:30 Uhr, 4 Termine, TVB Sportraum an der Winkelstr. 22 in Borghorst
Aktive Meditation, ab Freitag, 01.09., 17:00-18:00 Uhr, 12 Termine, TVB Sportraum an der Winkelstr. 22 in Borghorst
Hathan Yoga, ab Freitag, 01.09., 18:30-20:00 Uhr, 12 Termine, TVB Sportraum an der Winkelstr. 22 in Borghorst
Discofox Stufe 1, ab  Sonntag,12.11., 16.30-18:00 Uhr, 4 Termine,kleine Sporthalle des Gymnasiums an der Herderstr. in Borghorst.


Sportlicher Ehrgeiz kennt kein Alter / Artikel WN v 17.08.17

- 19.08.2017

Vom Grundschulkind bis zum 80-jährigen Senior: Das Sportabzeichentraining des TV Borghorst im Preußen-Stadion ist ein Treffpunkt der Generationen. Die Fäden in der Hand hat dabei Marja Ahlbrand. Die 24-Jährige ist Übungsleiterin Breitensport und hat die Abzeichenabnahme im vergangenen Jahr übernommen.

Von Ralph Schippers WN

„Du musst mehr Anlauf nehmen!“ „Streng Dich mal richtig an!“ „Das ist keine Kaffeefahrt hier.“ Etwas derb klingen die Sätze schon, die sich der knapp 14-jährige Chris da aus dem Zuschauerkreis anhören muss. Gut gemeint sind sie trotzdem. Und die knackige Anfeuerung hilft dem jungen Borghorster ganz offensichtlich. Im dritten Anlauf schafft er beim Weitsprung die Weite, die für das silberne Sportabzeichen in seiner Altersklasse reicht.

Marja Ahlbrand lächelt mit ihrem Schützling um die Wette. Die 24-Jährige hat im vergangenen Jahr das Sportabzeichentraining inklusive Abnahme, das der TV Borghorst alljährlich von Mai bis Oktober im Preußen-Stadion anbietet, von TVB-Urgestein Ilse Runge übernommen. „Die Begleitung der Sportler macht mir sehr viel Spaß, ich habe ein großes Interesse daran, dass die Sportler das schaffen, was sie sich vorgenommen haben“, sagt die Übungsleiterin Breitensport und Lizenzinhaberin Sportabzeichen über ihre Motivation, ehrenamtlich tätig zu sein. Immer dienstags abends kommt sie mit den Bewertungsbögen der Abzeichen-Kandidaten und allerlei Messmaterial ins Stadion neben dem Kombibad. Unterstützt wird sie dabei von Nils Trapmann. An diesem Abend ist der allerdings verhindert, Marjas Schwester Rieke vertritt ihn.

Zudem kann die TVB-Übungsleiterin auf die Mithilfe weiterer Vereinsmitglieder bei ihrer Tätigkeit bauen. Verdient macht sich unter anderem Horst Termühlen. Früher erfolgreicher Langstreckler beim TVB, ist der 80-Jährige auch heute noch sportlich aktiv. Und wie! Bereits 41 Mal hat der Leichtathletik-Oldie das Sportabzeichen absolviert. „Das ist nicht mal Rekord“, lacht Termühlen. Es gebe im Verein zwei weitere Mitglieder, die diese Zahl noch überbieten könnten – darunter auch Ilse Runge. Seine Motivation: „Ich möchte meine Enkel dazu animieren, sportlich aktiv zu sein.“ Spricht‘s und zeigt auf die zwei Steppkes an der Aschebahn, die sich gerade auf die Laufstrecke vorbereiten.

Dass das Sportabzeichentraining auch für Familien ein willkommener Anlass ist, gemeinsam auf dem Sportplatz aktiv zu sein, beweisen die Klävers. Für Mutter Susanne steht heute unter anderem der 3000-Meter-Lauf an. Was sich für den Untrainierten nach einer ziemlichen Anstrengung anhört, ist für sie offensichtlich kein großes Problem. Locker dreht sie ihre Runden, ist mit ihrer Zeit mehr als zufrieden – auch dank der Anfeuerungen der Familie.

Sascha Radisic wiederum ist „Einzelkämpfer“, aber auch ihm macht vor allem die sportliche Betätigung mit Gleichgesinnten den größten Motivationsfaktor beim Sportabzeichen aus. „Ich sitze den ganzen Tag im Büro, da brauche ich den sportlichen Ausgleich einfach“, betont der gebürtige Borghorster, der mittlerweile in Nordwalde wohnt. Für den Sport komme er immer wieder gerne in die alte Heimat zurück, betont er.

Marja Ahlbrand und ihre Helfer sind derweil mit den Abnahmemodalitäten beschäftigt. Es muss gemessen und Werte müssen in die Bögen eingetragen werden. Aber die 24-Jährige hat weitere, nicht unwichtigere Aufgaben: Sie motiviert, berät, feuert an, tröstet die Jüngeren, wenn es mal nicht so gut läuft.

Die Attraktivität des Sportabzeichens habe seit der Reform der Prüfungsbedingungen vor vier Jahren gewonnen, sagt sie. Früher war die Prüfung in die Kategorien Laufen, Sprinten, Werfen, Springen und Schwimmen untergliedert. Jetzt orientiert sie sich an den motorischen Grundfertigkeiten Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination. Aus jedem Bereich ist eine Disziplin zu bewältigen. So kann der Teilnehmer zum Beispiel bei der Schnelligkeit zwischen Laufen, Schwimmen oder Radfahren entscheiden, im Bereich der Ausdauer gibt es zusätzlich die Option Walken.

Bei Kraft stehen Disziplinen wie Kugelstoßen, Standweitsprung, Steinstoßen, Schlagball- oder Medizinballweitwurf zur Auswahl. Um die Koordination unter Beweis zu stellen, kann der Sportler beispielsweise Hochsprung, Weitsprung, Schleuderballwurf oder Seilspringen machen. Zusätzlich muss jeder Kandidat nachweisen, dass er schwimmen kann.

Je nach Ergebnis bekommt der Sportler pro Disziplin null, einen (Bronze), zwei (Silber) oder drei Punkte (Gold). Die Anforderungen sind nach Geschlecht und Alter gestaffelt. Am Ende wird zusammengerechnet: Bei vier bis sieben Punkten wird das bronzene Abzeichen verliehen, bei acht das silberne und ab elf gibt es Gold.

Jeder, der sich der Herausforderung stellen möchte, ist eingeladen, dienstags zwischen 18 und 20 Uhr ins Preußen-Stadion zu kommen, zu trainieren – oder sogar gleich das Abzeichen abzulegen. „Mitglied im Verein muss man dafür nicht sein“, betont Marja Ahlbrand. Spricht‘s – und eilt mit dem Maßband davon, um sich ihren Schützlingen zu widmen.

 

Bild:

Marja Ahlbrand hat beim TV Borghorst die Fäden bei der Sportabzeichen-Abnahme in der Hand. „Ich habe ein Interesse daran, dass jeder Kandidat seine Ziele auch erreicht“, sagt die 24-Jährige. Das scheint ihr zu gelingen, wie die strahlenden Gesichter beim TVB-Nachwuchs verraten. Foto: Schippers


Meditation und Yoga

- 31.07.2017

Der Turnverein Borghorst konnte für sein Kursangebot Yoga einen erfahre Yogalehrer gewinnen. Mit Niranjan, der längere Zeit im OSHO-Asram in Indien die Yoga Sutra nach Patanjali erlernte und lebte, bereichert seit dem Frühjahr das Kursangebot des TV Borghorst. Besonderen Focus legt Niranjan auf verschiedene aktive Meditationstechniken und ausgesuchten Yogaübung des HATHA-Yogas. Auf das Miteinander der Kursteilnehmer in den Übungsstunden legt der Yogalehrer sein Augenmerk.

Da Meditation und Yoga zusammengehören, bietet der TV Borghorst zwei dementsprechende Kurse, die direkt hintereinander folgen, ab dem 01.September an.

Die aktive OSHO Meditation richtet sich speziell an informationsüberflutete und überreizte Menschen, die sich nach Sille und innerer Ruhe sehnen. Bei extra dafür komponierter Meditationsmusik wird der Teilnehmer in dem 60-minütigen Kurs die Meditation genießen lernen.

Direkt im Anschluss bietet Niranjan eine Hatha-Yoga-Stunde an. Vielen Menschen gelingt es durch Yoga zu einer tieferen Ruhe zu finden, ihren Körper beweglicher und feinstofflicher werden zu lassen um dem Wechselspiel von Atmung und Gelassenheit Raum zu geben.

Beide Kursangebote beginnen am Freitag, den 01.09.2017 und erstrecken sich über 12 Abende. Die Kurse finden in dem Sportraum der TVB-Geschäftsstelle an der Winkelstr. 22 in Steinfurt-Borghorst statt.

     Die aktive Meditation beginnt um 17:00 und endet um 18:00 Uhr.

     Anschließend startet der Yogakurs in der Zeit von 18:30 bis 20:00 Uhr.

     Beide Kurse können unabhängig voneinander gebucht werden.

Bei Fragen oder Informationsbedarf steht Interessierten die Geschäftsstelle unter der Telefonnumer 02552/2023 oder unter der Mailadresse info@tv-borghorst.de gerne zur Verfügung.

     Wir bitten um schriftliche Kursanmeldung.

   


      TVB-Büro macht Ferien

      Ab Montag, dem 07.August bis einschließlich Freitag, dem 18.August bleibt das Büro der TVB-Geschäftsstellen an der Winkelstr. 22 geschlossen.         


Billardarbteilung hatte Freunde zu Gast

- 23.07.2017

Am letzten Samstag Nachmittag lud die Billardabteilung langjährig befreundete Billardspieler aus der Nachbarschaft erstmals in ihre neuen Räumlichkeiten ein. Vom Poolbillardclub Rheine, vom Billard Sport Club Münster, aus dem Billardcafe Effet Emsdetten kamen die knapp 30 Teilnehmer - einige weitere langjährige Weggefährten waren ebenfalls dabei.

Unter der Leitung von Tobias Müllmann vom TVB wurde ein Billardturnier für die zahlreichen Gäste durchgeführt. Bis spät in die Nacht dauerte das Turnier, bei dem die Teilnehmer auch mit allerhand Grillspezialitäten versorgt wurden. Am Ende siegte Lars Kuckherm aus Münster, Rene Schaerf aus Spelle wurde Zweiter. Auf Platz 3 und 4 landeten 2 Borghorster, Tomasz Jablonski und Moritz Venker.
Am Ende bekam die Billardabteilung eine ausschliesslich positive Resonanz und alle freuen sich auf ein Wiedersehen.

Vlnr: Tomasz Jablonski, Lars Kuckherm, Tobias Müllmann, Rene Schaerf

 

 


Wir machen Ferien

- 14.07.2017

Das Büro der TVB- Geschäftsstelle bleibt in der Zeit vom 07.08. bis zum 18.08.2017 geschlossen!

Wir wünschen allen schöne sonnige und erholsame Sommerferien!


 
TV Borghorst
Zuklappen
  •  
    TV Borghorst
    •  
      Aerobic / Step-...
    •  
      Aikido
      •  
        Galerie
      •  
        Trainingszeiten
    •  
      Badminton
      •  
        Galerie
      •  
        Kontakt
      •  
        TVB Badminton...
        •  
          TVB Badmi...
        •  
          aktuell k...
        •  
          aktuell k...
      •  
        TVB Badminton...
        •  
          Ansprechp...
      •  
        TVB Badminton...
    •  
      Ballett
      •  
        Auftrittbilder
      •  
        Trainingszeiten
    •  
      Billard
      •  
        1. Mannschaft
      •  
        2. Mannschaft
      •  
        3. Mannschaft
      •  
        Billard - Pics
      •  
        Billard Aktive
    •  
      Einradfahren
      •  
        Bildergalerie
      •  
        Gruppen
    •  
      Handball
      •  
        BUCHENBERG-CUP
      •  
        Bekleidungs-S...
      •  
        Bilder
      •  
        Damenmannscha...
        •  
          1. Damen
      •  
        Herrenmannsch...
        •  
          1. Herren
        •  
          2. Herren
        •  
          3. Herren
      •  
        Jugendvorstand
      •  
        Leitung / Tra...
      •  
        Minis
      •  
        Männliche Jug...
        •  
          männl. A-...
        •  
          männl. B-...
        •  
          männl. C1...
        •  
          männl. C2...
        •  
          männl. D-...
        •  
          männl. E-...
      •  
        Schiedsrichter
      •  
        Torwarttraining
      •  
        Vorstand
      •  
        Weibliche Jug...
        •  
          weibl. A-...
        •  
          weibl. B-...
        •  
          weibl. C-...
        •  
          weibl. D-...
        •  
          weibl. E-...
    •  
      Judo
      •  
        Fotogalerien
      •  
        Frauenselbstv...
    •  
      Jugend@TVB
    •  
      Karate
      •  
        Bildergalerie
      •  
        Lehrgangs- un...
      •  
        Lehrgänge/ Pr...
      •  
        Trainingszeiten
      •  
        Unsere Trainer
    •  
      Kegeln
      •  
        Ansprechpartner
      •  
        Bilder der Ke...
      •  
        Buchenberg Po...
      •  
        Unsere Kegler
      •  
        Vereinspokals...
    •  
      Kung Fu
      •  
        Das Training
      •  
        Der Trainer
      •  
        Kinder Kung Fu
      •  
        Kung Fu Bilder
    •  
      Leichtathletik
      •  
        Ergebnisse
      •  
        Fotos
      •  
        Trainingszeiten
    •  
      Nordic-/Walking
    •  
      Reha/Gesundheit
      •  
        Rehasport spe...
      •  
        Wirbelsäuleng...
    •  
      Sports and Fun
      •  
        Aktuelles Spo...
    •  
      Tanzen
      •  
        Tanzbilder
      •  
        Tanzen für Ju...
      •  
        Videoclipdanc...
      •  
        für Erwachsene
      •  
        für Kinder
    •  
      Tischtennis
    •  
      Turnen/Fitness
      •  
        Fatburner Sie...
      •  
        Frauenfitness
        •  
          Neu ...
        •  
          Senioren
        •  
          fit + aktiv
        •  
          fit ab 50
      •  
        Jungenturnen
      •  
        Kleinkindertu...
        •  
          Aktuelle ...
      •  
        Mu / Va / Ki
      •  
        Mädchenturnen
        •  
          Ansprechp...
        •  
          Galerie
        •  
          Trainings...
      •  
        Männerfitness
        •  
          Fit for Fun
        •  
          Fitness-S...
        •  
          Jedermann
        •  
          Sport und...
      •  
        Psychomotorik
      •  
        Seniorinnentu...
    •  
      Volleyball
      •  
        Bilder
    •  
      Vorstand
Übersicht
Termine
Mediathek