Schliessen
Online Vereinszeitung - TuS Ahrweiler
Inhalt

Landesjugendsportfest 2017

- 21.09.2017

Kreis Ahrweiler erfolgreich beim Landesjugendsportfest
Cedric Kaminski mit überragenden Leistungen

Beim Landesjugendsportfest Rheinland Pfalz in Schweich in der Nähe von Trier konnten die 14 jungen U14 Athletinnen und Athleten  des Ahrkreises voll überzeugen.
Qualifiziert hatten sie sich in den leichtathletischen Disziplinen Laufen, Springen, Werfen beim Kreisjugendsportfest im Apollinarisstadion Bad Neuenahr kurz vor den Sommerferien.
Gemeinsam ging es am Samstag, den 9.September mit dem Bus bei aprilartigem Wetter in das 120km entfernte Schweich. Dort trafen sich die Besten aus ganz Rheinland Pfalz zu sportlich fairen Wettkämpfen. Und mitten drin die jungen Ahrkreisathleten, die die größte Gruppe aller teilnehmenden Vereine und Kreise stellte.
Das zahlte sich aus, denn insgesamt konnte einmal der erste Platz, dreimal der zweite Platz und weitere Platzierungen unter den Top acht erzielt werden. So erfolgreich wie schon lange nicht mehr!
Herausragend mit seinen Leistungen der 13jährige Cedric Kaminski aus Sinzig, der den Dreikampf seiner Altersklasse überlegen mit 1614 Punkten gewann, gleichzeitig auch ein neuer Kreisrekord. Dabei sprintete er die 75m in 9,17sec, sprang rekordverdächtige 5,95m weit und warf den 200 Gramm schweren Ball auf 49,50m. Auch im Hochsprung trat er an und gewann im Scherensprung die Vizemeisterschaft mit 1,56m.
In der Mannschaftswertung Dreikampf U14 belegte das Ahrkreisteam mit 6286 Punkten den zweiten Platz. Neben Cedric Kaminski (1614Pkt) steuerten Leon Gashi (1283 Pkt), Mateo Opacak (1170 Pkt), Niklas Schreiber (1124 Pkt) und Max Golnik (1095 Pkt) die entscheidenden Punkte dazu. Ein toller Erfolg hinter dem souveränen Siegerteam des USC Mainz .                                                          Leon Gashi erzielte im Einzelwettbewerb M 13 einen guten siebten Platz. Niklas Schreiber holte sich in der Einzelwertung  den 17.Platz und Max  Golnik den 18. Platz.
Mateo Opacak finishte im Dreikampf in der Klasse M12 auf dem achten Platz. Weiterhin belegten in dieser Altersklasse Luis Görgen mit 1040 Pkt und Luca Köhler mit 1028 Pkt den 15. und 16.Platz
Ein mutiges couragiertes Rennen lieferte über 800m Rapahel Jüris aus Sinzig ab, der seine persönliche Bestleistung auf 2:20,07min steigerte und dafür mit der Silbermedaille belohnt wurde. Schnell verflog sein Ärger über die fehlenden 8 Hundertstelsekunden, denn zu gerne hätte  er die 2:20min Grenze geknackt. Lino Albrecht lief ebenfalls über 800m  auf den zehnten Platz in einer Zeit von 2:36,16min.
Nicht zufrieden war Sebastian Roland im Hochsprung M12. Er riss seine Anfangshöhe dreimal und schied schon sehr früh aus.
Bei den drei mitgereisten Mädchen erzielte Marianna Korden von der Realschule  Adenau über 800m das beste Resultat. Sie lief trotz eines schmerzhaften Knies in 2:49,63min auf den achten Platz.
Im Dreikampf der Altersklasse W 13 steigerten sich Linda Jäger auf 1334 Pkt und Rebecca Müller auf 1272 Pkt. Neue Bestleistungen für beide Athletinnen in einem starken Teilnehmerfeld und die Plätze 12 und 20.
Zufrieden konnten die jungen Athletinnen und Athleten mit ihren Betreuern Roland Moock aus Bad Bodendorf, Stephan König aus Rodder und Reinhard Altenhofen aus Rheineck die Heimreise in den Ahrkreis antreten. Sie hatten trotz Wind, Sonne und einigen heftigen Regengüssen tolle Leistungen erzielt und ihren Kreis hervorragend vertreten.
Der Kreis Ahrweiler ist einer der wenigen Kreise in Rheinland Pfalz, die jährlich das Kreisjugendsportfest ausrichten und auch Schülerinnen und Schülern die Chance bieten sich für das Landesjugendsportfest zu qualifizieren, die keinem Leichtathletikverein angehören und sich in anderen Sportarten tummeln. Dafür einen herzlichen Dank an die Kreisverwaltung um Frau Annette Willerscheid für die tatkräftige Unterstützung. In 2018 geht es dann  am zweiten September- wochenende zum Landesjugendsportfest  in die Pfalz. Sicher wird der Ahrkreis  wieder mit einer starken und großen Mannschaft vertreten sein.
Reinhard Altenhofen


Ergebnisse der Rheinland-Mehrkampfmeisterschaften

- 21.09.2017

Anbei seht ihr die Ergebnisse der Rheinland-Mehrkampfmeisterschaften Leichtathletik vom 26. und 27.08.2017


Ehrenamtsförderpreis für Corinna Swat

- 21.09.2017

Sportjugend Rheinland zeichnet Corinna Swat mit Ehrenamtsförderpreis 2017 aus
Auszeichnung für engagierte Übungsleiterin im TuS Ahrweiler

„Vorbild gesucht! – Gib Engagement ein Gesicht“, so lautet der Slogan mit dem die Sportjugend Rheinland bereits im fünften Jahr junge Menschen für ihr Engagement in der Jugendarbeit ehrt. Und dass Jugendliche viel in den Sportvereinen leisten, konnte die Jury auch in diesem Jahr wieder feststellen.  Als Übungsleiter, Kampfrichter oder Jugendleiter bereichern sie die Jugendarbeit in ihren Vereinen und motivieren Kinder und Jugendliche Sport zu treiben.
Eines eint die diesjährigen Preisträger alle: Sie schaffen Angebote, damit Kinder und Jugendliche Sport treiben können. Egal ob der Aufbau einer Abteilung, die Ausweitung der Angebote oder die Organisation von Kinderwettkämpfen: Die jungen Engagierten leisten mit ihren Projekten einen maßgeblichen Anteil zur Entwicklung ihrer Vereine. Mit ihrer Begeisterung und Motivation gewinnen sie weitere junge Menschen für den Sport und häufig auch für ein ehrenamtliches Engagement. Als Teamplayer geben sie ihr Wissen an andere Vereine weiter oder engagieren sich in Kooperationen. Spaß am Sport und kindgerechte Sportstunden sind allen Gewinnern dabei wichtig. Das begeistert die Vereinsvorstände gleichermaßen wie den Nachwuchs im Verein.
Bereits mit 24 Jahren ist Corinna Swat eine wichtige Stütze in der Jugendarbeit des TuS Ahrweiler 1898. Ihr vielseitiger Einsatz für die Kinder und Jugendlichen und die Leichtathletik macht sie zu einer Gewinnerin des Ehrenamtsförderpreises der Sportjugend Rheinland.
Seit ihrem siebten Lebensjahr ist Corinna Swat als Leichtathletin im TuS Ahrweiler aktiv. Schnell fand sie jedoch heraus, dass der aktive Wettkampfsport für sie nicht alles ist und begann sich in den Kindergruppen zu engagieren. Als Übungsleiterin beim TuS Ahrweiler gestaltet sie nicht nur das Training abwechslungsreich, sondern führt auch immer wieder junge Engagierte als Helfer an die Tätigkeit heran. Darüber hinaus beteiligt sie sich stark bei der Organisation eigener Kinder-Leichtathletik-Veranstaltungen. Egal ob bei der Planung, bei der Kommunikation mit den Eltern oder der Bewerbung bei anderen Vereinen - Corinna Swat ist immer zur Stelle. Als Kampfrichterin ist sie auch während der Veranstaltungen aktiv. Daneben liegt die Berichterstattung nach der Veranstaltung in ihren Händen. Neben dem Training im Verein, für das sie immer wieder eigene Spiel- und Trainingsideen entwickelt, betreute Corinna Swat auch drei Kooperationen mit der örtlichen Grundschule. Kontakte knüpft sie aber nicht nur zu Eltern und Schulen, sondern auch zu anderen Vereinen, um die Kinderleichtathletik weiter auszubauen. Durch ihre Begeisterung hat sie ein motiviertes Team geschaffen, das die Freude an der Leichtathletik an die Athleten weitergibt.
Die Preisübergabe durch Felix Horbach im Rahmen der Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten war für Corinna Swat überraschend, denn die Preisträgerin wusste bisher noch gar nicht, dass Sie gewonnen hatte. Umso schöner, dass einige ihrer Trainingsgruppe die Auszeichnung mit ihr gemeinsam feiern konnten. „Corinna Swat ist eine Stütze des Vereins und schafft es, dass viele Jugendliche dem Verein treu bleiben“, berichtet der stellvertretende Vereinsvorsitzende Peter Ropertz. Auch der Sportkreisvorsitzende Fritz Langenhorst lobte das vorbildliche Engagement für den Verein. Die Preisträgerin freut sich bereits mit dem Gewinn von 500 Euro weitere Projekte im Verein umsetzen zu können.


Jungredakteure gesucht

- 01.09.2017

Hallo zusammen,

wo stecken unsere talentierten Jungredakteure?

Wir suchen jugendliche Schreiber bis ca. 20 Jahren, die einen Bericht fürs Stadtblättchen verfassen, in dem sie kurz: - den TuS vorstellen - darstellen, wie sie auf den Sport kamen - wie lange er/sie schon dabei ist - und was sie besonders daran mögen, wo ihre Stärken / Schwerpunkte liegen

Für mehr Infos, anbei die Ausschreibung von Linus Wittich Medien. Für die lebhaftesten Berichte gibt’s lukrative Preise. Viel Erfolg! Mit sportlichen Grüßen Sabine


TuS AW Ferienfreizeit - Spiel, Sport, Spaß

- 23.08.2017

TuS Ahrweiler Ferienfreizeit - Action mit Spiel, Sport und jeder Menge Spaß

Sportlich aktiv verbrachten knapp 40 Kinder und Jugendliche die ersten beiden Wochen der Sommerferien. Für das komplett ausgebuchte Ferien-am-Ort-Projekt, bereiteten die zuständigen, qualifizierten Betreuer ein abwechslungsreiches, kurzweiliges und teilweise sehr bewegungsintensives Programm für die Teilnehmer vor. Auf die Kids warteten täglich neue Herausforderungen. Auf dem Plan standen neben dem Ausprobieren verschiedener Sportarten tägliche Fahrradtouren, Minigolfspielen, interaktive Schnitzeljagd usw. Getreu dem diesjährigen Motto „Musik bewegt“, wurden mit Begeisterung originelle, selbst zusammengestellte Choreographien von den Teilnehmern einstudiert und gefilmt, die im Anschluss von der Jury bewertet und gekürt wurden. Übungsleiter aus den verschiedenen TuS-Abteilungen boten innerhalb der Ferienaktion Schnupper-Stunden für ihre jeweilige Sportart an, sodass fast jeden Tag zwei verschiedene Sportarten ausprobiert werden konnten. Viele der jugendlichen Teilnehmer kannten sich bereits im Fußball, Leichtathletik, Handball, Tischtennis, Triathlon oder Turnen aus. Aber spätestens bei der Einführung in das Bogenschießen oder Parcours hat vielleicht so mancher eine neue Sportart für sich entdeckt. Jede Menge Kraft und Konzentration war beim Kurs für Gewaltprävention und Selbstverteidigung erforderlich, den die WingTsun-Schule als ein Kooperationspartner des Vereins durchführte. Ihre überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit bewies der Großteil der Teilnehmer durch die erfolgreiche Abnahme des Deutschen Sportabzeichens. Zum krönenden Abschluss der Freizeit wurden die höchsten Baumgipfel im Waldkletterpark in Bad Neuenahr bezwungen und beim gemeinsamen Abschieds-Grillen war klar: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“. Ein besonders großer Dank geht an die vielen engagierten Übungsleiter und Helfer, mit deren Unterstützung das Projekt in Zusammenarbeit mit der Sportjugend des LSB Rheinland-Pfalz so erfolgreich durchgeführt werden konnte. Mit freundlicher Unterstützung des EDEKA-Marktes Rudolphi konnte Obst für die Teilnehmer als gesunder Zwischensnack angeboten werden. Zum guten Gelingen und zufriedenen Teilnehmern hat auch die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der OKUJA beigetragen. Weitere Infos zu der beliebten Ferienfreizeit und den Abteilungen unter www.tus-ahrweiler.de


Deutsche Vizemeisterin 800m

- 22.08.2017

Majtie Kolberg Deutsche U20-Vizemeisterin mit neuem Rheinland-Rekord

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm zeigte Majtie Kolberg (LG-Kreis Ahrweiler) wieder einmal, dass siedann die besten Leistungen bringt, wenn es wirklich „darauf ankommt“.

Am Samstag gewann zu zunächst nach taktisch kluger Renngestaltung in lockeren 2:15,54 min ihren 800-m-Vorlauf. Im Finale hielt sie 20 Stunden später den Ausgang des Rennen bis 650 m durch einen mutigen Tempolauf offen. Erst auf der Zielgeraden konnte sich die favorisierte Jana Reinert (LG Region Karlsruhe), die vor zwei Woche Vierte der U20 Europameisterschaften im italienischen Grossetto werden konnte, etwas absetzen. Sie siegte in 2:05,53 min. Dahinter stellte Majtie Kolberg mit 2:06,94 min einen neuen Rheinland-Rekord für die U20 und die Frauenklasse auf. Sie steigerte die alte Bestmarke von Dorothee Borman (LG Vulkaneifel), die im Jahr 1976 2:08,3 min rannte, deutlich. Nach drei Bahnrennen in Oordegem (Belgien), Pfungstadt und Heusden-Zoler (Belgien), bei denen Majtie Kolberg jeweils 2:09-er Zeiten über die kurze Mittelstrecke lief, erfolgte jetzt zum richtigen Zeitpunkt im Donaustadion die erhoffte Steigerung.

Bereits im Winter hatte Majtie Kolberg bei den „Deutschen“ in der Halle hinter Jana Reinert in 2:09,13 min die Vizemeisterschaft erringen können. Im nächsten Jahr ist die Karlsruherin nicht mehr in der Jugendklasse startberechtigt. Damit ergeben sich für Majtie Kolberg beste Perspektiven. Auch der Rheinland-Pfalz-Rekord in der U20 von Hanna Klein aus dem Jahr 2012 (2:05,53 min, damals für Edenkoben startend) ist sicher ein erstrebenswertes Ziel für die 17jährige Gymnasiastin aus Grafschaft. Hanna Klein erreichte übrigens am Wochenende bei der Erwachsenen-EM in Londen über 1.500 m das Finale!


Nachwuchsathleten nicht zu bremsen

- 05.07.2017

KiLa-Team TuS Ahrweiler bleibt im Rennen

Nachwuchsathleten sind nicht zu bremsen

 

Besonders in der Sommersaison werden im Kreis Ahrweiler jede Menge attraktive Laufveranstaltungen für Groß und Klein angeboten. Die jungen Nachwuchs-Leichtathleten vom TuS Ahrweiler in der LG Kreis Ahrweiler sind mit großem Eifer dabei und testen immer wieder gerne, bei den verschiedenen Volksläufen in der Region, ihre Ausdauer- und Sprintfähigkeit. Ein besonders großes Teilnehmerfeld aus den TuS-Reihen stellte sich beim diesjährigen Murrelauf in Westum an den Start. Bei strahlendem Sonnenschein rannten die Bambinis auf der 250m Strecke um die Wette. In dem großen Starterfeld konnte sich bei den Mädels Juli Dasburg mit 01:10min den 2. Platz erkämpfen. Dicht hinter ihr folgten Charlotte Friedl, Heidi Zimmer und Leni Eberle. Bei den Jungs in der Altersklasse U8 erreichte Gabriel Schmitt den 3. Platz mit 01:12min. Nur eine Sekunde nach ihm kam Ariel Mangwa in einem spannenden Endspurt ins Ziel. Weitere Läufer in der Bambini-Klasse waren: Svenja Hamacher, Sophia Lang, Fee Zimmer, Anna Eberle, Jonathan Schmitt, Jonas Kröll, Matthias Lebig, Thore Gräser und als einer der jüngsten Teilnehmer: Brahim Benamer. Die Altersklassen der U10 bis U16 liefen bereits die längere und anspruchsvollere Strecke mit kleiner Steigung und 700m Länge. Bei den Mädchen der U12 erlief sich Christine Zatcha den 5. Platz mit 04:09min und Franka Banse folgte ihr auf Platz 8 in 04:14min. Die männliche U10 vom TuS Ahrweiler führte Leonard Lebig mit Platz 6 an in einer Zeit von 04:08min. Ihm folgten dicht auf den Fersen seine Vereinskameraden Yanis Kolkmann, Ludger Friedl, Jens Hamacher, Jan Hanenberg, Lenn Wahle und Jan Kremer. Alexander Thomas startete in der U12 und landete auf Platz 8 mit 3:52min.

Noch wesentlich erfolgreicher präsentierten sich die jungen Leichtathleten beim „Lauferlebnis im Ahrtal“ beim Rotweinwanderweg Volkslauf in Dernau. Fast in jeder Altersklasse wurde das Siegerpodest von TuS Athleten besetzt. Bambinis bis U10 liefen die 400m Strecke, die U11er bis einschließlich U14er kämpften um gute Plätze über 800m. Unsere jüngsten Teilnehmer (beide Jahrgang 2012) Anna Eberle (03:01min) und Julius Müller (02:53min) durften jeweils stolz Platz 3 auf dem Treppchen einnehmen. In der AK U8 der Mädchen ließ Leni Eberle die gesamte Konkurrenz hinter sich und erreichte den grandiosen 1. Platz. Weitere Teilnehmer der weiblichen Schülerklasse: U8 Sophia Lang, 02:45min Platz 7, Svenja Hamacher 02:47min Platz 8; U10 Anja Müller 02:29min Platz 4. Auch die Jungs präsentierten sich in Bestform: In der AK U7 freute sich Jonathan Schmitt wie ein Honigkuchenpferd, als er ganz oben auf das Siegerpodest klettern durfte: Platz 1 mit 02:15min. In der U8 freute sich sein Bruder Gabriel Schmitt nicht weniger über den 2. Platz, den er in einer Zeit von 02:19min erreichte. In dem Lauf der U10 verpasste Yanis Kolkmann in einem spannenden Rennen den 1. Platz um nur 3Sek und durfte somit als 2. Sieger gefeiert werden. Weitere Teilnehmer: Jens Hamacher 02:21min Platz 7, Lenn Wahle 02:27min Platz 9. Bei den AKU11 wurde nochmal richtig abgestaubt: Mia Hogen belegte in 03:10min den 3. Platz und bei den Jungs siegte Mateo Kolkmann souverän mit 6Sek. Vorsprung in einer Zeit von 02:58min. Über den 3. Platz freute sich Thomas Alexander (03:08min).

Beim heimischen Ahrathon traten Ariel Mangwa und Thore Gräser (beide U8) auf einer ungewohnt langen Strecke an: Der 1km Brückenlauf. Das große Teilnehmerfeld bestand aus den Altersklassen von U8 bis U12. Die beiden Nachwuchsläufer waren zunächst frustriert, dass sie erst mit dem hinteren Feld ins Ziel kamen, was aber nicht verwunderlich ist, da sie mit zu den jüngsten Startern zählten. In ihrer Altersklasse belegten sie mit einer hervorragenden Zeit von Ariel 05:25min Platz 5 und Thore 05:30min Platz 7.

Nicht nur die strahlenden Gesichter der Kinder nach der Siegerehrung, sondern auch die ganze Energie und Motivation zur Vorbereitung im Training, zeigt mal wieder, dass auch schon die Kleinsten Spaß am Laufen haben. Der TuS Ahrweiler fördert Kinder bereits ab dem vierten Lebensjahr ihrer sportlichen Zukunft mit Freude entgegenzublicken und versucht, das Können und Selbstbewusstsein der Kinder auf Volksläufen und Wettkämpfen als Vorbereitung für den kommenden Leistungsdruck, nicht nur im Sport, spielerisch zu stärken. Weitere Infos unter www.tus-ahrweiler.de.


KiLa 2017 - Panther und Tiger erfolgreich

- 05.07.2017

KiLa – Mit Spaß zum Erfolg

Kinderleichtathletik im TuS Ahrweiler

 

Über 100 Nachwuchsathleten aus nah und fern gaben in verschieden leichtathletischen Disziplinen alles, um am Ende einen Platz auf dem Siegerpodest zu ergattern. 

Bereits im vierten Jahr, veranstalteten die Leichtathletikabteilungen des SV Blau-Gelb Dernau und des TuS Ahrweiler (beide in der LG Kreis Ahrweiler) die Kreismeisterschaft der Kinderleichtathletik im Apollinarisstadion Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dieses Jahr erstmalig mit einer Neuerung: Die Auswertung für die Sportler in der U12 erfolgte als Einzelmehrkampfwertung und nicht wie bisher in Teams. 

Im Gegensatz zu den vorigen Jahren, mussten die Sportler nicht noch zusätzlich mit der Hitze kämpfen. Zudem sorgte ein ordentlicher Regenschauer für die nötige Abkühlung. Die Konkurrenz war stark und so begannen die Kinder die jeweiligen Disziplinen hochmotiviert, mit dem Ziel, viel Erfolg und Spaß zu haben. Die 3 Teams aus der U8 (Jhg.2010/2011) und die 7 Teams der U10 (Jhg.2009/2008) bewiesen ihr Können im Teambiathlon, bei der Hindernis-Sprint-Staffel, beim Drehwurf mit Tennisringen und beim allseits beliebten Stabsprung. Alle Riegenführer manövrierten mit vollem Einsatz ihre jungen Athletinnen und Athleten durch die einzelnen Disziplinen. Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler ehrenamtlicher Kampfrichter und Eltern und durch die tolle Vorbereitung des Stadionwarts, konnten einige sportliche Spitzenleistungen der Nachwuchsathleten erreicht werden. 

Die beiden Teams in der U8 von der LG Kreis Ahrweiler „Panther“ und „Tiger“ ließen das Konkurrenzteam „Die Sprinthasen“ aus Maifeld-Pellenz/Andernach weit hinter sich. 

Das starke Team der Panther sicherte sich mit einem unglaublich schnellen Durchlauf der Biathlon-Staffel Platz 1 mit folgenden Teilnehmern: Antonia Reifferscheid, Ariel Mangwa, Leon Alvaro, Charlotte Friedl, Svenja Hamacher, Leonardo Diniz und Jonas Kröll. Über Platz 2 auf dem Treppchen jubelten die Tiger: Birk und Kjartan Bauerfeind, Laura Steup, Matthias Lebig, Eva Terporten und Sophia Lang.

In der voll besetzten Altersklasse U10 gingen für die LG Kreis Ahrweiler die Teams „Die qualmenden Sohlen“, „die schnellen U10“ sowie die aus LG Sieg und LG Kreis Ahrweiler zusammengesetzten „Treppchenjäger“, an den Start. Leider qualmten die Sohlen von Dominik Dahl, Jonathan Ueberbach, Jan Hanenberg, Jens Hamacher, Leon Heinen und Lenn Wahle ziemlich schnell und sie konnten nicht ihre Bestleistung abrufen. Sie landeten auf dem 7. Platz. 

Die Treppchenjäger schafften es auf Platz 5., erkämpft von Anja Müller, Nils Krebsbach, Jona Beckmann, Jan Kremer, Marc Guittes, sowie 5 Kinder des DJK Betzdorf. 

Die schnellen U10 machten ihrem Namen alle Ehre und flitzten mit Bestleistung in drei Disziplinen bis auf Platz 1. Zurecht waren Leonard Lebig, Ian Lipowski, Serge Badagbon, Benedek Nyikes, Yanis Kolkmann und Ludger Friedl am Ende stolz auf ihre Leistung, denn der Wettkampf blieb bis zum Schluss ein spannendes Duell. 

Die Leichtathleten in der Altersklasse der M/W10 und M/W11 zeigten zum Teil hervorragende Leistungen in den klassischen Disziplinen: 50m Sprint, Weitsprung, Schlagwurf und im 800m Lauf. 

Besonders stolz ist der Verein auf die talentierte Christine Zatcha, die sich wieder einmal mit hervorragenden Leistungen (8,66s, 3,52m, 25m) an die Spitze ihrer Altersklasse W10 setzte. Bei den Jungs glänzte Levente Nyikes mit dem zweiten Platz und war mit seiner Leistung (8,44s, 3,85m ,31m) mehr als zufrieden. Auch hier steht einer Leichtathletik-Karriere nichts im Wege. 

Natürlich hat die LG Kreis Ahrweiler noch weitere Talente in Aussicht: Bei den Mädels W10 kämpften Lea Müller (Platz 3. 8,47s, 3,45m, 20m), und Isabella Zavelberg (Platz 5. 8,62s, 3,63m, 13,50m) Mia Hogen (Platz 8. 9,74s ,3,12m ,20m), Franka Banse (Platz 11. 9,68s, 3,12m, 17m), Barbara Bitzen (Platz 12. 9,96s, 2,95m, 19m) und Sarah Laukat (Platz 13. 9,62s, 3,34m, 12m).

W11 Anna Knieps (Platz 2. 8,87s, 3,37m ,21m), Ann-Kathrin Oehrle (Platz 4. 9,28s,2,81m,17,50m). 

Die LG Kreis Ahrweiler setzt weiterhin in der M10 auf: Alexander Thomas (Platz 3. 8,86s, 3,30m, 25,50m), Jonas Hansen (Platz 4. 9,27s, 3,37m, 27m), Jan Hansch (Platz 5. 9,26s, 3,50m, 22,50m) 

In der M11 traten Finn Krebsbach (Platz 4. 9,65s, 2,78m, 39m), Mateo Kolkmann (Platz 6. 9,47s, 2,45m, 24,50m) Johannes Pähle (Platz 7. 10,38s ,2,60m ,15,50m) und Luca Karl (Platz 8. 10,03s ,2,03m, 15,50m) an den Start. 

Die Besten der LG Kreis Ahrweiler beim abschließenden 800m-Lauf waren: In der W10 Isabella Zavelberg mit 3:22,88min Platz 2., M10 Mateo Kolkmann mit 3:08,70min Platz 1., W11 Anna Knieps mit 3:28,58min Platz 3. und M11 Levente Nyikes mit 2:53,51min Platz 1. 

Leichtathletik präsentierte sich an diesem Tag wiedermal als eine Sportart, die auf vielfältige Weise koordinative und konditionelle Grundlagen schult, die psychische Entwicklung fördert und einfach im naheliegenden Verein ganzjährig betrieben werden kann. Sie ist und bleibt empfehlenswert! Infos über Gruppen und Trainingszeiten unter: www.tus-ahrweiler.de


Majtie Kolberg: 2 Starts, 2 Bestzeiten, 2 Titel

- 01.07.2017

Majtie Kolberg: Zwei Starts – zwei Bestzeiten – zwei Titel

Besser hätten die Rheinland-Pfalz-Jugendmeisterschaften für Majtie Kolberg (LG Kreis-Ahrweiler) kaum laufen können. Bereits um 10:15 Uhr trat die 800-m-Spezialistin „hellwach“ zum Start über 3.000 m an. Leider ist das schmucke Stadion im rheinhessischen Saulheim sehr windanfällig und so musste die 17jährige Gymnasiastin die siebeneinhalb Runden alleine gegen den Wind kämpfen. Mit 10:32,25 min verbesserte sie ihre alte Bestmarke um fünf Sekunden und lag damit 200 m vor der weiblichen U20-Konkurrenz. Trotz der nicht optimalen Bedingungen zeigt sie damit ein verbessertes Ausdauerniveau.

Gegen 15:00 Uhr standen dann die Zeitendläufe über 400 m auf dem Programm. Majtie Kolberg lief mit 57,53 die zweite Bestzeit an diesem Tage und war die einzige U20-Läuferin, die die Minuten-Grenze unterbieten konnte. Auch bei dem Lauf über die Stadionrunde blies den Läuferinnen auf der Zielgeraden heftiger Wind entgegen.

Bei etwas besseren Bedingungen sollte es der Deutschen 800-m-U20-Hallenvizemeisterin demnächst gelingen, eine 56-iger Zeit über die 400 m zu laufen.

 


36. Rotwein-Turnier der TuS-Bogenschützen

- 04.06.2017

Das jährliche Freiluft-Turnier der Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. war auch in diesem Jahr wieder sehr gut nachgefragt. Es nahmen 78 Starter aus 27 Vereinen teil. Der „Startschuss“ fiel um 10:30 Uhr. Geschossen wurden in zwei Durchgängen je 36 Pfeile. Die Ziele standen in 50 Metern Entfernung. Die Siegerehrung fand um 15:30 Uhr statt.

„Im Namen des Vereins möchte ich den Gewinnern zu ihren tollen Leistungen gratulieren!“, so Abteilungsleiter Gerhard Janssen. Übergeben wurden die Preise von der Bachemer Weinkönigin Denise Gemke.

Gewonnen haben in den jeweiligen Klassen:

Recurve

  •  Florian Wolff (Schützen, 640 Ringe, Neuwieder SG)
  •  Andrea Lorenz (Damen, 623 Ringe, Artemis Bonn)
  •  Jannik Thomas (Jugend, 520 Ringe, BS Opladen)
  •  Nicole Goerigk (weibl. Jugend, 434 Ringe, Solinger SC)
  •  Gholamali Piramadi (Altersklasse, 607 Ringe, KKB Köln)
  •  Elke Lohkamp (Altersklasse Damen, 576 Ringe, Bogen-Team-Coelln)
  •  Marcel Viskens (Seniorenklasse, 560 Ringe, Arabieren-Essen/Belgien)
  •  Bärbel Henke (Seniorenklasse Damen, 553 Ringe, BSV Hemer)

 

Compound

  • Ronny Schubel (Schützen, 660 Ringe, TuS Kettig)
  • Stefanie Anna Gorges (Damen, 602 Ringe, St. Sebastianus Schützen Weibern)
  • Gert Nett (Altersklasse, 667 Ringe, St. Sebastianus Schützen Weibern)
  • Kerstin Hummitsch (Altersklasse Damen, 632 Ringe, Solingen-SC-95/98)
  • Karl-Heinz Jespersen (Senioren, 625 Ringe, KKB Köln)

 

Blankbogen/Langbogen

  • Christian Breitkopf (Schützen, 541 Ringe, Solingen-SC-95/98)
  • Sonja Lüdcke (Damen, 478 Ringe, BBSC)

„Trocken, nicht zu kalt, nicht zu heiß, kaum Wind. Das Wetter hätte nicht besser sein können!“, freute sich Janssen. „Es war toll, dass wir wieder Schützen aus Belgien zu Gast hatten. Das zeigt, dass unser Rotwein-Turnier überregional bekannt und beliebt ist.“ Ganz Unrecht haben kann er nicht: So mancher Schütze fragte nach der Preisverleihung schon nach dem Anmeldeformular das nächste Jahr.

Das Rotwein-Turnier ist ein Vereins-Turnier (d.h. hier werden keine Ranglisten-Punkte oder ähnliches erworben) und findet seit 1981 statt. In 2016 musste das Turnier aufgrund des schweren Unwetters, infolgedessen der Platz überflutet war, entfallen. Den Siegern winken neben Pokalen auch einige Flaschen des namensgebenden Ahrweins – vermutlich auch einer der Gründe für die Beliebtheit des Turniers.


Bogenschießen: Kreismeister 2017 sind ermittelt

- 22.05.2017

Bei der Kreismeisterschaft 2017 waren mehrere Schützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. erfolgreich

Am gestrigen Sonntag, den 14. Mai, fand die Kreismeisterschaft WA Bogen im Freien 2017 der Bogenschützen statt. Mehrere Bogenschützen des TuS Ahrweiler erlangten Platzierungen auf den vorderen Rängen: Julian Vogel gewann mit 619 Ringen bei den Recurve-Schützen (Herren) den ersten Platz, vor Eugen Kunz (503 Ringe). Norbert Vogel sicherte sich mit 556 Ringen bei den Recurve-Schützen (Herren-Altersklasse) den zweiten Platz. Ralf Hausmann wurde Siebter (530 Ringen).

Abteilungsleiter der TuS-Bogenschützen Gerhard Janssen lobt seine Schützen: „Alle haben heute eine starke Leistung gezeigt, trotz der erschwerten Bedingungen. Es hat während des Turniers immer mehr oder weniger stark geregnet. Und dennoch habe alle so gute Ergebnisse erreicht – super!“

Ausgetragen wurde das Turnier auf dem Trainingsgelände der Bogenschützen Rhein-Ahr-Sinzig e.V.


Bogenschützen kämpfen um Bezirksmeisterschaft

- 22.05.2017

TuS Ahrweiler 1898 e.V. war gastgebender Verein

Am Sonntag, den 21. Mai, veranstalteten die Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. die Bezirksmeisterschaft. Es nahmen 46 Schützen aus dem Rheinland und der Vulkaneifel teil.

„Es war ein tolles Turnier! Das Wetter war ideal. Die Teilnehmenden sind absolut vorbildlich und fair miteinander umgegangen. Solche Bedingungen wünschen wir uns natürlich auch für unser Rotwein-Turnier am 4. Juni“, so Abteilungsleiter Gerhard Janssen.

In den jeweiligen Klassen haben gewonnen:

Olympisch Recurve
Herren: Folrian Wolff (629 Ringe, Neuwieder Schützengesellschaft 1833 e.V.)

Damen: Maria El-Tawil (462 Ringe, Koblenzer SG 1359 e.V.)

Jugend weiblich: Jasmin Zirwes (258 Ringe, Koblenzer SG 1359 e.V.)

Junioren: Marco Korbach (498 Ringe, Westerwälder BSC)

Juniorinnen: Anna Gangluff (435 Ringe, Westerwälder BSC)

Herren Altersklasse: Michael Winter (580 Ringe, VfB Polch)

Damen Altersklasse: Gisela Hanke (474 Ringe, Koblenzer SG 1359 e.V.)

Seniorenklasse: Joachim Rumpf (551 Ringe, Schützengilde Raubach 1951 e.V.)

 

Compound

Herren: Andy Wolf (641 Ringe, Saurier BC Altenahr)

Damen: Irina Müller (594 Ringe, Mayener Bogenschützen)

Jugend: Dominik Kuntz (497 Ringe, Mayener Bogenschützen)

Herren Altersklasse: Horst Lanzerath (643 Ringe, Saurier BC Altenahr)

Damen Altersklasse: Andrea Lanser (503 Ringe, Mayener Bogenschützen)

 

Blankbogen/Langbogen
Herren: Abbas Abed (339 Ringe, Mayener Bogenschützen)

Schüler A: Manuel Neihs (466 Ringe, St. Sebastianus-Schützen)

Jugend: Tobias Rasbach (331 Ringe, Westerwälder BSC)

Juniorinnen: Vanessa Hardt (265 Ringe, Westerwälder BSC)


LG Kreis Ahrweiler Nachwuchsathleten auf Tuchfühlung mit Olympiastars

- 21.05.2017

LG Kreis Ahrweiler Nachwuchsathleten auf Tuchfühlung mit Olympiastars

Junge Nachwuchs-Leichtathleten erfolgreich in Neuwied

 

Die Aufregung war riesig, als die 20 jungen Leichtathleten der LG Kreis Ahrweiler (alle TuS Ahrweiler) im Rhein-Wied-Stadion in Neuwied zu ihren Wettkämpfen antraten. Die Wettkämpfe der Jahrgänge U8 bis U14 wurden zeitgleich mit dem hochkarätig besetzten Mehrkampf der Frauen und Männer ausgerichtet. So profitierten die Nachwuchsathleten von der Kulisse der 800 Zuschauer und erbrachten ihre sportlichen Leistungen hautnah zwischen den großen Vorbildern und Olympia-Teilnehmern wie z.B. Kai Kazmirek und Cindy Roleder. Dabei lief das jüngste Team der U8 (Jahrgang 2010/2011) zur Höchstform auf. Im Team galt es drei Disziplinen zu meistern: 2 x 30m Sprint, Hochweitsprung und Drehwurf. Das gelang der Gruppe fabelhaft und sie freuten sich nach der Auswertung über den 1. Platz auf dem Siegerpodest. Das erfolgreiche Siegerteam der U8 LG Kreis Ahrweiler bildeten: Ariel Mangwa, Matthias Lebig, Kjartan Bauerfeind, Birk Bauerfeind, Thore Gräser, Nina Müller und Amelie Mertens.

Das Team der U10, geleitet von Jasmina Benamer, konnte leider nicht seine Bestleistung abrufen und landete auf dem 9. Platz. Leonard Lebig, Jonathan Überbach, Soraya Benamer, Selma Kubat und Yanis Kolkmann waren zwar in Topform, doch die besondere Atmosphäre ließ es nicht zu, die Aufregung zu unterdrücken und sich vollends auf die Disziplinen zu konzentrieren.

Auch im Dreikampf (50m Sprint, Weitsprung, Ballwurf) der Kinder W10, spürten die Athleten die Blicke ihrer Vorbilder im Nacken und so war die Anspannung beim ersten Einzelmehrkampf des Jahres enorm. Dennoch war zur Siegerehrung jeder mit seiner persönlichen Leistung zufrieden. Franka Banse landete auf Platz 11 (9,69s, 2,60m, 13,50m). Platz 9. bis 7. belegten Viktoria Cozariuc (9,25s, 3,15m, 13,00m), Maryam Benamer (9,41s, 2,65m, 19,50m) und Mia Hogen (9,68s, 3,05m, 17,00m). Mit sehr guten Leistungen in den 3 Disziplinen erreichte Christine Zatcha trotz der großen Konkurrenz den hervorragenden 2. Platz mit 8,74s im Sprint, 3,55m im Weitsprung und 25,50m im Ballwurf.

Nejla Mustafic startete in der W11 und landete auf Platz 9 (9,70s, 2,82m, 18,50m).

In der M10 vertrat Mateo Kolkmann den TuS Ahrweiler, der sich souverän einen Platz unter den ersten fünf sicherte und mit 9,00s, 3,00m, 23,00m knapp am Treppchen vorbei Platz 4 erreichte. Betreut wurden die jungen Nachwuchsathleten unter anderem von Aaron Münch und Moritz Laubner, die seit kurzem die Übungsleiter als Assistenten in der Altersklasse der U12 unterstützen.

Nach Beendigung der eigenen Wettkämpfe der jungen LG Kreis Ahrweiler-Athleten, wurde fasziniert die Schlussphase des Hochsprungs der Männer verfolgt. Mit rhythmischem Klatschen wurde der Zehnkämpfer Kai Kazmirek (4. Platz Olympische Spiele 2016) über die 2,02m-Marke getragen. Im Anschluss wurden die jungen Sportler des TuS Ahrweiler zu Autogrammjägern und durften ihren großen Vorbildern, die sie sonst nur aus dem Fernsehen kennen, so nah kommen wie noch nie. Geduldig beantworteten die Profiathleten jede Frage der Kinder und neben der Autogrammvergabe wurde auch das ein oder andere Selfie geschossen. Durch das besondere Sporterlebnis motiviert, freuen sich die Leichtathleten schon wieder auf das nächste Training. Mehr Infos unter: www.tus-ahrweiler.de


TuS sucht Räume für Geschäftsstelle

- 26.04.2017

TuS Ahrweiler sucht Räume für Geschäftsstelle

Der TuS Ahrweiler 1898 e.V. sucht Räumlichkeiten zur Miete für Geschäfts- und evtl. Lagerräume in Ahrweiler. Möglichst im Erdgeschoß oder in Gebäude mit Fahrstuhl. Mind. 2 Zimmer & Bad. Zusätzliche Räume oder Keller/ Garage als Lagerfläche wären optimal. Alle Angebote bitte an 02641/903988 oder info@tus-ahrweiler.de


Erste Hilfe Ausbildung

- 26.04.2017
Vorstand setzt Leitbild, Qualifizierung seiner Übungsleiter konsequent um. So schickte am letzten Osterferienwochenende der Vorstand die ersten Übungsleiter, eine gute Mischung aus Jung und Alt, zur Ersten Hilfe Ausbildung um bestehende Kenntnisse aufzufrischen beziehungsweise zu vertiefen. „Richtig helfen können – ein gutes Gefühl“ Genug Motivation für die Teilnehmer ein Stück ihrer Freizeit zu opfern, mit dem Blick auf den ihnen anvertrauten Menschen. Vor allem die mit älteren Menschen arbeiten, können schnell in Situationen kommen bei gesundheitlich Altersbedingte Störungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall schnelle Hilfe zu leisten und anzufordern. Trotz eines großen Pensums ging der Spaß nicht verloren, was an dem gut gelaunten und vorbereiten Ausbilder Ralf Gäb-Sullivan lag, der am Ende aber auch die engagierte Mitarbeit der Teilnehmer zu loben wußte.

Erster Start im Nationaltrikot-Majtie Kolberg

- 05.03.2017
Majtie Kolberg im Nationaltrikot Platz 2 beim Länderkampf Deutschland-Italien-Frankreich Bei ihrem ersten Einsatz im Nationaltrikot überzeugte Majtie Kolberg von der LG Kreis Ahrweiler. Zusammen mit Jana Reinhard, der ein Jahr älteren deutschen Meisterin, sorgte Majtie über 800m für einen der wenigen Doppelsiege der deutschen Nationalmannschaft gegen die besten Nachwuchsathleten aus Frankreich und Italien. Nach einem taktischen, durch viele Positionskämpfe gekennzeichneten Rennverlauf belegte sie nach 2:12 Min den Silberrang. Majtie Kolberg freut sich nun auf die ersten Freiluftwettkämpfe und will dort an ihre Erfolge aus dem Winterhalbjahr anknüpfen. Bei dem abendlichen Bankett zeigte sich wieder einmal die völkerverbindende Bedeutung des Sports, da die Jugendlichen aus Italien Frankreich und Deutschland ausgelassen zusammen feierten.

85 Bogenschützen aus dem Rheinland schießen um Bezirksmeisterschaft

- 07.12.2016

In der Berufsbildenden Schule wurde am 4. Dezember 2016 die Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen ausgetragen. Gastgebender Verein für die rund 85 Teilnehmer aus der Region Koblenz-Westerwald-Rhein/Ahr war der TuS Ahrweiler 1898 e.V.

Mesut Aktürk vom TuS Ahrweiler 1898 e.V. setzte sich in der Kategorie der Lang-/Blankbogenschützen bei den Herren durch.

„Die Stimmung war großartig. Der Teilnehmenden sind absolut vorbildlich und fair miteinander umgegangen. Es war toll, so viele gute Schützen zu sehen. Und natürlich auch sehr spannend“, so Gerhard Janssen, Abteilungsleiter der Bogenschützen.


Bogenschießen: Kreismeister Halle 2017 stehen fest

- 07.11.2016

Am vergangenen Sonntag, den 6. November 2016, wurde in der Berufsbildenden Schule (BBS) Bad Neuenahr die Kreismeisterschaft der Bogenschützen ausgetragen. Gastgebender Verein war der TuS Ahrweiler 1898 e.V. Es starteten rund 35 Teilnehmer aus sieben Vereinen der Region in unterschiedlichen Klassen.

Geschossen wurden in zwei Durchgänge je 30 Pfeile auf eine Entfernung von 18 Metern. Maximal zu erreichen waren 600 Ringe – so werden im Bogensport die Punkte genannt. Für die verschiedenen Bogentypen gibt es unterschiedliche Zielscheiben.

Eine erfolgreiche Teilnahme an der Kreismeisterschaft qualifiziert die Schützen für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft am 4. Dezember 2016 (10-17 Uhr). Dieses Turnier wird ebenfalls vom TuS Ahrweiler in der BBS Bad Neuenahr ausgetragen. Es werden wie auch in den Vorjahren etwa 100 Teilnehmer erwartet.

 

Die Ergebnisse der Kreismeisterschaft im Einzelnen:

Recurve

  • Herren: Julian Vogel (TuS Ahrweiler)
  • Damen: Jennifer Petersen (VfB Polch)
  • Schüler A: Tim Velte (SG Bad Breisig)
  • Jugend weiblich: Evi Wendler (Saurier BC Altenahr)
  • Herren Altersklasse: Thomas Dietz (VfB Polch)
  • Damen Altersklasse: Christel Reußner (Mayener Bogenschützen)
  • Senioren: Dr. Dietmar Zimmermann (TuS Ahrweiler)

Compound

  • Herren: Andy Wolf (Saurier BC Altenahr)
  • Damen: Nina Kosytschew (Mayener Bogenschützen)
  • Jugend: Nils Opitz-Ball (TuS Ahrweiler)
  • Herren Altersklassse: Gerd Nett (St. Sebastianus-Schützen Weibern)

Blank- und Langbogen

  • Blankbogen Herren: Aktürk Mesut (TuS Ahrweiler)
  • Blankbogen Schützen: Manuel Neihs (St. Sebastianus-Schützen Weibern)
  • Langbogen offene Klasse: Michael Krüger (Mayener Bogenschützen)
  • Juniorinnen a.K.: Chen Yiyang (TuS Ahrweiler)
  • Damen a.K.: Tanja Roth (TuS Ahrweiler)

Tischtennis - 3. Jugend holt Meistertitel

- 20.04.2015

Tischtennis TuS-PSV

3. Jugend holt Meistertitel

 

 

Verbandsoberliga Damen

Beim Vizemeister TTC Konz unterlag die erste Damenmannschaft mit 1:8. Trotz des klaren Ergebnisses stemmten sich die Damen heftig gegen die Niederlage. So wurden vier Spiele knapp im Entscheidungssatz verloren. Letztlich konnte nur Emilia Feodorovici einen Sieg am oberen Paarkreuz erringen.

 

 

1. Rheinlandliga Herren

Einen ordentlichen Saisonabschluss gab die erste Herrenmannschaft im Gastspiel bei der SG Lahnbrück Fachbach ab. Bärenstark präsentierte sich Henrik Euteneuer, der am oberen Paarkreuz beide Spiele gewann. Auch Raphael Koll konnte oben ein Sieg erringen. Bei seinem ersten Spiel verlor er erst im Entscheidungssatz. Michael Hildebrandt agierte beim 3:9 seiner Mannschaft mit zwei knappen Fünfsatzniederlagen unglücklich. So kam der Sieg von Markus Kossytorz in seinem zweiten Einzel nicht mehr in die Wertung. Insgesamt gesehen verlief die Saison aufgrund Verletzungspech und Absagen für die Erste völlig verkorkst. So musste man über die gesamte Saison insgesamt 16 Akteure aus den unteren Mannschaften aufbieten, um in den Spielen vollzählig zu sein.

 

 

2. Bezirksliga Herren

Mit einem klaren 9:4-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten TTG Pellenz sicherte sich die zweite Mannschaft den Klassenerhalt. Der Sieg geriet nur nach den Doppeln in Gefahr. Hier konnten sich nur Lüpke/Stallmann durchsetzen. In den Einzeln sorgten Harry Jaensch und Wolfgang Poppelreuter oben sowie Dirk Wiemer und Ken Lüpke in der Mitte mit jeweils einer 4:0 Bilanz für die Entscheidung zugunsten der Zweiten.

 

 

Kreisliga Herren

Mit einem Herzschlagfinale schaffte die dritte Mannschaft im letzten Spiel bei der TTSG Kempenich/Spessart noch den Klassenerhalt. Die Dritte brauchte dringend einen Punktgewinn und musste gleichzeitig auf eine Niederlage des Tabellennachbarn Dernau gegen Niederzissen hoffen. Lange Zeit sah es in dem Spiel der Dritten nach einem klaren Sieg der Gastgeber aus der Eifel aus. So lag man nach den Doppeln mit 0:3 zurück. Der Rückstand wuchs in den Einzeln auf 4:8 an. Mit einem Kraftakt gewannen Dirk Jüngling, Stefan Dievernich und Daniel Meiß, die letzten drei Einzel in Folge. Im Schlussdoppel lagen Ott/Dievernich nach Sätzen mit 0:2 hinten, bevor sie die letzten drei Sätze jeweils mit 11:8 gewinnen konnten. Da Dernau gegen Niederzissen mit 4:9 unterlag, schob man sich mit dem Unentschieden noch an diesen vorbei und sicherte sich mit dem achten Tabellenplatz noch den Klassenerhalt.

 

 

6. Kreisklasse Herren

Im Entscheidungsspiel um die Vizemeisterschaft gewann die fünfte Mannschaft gegen den  TTC Kripp III deutlich mit 8:2. Pohl/Ruhs und Große/Ley gewannen beide Eingangsdoppel. In den Einzeln blieben Daniel Pohl am oberen Paarkreuz und Marc Ruhs unten ungeschlagen. Andreas Große und Stefan Ley spielten jeweils 1:1. Mit diesem Erfolg krönte die fünfte Mannschaft eine starke Saison.

 

 

2. Kreisklasse Jugend

Mit einer 3:8-Niederlage gegen die TTSG Kempenich/Spessart beendete die erste Jugendmannschaft die Saison. Mehr als zwei Siege von Joshua Schwarz und ein Sieg von Joschua Igelmund war für die erste Jugend an dem Nachmittag nicht zu holen. Die Mannschaft mit Joshua Schwarz, Constantin Ketz, Alexander Sonntag, Jonathan Hörsch und Cevin Eutebach schloss die Runde als Tabellendritter ab.

 

 

4. Kreisklasse Jugend

Kampflos gewann die zweite Jugendmannschaft ihr Spiel gegen den SC Niederzissen mit 8:0 und schließt als Tabellenzweiter die Saison ab. Für die zweite Jugendmannschaft spielten: Julius Ketz, Joschua Igelmund, Torben Hertrampf, Finn Fischer, Robin Bachem, Florian Krasniqi und Jonas Stephani

 

 

6. Kreisklasse Jugend

Mit einer makellosen 10:0 Bilanz sicherte sich die dritte Jugendmannschaft mit Lars Jeub, Lennart Schauten, Lukas Rosenstein, Ilka Lenz und Florian Roloff die Meisterschaft in der 6. Kreisklasse. Im letzten Spiel besiegte man den TTC Karla VII deutlich mit 8:1.

 

Gegen die starke SG Sinzig-Ehlingen VII unterlag die vierte Mannschaft mit 3:8. Die Saison beendeten Jeremie Jeub, Christian Brand, Fabian Orth, Julian Fulgraff, Jakob Menzen, Elena Nischalke und Corinna Hofschulte man als Tabellenvierte.

 


 
TuS Ahrweiler
Zuklappen
  •  
    TuS Ahrweiler
    •  
      Abteilungen
      •  
        Badminton
      •  
        Bogenschießen
        •  
          Anmeldung...
        •  
          BO/Gruppe...
        •  
          Chronik d...
      •  
        Boule Petanque
        •  
          Spielorte...
      •  
        Lauftreff Ahr...
        •  
          Chronik d...
        •  
          Marathon/...
      •  
        Lauftreff Neu...
      •  
        Leichtathletik
        •  
          Allgemein...
          •  
            Anti-D...
          •  
            Leitbild
          •  
            Traini...
          •  
            Wer si...
        •  
          LG K AW
        •  
          Rekorde/B...
        •  
          Steckbriefe
          •  
            Athleten
          •  
            Traine...
        •  
          Termine
        •  
          Trainings...
        •  
          Sportabze...
          •  
            Anspre...
          •  
            Sporta...
          •  
            Sporta...
          •  
            Sporta...
      •  
        Rhönradturnen
        •  
          RR/Gruppe...
      •  
        Sportschießen
      •  
        Tennis
      •  
        Tischtennis
      •  
        Triathlon
      •  
        Turnen
      •  
        Volleyball
    •  
      Allgemein
      •  
        Impressum
    •  
      Bankverbindunge...
    •  
      Downloads & Bil...
      •  
        Bilder
        •  
          Allgemein
        •  
          Boule
        •  
          Leichtath...
        •  
          Tischtennis
        •  
          Triathlon
        •  
          Turnen
      •  
        Download
        •  
          Flyer
        •  
          Mitgliede...
        •  
          Satzung u...
        •  
          Versicher...
        •  
          Übungslei...
    •  
      Ferienfreizeit
      •  
        Anmeldung Jug...
      •  
        FSJ und BFD i...
    •  
      Fit &Fun
    •  
      Gesundheit, Vor...
      •  
        Gesundheitssp...
      •  
        Prävention
      •  
        Rehabilitation
    •  
      Kurse
      •  
        Selbstverteid...
      •  
        Sportabzeichen
      •  
        Yoga & Bodylift
      •  
        Zumba & Tanz
    •  
      Leitbild
    •  
      Senioren
    •  
      Ski- und Sportw...
    •  
      Sportstätten
    •  
      Unsere Partner
    •  
      Vorstand
      •  
        Mitgliedsantr...
      •  
        Vorstand
Übersicht
Termine
Mediathek