Schliessen
Online Vereinszeitung - TuS Ahrweiler
Inhalt

Sonderaktion After-Work-Sportabzeichen

- 24.09.2018

DOSB Sportabzeichen Stützpunkt im TuS Ahrweiler

Aktionstag Afterwork – Sportabzeichen

Sich nach der Arbeit noch etwas auspowern und sportlich betätigen? Das ist möglich beim Afterwork–Sportabzeichen. Am Mittwoch, den 26.09.18 im Apollinaris–Stadion von 16.00 bis 19.00 Uhr sind alle Interessierten, die ihre Fitness testen wollen, zum kostenlosen Ablegen des Deutschen Sportabzeichens eingeladen.

Das Deutsche Sportabzeichen bietet nicht nur Mehrwert für die Gesundheit und dein Wohlbefinden, sondern auch die Kranken- bzw. Gesundheitskassen honorieren deinen Einsatz durch Bonus-Punkte.

Sei dabei! Mach mit!

Tipp vom Stützpunktleiter: Morgens schon die Sporttasche packen – dann gibt’s keine Ausrede mehr!


Erfolgreiche Ahrtalbouler

- 24.09.2018

Schöner Erfolg der Bouler des TuS Ahrweiler

Beim Herbstturnier des „1. Boule Treff Bad Breisig e.V.“ am Samstag 22.09.18 waren 32 Doublette-Teams am Start. Die Ahrtal-Bouler (ATB) des TuS Ahrweiler spielten mit Helga und Fred, Lothar und René, Ben und Yvon sowie Friedel und Boule-Neuling Tim Engling. Lothar und René spielten in der ersten von fünf Runden gleich gegen den vermeintlichen Turnier Favoriten, dem 1. NRW-Ligateam der Altstadtfreunde Bonn (ASV BN). Nach zunächst 9:0 Rückstand kamen die beiden ATB dann auf 9:7 heran. In der nächsten Aufnahme legte René seine letzte Kugel unmittelbar neben das Cochonnet. Der Gegner hatte jetzt noch 2 Kugeln. Er schoss mit beiden. Sein erster Schuss traf eine eigene Kugel und die ATB hatten jetzt vier Punkte liegen. Auch der zweite Schuss verfehlte die Kugel von René, traf ungewollt das Schweinchen und zog es zu vier zuvor verlegten gegnerischen Kugeln. Glücklich stand es nun 13:7 für den ASV BN - ATB verloren das Spiel mit Pech. Die nächsten vier Spiele gewannen Lothar und René, u.a. gegen ein weiteres NRW Liga-Team aus Neunkirchen-Seelscheid, klar und deutlich. Ebenfalls überlegen gewannen Helga und Fred ihre drei ersten Spiele, bevor sie, gegen das 1. NRW Team des ASV BN, 1:13 den Kürzeren zogen. Das fünfte Spiel verließen sie dann wieder als Sieger. Friedel und Boule-Neuling Tim gewannen leider nur eine Begegnung; bei zwei weiteren Begegnungen hätten beide mit etwas Glück ebenfalls als Sieger vom Platz gehen können. Tim hatte viel Spaß und wird Boule nicht zum letzten Mal gespielt haben. Ben und Yvon mit vier Siegen hatten dann im fünften Spiel das ASV BN Team als Gegner. Es entwickelte sich ein spannendes Hin und Her. Beim Stand von 12:12 legt Ben eine Kugel direkt vor das Schweinchen. Der Gegner zeigte jetzt Nerven und verschoss seine noch vorhandenen drei Kugeln. Somit gewannen Ben und Yvon Ihre fünfte Partie mit 13:12.Siegerehrung Ben und Yvon

Als einzige von 32 Teams hatten Ben und Yvon mit fünf Siegen letztlich den ersten Platz dieses Turniers hoch verdient. Den „Kurt Wolff“ Wanderpokal und ihre Preise erhielten sie aus den Händen der amtierenden Bad Breisiger Brunnenkönigin Elena I. Auf die weiteren Plätze kamen fünf Teams mit je 4:1 gewonnen Spielen. Hier fanden sich Helga und Fred sowie Lothar und René wieder. Auch Friedel und Tim landeten nicht auf den letzten Plätzen. Ein sehr erfolgreicher und schöner Tag für die Ahrtal-Bouler im TuS Ahrweiler. Trotz 6 Stunden reiner Spielzeit fand auch Neuling Tim heute weitere Motivation für diese schöne und gesellige Sportart „Boule“.

Die Ahrtal-Bouler trainieren auf dem Boulodrôme in Ahrweiler, Ramersbacherstraße, neben dem Abenteuerspielplatz. Zeiten: Mo + Mi ab 14.00 Uhr und Fr ab 18.00 Uhr (jeweils „open end“ und bei Bedarf mit Flutlicht). Ein Satz Kugeln zum „Schnuppern“ wird gerne ausgeliehen.


Die Kleinen sind die Größten!

- 13.09.2018

Die Kleinen des TuS Ahrweiler sind die Größten!
Zahlreich wurde das Siegertreppchen gestürmt

 

Am 09.09.18 fand das diesjährige Kinder- und Jugendturnfest des Turngaues Rhein-Ahr-Nette in der Sporthalle und auf dem Außengelände des Peter-Joerres-Gymnasiums statt. Knapp 200 Kinder und Jugendliche aus neun Vereinen mit ihren Eltern und Betreuern hatten den Weg in die Kreisstadt gefunden, um bei spannenden Wettkämpfen ihr Können zu beweisen. Vom TuS Ahrweiler gingen 31 Kinder und Jugendliche an den Start. Alle Teilnehmer konnten sich einen Wettkampf zusammenstellen, der ihrem Leistungsstand entsprach. Zur Auswahl standen ein Gerätedreikampf, ein gemischter Vierkampf (Sprint, Weitsprung und zwei Geräte im Turnen) und ein Leichtathletik-Dreikampf. Die Auswahl fiel den Kindern und Jugendlichen nicht immer leicht. Für die Allerjüngsten gab es den Wimpelwettstreit, bei dem verschiedene Stationen im Team bewältigt werden mussten. Auch hierbei war unter anderem Schnelligkeit, Sprungkraft und Wurfgenauigkeit gefragt. Bei bestem Wetter wurden die Wettkämpfe auf dem ideal geeigneten Sportgelände des Peter-Joerres-Gymnasiums ausgetragen. In familiärer Atmosphäre konnten die Eltern den Wettstreit ihrer Kinder hautnah erleben, mitfiebern und lauthals anfeuern. Für das leibliche Wohl der Sportler und deren Begleiter war durch die ehrenamtlichen Helfer des TuS Ahrweiler gesorgt. Der Höhepunkt für die jungen Teilnehmer war natürlich die Siegerehrung, bei der jeder mit einer Urkunde und einer Medaille vor großem Publikum seine Anerkennung fand.

Hier die Teilnehmer der Turn- und Leichtathletikabteilung vom TuS Ahrweiler 1898 e.V., die den Weg aufs begehrte Siegertreppchen fanden:

Gemischter Wettkampf weiblich Jahrgang 2012: 1.Platz Sophia Rick, 2. Platz Hannah Terporten; Jahrgang 2011: 1. Platz Johanna Scheufen, 2. Platz Eva Terporten, 3. Platz Lea Hildebrandt: Jahrgang 2010: 1. Platz Mira Schmidt, 2. Platz Melissa Mies, 3. Platz Emma Stübing; Jahrgang 2009: 1. Platz Elisa Scheufen; Jahrgang 2008: 2. Platz Johanna Lilienthal, 3. Platz Anja Müller; Jahrgang 2006: 3. Platz Nele Schmitt; Jahrgang 2005: 2. Platz Luise Wolff, 3. Platz Katharina Bongart; Jahrgang 2004: 2. Platz Jule Ley, 3. Platz Luca Knieps; Jahrgang 2003: 1. Platz Laura Assenmacher;

Leichtathletik Wettkampf weiblich Jahrgang 2006: 3. Platz Anna Radermacher; Jahrgang 2005: 1. Platz Anna Koll


Ahrtalbouler - Résumé und Ausblick auf die neue Saison

- 07.09.2018

TuS Ahrweiler im Weinstand

- 30.08.2018

Winzerfest mit dem TuS Ahrweiler
Der Sportverein kann auch anders

Über 50 engagierte Mitglieder unterstützen das jährliche Projekt: Weinstand auf dem Ahrweiler Winzerfest. Von Freitag, 31. August bis Montag, 03. September freute sich der Sportverein über jede Menge trinkfreudige Gäste. Zur Vorbereitung auf das große Event hat sich das Helferteam bereits von der guten Qualität der Weine überzeugen können, die für den Verkauf im Weinstand ausgesucht wurden. Somit waren sie für den großen Besucherandrang, der wie erwartet am Samstagabend am Stärksten war gewappnet. In entspannter Atmosphäre und gut gelaunt versorgten die Sportler aus den verschiedenen Abteilungen die Gäste mit den Genussgetränken der Ahr-Winzer. Die gesteckten Ziele des Projekts wurden trotz etwas weniger Umsatz als in den letzten Jahren wieder erreicht: Ausbau des sozialen Netzwerkes, abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, aktive Beteiligung an örtlichen Veranstaltungen, Aufbessern der Vereinskasse und nicht zuletzt der Spaß an der Zusammenarbeit im funktionierenden Team. Zum wiederholten Mal ist der Sportverein mit seinen 13 Abteilungen und fast 1.700 Mitgliedern stolz darauf, ein solches Großprojekt abseits des normalen Sportgeschehens erfolgreich durchführen zu können. Herzlichen Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die das lohnende Projekt nicht durchführbar wäre. Hierbei sind nicht nur die Verkaufsteams im Weinstand zu nennen, sondern auch die vielen helfenden Hände hinter den Kulissen. Rund um das jährliche Winzerfest sind viele auch weniger zeitaufwendige Aufgaben zu erledigen, die dankenswerter Weise von zuverlässigen Helfern übernommen werden, so dass dieses jährliche Großprojekt erfolgreich zum Abschluss gebracht werden kann.
Die Sportler hängen ihre Servierschürzen bis zum nächsten Jahr wieder in den Schrank und tauschen sie gegen den jeweiligen Sportdress aus. Infos über alle Sportangebote des TuS Ahrweiler sind auf der Homepage www.tus-ahrweiler.de zu finden.


Majtie Kolberg - 2. DM Titel 2018

- 23.08.2018

Majtie Kolberg holt auch den zweiten DM-Titel in diesem Jahr

Nach der „Papierform“ könnte es sich für Außenstehende im Vorfeld ganz einfach dargestellt haben: Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) wies bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der U20 mit 2:05,93 min über 800 m die schnellste Vorleistung auf und war auch die einzige weibliche deutsche Teilnehmerin auf den Mittelstrecken (800, 1500 m) bei den U20-Weltmeisterschaften in Tampere/Finnland. Dort gelang ihr mit der Halbfinalteilnahme im weltweiten Vergleich auch eine starke Vorstellung.

Doch ein Blick auf der Ergebnislisten der Deutschen Jugendmeisterschaften der U20 und der U18 in Rostock zeigen, dass viele der WM- (U20 in Tampere) oder EM- (U18 in Györ) Starter kurze Zeit nach dem internationalen Höhepunkt ihre Leistungen nicht mehr wiederholen konnten. So gab es Starter, die bei der U20-WM Fünfter waren und jetzt bei der U20-DM mit Platz Vier zufrieden sein mussten.

Anders lief es bei Majtie Kolberg! Am Samstag zeigt sie ihre ganz Routine im Vorlauf und gewann kontrolliert und kräftesparend das Rennen in 2:15:52 min.

Am Sonntag war dann aber ein spannendes Finale zu erwarten. Nele Weßel (SCC Berlin) und Alina Schönherr (LAC Erfurt) hatten um wenige zehntel Sekunden die WM-Norm von 2:06,00 min verpasst und wollten zeigen, dass sie auch nach Tampere gehört hätten.

Direkt nach dem Start setzten sich Majtie und Nele an die Spitze des Feldes. 30 Sekunden zeigten die Uhren bei 200 m. Danach wurde das Tempo verschleppt. Nach 65 Sekunden wurde die 400-m-Marke passiert. Beide liefen bis 550 m nebeneinander: Nele innen, Majtie außen. Bei 550 m ergriff Majtie Kolberg die Initiative und startete einen Vorstoß. Nele Wessel und Alina Schönherr versuchten zu kontern, Majtie behauptete aber ihre Position und lief die letzte Kurve an der Spitze des 10 Läuferinnen starken Finalfeldes. Auf der Zielgeraden kam dann der erwartete Angriff von Nele Weßel. Siebzig Meter vor dem Ziel lag die Berlinerin um Zentimeter vorne, Majtie „hielt gegen“. Dann sprinteten beide Brust an Brust dem Ziel entgegen. Auf den letzten zwanzig Metern erwies sich dann Majtie Kolberg als die Stärkere. War es der stärkere Wille oder die bessere Säuretoleranz? Majtie Kolberg lief nach 2:10,85 min als strahlende Siegerin durchs Ziel.

Damit hatte sie alles Saisonziele erreicht: nach dem Hallentitel im Winter folgte jetzt an der Ostsee der zweite Deutsche U20-Meistertitel - und auch das übergeordnete Ziel „WM-Teilnahme mit angemessener Darstellung“ war trotz einiger gesundheitlicher Probleme im Mai erfüllt worden. Bereits 2014 war die Gymnasiastin Deutsche U16-Meisterin über 800 m geworden. Von den damaligen Finalteilnehmerinnen waren vier Jahre später nur noch erschreckend wenige Läuferinnen in Rostock am Start.


Devin Meyrer Deutscher Meister U23 über 5000m

- 05.07.2018

Devin Meyrer ist Deutscher Meister über 5000m

 

In einem kontrollierten Rennen über 5000m wurde Devin Meyrer, LG Kreis Ahrweiler/TuS Ahrweiler am samstagabend Deutscher Meister der U23 in Heilbronn. Devin studiert in Texas/USA an der Barclay-Universität und nutzte einen kurzen Europaaufenthalt für einen Start bei der Deutschen Meisterschaft der U23. Als 20-jähriger gehört er zum jüngeren Jahrgang der Klasse und konnte sich zur älteren Konkurrenz schwer einschätzen. Er hielt sich über den gesamten Rennverlauf im Spitzenfeld auf und machte auf den letzten tausend Metern souverän dieTemposteigerungen der Konkurrenz mit. Die Endzeit von 14:48.99 Min deutet auf ein reines Meisterschaftsrennen hin. Devin, der am Sonntag schon wieder in die USA flog, startet regelmäßig in den USA für seine Universität.  

Im gleichen Rennen erreichte der jetzt für die LG Frankfurt startende Grafschafter Jonas Götte Platz 5. 

 


Majtie Kolberg knackt WM-Norm

- 17.06.2018

Beim „Soundtrack“ in Tübingen unterbot Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) über 800 m mit 2:05,93 min als erste deutsche Athletin die Norm für die U20-Weltmeisterschaften, die vom 10. bis zum 15. Juli in Tampere (Finnland) stattfinden. Die Norm steht bei 2:06,00 min. Knapp hinter Majtie kamen Nele Weßel (SCC Berlin, 2:06,69 min) und Aline Schönherr (LAC Erfurt, 2:07,06 min) ins Ziel. Am nächsten Wochenende fällt in Mannheim die Entscheidung, wer die deutschen Farben in Skandinavien vertreten darf.

Majtie Kolberg zeigt wieder einmal, dass sie dann am schnellsten läuft, wenn es darauf ankommt. Der bisherige Saisonverlauf lief alles andere als geplant. Nach dem sie im vergangen Jahr, dem jüngeren U20-Jahrgang angehörend, sowohl in der Halle als auch im Sommer unter Freiluftbedingungen Deutsche Vizemeisterin werden konnte, schien nach einer Steigerung von 2:10,59 min (2016) auf 2:06,92 (2017) min die WM-Norm von 2:06,00 min kein so ganz großes Hindernis für 2018 darzustellen.

Doch dann verhinderte ein Infekt im Mai zum ungünstigsten Zeitpunkt den geplanten Saisonaufbau. Erste Wettkämpfe verliefen eher enttäuschend, der Gesundheitszustand setzte der Trainings- und Wettkampfplanung die natürlichen Grenzen. So war der Start in Tübingen zunächst als erste Standortbestimmung geplant. Dass dann sofort die WM-Norm im direkten Vergleich mit den stärksten nationalen Konkurrentinnen heraussprang, sorgte für echte Glücksmomente.

Mit ihrer Zeit von 2:05,93 min liegt Majtie Kolberg zur Zeit auf Rang acht in der europäische U20-Jahresbestenliste. Mit dieser Zeit verbesserte sie ihren eigenen Rheinlandrekord und ist nur noch vier zehntel Sekunden vom Rheinland-Pfalz-Rekord (2:05,53 min) von Hanna Klein (damals LCO Edenkogen) entfernt. Hanna Klein erreichte 2017 bei den Weltmeisterschaften der Erwachsenen in London das Finale über 1.500 m.

Wenn das kein gute Ohmen ist …

 


Alle ins Gold

- 03.06.2018

Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. veranstalteten ihr 37. Rotweinturnier

Beim diesjährigen Freiluft-Turnier der Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. haben 52 Starter teilgenommen. Darunter waren auch Schützen aus Belgien und Luxemburg.

Gerhard Janssen, Abteilungsleiter der Bogenschützen, zieht ein positives Fazit: „Wir hatten hervorragendes Wetter für ein gelungenes Turnier. Im Namen des Vereins möchte ich den Gewinnern zu ihren tollen Leistungen gratulieren!“

Gewonnen haben in den jeweiligen Klassen:

Recurve

Schützen: Florian Wolff (615 Ringe, Neuwieder Schützengesellschaft)

Damen: Bärbel Henke (576 Ringe, BSV Hemer)

Jugend: Josephina Reuter (182 Ringe, Remscheider TV)

Senioren: Marcel Viskens (561 Ringe, Arabien Essen (Belgien))

 

Compound

Schützen: Karl-Heinz Jespersen (676 Ringe, KKB Köln)

Damen: Christa Klever (638 Ringe, Solinger SC)

Jugend: Cedric Neumann (662 Ringe, LTG Löwen)

 

Blankbogen/Langbogen

Schützen: Timo Heydasch (519 Ringe, Remscheider TV)

Damen: Silvia Tengler (471 Ringe, LTG Löwen)

 

Das Rotwein-Turnier findet seit 1981 statt. Geschossen werden in zwei Durchgängen je 36 Pfeile auf Zielscheiben in 50 Metern Entfernung. Den Siegern winken neben Pokalen auch einige Flaschen des namensgebenden Ahrweins – vermutlich auch einer der Gründe für die Beliebtheit des Turniers.


Gelungene Auftaktwanderung

- 17.05.2018

Seit Mai 2018 wird im TuS wieder regelmäßig gewandert. Mit unserem engagierten Franz Gemke haben wir einen Wanderführer gefunden, der mit seinen sportlichen Teilnehmern in Zukunft das Ahrtal und die nähere Umgebung zu Fuß erkunden wird.

 

Von der Burg Pyrmont zur Burg Elz

An der ersten Wanderung am 6. Mai von der Burg Pyrmont zur Burg Elz nahmen bereits sieben Personen teil. Mit Fahrgemeinschaften in zwei PKW fuhr die Gruppe am frühen Vormittag zur Burg Pyrmont. Sommerliche Temperaturen und blauer Himmel versprachen perfekte Wanderbedingungen für die ca. 9 km lange Strecke, die überwiegend auf schattigen Waldwegen verlief. Schmale Pfade, kleine Holzbrücken und das ständige angenehme Plätschern des Elzbachs begeisterten die Wanderer. Die Bäume spendeten zwar ausreichend Schatten, aber das frühlingshafte Grün und die noch nicht ganz geschlossenen Laubdecke ließ Raum für fantastische Sonneneinstrahlungen. Besonders beeindruckt zeigte sich die Gruppe von dem plötzlich auftauchenden Panorama der Burg Elz, sobald der Waldweg endete und den Blick auf die Burg freigab. Nach Erreichen der Burg fuhren die Teilnehmer mit dem Pendelbus wieder zum Ausgangspunkt. Nach gemütlicher Einkehr in der Pyrmonter Mühle ging’s wieder zurück ins Ahrtal. Der Wanderführer Franz Gemke freute sich über die durchweg positive Resonanz und plant bereits die nächste Wanderung, die allerdings wesentlich anspruchsvoller sein wird.

Nächster Termin: 03.06.18 Von Walporzheim über den Steinerberg nach Mayschoß und zurück.

 


Aktive Senioren on Tour

- 17.05.2018

Senioren-Freizeit-Sportgruppe auf Wandertour

Mit dem Zug fuhr die Mittwochsgruppe der Senioren des TuS Ahrweiler nach Bad Bodendorf. Nach dem gemächlichen Anfang der Wanderung durch das Kurviertel ging es zum beschwerlicheren Aufstieg des Ahrtalsteigs hinauf in Richtung Feltenturm. Dem Hinweisschild des Babarossaweges folgend, wanderte die Gruppe am Gasthaus Ännchen vorbei entlang des Ahrsteigs in Richtung Löhndorf. Auf dem Weg legten die Senioren einige Pausen ein, um die mitgenommene Stärkung zu verzehren und um den sehenswerten Ausblick über die Orte Westum und Löhndorf zu genießen. Weiter ging es in Richtung Ehlingen zum Winzerhäuschen. Dort wurde zur wohlverdienten Mittagspause eingekehrt. Trotz einsetzender Regentropfen wurde wie geplant der Weg zurück nach Bad Bodendorf zum Winzerfest fortgesetzt. Im Anschluss fuhren die aktiven Senioren wieder mit dem Zug nach Bad Neuenahr zurück. Im Brauhaus ließ die Gruppe den gelungenen Wandertag noch einmal in geselliger Runde Revue passieren. Die Seniorengruppe unter der Leitung von Jacky Renn trainiert mittwochs um 20.00 Uhr (Gymnastik, Koordination usw.) in der Bachemer Sporthalle (Erich-Kästner-Schule). Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.


80jährige aktive TuS Mitgliedschaft - Marli Jahnen

- 23.04.2018

Regelmäßiger Sport hält jung

Marli Jahnen ist seit 80 Jahren im TuS Ahrweiler aktiv

 

Kürzlich bewies wieder eine Langzeitstudie, dass lebenslanger, regelmäßiger Sport jung hält. Zweieinhalb Stunden Gesundheitssport in der Woche reichen dafür aus. Der TuS Ahrweiler macht die Umsetzung leicht. Mit verschiedenen Sportgruppen, in denen Breiten- und Freizeitsport für alle Altersgruppen und Lebensphasen angeboten wird, ist es kein Problem bis ins hohe Alter fit zu bleiben.

Die gemischte Senioren-Gymnastik-Gruppe 75+ ist dafür ein exzellentes Beispiel. Das Alter der aktiven Teilnehmer liegt zwischen 75 und 91 Jahren. Das Durchschnittsalter innerhalb dieser Trainings-Gruppe liegt sogar bei bemerkenswerten 84 Jahren. Diese Senioren-Sportler sind immer fröhlich, motiviert und fit.

In diesem Jahr feiert die Gruppe ein ganz besonderes Jubiläum: Marli Jahnen ist seit sensationellen 80 Jahren aktives TuS Mitglied. Der Ehrenvorsitzende Hermann Terporten, selbst aktiver Sportler in der Gruppe und Übungsleiterin Anne Menzen, freuen sich, die Jubilarin im Kreise der Teilnehmer für ihre besonders langjährige Mitgliedschaft ehren zu dürfen.

Marli Jahnens Einstieg in den TuS Ahrweiler begann 1938 in den Kriegsjahren. Damals waren ihre Lieblingssportarten Leichtathletik, Kugelstoßen und Schwimmen. Die fünffache Mutter legte „nebenbei“ 33 Mal erfolgreich das Goldene Sportabzeichen ab. Neben den bereits genannten Sportarten spielte sie auch gerne Handball. Bis heute ist sie eine aktive und fleißige Sportlerin in der Senioren-Gymnastikgruppe. Außerdem geht sie auch noch gerne wandern. Die sympathische, lebensfrohe Marli Jahnen bestätigt die Theorie, dass man auch mit über 90 Jahren mit Freude an der Bewegung sportlich aktiv sein kann.
Die Gymnastikgruppe trifft sich jeden Montag von 18-19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Ahrweiler, um mit altersgerechter Gymnastik die Beweglichkeit und Koordination zu erhalten und zu fördern. Spiele zur Förderung der Gedächtnisleistung und Reaktionsfähigkeit lockern die strukturierte Trainingseinheit auf.

Neugierig geworden? Der Einstieg ist leicht und nie zu spät. Wenn Sie sich im Kreise Gleichgesinnter eine schöne Stunde in der Woche gönnen wollen, schauen Sie doch einfach mal vorbei. Die Teilnahme ist für TuS-Mitglieder kostenfrei. Nichtmitglieder können selbstverständlich an einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining teilnehmen. Neuzugänge sind herzlich willkommen. Mehr Infos: TuS Ahrweiler 02641/359401 oder www.tus-ahrweiler.de

 


Nachlese Funtastics Casting

- 19.04.2018

Probetraining bei den Funtastics Cheerleadern

Am Freitag den 13. fand ein Casting bei den Funtastics Cheerleadern des TuS Ahrweiler in der Bon Bosco Halle in Bachem statt. Das Datum war keineswegs ein schlechtes Omen. Die Anwärterinnen haben sich gut geschlagen und sind motiviert, bei den Cheerleadern des TUS Ahrweiler einzusteigen.
„Dennoch wünschen wir uns noch mehr Verstärkung für die kommende Saison, damit wir nicht nur durch unsere Performance, sondern auch durch die Gruppenstärke überzeugen können“, so die Trainerin der Cheerleader, Alexandra Weber. Wenn du mindestens 16 Jahre alt bist, Spaß am Tanzen und Stunten in einem tollen Team hast, dann sollten wir uns kennenlernen!
Du bist interessiert und möchtest bei den Funtastics einsteigen? Dann komm kurzfristig zu einem der nächsten Trainings. Wir freuen uns auf dich! Anmeldungen und Auskünfte unter info@alexandra-weber.de

 


Hochkarätiges Boule-Turnier im Ahrstadion

- 19.04.2018

 

Tolle Spiele, gute Organisation und beständiges Wetter! Herz, was willst du mehr?

TuS Ahrweiler - Hochkarätiges Boule-Turnier im Ahrstadion

Das Ahr-Ufer-Turnier der Ahrtal-Bouler (TuS Ahrweiler) erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit. So nahmen auch in diesem Jahr wieder namhafte Spieler an diesem Triplette-Event teil. Unter der Leitung von Lothar und Friedel starteten 34 Mannschaften in den spannenden Wettkampftag. Teilweise nahmen die Teilnehmer sogar bis zu 300 km Anfahrt in Kauf, um bei der Veranstaltung ihr Können zu beweisen. Der Beigeordnete der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler Hans-Jürgen Juchem begrüßte im sonnigen Ahrstadion die zahlreichen Teilnehmer und Gäste und eröffnete sehr unterhaltsame und spannende Boule-Partien. Begonnen wurde um 10:15 Uhr. Nach der Vorrunde, in 4-er Gruppen gespielt, ging es in A, B, C, D, k.o. weiter. Das übersichtliche und effiziente Spielsystem erlaubte einen reibungslosen Spielbetrieb. Kleinere Probleme löste Lothar Thelen als Schiedsrichter in gewohnt ruhiger Manier. In spannenden Begegnungen kristallisierte sich bald heraus, wer die vorderen Plätze in den einzelnen Gruppen belegen würde. Für das leibliche Wohl der Spieler und Gäste sorgen sich bestens Andrea und Gabriele mit ihrem Team. Der Wein, wie an der Ahr üblich, war stets richtig temperiert, der Spießbraten, die Salate, Kuchen und das übrige Essen hausgemacht und einfach lecker. Mit den Finals gegen 18.20 Uhr ging ein gelungener Bouletag zu Ende. Die Sieger und Platzierten freuten sich über die Ehrungen und die zusätzlichen Sachpreise. Herzlichen Dank der TUS-Abteilung Boule an die zahlreichen Helfer und Unterstützer des Turniers: Kreissparkasse, Volksbank, Sparda SW, EDEKA Rudolphi, Metzgerei Ropertz, Brogsitter St.Peter und Weinhaus Kriechel sowie diverse Privatpersonen. Die Teilnehmer spendeten den Ahrtal-Boulern und ihrer verantwortlichen Abteilungsleiterin Marita Viand viel Lob für die freundschaftliche, angenehme Atmosphäre und den rundum gelungen Tag.

Die Platzierungen:

A-Turnier: Robin, Marco und Moritz aus Düsseldorf sur Place

B-Turnier: Angela, Britt und Bernd aus Wattenscheid / Michael, Dirk und Martin aus Heuchelheim

C-Turnier: Jasper, Mihn und Palou aus Bad Godesberg, Bochum und Bad Godesburg

D-Turnier: Die Willis Gerke, Solka und Senkler aus Menden

 


Zielsicher mit Pfeil und Bogen

- 29.03.2018

Simon Bode belegt 3. Platz beim Wacholderturnier

Simon Bode, Schütze des TuS Ahrweiler, konnte am vergangenen Wochenende beim Wacholderturnier in Langscheid den 3. Platz seiner Klasse belegen. In der Klasse "LB2", moderne Lang- und Hybridbögen mit Carbonpfeilen, trennten ihn nur vier Ringe vom Zweitplatzierten. Geschossen auf einem 3D-Parcour mit unbekannten Entfernungen in teils steilem Gelände mit 30 Stationen. Das Turnier ging über zwei Tage.

Am ersten Tag wurde eine 3-Pfeil-Runde mit absteigender Wertung geschossen. Maximal drei Schuss, der erste Treffer des Zieles beendet den Durchgang für den Schützen. Am zweiten Tag gab es eine sogenannten "Hunterrunde": Die Entfernungen zu den Zielen wurden verkürzt, zum Großteil auf jagdliche Distanz (max. 25-30m) und es wurde nur ein Pfeil je Ziel geschossen und gewertet.

Die Outdoor-Bogensaison geht mit dem Frühling wieder los und sie findet als Sport immer mehr Anhänger. Entlang sogenannter 3D-Parcoure schießen die Teilnehmer auf Schaumstoff- bzw. Kunststoff-Figuren. Das Bogenschießen ist ein Sport für Jung und Alt. Man kann schon mit vier Jahren beginnen und den Sport bis ins hohe Alter ausüben. Es ist nicht selten, auf Turnieren Schützen jenseits der 80 Jahre anzutreffen. Der Bogensport bietet sehr viele Facetten von historisch authentischer Ausprägung bis hin zum Hightech-Sportgerät mit Zielsystem und Entfernungsmesser.


Julian Vogel wird Bezirksmeister 2018

- 04.12.2017

70 Bogenschützen kämpfen um Bezirksmeisterschaft

Mit 565 Ringen entschied TuS-Mitglied Julian Vogel die Bezirksmeisterschaft in der Gruppe der Recurveschützen "Herren" für sich.

„Es war toll, so viele gute Schützen zu sehen. Obwohl das die Qualifikation für die Landesmeisterschaft war, war die Atmosphäre entspannt“, so Gerhard Janssen, Abteilungsleiter der Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V.

In der Berufsbildenden Schule schossen am 3. Dezember 2017 70 Bogenschützen aus der Region um den Bezirksmeister-Titel. Gastgebender Verein für Teilnehmer aus der Region Koblenz-Westerwald-Rhein-Ahr-Eifel war der TuS Ahrweiler 1898 e.V.

 

 


Kreismeisterschaften Bogenschießen: Sieben Vereine zu Gast beim TuS Ahrweiler 1898 e.V.

- 05.11.2017

Rund 30 Teilnehmer aus sieben Vereinen der Region haben an der Hallen-Kreismeisterschaft der Bogenschützen teilgenommen. Sie fand statt am gestrigen Sonntag, den 5. November 2017, in der Berufsbildenden Schule (BBS) Bad Neuenahr. Gastgebender Verein war der TuS Ahrweiler 1898 e.V.

„Es war ein sehr schönes Turnier bei sehr freundlicher Atmosphäre. Herzlichen Glückwunsch an alle Kreismeister!“, fasste Gerhard Janssen zusammen. Er ist Abteilungsleiter der Bogenschützen beim TuS.

In den jeweiligen Klassen haben gewonnen:

Recurve

Julian Vogel (TuS Ahrweiler 1898 e.V., 559 Ringe, Herren)

Jennifer Petersen (VfB Polch, 459 Ringe, Damen)

Thomas Dietz (VfB Polch, 523 Ringe, Master-m)

Christel Reußner (Mayener Bogenschützen, 506 Ringe, Master-w)

Erwin Strobel (St. Sebastianus Schützen Mayen, 435 Ringe, Senioren)

Evi Wendler (Saurier BC Altenahr, 460 Ringe, Jugend-w)

 

Compund

Kevin Lanzerath (Saurier BC Altenahr, 553 Ringe, Compound Herren)

Stefanie Anna Gorges (St. Sebastianus Schützen Weibern, 537 Ringe, Compound Damen)

Gerd Nett (St. Sebastianus Schützen Weibern, 561 Ringe, Compound Master-m)

Wilfried Reußner (Mayener Bogenschützen, 541 Ringe, Compound Senioren)

 

Blank-/Langbogen

Tim Hähn (VfB Polch, 329 Ringe, Blank Herren)

Manuel Neihs (St. Sebastianus Schützen Weibern, 375 Ringe, Blank Jugend-m)

 

Eine erfolgreiche Teilnahme an der Kreismeisterschaft qualifiziert die Schützen für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft am 3. Dezember (9-17 Uhr). Dieses Turnier wird ebenfalls vom TuS Ahrweiler in der BBS Bad Neuenahr ausgetragen. Es werden wie auch in den Vorjahren etwa 100 Teilnehmer erwartet.


36. Rotwein-Turnier der TuS-Bogenschützen

- 04.06.2017

Das jährliche Freiluft-Turnier der Bogenschützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. war auch in diesem Jahr wieder sehr gut nachgefragt. Es nahmen 78 Starter aus 27 Vereinen teil. Der „Startschuss“ fiel um 10:30 Uhr. Geschossen wurden in zwei Durchgängen je 36 Pfeile. Die Ziele standen in 50 Metern Entfernung. Die Siegerehrung fand um 15:30 Uhr statt.

„Im Namen des Vereins möchte ich den Gewinnern zu ihren tollen Leistungen gratulieren!“, so Abteilungsleiter Gerhard Janssen. Übergeben wurden die Preise von der Bachemer Weinkönigin Denise Gemke.

Gewonnen haben in den jeweiligen Klassen:

Recurve

  •  Florian Wolff (Schützen, 640 Ringe, Neuwieder SG)
  •  Andrea Lorenz (Damen, 623 Ringe, Artemis Bonn)
  •  Jannik Thomas (Jugend, 520 Ringe, BS Opladen)
  •  Nicole Goerigk (weibl. Jugend, 434 Ringe, Solinger SC)
  •  Gholamali Piramadi (Altersklasse, 607 Ringe, KKB Köln)
  •  Elke Lohkamp (Altersklasse Damen, 576 Ringe, Bogen-Team-Coelln)
  •  Marcel Viskens (Seniorenklasse, 560 Ringe, Arabieren-Essen/Belgien)
  •  Bärbel Henke (Seniorenklasse Damen, 553 Ringe, BSV Hemer)

 

Compound

  • Ronny Schubel (Schützen, 660 Ringe, TuS Kettig)
  • Stefanie Anna Gorges (Damen, 602 Ringe, St. Sebastianus Schützen Weibern)
  • Gert Nett (Altersklasse, 667 Ringe, St. Sebastianus Schützen Weibern)
  • Kerstin Hummitsch (Altersklasse Damen, 632 Ringe, Solingen-SC-95/98)
  • Karl-Heinz Jespersen (Senioren, 625 Ringe, KKB Köln)

 

Blankbogen/Langbogen

  • Christian Breitkopf (Schützen, 541 Ringe, Solingen-SC-95/98)
  • Sonja Lüdcke (Damen, 478 Ringe, BBSC)

„Trocken, nicht zu kalt, nicht zu heiß, kaum Wind. Das Wetter hätte nicht besser sein können!“, freute sich Janssen. „Es war toll, dass wir wieder Schützen aus Belgien zu Gast hatten. Das zeigt, dass unser Rotwein-Turnier überregional bekannt und beliebt ist.“ Ganz Unrecht haben kann er nicht: So mancher Schütze fragte nach der Preisverleihung schon nach dem Anmeldeformular das nächste Jahr.

Das Rotwein-Turnier ist ein Vereins-Turnier (d.h. hier werden keine Ranglisten-Punkte oder ähnliches erworben) und findet seit 1981 statt. In 2016 musste das Turnier aufgrund des schweren Unwetters, infolgedessen der Platz überflutet war, entfallen. Den Siegern winken neben Pokalen auch einige Flaschen des namensgebenden Ahrweins – vermutlich auch einer der Gründe für die Beliebtheit des Turniers.


Bogenschießen: Kreismeister 2017 sind ermittelt

- 22.05.2017

Bei der Kreismeisterschaft 2017 waren mehrere Schützen des TuS Ahrweiler 1898 e.V. erfolgreich

Am gestrigen Sonntag, den 14. Mai, fand die Kreismeisterschaft WA Bogen im Freien 2017 der Bogenschützen statt. Mehrere Bogenschützen des TuS Ahrweiler erlangten Platzierungen auf den vorderen Rängen: Julian Vogel gewann mit 619 Ringen bei den Recurve-Schützen (Herren) den ersten Platz, vor Eugen Kunz (503 Ringe). Norbert Vogel sicherte sich mit 556 Ringen bei den Recurve-Schützen (Herren-Altersklasse) den zweiten Platz. Ralf Hausmann wurde Siebter (530 Ringen).

Abteilungsleiter der TuS-Bogenschützen Gerhard Janssen lobt seine Schützen: „Alle haben heute eine starke Leistung gezeigt, trotz der erschwerten Bedingungen. Es hat während des Turniers immer mehr oder weniger stark geregnet. Und dennoch habe alle so gute Ergebnisse erreicht – super!“

Ausgetragen wurde das Turnier auf dem Trainingsgelände der Bogenschützen Rhein-Ahr-Sinzig e.V.


 
TuS Ahrweiler
Zuklappen
  •  
    TuS Ahrweiler
    •  
      (Ski- und) Spor...
    •  
      Abteilungen
      •  
        Badminton
      •  
        Bogenschießen
        •  
          Anmeldung...
        •  
          BO/Gruppe...
        •  
          Chronik d...
      •  
        Lauftreff Ahr...
        •  
          Chronik d...
        •  
          Marathon/...
      •  
        Lauftreff Neu...
      •  
        Leichtathletik
        •  
          Allgemein...
          •  
            Anti-D...
          •  
            Leitbild
          •  
            Traini...
          •  
            Wer si...
        •  
          LG K AW
        •  
          Rekorde/B...
        •  
          Steckbriefe
          •  
            Athleten
          •  
            Traine...
        •  
          Termine
        •  
          Trainings...
        •  
          Sportabze...
          •  
            Anspre...
          •  
            Sporta...
          •  
            Sporta...
          •  
            Sporta...
      •  
        Rhönradturnen
        •  
          RR/Gruppe...
      •  
        Sportschießen
      •  
        Tennis
      •  
        Tischtennis
      •  
        Triathlon
      •  
        Turnen
      •  
        Volleyball
      •  
        Was ist Boule?
        •  
          Die Ahrta...
        •  
          Ort-Anspr...
    •  
      Allgemein
      •  
        Datenschutz i...
      •  
        Impressum
    •  
      Bankverbindunge...
    •  
      Downloads & Bil...
      •  
        Bilder
        •  
          Allgemein
        •  
          Boule
        •  
          Leichtath...
        •  
          Tischtennis
        •  
          Triathlon
        •  
          Turnen
      •  
        Download
        •  
          Flyer
        •  
          Mitgliede...
        •  
          Satzung u...
        •  
          Versicher...
        •  
          Übungslei...
    •  
      Ferienfreizeit
      •  
        FSJ und BFD i...
    •  
      Fit &Fun
    •  
      Gesundheit, Vor...
      •  
        Gesundheitssp...
      •  
        Prävention
      •  
        Rehabilitation
    •  
      Kurse
      •  
        Selbstverteid...
      •  
        Sportabzeichen
      •  
        Yoga & Fitness
      •  
        Zumba & Tanz
    •  
      Leitbild
    •  
      Senioren
    •  
      Sportstätten
    •  
      Unsere Partner
    •  
      Vorstand
      •  
        Vorstand
      •  
        für deine Nac...
Übersicht
Termine
Mediathek